Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Erster 474 PLUS ist fertig
geschrieben von Christian H. 
Naaaja Echtzeit information zu Anschlüssen wären wohl für alle ein Gewinn! Aber Informationen welcher Promi sich von wem getrennt hat zieht nun wirklich niemanden vom Smartphone hervor.
Zitat
christian schmidt
Mit ausbaufähig meinst du dass die Monitore breiter und höher werden sollen?
Nein. Ich meine, dass die Nutzung höchst suboptimal ist, da die wesentlichen Informationen kaum zu sehen sind. Eine andere Schriftgröße würde da schon reichen.
Zitat
flor!an
Naaaja Echtzeit information zu Anschlüssen wären wohl für alle ein Gewinn! Aber Informationen welcher Promi sich von wem getrennt hat zieht nun wirklich niemanden vom Smartphone hervor.

Ein guter Einwand. Der Sinn der Monitore ist doch sicher dass im Gegensatz zu anderen Anzeigen fernseh-mäßige Werbung möglich ist, was Einnahmen generiert.

Dass Promi-Programm ist nur dazu da das etwas zu verschleiern, bzw. dafür zu sorgen dass mehr Leute hinschauen und so mehr für die Werbung verlangt werden kann.

Das mag ja in den 90ern auch funktioniert haben (so Monitore in Bahnen sind ja nicht gerade eine neue Idee...). Aber ob es heutzutage ein gutes Konzept für die installierte Hardware ist, ist doch wohl zumindest diskutabel.
Zitat
christian schmidt
Zitat
flor!an
Naaaja Echtzeit information zu Anschlüssen wären wohl für alle ein Gewinn! Aber Informationen welcher Promi sich von wem getrennt hat zieht nun wirklich niemanden vom Smartphone hervor.

Ein guter Einwand. Der Sinn der Monitore ist doch sicher dass im Gegensatz zu anderen Anzeigen fernseh-mäßige Werbung möglich ist, was Einnahmen generiert.

Dass Promi-Programm ist nur dazu da das etwas zu verschleiern, bzw. dafür zu sorgen dass mehr Leute hinschauen und so mehr für die Werbung verlangt werden kann.

Das mag ja in den 90ern auch funktioniert haben (so Monitore in Bahnen sind ja nicht gerade eine neue Idee...). Aber ob es heutzutage ein gutes Konzept für die installierte Hardware ist, ist doch wohl zumindest diskutabel.

Stimmt schon. Ich sag ja auch garnicht das zwischen den Stationen nicht andere Dinge laufen können, aber kurz vorm Aussteigen wären diese Informationen schon schön (Siehe dazu z.b.: [www.bahninfo-forum.de] )
Mit der Werbung hast du sicher recht, aber an der Werbung (die bei der U-Bahn läuft) sieht man schon wie wie unattraktiv es zu sein scheint dort Werbung zu schalten. Es ist eigentlich nie ein namenhaftes Unternehmen dabei. Und die Werbung die da läuft ist statisch und seit Jahren und und die selbe.
Zitat
NWT47
Zitat
flor!an
Können die denn eigentlich mehr als nur die Perlenkette und Trash News anzeigen? Bzw Umstiege anzeigen?

Nein. Ich würde mir wünschen dass bei jeder Station der "Film" sich an die Station anpasst, sprich Aufnahmen aus der Umgebung oder Sehenswürdigkeiten der Station gezeigt werden. Bei Landungsbrücken der Hafen, beim Jungfernstieg die Alster usw

Genau das tun die Werbeanzeigen. Es gibt viele Werbetafeln im FahrgastTV, die nur zur entsprechenden Haltestelle angezeigt werden.

Ich denke aber auch, dass das FahrgastTV mal gründlich überarbeitet werden sollte, sowohl in der Software als auch in der Hardware.
Dazu zählen größere Monitore, besseres Layout der Darstellung und natürlich Umsteigemöglichkeiten mit Echtzeitanzeige, wann diese denn auch fahren.

mfg fox

---
"Ich bringe unseren Busfahrern noch sportlicheres Fahren bei"
Reza "Racer" F., Gruppenleiter Betriebsrennsport
Ich fahre gerade in 4018 und stelle fest, dass die Ansagen geringfügig anders sind. Anstatt "Nächste Haltestelle" heißt es jetzt "Nächste Station".

Ist das ein Test? Habe ich bisher bei keinem 474plus gehört.
Es sind ein oder zwei Züge unterwegs, die damit Testweise fahren. Der 490 redet auch nur noch von Stationen, dass soll dann sicherlich angeglichen werden. Als Freund meiner Muttersprache finde ich es zwar Grausam von Stationen zu reden, aber nun gut - man hält den -sogenannten- Fortschritt nicht auf.
Zitat
HOCHBAHN-Fan
Als Freund meiner Muttersprache finde ich es zwar Grausam von Stationen zu reden

Warum? In Verbindung mit der U/S-Bahn finde ich "Station" viel eingängiger als "Haltestelle".
"Haltestelle" verbinde ich eher mit Bussen. Bei Bahnen würde ich eher an "Bahnhöfe" denken, aber "Stationen" tun es auch.
Weil Station ein Lehnwort ist. Bahnhof, Halt, Haltestelle wären gängigere Ausdrücke.
Wir hatten das hier schonmal wo anders. Die Frage ist, warum überhaupt das"ganze Gequatsche". Es reicht doch einfach der Name der Station und ggf noch wohin man Umsteigen kann. Also ohne den Präfix "nächste Station" bzw "nächste Haltestelle". Ich meine was sollte es denn sonst sein wenn ein Stationsname angesagt wird, wenn nicht der nächste Halt.
Zitat
flor!an
Wir hatten das hier schonmal wo anders. Die Frage ist, warum überhaupt das"ganze Gequatsche". Es reicht doch einfach der Name der Station und ggf noch wohin man Umsteigen kann. Also ohne den Präfix "nächste Station" bzw "nächste Haltestelle". Ich meine was sollte es denn sonst sein wenn ein Stationsname angesagt wird, wenn nicht der nächste Halt.

Genau so sehe ich das auch. Meinetwegen noch ein Gong oder Ähnliches davor für die Aufmerksamkeit.

Mit dem Wort Station kann ich mich auch nicht anfreunden. Ich benutze es weder schriftlich noch mündlich.
Das Schlimme ist: Die S-Bahn hat das offenbar aus ihren englischsprachigen Ansagen "lehnübernommen". Dort heißt es z.B. "Next station: Central Station." Das würde ein englischer Muttersprachler aber nie sagen, sondern "Next stop: Central Station" - wie es die Hochbahn auch korrekt ansagt (da dann mit dem deutschen "Hauptbahnhof" und dem hilfreichen Zusatz "Please exit here for central station").

"Next stop" ist die korrekte Übersetzung von "Nächster Halt" (und umgekehrt). Alles andere ist gruselig. Und das hat nix mit "denglisch" / "neudeutsch" oder "modern" zu tun, sondern ist genauso falsch wie z.B. "Handy".

Gruß T.
Ich finde den Begriff "Station" für einen U-Bahnhalt völlig geläufig und ich kenne auch niemanden, der ihn anders bezeichnet.

Mir scheint die Begrifflichkeit eher ein Nerdproblem zu sein, jetzt mal unbenommen von der englischen Übersetzung.
@aahz77
Das Schlimme ist: Die S-Bahn hat das offenbar aus ihren englischsprachigen Ansagen "lehnübernommen". Dort heißt es z.B. "Next station: Central Station." Das würde ein englischer Muttersprachler aber nie sagen

Ach Nein?


[www.youtube.com]

***Es bedeutet harte Arbeit, wenn man aus einem Beförderungsfall, einen Fahrgast machen möchte.***
Die englische Sprecherin bei der S-Bahn ist eine Muttersprachlerin (hatten wir hier schon mal).
Ist zwar etwas OT, aber im englischen ist es bei Ansagen schon sehr aehnlich wie im deutschen - in Grossbritannien ist es bei Bussen immer 'next stop', ebenso Trams und DLR. Tyne & Wear, London Underground sagt schon 'next station'.

Und wie man im London-Underground-Video sehen kann, gibts es leider auch zu haeufig zuviel Gequatsche (Edinburgh ist auch ganz schlimm. Dafuer hat Glasgow keinerlei Ansagen...) Ich sehe das wie Ingo Lange - 'Gong' (oder 'Bing'?) + Haltestellenname (bzw. Bahnhofsname) reicht. Als die Fahrer das noch selbst machen mussten haben die praktisch immer nur den Namen angesagt, und ich kann mich nicht erinnern dass es irgendwie Verwirrung gab, was diese Ansagen bedeuteten.

Ist zwar noch mehr OT aber in Wales hat die Sprachkommission folgenden Vorschlag fuer Busse gemacht: "The next stop is" + Ortsname + Name der Strasse auf der der Bus ist + Haltestellenname - und das ganze dann erst auf englisch und dann auf walisisch. Das lief dann so auf 20 Woerter hinaus, und die Haltestellen liegen eher dichter beinander. Der Testbetrieb wurde nach einer Woche abgebrochen, es gab einfach zu viele Beschwerden. Jetzt wird wohl erstmal eine Untersuchung durchgefuehrt...
Zitat
Ingo Lange
Zitat
flor!an
Es reicht doch einfach der Name der Station ...
Genau so sehe ich das auch. Meinetwegen noch ein Gong oder Ähnliches davor für die Aufmerksamkeit.
Ob ein Gong weniger stört als ,,Nächster Halt'', darüber kann man streiten.
Wirklich schlimm ist eine Melodie. Bei Bahn TV in Fahrt spielten die
Meckis mal ,,Dat du min Leevsten büst'', gruselig.
Ganz ohne geht nicht, das Ohr braucht Vorlauf.

Kommen die Kamele an die Macht, muß Wasser gespart werden.
Finde ein Gong ist schon OK, aber eine Melodie wie in unseren Regios, das nervt.
Gong habe ich auch schon in Prag erlebt.

Grüße aus Berlin
Zitat
STZFa
@aahz77
Das Schlimme ist: Die S-Bahn hat das offenbar aus ihren englischsprachigen Ansagen "lehnübernommen". Dort heißt es z.B. "Next station: Central Station." Das würde ein englischer Muttersprachler aber nie sagen

Ach Nein?


[www.youtube.com]

OK, I stand corrected. Vielleicht US-amerikanisches Englisch? Bin wohl durch Filme, Serien und einen kalifornischen Muttersprachler-Kollegen zu sehr umerzogen :D

Aber ich werde den Kollegen auf jeden Fall auch noch befragen.

Unabhängig davon finde ich das doppelte "Station" in der o.g. Ansage gelinde gesagt holprig...

Gruß T.
Die Amis sprechen Englisch? Lass das nicht die Briten hören ;-)

Zu den Ansagen im allgemeinen, was regt ihr euch so darüber auf, das könnte noch viel schlimmer sein.
[m.youtube.com]

***Es bedeutet harte Arbeit, wenn man aus einem Beförderungsfall, einen Fahrgast machen möchte.***



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.03.2018 16:23 von STZFa.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen