Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Südbahnhof neu: "Lichtenreuth"
geschrieben von Phantom 
Auf der von Manfred verlinkten Karte sieht es so aus, als ob die U-Bahn Haltestelle Hasenbuck einen Ostausgang bekommt. Weis da jemand etwas konkretes?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.09.2019 11:37 von Stanze.
Ein zweiter U-Bahnzugang wird untersucht, ist aber nicht beschlossen.

Aus der BEGRÜNDUNG ZUM ENTWURF DES BEBAUUNGSPLANS NR. 4635 „HASENBUCK SÜD“ [Seite 23]

>> Das Plangebiet ist im Westen an den bestehenden U-Bahnhof „Hasenbuck“ angebunden. Hier ist theoretisch ein weiterer und für das Plangebiet näher gelegener Zugang zum U-Bahngleis realisierbar. Dieser mögliche weitere Zugang könnte dann am Eingang der Nerzstraße im Bereich des geplanten Quartiersplatzes vorgesehen werden (die grobe Lage wurde als zeichnerischer Hinweis im Plan dargestellt). In dem heranzuziehenden Einzugsbereich der U-Bahn-Haltestelle mit einem Radius von 600 m befinden sich weite Teile des Plangebietes. Durch den möglichen weiteren Zugang könnte dieser Einzugsbereich noch weiter verbessert werden. Dann würde lediglich der östliche Teilbereich des WA 20 knapp außerhalb des Einzugsbereichs liegen. Direkt östlich an den Geltungsbereich des BP Nr. 4635 angrenzend ist die Verlängerung der Straßenbahnlinie 7 geplant. Mit einer Realisierung dieser wird sich die ÖPNV-Erschließung des Plangebietes nochmals wesentlich verbessern. <<
Es klingt schon stark danach, als sei der zweite Zugang inzwischen als gesetzt zu betrachten. Aus der Vorlage des Stadtplanungsausschusses, der am 19. September tagt:

Zitat

Im Hinblick auf die verschiedenen Verkehrsarten wird hierbei Fußgängern und Radfahrern die höchste Priorität eingeräumt. Der ÖPNV erfährt durch die Errichtung eines neuen Zugangs zum U-Bahnhof Hasenbuck auf dessen Südseite sowie der Verlängerung der Straßenbahnlinie 7 entscheidende Verbesserungen, die zudem zeitlich kohärent zur Aufsiedelung des Quartiers umgesetzt und somit von Beginn an zu einem nachhaltigen Wandel des Mobilitätsverhaltens beitragen sollen. Der motorisierte Individualverkehr (MIV) erfährt vor diesem Hintergrund eine veränderte Gewichtung seiner Belange.

In der Fußnote dazu steht Folgendes:

Zitat

Die Planung des neuen Zugangs zum U-Bahnhof Hasenbuck liegt in der Zuständigkeit UB, nach derzeitigem Kenntnisstand ist die Errichtung des neuen Zugangs ab 2023 möglich. Die Planung zur Verlängerung der Straßenbahnlinie 7 liegt in der Zuständigkeit Vpl, Ergebnisse der Nutzen-KostenUntersuchung und die Trassenplanung werden noch in 2019 im AfV behandelt.

Die gesamten Unterlagen sind hier auffindbar: [online-service2.nuernberg.de]

LG,
Gugelhupf
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen