Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Neuer Anlauf für die Wiederöffnung des Vordereinstiegs und Einführung des bargeldlosen Fahrscheinverkaufs beim BUS
geschrieben von der weiße bim 
Auch das wurde schon gemeldet.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Die "Bitte tragen sie stets eine FFP2 Maske / please wear a FFP2 mask" wurde auch gleich durch den Hinweistext ersetzt,
dass man jetzt auch wieder vorne einsteigen darf per bargeldlosen Fahrscheinverkauf und Fahrgäste mit Monatskarten/Tickets weiterhin hinten einsteigen dürfen.
Zitat
Zektor
Die "Bitte tragen sie stets eine FFP2 Maske / please wear a FFP2 mask" wurde auch gleich durch den Hinweistext ersetzt,
dass man jetzt auch wieder vorne einsteigen darf per bargeldlosen Fahrscheinverkauf und Fahrgäste mit Monatskarten/Tickets weiterhin hinten einsteigen dürfen.

Zumindest bei allen Bussen, die in der letzten Nacht auf ihrem Betriebshof eine ausreichende WLAN-Verbindung für das Update hatten.
Die Ansage erfolgt mit einer seriösen Männerstimme auf Deutsch und gleich anschließend in englischer Sprache. Anscheinend steht die inzwischen allgegenwärtige Ansageperson kurzfristig nicht zur Verfügung.
Nach etwa einer Woche soll aber wieder die Maskierungspflicht angesagt werden.

so long

Mario
Zitat
Zektor
Die "Bitte tragen sie stets eine FFP2 Maske / please wear a FFP2 mask" wurde auch gleich durch den Hinweistext ersetzt,
dass man jetzt auch wieder vorne einsteigen darf per bargeldlosen Fahrscheinverkauf und Fahrgäste mit Monatskarten/Tickets weiterhin hinten einsteigen dürfen.

The 'a' was missing. Das 'a' fehlte in diesem Satz und es klang falsch. //please wear FFP2 mask.

Was die Stimme betrifft. Ansagestimmen sollten mindestens vertrauenswürdig klingen... diese neue tut es nicht.

Die aktuelle englischen Ansagen am Walther-Schreiber- Platz:in sind schmerzhaft.

IsarSteve



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.07.2021 21:36 von IsarSteve.
Sehr professionell, weil gut klingend, finde ich die weibliche Stimme in den 483/484 Zügen. Die sollte sich die S-Bahn mal einkaufen!

*******
Beachten Sie die 3G-Regeln: Gelesen, gelacht, geantwortet.
Zitat
Zektor
Die "Bitte tragen sie stets eine FFP2 Maske / please wear a FFP2 mask" wurde auch gleich durch den Hinweistext ersetzt,
dass man jetzt auch wieder vorne einsteigen darf per bargeldlosen Fahrscheinverkauf und Fahrgäste mit Monatskarten/Tickets weiterhin hinten einsteigen dürfen.

Die habe ich heute auch gehört. Besonders lustig, wenn der Fahrer eben dieses Busses die erste Tür stur geschlossen hält und nur auf die zweite zeigt. Das andere Extrem, dass der Busfahrer darauf besteht, dass vorn eingestiegen wird, hatte ich wiederum gestern. Irgendwie wäre es toll, wenn mal einheitliche Regeln nicht nur angesagt, sondern auch durchgesetzt würden.
Zitat
Logital
Sehr professionell, weil gut klingend, finde ich die weibliche Stimme in den 483/484 Zügen. Die sollte sich die S-Bahn mal einkaufen!

Absolut. Ich kam zwar noch nie (bewußt) in den Genuß, eine:n gebürtige:n British-English-Speaker:in zu hören; so wie sie es spricht, stell ich mir ein schönes English vor.
Zitat
Mike485
Zitat
Logital
Sehr professionell, weil gut klingend, finde ich die weibliche Stimme in den 483/484 Zügen. Die sollte sich die S-Bahn mal einkaufen!

Absolut. Ich kam zwar noch nie (bewußt) in den Genuß, eine:n gebürtige:n British-English-Speaker:in zu hören; so wie sie es spricht, stell ich mir ein schönes English vor.

100% Zustimmung. Diese Ansagen könnt ich mir dauerhaft anhören, wenngleich ich auch den bisherigen Englisch-Ansager nicht schlecht finde :-) Beachtlich: Unter anderem für die Corona-Durchsagen ("protection against infection") wurden von beiden Sprechern Ansagen geordert, statt auf eine einheitliche Stimme umzustellen.
Nicht zu vergessen: Sie ist gebürtige Südafrikanerin ;-)

Zur neuen Vordereinstiegs-Ansage: Ich bin froh, dass (notgedrungen?) auf den bewährten Hinweis-Ansager zurückgegriffen wurde. Die TTS-Philippa (plies wehr än Eff-Eff-Pi Tu Mesk") hätte sich spätestens auf Englisch sicher in grausligem Denglisch verhaspelt.
Zitat
FlO530
Eff-Eff-Pi Tu Musk")

...das ist bestimmt die Schwester vom Elon...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.07.2021 08:55 von PassusDuriusculus.
Zitat
FlO530
Zur neuen Vordereinstiegs-Ansage: Ich bin froh, dass (notgedrungen?) auf den bewährten Hinweis-Ansager zurückgegriffen wurde. Die TTS-Philippa (plies wehr än Eff-Eff-Pi Tu Mesk") hätte sich spätestens auf Englisch sicher in grausligem Denglisch verhaspelt.

Stimmt, die Ansage war echt gruselig. So viel falsches in einem Satz: "an FFP2 'mäsk'" statt "a FFP2 'maask'" - dass da aber auch niemand drüber hört?!
Aber es heißt doch

a filtering face piece
aber
an FFP2-mask ("eff-eff..")

genau wie es
a ufo ("jufo")
und
an ultimate sthg...

heißt.

Oder?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.07.2021 12:18 von PassusDuriusculus.
Zitat
VBB/HVV
Stimmt, die Ansage war echt gruselig. So viel falsches in einem Satz: "an FFP2 'mäsk'" statt "a FFP2 'maask'" - dass da aber auch niemand drüber hört?!

Darüber habe ich auch nachgedacht, als mir das erste Mal diese Ansage zu Ohren kam. Ein 'n' wird an den unbestimmten Artikel a angehängt, wenn ein Vokal folgt. Es folgt zwar der Konsonant F, in der Aussprache jedoch ein E ("eff"). Ich kam jedenfalls mit mir überein, daß "an eff eff pie tu mask" richtig ist, weil "a eff eff pie tu mask" holprig, stolprig klingt, was ja durch das Anhängsel 'n' gerade verhindert werden soll.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
A mask oder
A FFP2-Maske /An FFP2-Maske sind alle ok, aber in dem Fall wurde kein Artikel verwendet: "Please wear FFP2 mask".

Nicht nur die BVG, auch die englische Bordansage der S-Bahn klingt etwas 'mürrisch' Er hört sich langsam wie Onkel Werther in der TV-Werbung an. Man kann sogar hören, dass er seine Hausschuhe ausgezogen hat...

Dieses leidige Thema nimmt kein Ende. Für Englischsprachige ist es egal, ob es ein amerikanischer, kanadischer, englischer, südafrikanischer, australischer, neuseeländischer, karibischer, hongkongscher, London or Cornwall Dialekt ist. Die Hauptsache ist, dass die Wörter richtig und verständlich aneinandergereiht sind, ohne Doppelbedeutungen: "Please leave the train here" oder noch schlimmer "During the ride".

Ich habe keine Ahnung, warum die BVG nicht eine Persönlichkeit mit einer guten Stimme, vielleicht einen Schauspieler, dafür gewinnen kann. Daniel Craig, Benedikt Cumberbatch vielleicht... oder auch einen deutschen Schauspieler mit einer guten Sprechstimme. Wäre ein guter Marketingpunkt. Stattdessen haben wir diese Ansagen von Leuten, die unsicher klingen, ob das, was sie sagen, richtig ist.

ediT: Ich habe vergessen, irisch oder indisch zu den Dialekten hinzuzufügen.

IsarSteve



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.07.2021 08:17 von IsarSteve.
Zitat
VBB/HVV
Zitat
FlO530
Zur neuen Vordereinstiegs-Ansage: Ich bin froh, dass (notgedrungen?) auf den bewährten Hinweis-Ansager zurückgegriffen wurde. Die TTS-Philippa (plies wehr än Eff-Eff-Pi Tu Mesk") hätte sich spätestens auf Englisch sicher in grausligem Denglisch verhaspelt.

Stimmt, die Ansage war echt gruselig. So viel falsches in einem Satz: "an FFP2 'mäsk'" statt "a FFP2 'maask'" - dass da aber auch niemand drüber hört?!

Sorry, wenn ich das so sagen muss, nimm es nicht persönlich, aber gut, dass du nicht korrekturgehört hast ;)

Natürlich ist an FFP2 richtig.
Es heißt an FFP2, weil es um eine flüssige Aussprache geht, also än eff eff pi tu und nicht ä eff eff pi tu. Genauso heißt es beispielsweise auch an hour, also än auer und nicht ä auer. Im Gegensatz dazu heißt es z.B. a uniform, also ä juniform und nicht än juniform.

Natürlich ist auch mäsk richtig, also genauso richtig wie maask.
Es ist eben nicht definiert, welches English verwendet werden soll und maask ist British English und mäsk ist American English. Im Australien English ist sogar beides möglich.
Zitat
Wutzkman
Zitat
VBB/HVV
Zitat
FlO530
Zur neuen Vordereinstiegs-Ansage: Ich bin froh, dass (notgedrungen?) auf den bewährten Hinweis-Ansager zurückgegriffen wurde. Die TTS-Philippa (plies wehr än Eff-Eff-Pi Tu Mesk") hätte sich spätestens auf Englisch sicher in grausligem Denglisch verhaspelt.

Stimmt, die Ansage war echt gruselig. So viel falsches in einem Satz: "an FFP2 'mäsk'" statt "a FFP2 'maask'" - dass da aber auch niemand drüber hört?!

Sorry, wenn ich das so sagen muss, nimm es nicht persönlich, aber gut, dass du nicht korrekturgehört hast ;)

Natürlich ist an FFP2 richtig.
Es heißt an FFP2, weil es um eine flüssige Aussprache geht, also än eff eff pi tu und nicht ä eff eff pi tu. Genauso heißt es beispielsweise auch an hour, also än auer und nicht ä auer. Im Gegensatz dazu heißt es z.B. a uniform, also ä juniform und nicht än juniform.

Natürlich ist auch mäsk richtig, also genauso richtig wie maask.
Es ist eben nicht definiert, welches English verwendet werden soll und maask ist British English und mäsk ist American English. Im Australien English ist sogar beides möglich.

Das passiert, wenn man, statt eine professionelle Agentur zu beauftragen, die Dinge zu Hause, über den Gartenzaun, organisiert.

Die vermeintliche Ersparnisse werden durch das wiederholte Ausprobieren wieder zunichte gemacht.

IsarSteve



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.07.2021 10:27 von IsarSteve.
Ich finde die temporäre Stimme der Ansage zwecks Vordereinstieg angenehmer als die aktuelle BVG-Stimme in den BV Bussen und Bahnen.

Warum stellt man nicht diverse Stimmen zur Wahl und lässt die Kundschaft entscheiden?
Und dann lässt man so lange wählen, bis das Ergebnis passt?

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
B-V 3313
Und dann lässt man so lange wählen, bis das Ergebnis passt?

Man kann es auch wie bei den Sitzen machen und die Kunden dürfen zwischen Pest und Colera wäöen.
Zitat
Bd2001
Zitat
B-V 3313
Und dann lässt man so lange wählen, bis das Ergebnis passt?

Man kann es auch wie bei den Sitzen machen und die Kunden dürfen zwischen Pest und Colera wäöen.


Vermutlich kann man bei den Sitzen durch unbequemere Modelle Geld sparen. Bei den zur Verfügung stehenden Stimmen dürften die Unterschiede nicht unbedingt so groß sein.

Man könnte da ja eine Art Castingshow "The Voice of BVG" daraus machen. Wozu hat man denn das Berliner Fenster? Ok, das hat keinen Ton, aber wenn man das mit den Ansagen kombinert, dann könnte man sogar einen Wettbewerb durchführen.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
Nemo
Zitat
Bd2001
Zitat
B-V 3313
Und dann lässt man so lange wählen, bis das Ergebnis passt?

Man kann es auch wie bei den Sitzen machen und die Kunden dürfen zwischen Pest und Colera wäöen.


Vermutlich kann man bei den Sitzen durch unbequemere Modelle Geld sparen. Bei den zur Verfügung stehenden Stimmen dürften die Unterschiede nicht unbedingt so groß sein.

Man könnte da ja eine Art Castingshow "The Voice of BVG" daraus machen. Wozu hat man denn das Berliner Fenster? Ok, das hat keinen Ton, aber wenn man das mit den Ansagen kombinert, dann könnte man sogar einen Wettbewerb durchführen.

Die Idee ist gut. Aber die Geschichte ist gelaufen. Die werden jetzt nicht nochmal jemanden alles einsprechen lassen.

*******
Beachten Sie die 3G-Regeln: Gelesen, gelacht, geantwortet.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen