Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen *im* Juli 2021
geschrieben von B-V 3313 
Aus der MAZ:

Ab Montag wird beim ViP in den Bussen die Vordertür wieder geöffnet und damit auch der Vordereinstieg verpflichtend. Tickets gibt es nachwievor und sowieso am Automaten im Bus.
Wozu sollen alle vorne Einsteigen, wenn der Automat hinten ist?

—————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————

#freeAssange
Naja in der Theorie zur Sichtkontrolle. Und wer kein Ticket hat, muss halt direkt zum Fahrkartenautomat meist gleich neben der Fahrerecke.
Das ist aber leider eine graue Theorie, die auch nicht vor schwarzem Fahren schützt.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
der Automat ist aber in Laufrichtung von Tür 1 zu Tür 2. Also wenn vorne und hinten eingestiegen wird, behindert man sich gegenseitig.
Damit alles seine Ordnung hat und weil die Leute sich reklamiert haben. Der Link zu Bauarbeiten am Walther-Schrieber-Platz 25/06 - 08/08.2021. [www.bahninfo-forum.de]

IsarSteve
Muss nochmal wiederholen:

Ist es denn so unverständlich aktuelle Geschehen einfach in den aktuellen Beitrag einzufügen?
Mag ja sein, dass die Baumaßnahme im Juni begonnen hat, aber der Beitrag heißt nicht Baumaßnahme U9... sondern Kurzmeldungen Juni.
Und am 21.JULI dann da weiter zu posten, kann ja mal passieren, dass dann aber auch noch zu verteidigen?

Jetzt fing noch einer an ein Thema aus 2014 herauszukramen...



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.07.2021 22:48 von Nahverkehrsplan.
Zitat
B-V 3313
Gebaut werden sollte der Turm am Scholzplatz, dann kam "nur" der Sendemast.Link

Gibt es denn da keinerlei historische Aufzeichnungen, so daß man sich auf einen Zeitungsartikel vom 10.02.3922 berufen muß?


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Nahverkehrsplan
Jetzt fing noch einer an ein Thema aus 2014 herauszukramen...
`

Seit wann gilt das denn hier als verpönt?


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Nahverkehrsplan
Muss nochmal wiederholen:

Ist es denn so unverständlich aktuelle Geschehen einfach in den aktuellen Beitrag einzufügen?
Mag ja sein, dass die Baumaßnahme im Juni begonnen hat, aber der Beitrag heißt nicht Baumaßnahme U9... sondern Kurzmeldungen Juni.
Und am 21.JULI dann da weiter zu posten, kann ja mal passieren, dass dann aber auch noch zu verteidigen?

Jetzt fing noch einer an ein Thema aus 2014 herauszukramen...


Oh je.. es war eine Kurzmedungen.. Sehr Kurz..

Bist du auch zufällig der Admin der mir meine PNs gelöscht hat?

IsarSteve
Es sollte sich nicht nur auf deinen Beitrag beziehen, sorry. Du warst ja nicht der einzige... und als noch am 21.07. gepostet wurde, hat es mir doch etwas gereicht als einfacher User. xD
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
B-V 3313
Gebaut werden sollte der Turm am Scholzplatz, dann kam "nur" der Sendemast.Link

Gibt es denn da keinerlei historische Aufzeichnungen, so daß man sich auf einen Zeitungsartikel vom 10.02.3922 berufen muß?

Wie kommst du auf diese Jahreszahl?
Tippfehler, vermutlich meinte er 1922.
Zitat
Henning
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
B-V 3313
Gebaut werden sollte der Turm am Scholzplatz, dann kam "nur" der Sendemast.Link

Gibt es denn da keinerlei historische Aufzeichnungen, so daß man sich auf einen Zeitungsartikel vom 10.02.3922 berufen muß?

Wie kommst du auf diese Jahreszahl?

Das frage ich mich jetzt auch, es muß natürlich der 10.02.3923 sein.
Da die Zeitung über 1961 Jahre Mauerbau berichtet und Ereignisse des 10. Februar beschreibt, kann es natürlich nicht das Jahr 3922 sein, da die Mauer ja erst am 13. August errichtet worden ist.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
J. aus Hakenfelde
Tippfehler, vermutlich meinte er 1922.

Wie soll das denn gehen? Die Mauer wurde doch erst 1961 erbaut.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
BVG Pressemitteilung

Berlin, 23. Juli 2021



Gebündelte Power

Die Berliner Verkehrsbetriebe erneuern in der Zeit von Montag, den 26. Juli 2021 bis Montag, den 11. Oktober 2021 umfangreich die Straßenbahnanlagen im Bereich Antonplatz sowie Berliner Allee. Neben Gleis- und Fahrleitungsarbeiten werden elastische Gleisbettmatten verbaut. Diese haben das Ziel den Körperschall zu reduzieren und Erschütterungen in den Gebäuden zu verringern. Die gesamten Arbeiten erfolgen in zwei Bauabschnitten.

Von Montag, den 26. Juli 2021, zirka 4:30 Uhr, bis Montag, den 23. August 2021, zirka 4:30 Uhr, startet der erste Bauabschnitt in der Berliner Allee zwischen Antonplatz und Rossinistraße. Neben zirka 100 Meter neuen Gleisen, werden knapp 1000 Meter Kabel und Stromleitungen verlegt und Fahrleitungen erneuert. Durch den Einbau neuer Weichen erhält der Abschnitt einen zweigleisigen Abzweig. Die Straßenbahnlinie M4 ist nicht wie gewohnt unterwegs. Als Ersatz sind barrierefreie Busse zwischen Greifswalder Straße/Danziger Straße und Sulzfelder Straße im Einsatz.  

Im zweiten Bauabschnitt von Montag, den 23. August 2021, zirka 4:30 Uhr, bis Montag, den 11. Oktober 2021, zirka 4:30 Uhr, geht es in der Berliner Allee zwischen Antonplatz bis Indira-Gandhi-Straße weiter. Neben neuen Gleisanlagen werden auch die Signalanlagen modernisiert. Des Weiteren erhält der Antonplatz neue Weichen. In Richtung stadteinwärts wird die Haltestelle Albertinenstraße erneuert und verlängert. Die Straßenbahnlinien M4, 12 und M13 sind nicht wie gewohnt unterwegs. Ein barrierefreier Ersatzverkehr mit Bussen ist zwischen Sulzfelder Straße und Antonplatz im Einsatz.  

Um den Betrieb zwischen dem ersten und dem zweiten Bauabschnitt umstellen zu können, werden am 22. August 2021 die Fahrleitungen angepasst und Fugen- sowie Markierungsarbeiten durchgeführt. In der Zeit von zirka 07:00 Uhr bis zirka 24:00 Uhr sind die Straßenbahnlinien M4, M13 und 12 nicht wie gewohnt im Einsatz. Ein barrierefreier Ersatzverkehr mit Bussen ist für die Linie M4 zwischen Greifswalder Straße/ Danziger Straße und Sulzfelder Straße unterwegs. Für die Linie M13 stehen Fahrgästen ebenfalls Busse zwischen Prenzlauer Allee/ Ostseestraße und Gounodstraße zur Verfügung.



-----



Mit freundlichen Grüßen

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
Harald Tschirner
Zitat
BVG Pressemitteilung
werden auch die Signalanlagen modernisiert.

Hoffentlich werden die Signalanlagen dahingehend modernisiert, daß das oft allgegenwärtige 'A' abfahren bedeutet.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat

"Alter Köpenicker am 23.7.2021 um 14.19 Uhr:

Hoffentlich werden die Signalanlagen dahingehend modernisiert, daß das oft allgegenwärtige 'A' abfahren bedeutet.

Dazu müsste aber ersteinmal die "BOStrab" bzw. die darin definierten Signale geändert werden. ;-)

Viele Grüße, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Zitat
Mike485
Es ist aber auch furchtbar, dass der Fahrgast auf einen Blick sieht, dass man mit der U-Bahn nicht zum Rathaus Steglitz kommt. Wenn man sonst keine anderen Sorgen hat, als was mal Positives wieder schlecht zu reden. ;)

Dieselbe BVG übrigens, die sich damit beschäftigt, Aushänge zu machen, die niemand sieht, aber nicht in der Lage ist, Fahrgäste zu informieren, dass die Züge am Potsdamer Platz nicht halten - Foto heute.

Manuelle BVG-Information versus Digital... Was passiert, wenn man schwerhörig ist? Barrierefrei ist es nicht.

IsarSteve


Das ist dieselbe BVG die auch bei einseitigen Bahnsteigsperrungen, den haltenden Zug als nicht haltend angekündigt.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen