Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Berlin Atlas 2024
geschrieben von M69 
Re: Berlin Atlas 2024
19.06.2024 09:58
Zitat
M69
Wie will man den BVG Online Stadtplan archivieren?

Das geht schon auch, ist aber natürlich nicht so schön wie ein Atlas im Bücherregal. (Wobei es für ein Atlantenarchiv schöner wäre, wenn diese keine Spiralbindung hätten, sondern mehr wie klassische Bücher wären.) Wenn ich z.B. in Firefox beim Online-Stadtplan der BVG auf speichern gehe, erhalte ich einen Ordner mit u.a. 89 Kacheln des Stadtplanausschnittes, den ich auf dem Bildschirm hatte, als png-Dateien. Diese wieder so zusammen zu setzen, wie der Browser es tut, erfordert aber dann natürlich einen ziemlichen Aufwand zumal es durch die Kartenprojektion bezogen auf ganz Berlin dann auch noch Verzerrungen gibt.
Zitat
Lopi2000
Zitat
M69
Wie will man den BVG Online Stadtplan archivieren?

Das geht schon auch, ist aber natürlich nicht so schön wie ein Atlas im Bücherregal. (Wobei es für ein Atlantenarchiv schöner wäre, wenn diese keine Spiralbindung hätten, sondern mehr wie klassische Bücher wären.) Wenn ich z.B. in Firefox beim Online-Stadtplan der BVG auf speichern gehe, erhalte ich einen Ordner mit u.a. 89 Kacheln des Stadtplanausschnittes, den ich auf dem Bildschirm hatte, als png-Dateien. Diese wieder so zusammen zu setzen, wie der Browser es tut, erfordert aber dann natürlich einen ziemlichen Aufwand zumal es durch die Kartenprojektion bezogen auf ganz Berlin dann auch noch Verzerrungen gibt.

Ach, das kann man auch automatisiert tun und hat dann das komplette Bild.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen S-Bahn/BVG) 1858-2024
Re: Berlin Atlas 2024
19.06.2024 11:02
Zitat
485er-Liebhaber
Ach, das kann man auch automatisiert tun und hat dann das komplette Bild.

Hast Du nen konkreten Tipp dazu, wie das geht? Ich habe es mit Affinity Photo probiert, das ging schon beeindruckend gut, aber hat mich dann doch nicht ganz zufrieden gestellt.
Re: Berlin Atlas 2024
19.06.2024 17:14
Zitat
Lopi2000
Zitat
485er-Liebhaber
Ach, das kann man auch automatisiert tun und hat dann das komplette Bild.

Hast Du nen konkreten Tipp dazu, wie das geht? Ich habe es mit Affinity Photo probiert, das ging schon beeindruckend gut, aber hat mich dann doch nicht ganz zufrieden gestellt.

Vor 2 Jahren empfahl ich ImageMagick oder GraphicsMagick, die sich per Skript steuern lassen, aber meinen Rechner bei Zoomstufe 15 überforderten. Das Sortieren der einzelnen Kacheln ist etwas trickreich, da muss man schon beim Runterladen aufpassen, dass die ordentliche Namen bekommen (am besten die Originalnamen beibehalten).
M69
Re: Berlin Atlas 2024
20.06.2024 15:22
Ich habe seit heute einen neuen Berlin Atlas 2024.


Das Format und die Gestaltung ist der letzten Ausgabe von 2021 sehr ähnlich.


Das einzige was regelrecht absurd ist das der Bahnregionalverkehr nur noch im Bereich Berlin ABC gezeigt wird. Der Trend die Regionalzüge als Komfort S Bahn zu missbrauchen wird damit noch angefacht, was eine ganz falsche Entwicklung ist.

------------------------------------
Eisern Union!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.06.2024 15:23 von M69.
Re: Berlin Atlas 2024
20.06.2024 15:24
Ja, genau...

Der BVG-Atlas ist verantwortlich für eine angeblich missbräuchliche Nutzung der Regionalbahnen in Berlin.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
M69
Re: Berlin Atlas 2024
20.06.2024 15:35
Zitat
B-V 3313
Ja, genau...

Der BVG-Atlas ist verantwortlich für eine angeblich missbräuchliche Nutzung der Regionalbahnen in Berlin.

Man merkte deutlich die negativen Veränderungen in den Regionalbahnzügen nachdem zuerst die Regionalbahn innerhalb Berlins für Nutzer des Berlin Pass und dann später mit dem 9€ Ticket endgültig dem Stadtmob zugänglich gemacht wurde.

Auf einmal ähnlich wie in U Bahnen Tags auf dem Fußbodenbelag und auf den Sonnenrollos sowie manipulierte Steckdosen. Das Inventar der Zugtoilette wie der Wasserhahn oder der Türknauf ist bei einem bestimmten Klientel offensichtlich zu einem beliebten Souvenir geworden.
Der Ghettostyle den die Berliner S und U Bahn prägt sollte nicht noch zusätzlich in die Regionalbahn gebracht werden in dem man bildungsfernen Schichten so eindrücklich verdeutlicht wie sich Züge mit dem Ziel Rostock oder Wismar mal eben zur Luxus S Bahn umfunktionieren lassen. Es fehlt echt noch die im VBB freigegebenen ICE Züge zur Nutzung innerhalb Berlins hervorzuheben.

------------------------------------
Eisern Union!
Re: Berlin Atlas 2024
20.06.2024 15:39
Zitat
M69
Zitat
B-V 3313
Ja, genau...

Der BVG-Atlas ist verantwortlich für eine angeblich missbräuchliche Nutzung der Regionalbahnen in Berlin.

Man merkte deutlich die negativen Veränderungen in den Regionalbahnzügen nachdem zuerst die Regionalbahn innerhalb Berlins für Nutzer des Berlin Pass und dann später mit dem 9€ Ticket endgültig dem Stadtmob zugänglich gemacht wurde.

Auf einmal ähnlich wie in U Bahnen Tags auf dem Fußbodenbelag und auf den Sonnenrollos sowie manipulierte Steckdosen. Das Inventar der Zugtoilette wie der Wasserhahn oder der Türknauf ist bei einem bestimmten Klientel offensichtlich zu einem beliebten Souvenir geworden.
Der Ghettostyle den die Berliner S und U Bahn prägt sollte nicht noch zusätzlich in die Regionalbahn gebracht werden in dem man bildungsfernen Schichten so eindrücklich verdeutlicht wie sich Züge mit dem Ziel Rostock oder Wismar mal eben zur Luxus S Bahn umfunktionieren lassen. Es fehlt echt noch die im VBB freigegebenen ICE Züge zur Nutzung innerhalb Berlins hervorzuheben.

Eine merkwürdige Wortwahl für eine Person, die hier immer Verständnis für ihre Krankheit gefordert hat.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
M69
Der Trend die Regionalzüge als Komfort S Bahn zu missbrauchen wird damit noch angefacht, was eine ganz falsche Entwicklung ist.

Erstens sind die Regionalbahnen in der Regel so konzipiert, dass sie den S-Bahnen kaum Potenzial nehmen (können). Zweitens wäre interessant, worin eine missbräuchliche Nutzung besteht. Sobald man die Strecke auch per S-Bahn zurücklegen könnte?

Wofür hat man dann den FEX eingerichtet? Wofür eine Zusatzstation Berlin-Mahlsdorf gebaut? Warum fährt die RB 27 in der HVZ nach Gesundbrunnen, obwohl man in Karow viel bequemer zur S-Bahn umsteigt? Ganz offensichtlich bist Du eine Ausnahme was diese Einschätzung betrifft.

Eine missbräuchliche Nutzung der Regionalbahn ist, wenn man am Ostkreuz einsteigt, um die Toilette zu nutzen. Man steigt am Zoo wieder aus und fährt erleichtert und gemütlich mit der S-Bahn zurück. Und das nur, um die ODEG zu ärgern :)

~~~~~~
Sie befinden sich HIER.
Zitat
M69
Der Ghettostyle den die Berliner S und U Bahn prägt sollte nicht noch zusätzlich in die Regionalbahn gebracht werden in dem man bildungsfernen Schichten so eindrücklich verdeutlicht wie sich Züge mit dem Ziel Rostock oder Wismar mal eben zur Luxus S Bahn umfunktionieren lassen.

Aber sonst ist alles klar bei Dir? Vielleicht solltest Du Dich mal außerhalb Berlins in die Züge begeben. Prominentes Beispiel ODEG vs. FC Magdeburg. Dorthin fährt von uns aus gar keine S-Bahn...

~~~~~~
Sie befinden sich HIER.
Die Regionalzüge kann man doch schon seit ungefähr 1998 (?) mit jeder passenden VBB-Monatskarte nutzen? Das hat doch mit 9€-Tickets u.ä. nichts zu tun?
Ja, dieses Geheimnis hat sich aber in den 2000ern wacker gehalten. Dann wird sich während der Pandemie, als alle zu Hause bleiben mussten, irgendwer mitteilungsbedürftiges verplappert haben und nun haben wir den Salat.

~~~~~~
Sie befinden sich HIER.
Re: Berlin Atlas 2024
20.06.2024 16:57
Zitat
PassusDuriusculus
Die Regionalzüge kann man doch schon seit ungefähr 1998 (?) mit jeder passenden VBB-Monatskarte nutzen? Das hat doch mit 9€-Tickets u.ä. nichts zu tun?

Allerdings war das Sozialticket, wie es auch immer gerade hieß, lange Zeit in diesem Sinne keine passende Monatskarte. Es galt z.B. noch 2005 nur bei BVG und S-Bahn und somit nicht im Regionalverkehr und auch nicht bei den Umlandbuslinien, die ja am Stadtrand auch zunehmend eine Bedeutung für den Verkehr innerhalb Berlins haben.
Re: Berlin Atlas 2024
20.06.2024 18:39
Zitat
Lopi2000
Zitat
PassusDuriusculus
Die Regionalzüge kann man doch schon seit ungefähr 1998 (?) mit jeder passenden VBB-Monatskarte nutzen? Das hat doch mit 9€-Tickets u.ä. nichts zu tun?

Allerdings war das Sozialticket, wie es auch immer gerade hieß, lange Zeit in diesem Sinne keine passende Monatskarte. Es galt z.B. noch 2005 nur bei BVG und S-Bahn und somit nicht im Regionalverkehr und auch nicht bei den Umlandbuslinien, die ja am Stadtrand auch zunehmend eine Bedeutung für den Verkehr innerhalb Berlins haben.

Hallo, seit 2005 ist viel Wasser die Spree runter geflossen...ich nehme an, dass spätestens mit der S-Bahn-Krise alle Begrenzungen für irgendwelche Tickets, z.B. Berlin Ticket S, weggefallen sind. Beweise hierfür finden sich sicher in der Tiefe dieses Forums, 150 Seiten mit Ergebnissen ist für mich aber im Moment nicht aktuell zu durchforsten.

Mit freundlichen Grüßen

Theo
M69
Re: Berlin Atlas 2024
20.06.2024 18:46
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
M69
Der Trend die Regionalzüge als Komfort S Bahn zu missbrauchen wird damit noch angefacht, was eine ganz falsche Entwicklung ist.

Erstens sind die Regionalbahnen in der Regel so konzipiert, dass sie den S-Bahnen kaum Potenzial nehmen (können). Zweitens wäre interessant, worin eine missbräuchliche Nutzung besteht. Sobald man die Strecke auch per S-Bahn zurücklegen könnte?

Wofür hat man dann den FEX eingerichtet? Wofür eine Zusatzstation Berlin-Mahlsdorf gebaut? Warum fährt die RB 27 in der HVZ nach Gesundbrunnen, obwohl man in Karow viel bequemer zur S-Bahn umsteigt? Ganz offensichtlich bist Du eine Ausnahme was diese Einschätzung betrifft.

Eine missbräuchliche Nutzung der Regionalbahn ist, wenn man am Ostkreuz einsteigt, um die Toilette zu nutzen. Man steigt am Zoo wieder aus und fährt erleichtert und gemütlich mit der S-Bahn zurück. Und das nur, um die ODEG zu ärgern :)

Ich empfinde es als missbräuchliche Nutzung wenn insbesondere beim RE8 auf der Stadtbahn Massen an Menschen in den Zug drängen die Spandau wieder aussteigen und dadurch in der Vergangenheit schon oft Fahrgäste die in die Prignitz müssen zurückgelassen wurden. Das ist extrem egoistisch für 10 Minuten Ersparnis gegenüber der S Bahn.

Die Station in Mahlsdorf hat man sicher nicht gebaut um den schon ohnehin extrem überfüllten RB 26 in Richtung Stadt zu nutzen, sondern um vom Stadtrand eine Möglichkeit zu schaffen den gesamten Landkreis Märkisch Oderland zu erreichen und umsteigefrei nach Seelow zu kommen.

Der FEX ist ein reiner Flughafenshuttle (fehlender Halt in Schöneweide) und somit sowieso als Luxusgut zu betrachten. Warum man keinen Aufschlag eingeführt hat ist mir sowieso ein Rätsel.

------------------------------------
Eisern Union!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.06.2024 18:47 von M69.
M69
Re: Berlin Atlas 2024
20.06.2024 18:50
Zitat
B-V 3313
Eine merkwürdige Wortwahl für eine Person, die hier immer Verständnis für ihre Krankheit gefordert hat.

Seit wann ist Neurodiversität eine Krankheit?

------------------------------------
Eisern Union!
Re: Berlin Atlas 2024
20.06.2024 20:17
Zitat
M69
Zitat
B-V 3313
Eine merkwürdige Wortwahl für eine Person, die hier immer Verständnis für ihre Krankheit gefordert hat.

Seit wann ist Neurodiversität eine Krankheit?

Das ist nicht meine Wortwahl, sondern deine:
https://www.bahninfo-forum.de/read.php?9,696608,696608#msg-696608
https://www.bahninfo-forum.de/read.php?9,696608,696623#msg-696623

Schon vergessen?

Zitat
M69
(...)
Ich bin selbst betroffen und kenne etliche ander Menschen mit ähnlichem Krankheitsbild denen es genauso geht.(...)

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Re: Berlin Atlas 2024
20.06.2024 20:56
Also ich finde es ja eher absurd, wenn ich morgens ab Ostkreuz mit einem fast leeren RE2 durch die Innenstadt gondel, während die S-Bahn übervoll ist.

„Missbräuchliche Nutzung“ von Zügen ist doch total absurd? Ich kann einen Zug nutzen, also nutze ich ihn. Und die Passagiere die mit dem RE8 nach Spandau fahren um dort vllt auch noch einen besseren Anschluss zu bekommen, wissen sicher nichts von den Einzelfällen, die nicht mehr in die Prignitz kamen. Darf man denn den Regio von Lichterfelde Ost zum Südkreuz nehmen, oder ist das auch missbräuchlich?

Das in der Berliner S- und U-Bahn überall „ghettostyle“ herrscht wäre mir neu, heute erst wieder sehr sehr komfortabel in einer neuen Ringbahn unterwegs gewesen.
Zitat
M69
Das Format und die Gestaltung ist der letzten Ausgabe von 2021 sehr ähnlich.
Der Atlas ist bis auf kleine grafische Details gleich geblieben wie immer.
Re: Berlin Atlas 2024
20.06.2024 23:44
Zitat
M69
Das einzige was regelrecht absurd ist das der Bahnregionalverkehr nur noch im Bereich Berlin ABC gezeigt wird. Der Trend die Regionalzüge als Komfort S Bahn zu missbrauchen wird damit noch angefacht, was eine ganz falsche Entwicklung ist.

Wie sieht es eigentlich aus wenn ich Expressbusse für ne kurze Strecke nutze, statt dem Bus mit Halt überall, z. B. von Zoo zum Theater des Westens, ist das auch eine missbräuchliche Nutzung? Oder mit der U-Bahn vom Zoo zum Kurfürstendamm, auch missbräuchliche Nutzung, weil fährt ja auch nen Bus?

—————————————————

Ich hab nen Bus und meine Busfahrerin heißt Layla, sie fährt schöner, schneller, weiter.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen