Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
HVV-Card
geschrieben von flor!an 
Hes
Re: HVV-Card
27.12.2018 15:45
Zitat
Pommes Schranke
Ich hatte nur im Kopf, dass, so der Fahrgast auch das Fahrtziel dabei nennt (kommt übrigens häufig vor)

Daß ein Fahrgast beim normalen Vorzeigen einer Karte (also nicht, wenn er explizit eine Ergänzungskarte wünscht) von sich aus das gewünschte Fahrziel nennt, habe ich noch nie erlebt, und ich fahre seit August 1980 quasi täglich Bus und Bahn.
Re: HVV-Card
27.12.2018 16:11
Hier in Berlin ist es bei Bus und U-Bahn üblich das Rollstuhlfahrer beim Einstieg ihr Ziel nennen.

Beides, damit die Fahrer die Rampen bedienen und den Fahrweg der Leitstelle zur Auswertung melden können.
Re: HVV-Card
27.12.2018 16:24
Zitat
micha774
Hier in Berlin ist es bei Bus und U-Bahn üblich das Rollstuhlfahrer beim Einstieg ihr Ziel nennen.

Beides, damit die Fahrer die Rampen bedienen und den Fahrweg der Leitstelle zur Auswertung melden können.

Das ist es in Hamburg auch (beim Bus und bei der S-Bahn). Es geht aber um die Fahrgäste, die vorne einsteigen müssen.

________________________
Mit freundlichen Grüßen

Roman Berlin | Der Hanseat
Hes
Re: HVV-Card
27.12.2018 16:31
Zitat
micha774
Hier in Berlin ist es bei Bus und U-Bahn üblich das Rollstuhlfahrer beim Einstieg ihr Ziel nennen.

Beides, damit die Fahrer die Rampen bedienen und den Fahrweg der Leitstelle zur Auswertung melden können.

Okay, das lasse ich als Ausnahme von der Regel gelten; wobei es nach meiner Erfahrung hier in HH auch oft so ist, daß der Fahrer das von sich aus schon fragt.
Re: HVV-Card
27.12.2018 17:44
Früher habe ich beim Fahrkartenkauf häufig meine Zielhaltestelle genannt in der Erwartung, dass der Busfahrer mir die für dieses Ziel korrekte Fahrkarte verkauft.
Irgendwann hat das aber nachgelassen. Inzwischen kaufe ich die Karten ohnehin per App.
Re: HVV-Card
27.12.2018 18:36
Wird beim Scannen der HVV-Card auch angezeigt, wie viele Leute mitfahren dürfen? Das hätte ich letzten Sonntag gebraucht, da der Fahrer nicht glauben wollte, dass ich mit einem ProfiTicket einen Erwachsenen und drei Kinder mitnehmen kann. Wir durften dann nach kurzer Diskussion „auf eigenes Risiko“ mitfahren. (Gemeint war, dass ich mich bei einer Kontrolle nicht auf den Fahrer berufen kann, der uns einsteigen ließ. Kam leider keine…).
Re: HVV-Card
27.12.2018 18:41
Zitat
Hes
Zitat
Pommes Schranke
Ich hatte nur im Kopf, dass, so der Fahrgast auch das Fahrtziel dabei nennt (kommt übrigens häufig vor)

Daß ein Fahrgast beim normalen Vorzeigen einer Karte (also nicht, wenn er explizit eine Ergänzungskarte wünscht) von sich aus das gewünschte Fahrziel nennt, habe ich noch nie erlebt, und ich fahre seit August 1980 quasi täglich Bus und Bahn.

Es ging auch nicht um das normale Vorzeigen, sondern schon um das Lösen einer Ergänzungskarte.
Re: HVV-Card
27.12.2018 19:03
Zitat
Ingo Lange
Wird beim Scannen der HVV-Card auch angezeigt, wie viele Leute mitfahren dürfen? Das hätte ich letzten Sonntag gebraucht, da der Fahrer nicht glauben wollte, dass ich mit einem ProfiTicket einen Erwachsenen und drei Kinder mitnehmen kann. Wir durften dann nach kurzer Diskussion „auf eigenes Risiko“ mitfahren. (Gemeint war, dass ich mich bei einer Kontrolle nicht auf den Fahrer berufen kann, der uns einsteigen ließ. Kam leider keine…).

Nein, dies wird nicht angezeigt. Nur "o.k.". Ich bin mir aber nicht sicher, ob der Fahrer auf seinem zusätzlichen Display für die Fahrkarten Scanner nicht erkennen kann, um welche Art von Ticket es sich handelt.
Re: HVV-Card
28.12.2018 14:00
ProfiTicket können noch nicht eingescannt werden.
Die Wochenendmitnahmeregelung muss der Faherer kennen. Wenn nicht kann er in seinem Efad die Informationen ausdrucken. Da steht alles drauf.
Ansonsten kann der Fahrer auf seinem PVS Gerät genau sehen welche Art von Karte gescannt wurde.
Re: HVV-Card
28.12.2018 16:53
Zitat
Wandsbeker2
ProfiTicket können noch nicht eingescannt werden.
Die Wochenendmitnahmeregelung muss der Faherer kennen. Wenn nicht kann er in seinem Efad die Informationen ausdrucken. Da steht alles drauf.
Ansonsten kann der Fahrer auf seinem PVS Gerät genau sehen welche Art von Karte gescannt wurde.

Kann der Fahrer auch erkennen, für welche Zonen bzw Ringe die Karte gültig ist?
Re: HVV-Card
29.12.2018 01:29
Ja, sonst kann der Fahrer den Fahrgästen nicht sagen warum die Karte beim Scannen ungültig ist.
Re: HVV-Card
29.12.2018 11:05
Kann der Scanner erkennen, daß der Fahrgast an der nächsten Haltestelle die zulässige Tarifzone verlassen würde?
Re: HVV-Card
29.12.2018 11:34
Zitat
Achterbahn
Kann der Scanner erkennen, daß der Fahrgast an der nächsten Haltestelle die zulässige Tarifzone verlassen würde?

Das kann ich mir nicht vorstellen. Das müsste der Fahrer theoretisch prüfen, wenn er sich die Tarifzone ansieht.
Re: HVV-Card
29.12.2018 15:28
Zitat
Achterbahn
Kann der Scanner erkennen, daß der Fahrgast an der nächsten Haltestelle die zulässige Tarifzone verlassen würde?

Davon gehe ich aus. Es liegen ja nicht Haltestellen in Zonen, sondern Strecken. Wer U-Hoheluftbrücke in die 5 Richtung Innenstadt einsteigt, braucht Zone 000, wer Richtung Niendorf einsteigt, 101 oder 103. Wer also mit einer 000-Karte Richtung Niendorf einsteigt, müsste ein rotes Licht sehen, weil er nicht mehr gültig zur nächsten Haltestelle kommt. Wenn das System das nicht erkennt, wäre das schwach.
Re: HVV-Card
29.12.2018 22:32
Habe heute erfahren, dass die Uni Hamburg sich weigert (!!), etwas an ihren Fahrkarten bzw Ausweisen zu ändern (derzeit Papier und das in 2019!!!!!, wohingegen alle möglichen anderen Unis Karten haben, aber andere Geschichte), wodurch es wohl noch ewig Papierfahrkarten geben wird bzw die Studenten keine Hvv card erhalten werden.
Re: HVV-Card
30.12.2018 01:41
Ingo das ist nicht das was Achterbahn fragte.
Achterbahn fragte nach der nächsten Haltestelle. Theoretisch wäre es möglich. Dann müssste das System eine Warnung herausgeben das der Fahrgast nur noch eine Haltestelle fahren darf. Bloß wo soll das enden. Bei 2,3,4,5 Haltestellen? Womöglich noch mit umsteigen. Also nicht machbar.
Was du meinst das die Zone an der Einstiegshaltestelle endet. Das sieht man auch am Haltestellenmast. Richtung Niendorf ist bestimmt nicht 000 dran.
Richtung Innenstadt dagegen ja. Und das erkennt das System.
Re: HVV-Card
30.12.2018 11:58
Zitat
Wandsbeker2
Ingo das ist nicht das was Achterbahn fragte.
Achterbahn fragte nach der nächsten Haltestelle. Theoretisch wäre es möglich. Dann müssste das System eine Warnung herausgeben das der Fahrgast nur noch eine Haltestelle fahren darf.

Also die „nächste Haltestelle“ ist für mich die nächste Haltestelle. Wird ja auch so angesagt.

Dass nur die Fahrt dorthin geprüft wird (und nicht noch weiter), ist ja auch in Ordnung.
Re: HVV-Card
30.12.2018 12:08
Zitat
Stara Gamma
Habe heute erfahren, dass die Uni Hamburg sich weigert (!!), etwas an ihren Fahrkarten bzw Ausweisen zu ändern (derzeit Papier und das in 2019!!!!!,

Wäre wohl zu teuer und bringt der Uni nichts.
Re: HVV-Card
30.12.2018 16:24
Zitat
Stara Gamma
Habe heute erfahren, dass die Uni Hamburg sich weigert (!!), etwas an ihren Fahrkarten bzw Ausweisen zu ändern (derzeit Papier und das in 2019!!!!!, wohingegen alle möglichen anderen Unis Karten haben, aber andere Geschichte), wodurch es wohl noch ewig Papierfahrkarten geben wird bzw die Studenten keine Hvv card erhalten werden.

Wie Ingo schon sagte - das dürfte der Uni zu teuer sein. Warum sollte sie auch, wenn der HVV nicht darauf besteht?

Papiertickets wird es so oder so aber auch zukünftig geben - sei es als Teil von Konzertkarten, als Nahverkehrsticket (Mecklenburg-Vorpommern-Ticket) oder eben auch als Einzelfahrkarte für Touristen oder andere Gelegenheitsfahrer, für die eine Plastikkarte schlicht und einfach zu aufwändig, teuer und sinnlos wäre.

Tobias
Re: HVV-Card
30.12.2018 17:21
Zitat
McPom
Zitat
Stara Gamma
Habe heute erfahren, dass die Uni Hamburg sich weigert (!!), etwas an ihren Fahrkarten bzw Ausweisen zu ändern (derzeit Papier und das in 2019!!!!!, wohingegen alle möglichen anderen Unis Karten haben, aber andere Geschichte), wodurch es wohl noch ewig Papierfahrkarten geben wird bzw die Studenten keine Hvv card erhalten werden.

Wie Ingo schon sagte - das dürfte der Uni zu teuer sein. Warum sollte sie auch, wenn der HVV nicht darauf besteht?

Naja, der Uni entstehen höchstens höhere Kosten im Versand (und das einmalig für jeden Studenten). Das Problem liegt noch tiefer: Manche Studierendengruppen fordern (eine aus Sicht des Studenten sinnvolle) "Karte für alles" (Studierendenausweis, Bibliotheken, Kopiergeräte, Mensen und eben das Semesterticket). Derzeit sind dies verschiedene Plastik- oder Papierkarten. Das Semesterticket ist auf den Studierendenausweis aufgedruckt. Das Problem ist, dass alle beteiligten Institutionen so groß sind, dass es mit sehr hohen Kosten verbunden wäre, die Technik anzugleichen. Innerhalb der Uni mag das vielleicht noch irgendwie funktionieren, aber spätestens mit der Integration des Semestertickets wird es kompliziert. Spannend bleibt, wie dieses Problem gelöst wird, zum kommenden Sommersemester dürfte aber in jedem Fall wieder ein Papierausweis zum ausreißen in meinem Briefkasten sein.

Zitat
McPom
Papiertickets wird es so oder so aber auch zukünftig geben - sei es als Teil von Konzertkarten, als Nahverkehrsticket (Mecklenburg-Vorpommern-Ticket) oder eben auch als Einzelfahrkarte für Touristen oder andere Gelegenheitsfahrer, für die eine Plastikkarte schlicht und einfach zu aufwändig, teuer und sinnlos wäre.

Die Papierkarte hat mittelfristig ausgedient, wenn sie durch neue Vertriebswege (vor allem das Smartphone) ersetzt wird. Noch gibt es zwar viele, die den analogen Kauf vorziehen (und solange die Nachfrage vorhanden ist, wird dieser auch nicht eingestellt werden), aber in einigen Jahrzehnten sieht das Bild ganz anders aus. Wer weiß? Vermutlich gibt es dann ganz neue Vertriebswege - wie über Augenscanner etc. oder über Techniken, von denen wir heute noch nicht einmal etwas ahnen...

________________________
Mit freundlichen Grüßen

Roman Berlin | Der Hanseat
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen