Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Die BVG bekennt sich zum VBB
geschrieben von Bd2001 
Wir reden hier immer noch von einer niedrigen zweistelligen Zahl, nicht von hunderte oder gar tausende. Und die sollen auch nicht als Polonaise hin­ter­ei­n­an­der­weg durch die Straße fahren. NOx-Belastung durch Linienbusse beträgt am Gesamtverkehr ca. 15%. Dieser Gesamtverkehr hat einem Anteil von ca. 25% Gesamt-NOx-Belastung. Heißt im Umkehrschluß, dass nur ca. 3,75% NOx-Belastung Berlins von Linienbusse (ca. 1.500) verursacht werden.
Quellen: Link

Du willst mir bitte nicht weiß machen, dass ggf. 20 DL ohne zusätzliche funktionierende Twintec-Filter-Anlage Berlins Klima maßlos schädigen werden, reihenweise Berliner krank werden oder gar daran sterben.

Zitat
B-V 3313
Na dann rechne doch mal aus, wie viele Busse in der Spitzenstunde z.B. durch den Wilhelmsruher Damm, durch die Buddestraße, am Rathaus Spandau oder am Hermann-Ehlers-Platz fahren.
Ganz schlechtes Beispiel, am Rathaus Spandau kommen nur noch ganz selten DL vorbei, planmäßig nur der N7, aber Baustellenbedingt auch hier aktuell nicht. Wilhelmsruher Damm ebenso selten, nur an Sonntagen regelmäßig alle 20 Minuten dazwischen VDL, Scania und die neuen C2. Buddestraße auch nur alle 10 Minuten am Tage, sonst mehrheitlich auch Scania, VDL. Rathaus Steglitz liegt Hauptsächlich im Einzugsbereich Hof C, da sollten ja die "jüngeren" DL hingetauscht werden.
Du überlegst das alles nicht zu Ende.

1. Egal ob die Firma pleite ist oder nicht, sie hat ja nicht exklusiv für die BVG produziert. Wenn man gewollt hätte, hätte man (wie die anderen Kunden) eine Lösung finden können. Allerdings ist das bei dermaßen alten Bussen nicht mehr wirtschaftlich tragbar.

2. Würden Busse mit ausgebauter Abgasreinigungsanlage keine Betriebserlaubnis mehr erhalten.

3. Wenn genügend DL vorhanden wären, dann könnte man die auch ohne DL-Ausgleich für die anderen Höfe nach Cicerostraße verbringen. Es gibt keine Linie, auf der ausschließlich DL zugelassen sind.

4. Ich bin in deinem Gedankenspiel schon zu deinen Gunsten davon ausgegangen, dass deine Dreckschleudern den Hof C, trotz der Lage in der Umweltzone, per Ausnahmegenehmigung zumindest anfahren können. Denn Linien wie der M82 oder X83 bräuchten ja keine "sauberen" Busse.

5. Bei deinen Rechenspielchen musst du aber schon bedenken, dass die Busse nicht nur in eine Richtung durch die Buddestraße oder den Wilhelmsruher Damm fahren.

6. Die Spanne zwischen "planmäßig" und der Realität ist weit. So fuhren am letzten Freitag mindestens zwei Doppeldecker am Rathaus Spandau vorbei, das gibt es ja laut dir gar nicht mehr.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
1. Sag ich doch, wenn man gewollt hätte. Hat man aber nicht. Ausbaden dürfen es die Fahrgäste. Bei Wirtschaftlichkeit muss ich lachen, wer 3 Milliarden zusätzlich für E-Busse hat, hat auch ein paar Tausend Euro für eine Umrüstung bzw. Zwischenlösung übrig, bis endlich die neuen ADL geliefert werden. Für Zusatzverkehr am jeglichen Bedarf vorbei (Beispiel 197 zur Dessauer Straße) hat man auch Geld über.
2. Ein Punkt worüber man tatsächlich streiten könnte. Theoretisch versetzt man die Wagen in den Ursprungzustand zurück, und die sind ja immerhin ohne Twintec-Anlage mal zugelassen worden und hatten sicherlich auch eine gültige Typenzulassung.
3. Man hat nicht genügend DL. Das ist doch das Problem. Dass keine Linie nur ausschließlich DL zugelassen ist, ist logisch, aber nicht jede Linie ist damit automatisch für GN zugelassen/geeignet. Und da liegt der Hase im Pfeffer. Ersatz erfolgt dann mit viel zu kleinen Solobussen. Das soll die Verkehrswende sein?
5. Auch das macht den Braten nicht Fett.
6. Das habe ich nicht gesagt bzw. geschrieben. O-Ton "nur noch ganz selten" bedeutet nicht "gar nicht". Mir ist durchaus bewusst, dass Plan und Realität sich unterscheiden können.
Du magst ja bei der Wirtschaftlichkeit laut lachen und Fördermittel für Neubeschaffungen mit laufenden Kosten in einen Topf werfen, das hat aber mit der Realität nichts zu tun. Ja, einige Linien und deren Endstellen sind nicht für Gelenkbusse tauglich. Dann sollte man sich aber eher daran machen, das zu ändern. Wo das nicht relativ zeitnah geht, müssen eben mehr Busse fahren. Die Zusatzleistungen kann man (mit gewissem Vorlauf) umschichten.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Du brauchst mich nicht ganz so Blöde hinstellen. Weiß ich selber, lache aber trotzdem darüber.

Zitat
B-V 3313
Dann sollte man sich aber eher daran machen, das zu ändern. Wo das nicht relativ zeitnah geht, ...
Zeitnah? In Berlin? Jetzt hast du doch ein bisschen Humor bewiesen.

Zitat
B-V 3313
Die Zusatzleistungen kann man (mit gewissem Vorlauf) umschichten.
Wird ja anscheinend nicht gemacht. Bin aber weiterhin der Meinung, dass die Problemlösung nicht sein kann, Fassungstarke Wagen durch viel zu kleine Fahrzeuge zu ersetzen, auch wenn die Takte etwas verdichtet werden. Der M29 fährt schon übrigens alle 5 Minuten, noch mehr EN kann da nicht die Lösung sein. Ausserdem kriegt man damit wieder Probleme mit den Abstellkapazitäten. 2 EN verbrauchem mehr Platz als ein DL. Einfache Physik, da wo ein Körper ist, kann kein zweiter Körper sein. ;)



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.05.2021 20:15 von Barnimer.
Zitat
Barnimer
Weiß ich selber, lache aber trotzdem darüber.

Das zeugt dann eben nicht von Kenntnissen.

Zitat
Barnimer
Zeitnah? In Berlin? Jetzt hast du doch ein bisschen Humor bewiesen.

Ja, auch in Berlin geht zeitnah. Manchmal sogar "über Nacht". Als Beispiel wäre da die Endhaltestelle Freudstraße zu nennen. Jahrelang für Gelenkwagen gesperrt, schickte man - ohne bauliche Veränderungen - einen Gelenkwagen mit einem Busfahrer hin, der fahren konnte. Zack - war die Endhaltestelle freigegeben. Deine Umrüstungsarie ginge jedenfalls nicht unbedingt schneller.

Zitat
Barnimer
Bin aber weiterhin der Meinung, dass die Problemlösung nicht sein kann, Fassungstarke Wagen durch viel zu kleine Fahrzeuge zu ersetzen, auch wenn die Takte etwas verdichtet werden. Der M29 fährt schon übrigens alle 5 Minuten, noch mehr EN kann da nicht die Lösung sein.

Nun werden ja nicht alle Linien, wo DL verkehren, im 5 Minuten-Takt bedient.

Zitat
Barnimer
Ausserdem kriegt man damit wieder Probleme mit den Abstellkapazitäten. 2 EN verbrauchem mehr Platz als ein DL. Einfache Physik, da wo ein Körper ist, kann kein zweiter Körper sein. ;)

Das gilt dann aber auch für Werkstatt, nicht wahr? Ein Mitarbeiter, der aus einem abgeranzten Bus die Abgasfilteranlage ausbauen soll, um dessen "Leben" für einige Wochen zu verlängern, der kann sich um keinen anderen Bus kümmern...
Wie man das Platzproblem lösen könnte, hat die BVG ja gerade bewiesen.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Nicht nur das VBB-Logo ist neu. Bei Facebook sah ich heute einen neuen "Berlin"-Aufkleber frontseitig auf einer Straßenbahn als Nachfolger des " be Berlin"
Zitat
GraphXBerlin
Nicht nur das VBB-Logo ist neu. Bei Facebook sah ich heute einen neuen "Berlin"-Aufkleber frontseitig auf einer Straßenbahn als Nachfolger des " be Berlin"

Richtig. Fahrzeuge die neu beklebt werden erhalten neben dem VBB-Logo auch an der Front den neuen "Berlin"-Aifkleber. Die "be Berlin" aufkleber wurden schon seit einigen Monaten nicht mehr erneuert und ersatzlos abgemacht.
Es haben auch noch Tatras den "Berlin"-Aufkleber bekommen. Hier 6122 am Tag seiner Abreise am 13.04.:


(Foto StefanB)
Warum haben die KT4D vor dem Verkauf ins Ausland noch den Aufkleber für den Herkunftsort bekommen?
Das ist nur ein Witz. Es fehlt neben dem "Berlin" noch der Berliner Bär. Da hat sich schlicht jemand einen Spaß gemacht.
Hallo zusammen,

habe heute das erste Mal das VBB Logo auf BVG-Bussen bemerkt. Täuscht der Eindruck, dass sich die BVG damit so rein iconisch von Berlin ab- und dem VBB zuwendet? Jedenfalls wandert der Berliner Bär ein Rad nach hinten.



3469 (Lankwitz 09.09.2021)


Und auch ganz nach vorn. Zusammen mit einem dezenten Hinweis auf unsere kleine Gemeinde. Offenbar wird versucht, damit Spuren vergangener Zeiten zu überdecken. Warum eigentlich? Zumal der neue Schick nicht immer die Größe des Alten erreicht.





Der VDL 2355 hat nun das BVG-Logo vor und hinter den Vorderrädern.



2355 (Lankwitz 09.09.2021)


Der von mir vor zwei Wochen gezeigte Ebus 1923 hatte dagegen weder ein BVG Logo noch zeigte er das beBerlin.



1923 (Lichtenberg 23.08.2021)


Gruß
Micha


Das BVG-Logo an 1923 ist doch zwischen vorderer Tür und Vorderachse vorhanden?

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Meine ich auch dort dezent erahnen zu können. ;-)
Mit 3469 hast du dir ja genau einen Wagen rausgesucht, wo es falsch gemacht wurde.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen S-Bahn/BVG) 1868-2021
Zitat
B-V 3313
Das BVG-Logo an 1923 ist doch zwischen vorderer Tür und Vorderachse vorhanden?

Oh ja. Hätte mal auch noch die darauf nachfolgenden Bilder der Serienaufnahme anschauen sollen.




Gruß
Micha


Inzwischen ist ja überall der neue "Berlin"-Aufkleber drauf. Aber manchmal schimmert doch noch ein wenig "beBerlin" durch:



4659 auf der Linie M46 (Sachsendamm Ecke Hedwig-Dohm-Straße am 05.01.2022)


Greuß
Micha


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen