Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Südliche S 2: SEV vom 24. Juni bis 9. August 2021
geschrieben von Marienfelde 
Vorab ein Link zur Deutschen Bahn: [www.deutschebahn.com]

In den "großen Ferien" steht also die lange herbeigesehnte nächste Vollsperrung der S-Bahn zwischen Priesterweg und Blankenfelde, u.a. für die Verlegung der S-Bahn in die westliche Endlage, die EÜ Säntisstraße, den Bau des Behelfsbahnsteigs in Lichtenrade, der weiteren "Verlärmschutzwandung" und Kabelarbeiten, an.


Der SEV wird diesmal so gestaltet:

"Zwischen Blankenfelde und Priesterweg wird Ersatzverkehr mit Bussen auf drei Linien eingerichtet:

• S2X Blankenfelde - Mahlow - U-Bf. Alt-Mariendorf - Priesterweg
• S2A Blankenfelde - Mahlow - Lichtenrade - Marienfelde - Attilastraße - Priesterweg
• S2B Lichtenrade - Lankwitz - Priesterweg

Mit dem Bus S2X besteht am U-Bf. Alt-Mariendorf Übergang zur U6. Die Buslinie S2B verbindet Lichtenrade mit dem S-Bahnhof Lankwitz, wo auf die zusammen im 10-Minutentakt verkehrenden S-Bahn-Linien S25 und S26 umgestiegen werden kann."

Neben der alles erschließenden, aber langsameren Lokalbuslinie S2A, die z.B. auch an der Buckower Chaussee hält (Buslinien X 11 und M 11) gibt es wieder eine schnellere Linie S2X, die Fahrgästen aus Blankenfelde, Mahlow (und auch "etwas" Lichtenrade) die Möglichkeit eröffnet, "zügiger" (oder "bussiger"?) zum U-Bhf. Alt-Mariendorf und zum S-Bf Priesterweg zu gelangen.

Neu ist die Idee, mit einer Linie S2B Fahrgäste aus Lichtenrade zum S-Bf Lankwitz zu befördern, wobei sinnvollerweise auch am Busknoten Lankwitz, Kirche gehalten und schließlich weiter zum Priesterweg gefahren wird.

Mir graust vor dem Ersatzverkehr, aber dennoch ein Lob an die S-Bahn für den SEV - auch für die zunehmende Kooperation mit der BVG.

Einen schönen Freitag wünscht Euch
Marienfelde



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.06.2021 10:09 von Marienfelde.
Hallo Marienfelde,
ich kann verstehen, dass es dir vor dem SEV graust, und schließe mich dem Lob an! Von solchen S-Bahn-SEV's konnte man im Süden früher nur träumen.

Einen guten Nebeneffekt hat die Sache für die Lankwitzer, Leute aus Lichterfelde Süd/ Osdorfer Str. und Teltow Stadt: die S26 wird während dieser Zeit voraussichtlich nicht, wie sonst bei irgendwelchen Störungen nördlich von Priesterweg üblich, als erstes eingestellt (Leute aus Lichterfelde Ost können bei Störungen bzw. 20-Minuten-Takt nur durch die S25 immerhin alternativ die Regionalbahn nach Südkreuz, Potsdamer Platz, Hbf., usw. benutzen).

Wir haben ja neulich an die Zeiten erinnert, als der Süd-Ast nach Lichterfelde Süd von den Fahrgastzahlen her, neben der Wannseebahn, der stärkste der Nordsüdbahn war. Nach der Wiedereröffnung dieses Astes sind wegen der ständigen Unregelmäßigkeiten (Einstellungen der S26) sicher viele Fahrgäste wieder vergrault worden. Wegen Unregelmäßigkeiten, die so gut wie nie auf diesem Ast entstanden sind.

Schönen Freitag noch!

Herzliche Grüße von
'Möckernbrücke'
Dipl.-Fahrgast h.c.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.06.2021 15:43 von Möckernbrücke.
Das war damals bei der S45 noch schlimmer (Zug- und Personalmangel), damals pendelte ich nach Schönefeld und habe mich zur Reisezeit im Sommer sehr über die volle S9 "gefreut", samt fast täglicher Kontrollen wegen dem dämlichen C-Bereich. Aber das gehört nicht hierher.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.06.2021 19:45 von Nordender.
Die Regio Strecke nach Südkreuz dürfte ausgelastet sein. Aber den RE7 nach Friedrichstraße verstärken ist keine Option?
Zitat
Nordender
Das war damals bei der S45 noch schlimmer (Zug- und Personalmangel), damals pendelte ich nach Schönefeld und habe mich zur Reisezeit im Sommer sehr über die volle S9 "gefreut", samt fast täglicher Kontrollen wegen dem dämlichen C-Bereich. Aber das gehört nicht hierher.

Du sagst es, meine Rede von vor einiger Zeit.

Herzliche Grüße von
'Möckernbrücke'
Dipl.-Fahrgast h.c.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.06.2021 21:22 von Möckernbrücke.
Wobei da im Süden auch oft einzelne Umläfe der S25 bis Potsdamer Platz zurückgezogen werden, damit der Hennigsdorfer Ast gehändelt werden kann, so dass in Lichterfelde (Süd/Ost) nur die S26 übrig bleibt.

Die S26 bekommt für die Bauarbeiten aber nicht zufällig 3/4-Züge?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen