Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Aurachtalbahn ./. StUB ??
geschrieben von StribelB 
Zitat
R-ler
Zitat
benji2
Zitat
R-ler
hallo 91074

ja den gedanken hatte ich auch schonmal. Hat viele vorteil und bringt viele interessen zusammen.

Ich hatte das damals so geplant.

Wow, gleich mitten durch zwei Wasserfassungen (Knoblauchland, Eltersdorfer Gruppe) und kilometerlang durch das Regnitztal. Das muss man erst einmal hinbekommen.... Aussicht auf politische Durchsetzbarkeit dürfte meines Erachtens bei 0,001 % liegen.

Straße läuft da paralell wieso keine Bahn???

Im Regnitztal verläuft keine Straße.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.07.2020 13:43 von benji2.
Zitat
R-ler
Zitat
benji2
Zitat
R-ler
hallo 91074

ja den gedanken hatte ich auch schonmal. Hat viele vorteil und bringt viele interessen zusammen.

Ich hatte das damals so geplant.

Wow, gleich mitten durch zwei Wasserfassungen (Knoblauchland, Eltersdorfer Gruppe) und kilometerlang durch das Regnitztal. Das muss man erst einmal hinbekommen.... Aussicht auf politische Durchsetzbarkeit dürfte meines Erachtens bei 0,001 % liegen.

Straße läuft da paralell wieso keine Bahn???

Und in 1 Kilometer Abstand fährt die S-Bahn nach Erlangen-Bamberg parallel!
Zitat
R-ler
ja da hast du recht StribelB. Das Raumordnungsverfahren wird schwer.
Ich hatte damals 2 Hauptgedanken

- Lösung des S-Bahnverschwenkproblems und beendigung der Blockadehaltung von Fürth durch schaffung des S-Bahn haltes Fürth Vach.

- Durchgehende S-Bahnlinie von Herzogenaurach nach Nürnberg - Flughafen über Ringbahn möglich da Schäffler Puma Adidas große Geschäftkundennutzer sind.


Geschäftskunden (und auch keine Angestellten und Arbeiter) von Adidas und Schäffler, werden wohl nie eine zusätzliche S-Bahn-Linie von Herzo zum Flughafen tagtäglich nötig machen.

Ein bisschen sehr realitätsfremd so mancher Gedankengang!

Als ob es nicht schon mit den heutigen verkorksten Projekten genug Probleme gibt!
>> Straße läuft da paralell wieso keine Bahn??? <<

Die parallelen Straßen laufen nicht längs durch das Überschwemmungsgebiet, sondern auf erhöhtem Gelände am Rande.

Warum dort keine Bahn? Weil es bisher keinen Bedarf dafür gegeben hat. Und auch in Zukunft nicht. Im Falle einer Reaktivierung der Aurachtalbahn kann ja in Bruck nach Fürth und Nürnberg umgestiegen werden. Das ist das K.O-Kriterium für alle Eisenbahnvarianten. Wegen 5 Minuten Zeitgewinn finanziert niemand eine extrem teure Abkürzung durch Landschafts- und Wasserschutzgebiete sowie Biotope.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.07.2020 14:59 von Manfred Erlg.
Diesmal ging es im H'auracher Stadtrat um einen Antrag der Grünen, die weiteren Planungen für die Südumfahrung Neuses-Niederndorf einzustellen, die ja in direkter Konkurrenz zu einer reaktivierten Aurachtalbahn steht: "Einstellung des Bauvorhabens ,Südumfahrung‘ und Entwicklung eines zukunftsorientierten Verkehrsentlastungskonzepts".

>> Herzogenaurach: Mehrheit weiter für Südumgehung

Stadtrat Herzogenaurach diskutierte erneut Verkehrsproblematik: Fortsetzung des 40-Millionen-Projekts mit 18 zu elf Stimmen bestätigt. - 16.07.2020 <<

[www.nordbayern.de]
Im Herzogenauracher Stadtrat ist es mal wieder um die Südumfahrung Niederndorf gegangen. Kommt bald ein Bürgerentscheid?

>> Südumgehung: Jetzt sind die Bürger gefragt

Bündnis 90/Die Grünen planen ein Bürgerbegehren - 27.02.2021

HERZOGENAURACH - Paukenschlag in der jüngsten Stadtratssitzung: Gemeinsam mit anderen Unterstützern wollen Bündnis 90/Die Grünen ein Bürgerbegehren gegen die Südumfahrung initiieren. <<

[www.nordbayern.de]

Pro oder kontra Aurachtalbahn. Pro oder kontra StUB. Pro oder kontra Südumfahrung.
Welche Gruppen und Initiativen verbünden sich? Geht das überhaupt ohne Widersprüchlichkeiten?
Wäre denn überhaupt im Ablauf Platz um Richtung H-Aurach eine S-Bahn zu bedienen?

Sowohl die Strecke Fürth - Bamberg als auch Fürth - Würzburg sind doch ziemlich ausgelastet. Nürnberg - Fürth sowieso, da hat doch fast jeder R/RE ein paar Minuten Verspätung in Fürth, weil er einen ICE vorbeilassen muss.

Unabhängig davon hab ich mal den Vorschlag gelesen, dass man nach den Halt Eltersdorf H-Aurach übers Autobahnkreuz anbindet, da wären die Naturschutzprobleme erheblich geringer.

Ganz anderes Thema, weil bei so Vorschlägen (jetzt hier, oder demnächst S 6) immer der Halt Rothenburger Str. angegeben wird. Der hat aktuell nur ein Gleis für beide Richtungen. Hat der Halt überhaupt mehr Kapazität als den angedachten 20min Takt der S 1?

Bzw. die Plänen für den FSW Umbau sehen eine neue Bahnbrücke über die Rothenburger Str. vor. Ist da was bekannt, dass damit mit auch die Strecke Nürnberg-Fürth mehr Kapazität bekommt, oder bleibt es lediglich der Zubringer zum Bahngelände in Gostenhof?
Die Gutachter für die Aurachtalbahn-Studie haben kürzlich die Strecke besichtigt:

>> Ergänzung zur StUB: Kommt die Aurachtalbahn zurück?

Das Fachbüro "ederlog" erstellt eine Machbarkeitsstudie <<

[www.nordbayern.de]
Planfeststellungsverfahren: Über 1000 Einwendungen gegen Südumfahrung Niederndorf:

>> Südumfahrung um Niederndorf: "Überwältigt" von Einwänden

Gegner der Umgehungsstraße verweisen auf über 1000 Einwendungen an Regierung - 15.05.2021 <<

[www.nordbayern.de]

StUB bringt keine Entlastung für Ortsdurchfahrt Niederndorf (Verkehr zu Schaeffler).

Fürth befürchtet zusätzlichen Verkehr in Vach durch Verlagerung von der Autobahn.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen