Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
HVV-Card
geschrieben von flor!an 
Re: HVV-Card
30.12.2018 17:23
So mal ne Frage an die Schnellbus verachter....
Heut Schnellbus gefahren Linie 36.
War mit Piep.Ich sagte mit Zuschlag,alles ok.die 2.10 sehr gerne gezahlt.Aber Piep Rot.Er hat mich aus Kulanz mitfahren lassen,weil er nicht wusste was ist.
Kann das sein das die Schnellbus Piep, nur auf 1.Klasse getrimmt sinnt?
LH
Re: HVV-Card
30.12.2018 17:46
Zitat
scotty
So mal ne Frage an die Schnellbus verachter....
Heut Schnellbus gefahren Linie 36.
War mit Piep.Ich sagte mit Zuschlag,alles ok.die 2.10 sehr gerne gezahlt.Aber Piep Rot.Er hat mich aus Kulanz mitfahren lassen,weil er nicht wusste was ist.
Kann das sein das die Schnellbus Piep, nur auf 1.Klasse getrimmt sinnt?
Du redest wirr. Kannst du das noch einmal in klaren, verständlichen Sätzen schreiben?
Re: HVV-Card
01.01.2019 00:48
Zitat
McPom

Papiertickets wird es so oder so aber auch zukünftig geben - sei es als Teil von Konzertkarten, als Nahverkehrsticket (Mecklenburg-Vorpommern-Ticket) oder eben auch als Einzelfahrkarte für Touristen oder andere Gelegenheitsfahrer, für die eine Plastikkarte schlicht und einfach zu aufwändig, teuer und sinnlos wäre.

Es gibt genügend Beispiele, dass man auch Papierkarten* mit Chips ausstatten kann. Z.b. beim Nahverkehr in Brüssel oder aber in Lissabon.

*=Welche einen integrierten kostengünstigen Funk-Chip beinhalten (und nicht etwa Magnetstreifen o.ä.) und auch mittels auflegen gelesen werden
Re: HVV-Card
02.01.2019 04:33
Das Problem ist das Auflegen. Nicht alle Fahrgäste haben beim Einstieg die Hände frei und schon gar nicht alle haben die Fahrkarten beim Einsteigen griffbereit zur Hand.
Re: HVV-Card
04.01.2019 18:27
Hier wird auf Seite 8 das Lesegerät beschrieben:
[vhhbus.de]

Interessant ist, wenn die HVV-Card nicht erkannt wird, MUSST man eine Fahrkarte kaufen.
Zitat
vhh In Kürze Januar 2019
Was, wenn die Karte nicht funktioniert?
Springt die Kontrollanzeige weder auf Grün noch auf Rot, obwohl
Sie Ihre HVV-Card an das Prüfgerät halten, ist wahrscheinlich
Ihre Karte defekt. Bei defekter HVV-Card müssen Sie eine
Fahrkarte kaufen und sich an Ihren Vertragspartner wenden, von
dem Sie die HVV-Card bekommen haben. Alternativ können Sie
in eine HVV-Servicestelle gehen.
Re: HVV-Card
05.01.2019 12:02
Zitat
Koschi1988
Interessant ist, wenn die HVV-Card nicht erkannt wird, MUSST man eine Fahrkarte kaufen.

Das ist ja auch nachvollziehbar (vorausgesetzt, die Lesegeräte funktionieren zuverlässig). Interessant ist dann eher, wie in der Servicestelle reagiert wird. Wenn man die Karte im Bus dabei hatte und die darauf hinterlegte Fahrkarte zum Fahrtzeitpunkt gültig war, dann müsste man die Gebühren für die zusätzlich gekaufte Fahrkarte zurückerstattet bekommen (ohne "Strafgebühr", wie sie z.B. bei einer vergessenen Zeitkarte fällig wird).

Tobias
Re: HVV-Card
05.01.2019 13:08
Zitat
McPom
Zitat
Koschi1988
Interessant ist, wenn die HVV-Card nicht erkannt wird, MUSST man eine Fahrkarte kaufen.

Das ist ja auch nachvollziehbar (vorausgesetzt, die Lesegeräte funktionieren zuverlässig). Interessant ist dann eher, wie in der Servicestelle reagiert wird. Wenn man die Karte im Bus dabei hatte und die darauf hinterlegte Fahrkarte zum Fahrtzeitpunkt gültig war, dann müsste man die Gebühren für die zusätzlich gekaufte Fahrkarte zurückerstattet bekommen (ohne "Strafgebühr", wie sie z.B. bei einer vergessenen Zeitkarte fällig wird).

Sehe ich auch so. Kann ja nicht auf den Kunden abgewälzt werden wenn die Karte oder das Lesegerät trotz gültigem Fahrticket darauf nicht funktioniert. Mein erster Gang wäre daher auch direkt nach der Arbeit in eine Servicestelle, damit mir das zusätzlich gekaufte Ticket erstattet wird und ich umgehend eine neue funktionierende Karte bekomme. Hoffentlich geht das auch direkt in der Servicestelle. Sonst müsste ich mir in der Zwischenzeit weiterhin manuell Tickets kaufen und müsste für die dann auch das Geld zurückverlangen.

Im Bus dürfte man aber schnell sehen, ob das Lesegerät defekt ist oder die Karte. Bei einem defekten Lesegerät dürften wohl auch andere Karten nicht lesbar sein. Wenn alle anderen Karten funktionieren wird wohl die eigene Karte defekt sein.

mfg fox

---
"Ich bringe unseren Busfahrern noch sportlicheres Fahren bei"
Reza "Racer" F., Gruppenleiter Betriebsrennsport
Na das sollen die mal versuchen... :)
Re: HVV-Card
05.01.2019 20:01
Kartendrucker in der heutigen Zeit machen dies möglich. Den Hintergrund der HVV-Card ist schon vorgedruckt und es wird nur das Foto und der Name noch zusätzlich drauf gedruckt und die Karte aktiviert und schon sollte jede Servicestelle dies möglich machen.

Auch technisch ist dies überhaupt nicht aufwendig und selbst die Fotos sind alle digitalisiert.

Aber sowie ich dem HVV mitlerweile kenne, geht es in keiner Servicestelle, sondern man musst sich die neue Karte beantragen und dies dauert dann 3-5 Tage. Und in dieser Zeit musst man sich die Fahrkarten kaufen und diese werden nicht zurück erstattet.
Re: HVV-Card
06.01.2019 04:43
Zitat
Koschi1988
Aber sowie ich dem HVV mitlerweile kenne, geht es in keiner Servicestelle, sondern man musst sich die neue Karte beantragen und dies dauert dann 3-5 Tage. Und in dieser Zeit musst man sich die Fahrkarten kaufen und diese werden nicht zurück erstattet.

Das wäre Betrug seitens des HVV.
Re: HVV-Card
06.01.2019 06:16
Wieso Betrug, man bekommt das Geld doch zurück?
Re: HVV-Card
08.01.2019 04:23
Zitat
STZFa
Wieso Betrug, man bekommt das Geld doch zurück?

Mein Beitrag bezog sich auf die Prognose von Koschi1988. Er vermutet ja das Geld wird nicht erstattet.

Trotzdem ist auch bei Gled zurück unverschämt (wenn auch dann kein Betrug), da ich ja mit der HVVCard (AboCard) eine gültige Fahrkarte und nicht immer auf allen Reisen Geld/Zahlungsmittel dabei habe(n muss). Damit wird der HVV unzuverlässig. Hat man eine gültige AboKarten und diese auch dabei, kann jedoch nur auf Grund unzuverläsiger Technik und Kontrollwahn (alles Verschulden des HVV!) deren Gültigkeit nicht beweisen, wäre man ja kein Schwarzfahrer, wenn man dann keine Karte kauft. Hat man kein Geld dabei und kann aus terminlichen Gründen oder mangels Vorhandensein keine Servicestelle aufsuchen und wird deshalb von der Mitfahrt ausgeschlossen, könnte auch wiederum Betrug vorliegen, da man ene bezahlte Leistung nicht erhält.
Re: HVV-Card
08.01.2019 09:59
Zitat
Computerfreak
[...] kann jedoch nur auf Grund unzuverläsiger Technik und Kontrollwahn (alles Verschulden des HVV!) deren Gültigkeit nicht beweisen [...]

Warum glaubst du, dass es ein Verschulden des HVV ist? Du kannst die Karte auch unsachgemässt gelagert (Hitze, elektromagnetische Felder, gebogen in der Geldbörse usw.) haben. Gleiches kann dir mit einer Papierkarte übrigens auch passieren - je nach Druckverfahren kann die Farbe abreiben oder durch Wärme unleserlich werden.

Warum Kontrollwahn? So nervig das Vorzeigen und Prüfen der Karte auch sein mag - wenn ich nicht kontrolliere, ob ein Fahrgast einen gültigen Fahrausweis hat, dann brauche ich auch keine ausgeben.

Bleibt also die sachliche Frage, wie man solche Situationen mit möglichst geringem Aufwand auflöst. Wenn es plausibel ist anzunehmen, dass die Karte grundsätzlich funktioniert, aber eben im aktuellen Bus nicht (was aber vermutlich bei mehreren Fahrgästen auffallen würde), dann verzichtet der Fahrer auf die Kontrolle. Wenn aber die Karte vermutlich defekt ist, dann bleibt dir der Gang zum Servicecenter nicht erspart, die Karte repariert sich ja nicht von selbst. Damit der Fahrer aber ausschliesst, dass sich jemand eine nicht-funktionale Karte besorgt (oder selbst macht) und sich versucht so durchzuschummeln, ist die Regelung schon nachvollziehbar, dass du erstmal ein normales Ticket kaufen musst.

Mal abgesehen davon: Wenn deine Bankkarte nicht funktioniert, kannst du am Geldautomaten auch nicht darauf bestehen, dein Geld ausgezahlt zu bekommen. Es ist daher allgemein nicht ganz verkehrt, eine Art Plan B, also z.B. immer eine gewisse Menge Bargeld, zu haben.

Tobias
Re: HVV-Card
14.01.2019 12:43
Zitat
Koschi1988
Hier wird auf Seite 8 das Lesegerät beschrieben:
[vhhbus.de]

Interessant ist, wenn die HVV-Card nicht erkannt wird, MUSST man eine Fahrkarte kaufen.
Zitat
vhh In Kürze Januar 2019
Was, wenn die Karte nicht funktioniert?
Springt die Kontrollanzeige weder auf Grün noch auf Rot, obwohl
Sie Ihre HVV-Card an das Prüfgerät halten, ist wahrscheinlich
Ihre Karte defekt. Bei defekter HVV-Card müssen Sie eine
Fahrkarte kaufen und sich an Ihren Vertragspartner wenden, von
dem Sie die HVV-Card bekommen haben. Alternativ können Sie
in eine HVV-Servicestelle gehen.

Das sind dann halt einer der Nachteile der modernen Technik. Mit den alten Zeitkarten war es fuer den Fahrgast relativ einfach festzustellen ob die Karte offensichlich funktioniert - man sah es ihr halt an. Das geht mit nun halt nicht mehr, die neue HVV-Card hat zwar so einige Vorteile aber halt auch Nachteile. Wichtig ist dass man in solchen Situationen ueberprueft ob die Vorteile die Nachteile aufwiegen, was bei der HVV-Card meiner Meinung nach unklar ist - hauptsaechlich nicht wegen diesem Nachteil sondern wegen den Kosten. Und man sollte auch jeden Fall versuchen die Nachteile zu minimieren. In diesem Fall z.B. Umstellung fuer alle Zeitkartenkunden erst wenn klar ist dass das Pruefgeraet garantiert mindestens in 99.99% funktioniert.
Re: HVV-Card
14.01.2019 21:54
Kleiner Erfahrungsbericht aus der 35: Der Scanner hat meine und noch drei weitere HVV-Cards für ungültig erklärt, der Fahrer ließ mich jedoch aus Kulanz mitfahren. Die anderen drei Fahrgäste wurden jedoch vom Busfahrer zum Fahrkartenkauf gebeten, was dazu führte, dass sie allesamt den Bus ziemlich schnell wieder verließen. Der Busfahrer empfahl mir, meine HVV-Card bei einer Servicestelle ersetzen zu lassen. Da ich mir jedoch nicht vorstellen konnte, dass die Karte bereits nach so kurzer Zeit defekt ist, probierte ich es Wandsbek im 11er einfach nochmal und siehe da: Der Scanner zeigte ein freundlich-grünes "OK". In der S-Bahn bei der Fahrkartenkontrolle wurde die Karte ebenfalls anstandslos akzeptiert. Meine Vermutung: Entweder der Scanner in der 35 war kaputt (was allerdings unwahrscheinlich ist, da beide Scanner meine HVV-Card nicht akzeptierten), oder die Geräte akzeptieren in Schnellbussen tatsächlich nur ein 1.Klasse-Ticket (welches ich nicht besitze).

Gruß Busfahrer1136



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.01.2019 22:12 von Busfahrer1136.
Re: HVV-Card
15.01.2019 08:26
Zitat
Busfahrer1136
Meine Vermutung: Entweder der Scanner in der 35 war kaputt (was allerdings unwahrscheinlich ist, da beide Scanner meine HVV-Card nicht akzeptierten), oder die Geräte akzeptieren in Schnellbussen tatsächlich nur ein 1.Klasse-Ticket (welches ich nicht besitze).

Gruß Busfahrer1136

Höre?! Versteh ich jetzt nicht. Du hast versucht eine HVV Card zu benutzen, die in diesem Bus ungültig ist und wunderst dich, dass es nicht "grün" angezeigt hat? Somit hat das Gerät/ die Karte doch wie erwartet funktioniert?!
Re: HVV-Card
15.01.2019 09:02
Zitat
flor!an
Zitat
Busfahrer1136
Meine Vermutung: Entweder der Scanner in der 35 war kaputt (was allerdings unwahrscheinlich ist, da beide Scanner meine HVV-Card nicht akzeptierten), oder die Geräte akzeptieren in Schnellbussen tatsächlich nur ein 1.Klasse-Ticket (welches ich nicht besitze).

Gruß Busfahrer1136

Höre?! Versteh ich jetzt nicht. Du hast versucht eine HVV Card zu benutzen, die in diesem Bus ungültig ist und wunderst dich, dass es nicht "grün" angezeigt hat? Somit hat das Gerät/ die Karte doch wie erwartet funktioniert?!

Die Teilzeit-Karte ist dir bekannt? ;-)

Viele Grüße

Roman – Der Hanseat
Zitat
flor!an
Zitat
Busfahrer1136
Meine Vermutung: Entweder der Scanner in der 35 war kaputt (was allerdings unwahrscheinlich ist, da beide Scanner meine HVV-Card nicht akzeptierten), oder die Geräte akzeptieren in Schnellbussen tatsächlich nur ein 1.Klasse-Ticket (welches ich nicht besitze).

Gruß Busfahrer1136

Höre?! Versteh ich jetzt nicht. Du hast versucht eine HVV Card zu benutzen, die in diesem Bus ungültig ist und wunderst dich, dass es nicht "grün" angezeigt hat? Somit hat das Gerät/ die Karte doch wie erwartet funktioniert?!

??? Natürlich muss die Karte grün werden, wenn sie gültig ist. Ich kann mir ja einen Zuschlag kaufen. Die HVV Card wäre dann immer noch nicht "mit Schnellbus", aber durch den Zuschlag gültig.
Re: HVV-Card
15.01.2019 15:03
Zitat
zurückbleiben-bitte
Zitat
flor!an
Zitat
Busfahrer1136
Meine Vermutung: Entweder der Scanner in der 35 war kaputt (was allerdings unwahrscheinlich ist, da beide Scanner meine HVV-Card nicht akzeptierten), oder die Geräte akzeptieren in Schnellbussen tatsächlich nur ein 1.Klasse-Ticket (welches ich nicht besitze).

Gruß Busfahrer1136

Höre?! Versteh ich jetzt nicht. Du hast versucht eine HVV Card zu benutzen, die in diesem Bus ungültig ist und wunderst dich, dass es nicht "grün" angezeigt hat? Somit hat das Gerät/ die Karte doch wie erwartet funktioniert?!

??? Natürlich muss die Karte grün werden, wenn sie gültig ist. Ich kann mir ja einen Zuschlag kaufen. Die HVV Card wäre dann immer noch nicht "mit Schnellbus", aber durch den Zuschlag gültig.

Oder gelb?
Zitat
christian schmidt
Zitat
zurückbleiben-bitte
Zitat
flor!an
Zitat
Busfahrer1136
Meine Vermutung: Entweder der Scanner in der 35 war kaputt (was allerdings unwahrscheinlich ist, da beide Scanner meine HVV-Card nicht akzeptierten), oder die Geräte akzeptieren in Schnellbussen tatsächlich nur ein 1.Klasse-Ticket (welches ich nicht besitze).

Gruß Busfahrer1136

Höre?! Versteh ich jetzt nicht. Du hast versucht eine HVV Card zu benutzen, die in diesem Bus ungültig ist und wunderst dich, dass es nicht "grün" angezeigt hat? Somit hat das Gerät/ die Karte doch wie erwartet funktioniert?!

??? Natürlich muss die Karte grün werden, wenn sie gültig ist. Ich kann mir ja einen Zuschlag kaufen. Die HVV Card wäre dann immer noch nicht "mit Schnellbus", aber durch den Zuschlag gültig.

Oder gelb?

Natürlich muss der Kartenleser grün werden nicht die Karte ;)

Gelb wäre im Schnellbus eine gute Idee; denke aber nicht, dass der Kartenleser das kann.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen