Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Warum so viele Hk`s und Ik`s auf der U1?
geschrieben von Bahnmeier 
Mir ist in letzter Zeit aufgefallen, das auf der U1 neuerdings (fast ausschließlich) Züge der Baureihen Hk und Ik unterwegs sind. Hat das einen bestimmten Grund und wenn ja welchen?
Entscheidung der Bereichsleiterin U-Bahn damit die dort fahrenden BT-Fahrer genug Erfahrung mit diesen Baureihen bekommen.
Warum so viele augenkrebsfördernde Akzente in der Überschrift? Trägt man das jetzt so?


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Was soll sonst auf der U1 verkehren?

Die U3 soll ja eigentlich mit Sechs-Wagen-Zügen verkehren. Aber es gibt ja nur noch 58 A3E/A3L92 aus denen also fürs gesamte Kleinprofilnetz maximal 19 6-Wagen-Züge gebildet werden können. Das wäre ohne Reserve genau (?) die Menge an zu bestückenden Umläufen auf der U3.

4-Wagen-Züge sind seltener geworden und wegen irgendwelcher Störströme waren doch 4-Wagen-IK-Züge an der Warschauer Str. kritisch...


Also bleiben nur noch IK, HK und GI-Züge. Seit der U2-Schwächung letzte Montag habe ich auch schon einen GI-Vollzug auf der U3 gesehen.


Achtung dieser Beitrag enthält einen Fehler. Es sind noch 78 DTw A3E/A3L92. Siehe folgende Beiträge



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.01.2022 22:15 von PassusDuriusculus.
Zitat
PassusDuriusculus
Was soll sonst auf der U1 verkehren?

Die U3 soll ja eigentlich mit Sechs-Wagen-Zügen verkehren. Aber es gibt ja nur noch 58 A3E/A3L92 aus denen also fürs gesamte Kleinprofilnetz maximal 19 6-Wagen-Züge gebildet werden können. Das wäre ohne Reserve genau (?) die Menge an zu bestückenden Umläufen auf der U3.

4-Wagen-Züge sind seltener geworden und wegen irgendwelcher Störströme waren doch 4-Wagen-IK-Züge an der Warschauer Str. kritisch...


Also bleiben nur noch IK, HK und GI-Züge. Seit der U2-Schwächung letzte Montag habe ich auch schon einen GI-Vollzug auf der U3 gesehen.

Du hast noch die U4 vergessen, die 4 Doppeltriebwagen im Solo-Betrieb bindet. Gut, aktuell sind es mit dem ausgedünnten Takt nur zwei, die laut weißem Bim mit den letzten beiden A3L71 bestückt sind, aber die haben ja auch irgendwann ihre Kilometer voll.

Insofern wurden die 4 IK von der U5 geholt, um die U1 auf 8 Wagen umzustellen und (jenseits des Nachtverkehrs) möglichst keine 4-Wagen-Züge mehr einzusetzen. Auf der U3 sollen dann möglichst 6-Wagen-Züge fahren. Die U1 hat 6 Umläufe, somit gibt's mit den 4 IK rechnerisch noch einen DTW als Reserve. Theoretisch ließe sich natürlich auch die U4 mit 4 Wagen fahren. ;)

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Ja sowohl die aktuell zwei Umläufe der U4 und die beiden A3L71 habe ich ausgeklammert.

Wollte nur klar machen, dass die A3*** nicht mal für die U3 reichen (wenn man davon ausgeht, dass man auch Reserve braucht).
@PassusDuriusculus:

Laut Berliner Linienchronik gibt es 28 A3E´s und 50 A3L92`s. Und diese beiden sind miteinander kuppelbar, das macht zusammen 78 Einheiten!
Zitat
PassusDuriusculus
Was soll sonst auf der U1 verkehren?

Die U3 soll ja eigentlich mit Sechs-Wagen-Zügen verkehren. Aber es gibt ja nur noch 58 A3E/A3L92 aus denen also fürs gesamte Kleinprofilnetz maximal 19 6-Wagen-Züge gebildet werden können. Das wäre ohne Reserve genau (?) die Menge an zu bestückenden Umläufen auf der U3.

4-Wagen-Züge sind seltener geworden und wegen irgendwelcher Störströme waren doch 4-Wagen-IK-Züge an der Warschauer Str. kritisch...


Also bleiben nur noch IK, HK und GI-Züge. Seit der U2-Schwächung letzte Montag habe ich auch schon einen GI-Vollzug auf der U3 gesehen.

Haben wir nicht noch 78 DTW von den Typen A3E und A3L92 (28+50)? Das sollte doch eigentlich für die U3 (57 DTW) und die U4 (4 DTW) eigentlich gut reichen. Für die U1 ist natürlich nicht genug überzählig, da braucht es schon IKs oder HKs.
Ja ich kann nicht rechnen. :-D Natürlich 78. Dann reicht das also gut für U3+U4. Für die U1 wirds dann knapp
Zitat
Bahnmeier
Mir ist in letzter Zeit aufgefallen, das auf der U1 neuerdings (fast ausschließlich) Züge der Baureihen Hk und Ik unterwegs sind. Hat das einen bestimmten Grund und wenn ja welchen?

Seit Jahresanfang sind auf der U1 Achtwagenzüge planmäßig, um das Platzangebot in Kreuzberg und Charlottenburg zu erhöhen. Wird ja auch in den Pressemitteilungen stets betont, die größtmöglichen Zuglängen zu fahren. Die U3 kommt gut mit den Sechswagenzügen aus drei Einheiten A3L92 und A3E aus, da weniger Studenten zu den Unistandorten unterwegs sind als vor der Pandemie.

Gleichzeitig auch eine Linie, die weitgehend mit barrierearmen Fahrzeugen verkehrt, wo also Gehbehinderte stufenlos ein- und aussteigen können und optische/akustische Fahrgastinfo vorhanden ist.

so long

Mario
Auf der U3 fahren aber nur 18 Kurse.
Zitat
der weiße bim
Seit Jahresanfang sind auf der U1 Achtwagenzüge planmäßig, um das Platzangebot in Kreuzberg und Charlottenburg zu erhöhen. Wird ja auch in den Pressemitteilungen stets betont, die größtmöglichen Zuglängen zu fahren. Die U3 kommt gut mit den Sechswagenzügen aus drei Einheiten A3L92 und A3E aus, da weniger Studenten zu den Unistandorten unterwegs sind als vor der Pandemie.

Gleichzeitig auch eine Linie, die weitgehend mit barrierearmen Fahrzeugen verkehrt, wo also Gehbehinderte stufenlos ein- und aussteigen können und optische/akustische Fahrgastinfo vorhanden ist.

Optische und akustische Fahrgastinformationen sind inzwischen glaube ich in allen U-Bahntypen vorhanden, oder?
Zitat
Henning
Optische und akustische Fahrgastinformationen sind inzwischen glaube ich in allen U-Bahntypen vorhanden, oder?

Nein. AI und AII etc. haben keine... ;-)

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.01.2022 23:51 von B-V 3313.
Diese Fahrzeuge fahren aber nicht im regulären Linienverkehr, sondern nur bei historischen Sonderfahrten.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.01.2022 23:55 von Henning.
Zitat
Henning
Diese Fahrzeuge fahren aber nicht im regulären Linienverkehr, sondern nur bei historischen Sonderfahrten.

Davon hast du aber nichts geschrieben.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Optische Fahrgastinfo fehlt in A3E und A3L71.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Zitat
Bahnmeier
Mir ist in letzter Zeit aufgefallen, das auf der U1 neuerdings (fast ausschließlich) Züge der Baureihen Hk und Ik unterwegs sind. Hat das einen bestimmten Grund und wenn ja welchen?

Seit Jahresanfang sind auf der U1 Achtwagenzüge planmäßig, um das Platzangebot in Kreuzberg und Charlottenburg zu erhöhen. Wird ja auch in den Pressemitteilungen stets betont, die größtmöglichen Zuglängen zu fahren. Die U3 kommt gut mit den Sechswagenzügen aus drei Einheiten A3L92 und A3E aus, da weniger Studenten zu den Unistandorten unterwegs sind als vor der Pandemie.

Gleichzeitig auch eine Linie, die weitgehend mit barrierearmen Fahrzeugen verkehrt, wo also Gehbehinderte stufenlos ein- und aussteigen können und optische/akustische Fahrgastinfo vorhanden ist.

Hinsichtlich der Barrierefreiheit fände ich es ja sinnvoller, die Baureihen in der Weise auf U1 und U3 zu verteilen, dass auf beiden Linien grundsätzlich jeder 2. oder mindestens jeder 3. Umlauf mit Hk oder Ik fahrbar wäre. Diese Fahrten ließen sich auch in DAISY, VBB-Fahrinfo, VBB open data und Aushangfahrplänen entsprechend kennzeichnen,

Die U1 komplett barrierefrei zu fahren, die längere U3 dafür aber gar nicht, halte ich auch wegen der am Fehrbelliner Platz angesiedelten Behörden (LAGeSo...) für keine ganz so gute Idee.

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Arnd Hellinger
Die U1 komplett barrierefrei zu fahren, die längere U3 dafür aber gar nicht, halte ich auch wegen der am Fehrbelliner Platz angesiedelten Behörden (LAGeSo...) für keine ganz so gute Idee.

Der Senat hat auf der U3 aber nur sechs Wagenzüge bestellt. Die können aber nur mit A3 gebildet werden. Damit scheidet der Einsatz barrierearmer Fahrzeuge auf dieser Linie aus. Beim Einsatz einer Einheit HK/IK statt sechs Wagen A3 bedeutet für die BVG eine Vertragsverletzung wofür eine Maluszahlung fällig wird. Der Einsatz von zwei Einheiten HK/IK statt sechs Wagen A3 dagegen wird der BVG nicht vergütet.

Derzeit laufen aber Verhandlungen zwischen Senat und BVG um den Zustand zu verbessern.
Zitat
Arnd Hellinger
Die U1 komplett barrierefrei zu fahren, die längere U3 dafür aber gar nicht, halte ich auch wegen der am Fehrbelliner Platz angesiedelten Behörden (LAGeSo...) für keine ganz so gute Idee.

Das wird schon. Die J/JK-Züge gehen nun in die Fertigung und werden die Situation auch auf der U3 und U4 verbessern. Noch in diesem Jahr sollen die ersten Einheiten ausgeliefert werden.
Bis dahin müssen die Zugfahrer eben noch die Klapprampe holen und wieder anschließen.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Zitat
Bahnmeier
Mir ist in letzter Zeit aufgefallen, das auf der U1 neuerdings (fast ausschließlich) Züge der Baureihen Hk und Ik unterwegs sind. Hat das einen bestimmten Grund und wenn ja welchen?

Seit Jahresanfang sind auf der U1 Achtwagenzüge planmäßig, um das Platzangebot in Kreuzberg und Charlottenburg zu erhöhen.

Genau genommen seit 12.12.2021, also seit dem letzten großen Fahrplanwechsel, müssen 8Wg.-Züge auf der U1 eingesetzt werden.
Die 4 IK20 von der U5 haben zwar die Fahrzeuglage im Kleinprofil etwas entspannt, waren aber nicht entscheidend, um die U1 auf 8 Wagen zu verstärken. Die fertig gewordenen Einheiten aus den Hauptuntersuchungen (HU) haben auch geholfen die Lage etwas zu entspannen, vorallem da alle HK nun mit der HU durch sind.

LG

Im Untergrund liegen Tunnel ;-)
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen