Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Bauvorhaben in 2022 bei U-, S- und Straßenbahn im Bestandsnetz
geschrieben von Arnd Hellinger 
Gibt es schon irgendwelche Ankündigungen, welche größeren Bauvorhaben (Grunderneuerungen, Aufzugseinbauten, ESTW...) im Bestandsnetz von BVG und S-Bahn (DB StuS/Netz) für 2022 in welchen Zeiträumen wo vorgesehen sind?

Es geht nicht um Neubauten wie S21, Turmstraße oder "Verkehrslösung Schöneweide", sondern z. B. um die Treskowallee/Osttangente südlich Traberweg oder noch fehlende Aufzüge/Rampen bei U- und S-Bahn...

Viele Grüße
Arnd
Südlich Traberweg wird es nicht vor Mitte nächsten Jahres los gehen.
U6:
Schon im Januar geht das U-Bahn-Baujahr 2022 los.
Für die Rückverschwenkung des Fahrwegs nach Tegel wird der Betrieb zwischen Rehberge und Wedding ab 7. Januar für drei Wochen unterbrochen und durch Busverkehr ersetzt. Auch die Hauptwerkstatt Seestraße ist nur zu zwei definierten Zeitfenstern per Lokfahrt erreichbar. Da der Bahnsteig stadtauswärts aber noch nicht ganz fertig ist, werden anschließend die Züge Richtung Tegel dort ohne Halt durchfahren, wahrscheinlich bis Ende März.
Schon Ende Februar wird die Linie nochmals zwischen Reinickendorfer Str. (oder Wedding) und Schwartzkopffstraße zur Erneuerung des Gleiswechsels für zwei Wochen geteilt.
Die Dammsanierung Schumacherplatz - Tegel fängt nach derzeitiger Lage der Vorbereitungen erst Ende November an. Bis 2024 ist Schumacherplatz wie vor 1958 der nördliche Endpunkt der U6.

U1+U2:
Im Kleinprofil liegt der Schwerpunkt am westlichen Ende wegen des Neubaues der Fußgängerbrücke am Bahnhof Olympia-Stadion und allerhand Gleiserneuerungen in deren Bereich. Ab Theo-Heuss-Platz fahren dann nur noch Züge von und zur Betriebswerkstatt Grunewald. Voraussichtlich wird das Linienende von Mitte März bis Ende Mai und nochmals von November bis März 2023 deshalb zum Heussplatz verlegt, die Reststrecke mit Bussen bedient. Auch im zentralen oberirdischen Bereich der U2 wird es zu Einschränkungen kommen. In zwei Etappen (Mitte August bis Ende September sowie im November enden die Züge von Pankow am Gleisdreieck, während auf dem Westabschnitt die U12 wieder aufleben soll. In dieser Zeit erfolgen lebensverlängernde Maßnahmen an den Schwellen im Viaduktbereich und das frühere Verbindungsgleis U1/U2 am Gleisdreieck wird wieder aufgebaut und an die U2 angeschlossen. Danach kommt es für den Rest der Herbstferien zur Unterbrechung der U1 am Gleisdreieck, um auch hier eine Weichenverbindung zum neuen/alten Überführungsgleis einzubauen. Damit entsteht für die in den Folgejahren geplante Erneuerung der inzwischen 110 Jahre alten U1-Brücke westlich des Bahnhofs Gleisdreieck eine jederzeit verfügbare Gleisverbindung zum restlichen U-Bahnnetz.

U9:
Auf der U9 kommt es von Mitte März bis Ostern zur Inbetriebnahme des Südteils des neuen Elektronischen Stellwerks Berliner Straße, das dort das inzwischen rund 50 Jahre alte Linienstellwerk U9 ersetzt. Außerdem werden unter Schloßstraße Weichen eingebaut, um die seit 1974 vorhandenen bislang funktionslosen Gleise als Aufstellgleise nutzbar zu machen.
Für den Einbau weiterer Gleiswechsel südlich Spichernstraße und nördlich Berliner Straße gibt es zwei weitere Betriebsunterbrechungen der U9 für jeweils drei Wochen im Oktober und im November.

U5:
Auf der Linie U5 gehen die nach über 30 Jahren Betrieb erforderlichen Erneuerungen von Gleisen und Weichen im Bereich Hellersdorf und zur Bauwerkssanierung am Hochbahnhof Elsterwerdaer Platz weiter. Dazu gibt es in den Sommerferien bis etwa Mitte September mehrere Betriebsunterbrechungen mit Ersatzverkehr.

so long

Mario



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.12.2021 19:54 von der weiße bim.
Bei der U-Bahn geht der Aufzugseinbau weiter. Fertig werden aber 2022 nur die jetzt schon im Bau befindlichen Aufzüge.

Bei den Baustellen ist noch ganzjährig die Tunnelsanierung Wittenbergplatz mit dem früheren Betriebsschluß auf der U1 zwischen Gleisdreieck und Uhlandstraße hinzuzufügen.
Zitat
tramfahrer
Südlich Traberweg wird es nicht vor Mitte nächsten Jahres los gehen.
..Diese Netztrennung will man gleich für die 750V Umstellung des Südostnetz nutzen =erstmal das Aus für die historische Wagenflotte.

T6JP
PS:Vorher soll es noch einige Wochen Vollsperrung FEZ-Lindenstr wg. der Pyramidenbrücke geben,wo aber als Bypass die NBS Adlershof II dient,
und man will wohl endlich mal an den Gleisanlagen im BtSw etwas machen...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.12.2021 18:32 von T6Jagdpilot.
Zitat
T6Jagdpilot

..Diese Netztrennung will man gleich für die 750V Umstellung des Südostnetz nutzen =erstmal das Aus für die historische Wagenflotte.

Ja aber erst zum Ende der zweiten Phase der Netztrennung. Dann soll es mit dem Südostnetz erprobt werden und wenn es stabil läuft wird das Stadtnetz Etappenweise umgestellt.
Hätte übersichtlicher sein können, aber ich sage mal danke an den Weißen Bim.
Dem Dank schließe ich mich vollumfänglich an!
Zitat
micha774
Hätte übersichtlicher sein können, aber ich sage mal danke an den Weißen Bim.

Dem wird sich meinerseits gerne angeschlossen.

Viele Grüße
Arnd
Zitat
der weiße bim
Für die Rückverschwenkung des Fahrwegs nach Tegel [...]

Was genau ist damit gemeint, was muss dafür südlich vorbereitet werden? Kann man am Kurt-Schumacher-Platz aktuell nicht in dichter Zugfolge kehren?

Hier bin ich mal auf ein Bild der noch neuen, über die ehemaligen Straßenbahngleise erbauten, Seidelstraßenbrücke gestoßen.

Gruß
Salzfisch

---
Berlins Straßen sind zu eng, um sie mit Gelenkbussen zu verstopfen!
Zitat
Salzfisch
Was genau ist damit gemeint, was muss dafür südlich vorbereitet werden? Kann man am Kurt-Schumacher-Platz aktuell nicht in dichter Zugfolge kehren?

Es geht dabei um den derzeitigen Umbau des U-Bahnhofs Seestraße, Kutschi liegt ja nicht zwischen Rehberge und Wedding. ,-)

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Was mir auf dem Foto seltsam aufstößt

a. die vielen Trabbis
b. die Straßenbahnschienen im Kopfstein
c. die merkwürdigen U-Bahnwagen. Sie sehen im schwarz/weiß Bild aus wie EIII-Wagen, das kann ja aber nicht sein.

Umbau Seestraße, macht doch mal einen Thread auf, das interessiert doch, mehr als den x-ten Thread "Wie vermeide ich das Auto in einer Hauptstadt". Gähn.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
😂 🤮 😉😝🤦👍🤔
Zitat
Heidekraut
Was mir auf dem Foto seltsam aufstößt

a. die vielen Trabbis

Du brauchst eine Brille. Das sind VW.

Zitat
Heidekraut
b. die Straßenbahnschienen im Kopfstein

Die U-Bahn ersetzte die Straßenbahn bekanntlich dort, die Fahrleitung fehlt bereits. Schienen verschwanden auch in Berlin (West) nicht über Nacht aus den Straßen.

Zitat
Heidekraut
c. die merkwürdigen U-Bahnwagen. Sie sehen im schwarz/weiß Bild aus wie EIII-Wagen, das kann ja aber nicht sein.

C ist richtig. Baureihe C.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
Heidekraut
Was mir auf dem Foto seltsam aufstößt

a. die vielen Trabbis
b. die Straßenbahnschienen im Kopfstein
c. die merkwürdigen U-Bahnwagen. Sie sehen im schwarz/weiß Bild aus wie EIII-Wagen, das kann ja aber nicht sein.

Umbau Seestraße, macht doch mal einen Thread auf, das interessiert doch, mehr als den x-ten Thread "Wie vermeide ich das Auto in einer Hauptstadt". Gähn.

Das ist doch der Westen, da riecht man doch förmlich den Jakobskaffee den der Fotograf in der Thermoskanne hat.
Frage zu den U9-Sperrungen: Welcher Abschnitt wird jeweils außer Betrieb sein?
bei der S-Bahn gibt´s 2022 nach meinen Infos Baustellen und Inbetriebnahmen im Zusammenhang mit ZBS:
- S4Nord Schönholz(e)/Pankow(e) – Nordbahnhof(a) / Wedding(a) – Prenzlauer Allee(e), bei Inbetriebnahme entfällt Stellwerk Pkh in Pankow-Heinersdorf [e=einschließlich / a=ausschließlich]
- S4West Westend - Hohenzollerndamm
In 2022 wird es eine zwar eher langweilige Baustelle an der straßenseitigen Tunnelwand der U2-Rampe Berliner Straße geben aber mit wohl interessanten Auswirkungen auf die Straßenbahn - die fährt währenddessen nämlich weiter. Die Vorboten davon lassen sich jetzt schon erahnen bzw. erkennen.
Zitat
ECG7C
In 2022 wird es eine zwar eher langweilige Baustelle an der straßenseitigen Tunnelwand der U2-Rampe Berliner Straße geben aber mit wohl interessanten Auswirkungen auf die Straßenbahn - die fährt währenddessen nämlich weiter. Die Vorboten davon lassen sich jetzt schon erahnen bzw. erkennen.

Die Auswirkungen werden sich hauptsächlich auf den Straßenverkehr beschränken, da die Straßenbahngleise auf die Fahrbahnen der Bundesstraße wandern.
Auf den U-Bahnbetrieb hat die äußere Rampensanierung keinen Einfluss, denn innen ist sie bereits während der Sperrung zum Neubau der Brücken über die Bornholmer-/Wisbyer Straße mit abgearbeitet worden.

so long

Mario



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.12.2021 20:11 von der weiße bim.
Zitat
Salzfisch
Zitat
der weiße bim
Für die Rückverschwenkung des Fahrwegs nach Tegel [...]

Was genau ist damit gemeint, was muss dafür südlich vorbereitet werden? Kann man am Kurt-Schumacher-Platz aktuell nicht in dichter Zugfolge kehren?

Die Kehre Schumacherplatz ist baulich und technisch völlig in Ordnung und kann den Kehrbetrieb im Fünfminutentakt ohne weiteres aufnehmen, wie zwischen 1953 und 1958.

Im U-Bahnhof Seestraße wurde zur Inbetriebnahme der Streckenverlängerung 1953 der zweite (westliche) Bahnsteig in einer Bauvorleistung errichtet, danach der erste Bahnsteig vom Inselbahnsteig zum Seitenbahnsteig geändert, um die Verlängerung auf 110 Meter für die Sechswagenzüge hinzukriegen. Dieser Bahnsteig musste nun komplett erneuert werden, eigentlich sollte er nur barrierefrei ausgebaut werden, einen Aufzug und auf Verlangen der TAB einen zweiten Ausgang erhalten. Die kurz nach dem Krieg verfügbaren schlechten Baustoffe waren die Ursache für den erheblich gestiegenen Bauumfang.
Die Baustelle wird seit Mai 2018 auf dem Gleis 3 umfahren. Dazu musste das Streckengleis Richtung Norden mit einem Schlenker durch eine Lücke in der Tunnelstützenreihe verschwenkt werden. Das wird nun rückgängig gemacht, um endlich mit dem anderen Bahnsteig beginnen zu können.

so long

Mario
Vielen Dank für diesen Einblick Seestraße.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
😂 🤮 😉😝🤦👍🤔
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen