Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Coronavirus und die Folgen
geschrieben von Lose 
Selbst die Busfahrer haben keine Maske auf, ich als Autofahrer würde auch keine Aufsetzen, das Risiko das ich dadurch ohnmächtig werde wäre mir da zu riskant und ja als Asthmatiker kann sowas mit der FFP2 Maske passieren, mit der Alltagsmaske nicht da diese eben Luftdurchlässiger war!

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
Brillenträger gehen dann das Risikio einer beschlagenen Brille ein und bauen ggf. einen Unfall weil sie nix sehen.

Aber um mal wieder zum Thema zurückzukommen:

Eine ewige Maskenpflicht führt dann natürlich auch zum hinterfragen bereits geplanter Infrastrukturprojekte wie die StuB als Gesamtprojekt oder der z.B. Ostast oder andere massive ÖPNV Ausbauten deren Finanzierung noch ungeklärt ist (Bei der StuB bin ich da nicht up2date). bzw es kann die Ausrede: "Covid und Maskenpflicht im Zusammenhang mit massiven Fahrgastschwud" herangezogen werden.

Irgendwo wirds ja dann auch nicht mehr wirtschaftlich, wenn leere Verkehrsmittel durch die Gegend tuckern.
Wenn Corona durch Impfung und/oder Medikamente kontrolliert ist, wird es keine Maskenpflicht mehr geben, weder in Geschäften noch in öffentlichen Verkehrsmitteln, da bin ich mir sicher, das wäre absurd und bar weder Vernunft.
Hoffen wir es. Andererseits, wenn meine Berechnung auch nur annähernd stimmt, und wir wirklich erst bei 1,77% von der Gesamtepidemie sind, kann es sein, das wir uns bis zu deren Ende wirklich schon an Masken gewohnt haben, aber ich hoffe inständig, damit falsch zu liegen.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Kein Leben MIT Corona - nur eines nach Corona!
Wir werden sehen, man kann nur hoffen, dass der Impfstoff greift und keine Mutation auftaucht, die dagegen immun ist.
Zitat
Christian0911
Selbst die Busfahrer haben keine Maske auf, ich als Autofahrer würde auch keine Aufsetzen, das Risiko das ich dadurch ohnmächtig werde wäre mir da zu riskant und ja als Asthmatiker kann sowas mit der FFP2 Maske passieren, mit der Alltagsmaske nicht da diese eben Luftdurchlässiger war!

Busfahrer sind durch die neu installierte Trennscheibe geschützt. Aus diesem Grund ist keine Maske nötig.
...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.02.2021 23:54 von Henning.
> Busfahrer sind durch die neu installierte Trennscheibe geschützt. Aus diesem Grund ist keine Maske nötig.

Hm, dazu vielleicht mal eine kleine Denkaufgabe: Ist es nicht interessant, das Face-Shields als unzureichender Schutz gebranntmarkt wurden , weil die Viren unten und seitlich raus können und selbiger (als alleinige Maßnahme ohne Maske) verboten wurden? Eine (zumindest in Nürnberg) nicht-luftdicht abschließende Scheibe die nicht bis zur Windschutzscheibe und auch nicht bis zur Decke durchgeht (auch keine Gummilippe oder ähnliches hat), sondern maximal die Türbreite des Kassentür das Busfahrers hat + Aussparung, falls man die Kassen doch noch einmal wieder in Betrieb nehmen wollte, wird aber als ausreichend gesehen... Interessant, oder?

Woran liegt das? Nun, wir alle wissen doch, und die Wissenschaftler werden das sicher uns auch im Auftrag der Bundesregierung so erklären, an Bord von Bussen gibt es nur gutartige Coronaviren, die nie die Absicht haben, um die Scheibe herum den armen Busfahrer zu infizieren. Busse haben auch keine beschleunigungsbedingte Luftbewegung, sodass niemals, ich wiederhole NIEMALS Luft aus dem Fahrgastraum an den Busfahrer geraten kann... Genauso wie auch rot-weiße Absperrbänder eine verbindliche Weisung an Viren sind, das man diese Linie nicht überqueren darf, und die Viren lernen das auch schon in der Schule, solche Richtlinien einzuhalten... Das kennen wir ja auch von Demonstrationen: bei solchen mit guten Absichten steckt man sich auch ohne Maske nicht an, bei solchen mit bösen Zielen wissen das die Viren und schlagen zu. Genauso wie auch Wahlen ungefährlich sind, schließlich geht es da um die gute Sache, und davor haben auch die Viren Respekt und Anstand. Ganz schön gebildet, so ein Coronavirus... ach ja, das man sich ja nicht via Stechmücken übertragen lassen darf (Stichwort Körperflüssigkeiten insbesondere Blut) ist übrigens auch Ehrenkodex unter Viren, da legen die ganz großen Wert drauf, sich ihren künftigen Wirt selber auszusuchen...

Sorry, aber man muss nicht jeden Schwachsinn der von oben kommt, schönreden. Die Busfahrer haben bislang bestenfalls Glück gehabt, aber langfristig auf das Glück zu spekulieren, war bereits seit letzten März nicht unbedingt das, was sich als die cleverste Idee erwiesen hat, und wird zumindest in Zukunft noch zu einem bösen Erwachen auch an dieser Front führen. Da bin ich ganz zuversichtlich im Sinne des Virus, nicht im Sinne derer, die meinen es besiegen zu wollen. Und die armen Busfahrer tun mir dabei jetzt schon leid, weil die können nix dafür, das die an dieser Front eben stehen. Ähnliches gilt für die Supermarktkassierinnen, die sich für unsere Versorgung opfern dürfen.

Und nein, dies ist kein Pladoyer für Face-Shields, sondern eines gegen halbe Lösungen. Mit halben Lösungen wird man eben auch nur halbgut mit der Pandemie fertig, und halbgut könnte ebensogut ein Synonym für $#!+ sein... Oder eben für den IST Zustand in D...

EDIT 1-10: Eine Formulierungen noch verbessert, um keinen unnötigen Interpretationsspielraum wie ich das meine, zu bieten.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Kein Leben MIT Corona - nur eines nach Corona!



10 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.02.2021 01:17 von Daniel Vielberth.
Zitat
Mezzo
Brillenträger gehen dann das Risikio einer beschlagenen Brille ein und bauen ggf. einen Unfall weil sie nix sehen.

Guten Morgen

Ich persönlich habe damit noch nie extreme Probleme gehabt und bin selbst Brillenträger wenn die Brille beschlägt liegt lediglich der Alu Bügel vom waffelhalter nicht richtig auf der Nase den einfach richten und gelöst ist das Problem. Und ich rede wenn ich zu zweit auf der Arbeit unterwegs bin viel und natürlich wird auch viel gelacht nicht umsonst kenne ich inzwischen viele Mitarbeiter in den Nürnberger Kliniken die sich auch alle gerne an die Zeit zurück erinnern.

LG Michel
an michael1979

> Ich persönlich habe damit noch nie extreme Probleme gehabt und bin selbst Brillenträger wenn die Brille beschlägt liegt lediglich der Alu Bügel vom
> waffelhalter nicht richtig auf der Nase den einfach richten und gelöst ist das Problem.

Dem muss ich leider widersprechen. Sei froh, wenn du das Glück hast, das du es so in Griff bekommst, das wirkt aber längst nicht bei allen, viele andere haben nicht soviel Glück. Es mag damit zusamenhängen, ob man Glas- oder Kunststoffgläser hat, und die Form der Gläser bzw deren Größe spielt wohl auch ne Rolle, und nicht zuletzt auch die Außentemperaturen aber allgemeingültig auf die Formel zusammenstreichen "Wer seine Maske richtig anliegend trägt, hat keine Probleme" ist und bleibt leider falsch.

In meinem Fall war die beste Wirkung dann zu erzielen wenn ich oben an der Bandana eine Falz gemacht habe, um paar extra Lagen zu haben, das ging aber nur ohne FFP2 weil die FFP2 um auf der Nase zu halten so weit oben sitzen muss, das die Bandana, wenn doppelt gefaltet, die Augen komplett verdecken würde, schon einfach gefaltet kann ich Treppenstufen unter mir nicht mehr sehen, seither kann ich, wenn ich unterwegs bin, meine Brille praktisch nicht mehr tragen. Trotz auf meine Nasenform abgestimmten Halters. Trotz zweilagiger Isolation durch FFP2 und Bandana.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Kein Leben MIT Corona - nur eines nach Corona!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.02.2021 12:37 von Daniel Vielberth.
Im Bus oder allgemein im öffentlichen Nahverkehr ermöglichen es die Fahrgäste die alle eine Maske tragen dem Fahrer die Möglichkeit keine zu tragen.

Paradoxerweise haben jetzt die Fahrgäste fast schon wieder das größere Risiko sich am Fahrer anzustecken sollte der positiv sein. Wäre interessant zu wissen ob vor jeder Schichtübernahme ein Schnelltest gemacht wird?
Ich finde die Solidarität gebietet es, das alle Maske tragen, auch Busfahrer. Genauso wie Impfen ein Zeichen der Solidarität mit den Hinterbliebenen der Opfer ist, obwohl es den Pandemieverlauf NICHT ändern wird, wie so langsam auch schon schon von den Berufsoptimisten der Presse festgestellt wird: [www.nordbayern.de]

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Kein Leben MIT Corona - nur eines nach Corona!
Zitat
Daniel Vielberth
Genauso wie Impfen ein Zeichen der Solidarität mit den Hinterbliebenen der Opfer ist, obwohl es den Pandemieverlauf NICHT ändern wird, wie so langsam auch schon schon von den Berufsoptimisten der Presse festgestellt wird: [www.nordbayern.de]

Deine Aussage so ist schlicht falsch. Der Impfstoff entfaltet seine volle Wirkung frühestens 10 Tage nach der zweiten Impfung, bei älteren Personen auch erst nach 3 Wochen. Und dem Artikel zufolge sind die Infektionen früher ausgebrochen, es hat also noch gar kein vollständiger Impfschutz bestanden.
Die wichtigen Daten fehlen leider in dem Artikel: konnten die Infizierten andere Leute anstecken? Also der berühmte ct Wert. Und wieso konnten sie sich überhaupt anstecken, wenn doch das Hygiene Konzept eingehalten wurde?

In Israel wurden die Zahlen zur Wirksamkeit des mRNA Impfstoffes jetzt bestätigt, wenn auch deren Zahlen 2-3% unter denen der Hersteller liegen.
Der Impfstoff wird damit ganz eindeutig den Pandemieverlauf ändern. Und wenn nur fast keiner mehr auf die Intensivstation muß oder daran sterben wird.
Und wenn man den Viren ausgesetzt wird, obwohl man geimpft ist, kann man das immer nachweisen. Unabhängig von Corona. Ein ungeimpfter Super-Spreeer wird seine Viren ja auch weiter stark verteilen. Bei bekannten Viren bekommt das normalerweise nur keiner mit und deswegen wird in dem Augenblick dann auch nicht getestet.
Die Frage ist doch einfach, ist man dann noch ansteckend und wenn ja, wie stark? Und kann man daran erkranken oder werden die Viren sofort erfolgreich bekämpft? Und welche Langzeit-Folgen hat es, wenn man eine asymptotische Erkrankung durchläuft?
Von daher ist es ja auch so wichtig, das sich möglichst viele Impfen lassen. Nur so kann man die Viren und durch sie ausgelösten Krankheiten zurück drängen.
Also den Pandemieverlauf werden die Impfungen ganz eindeutig ändern. Ob das aber eine vollständige Rückkehr zur Normalität bedeutet kann allerdings noch keiner sagen. Wahrscheinlich werden wir damit leben müssen, das jedes Jahr Menschen daran erkranken und sterben, wie bei der Grippe.
Zitat
Daniel Vielberth
Ich finde die Solidarität gebietet es, das alle Maske tragen, auch Busfahrer. Genauso wie Impfen ein Zeichen der Solidarität mit den Hinterbliebenen der Opfer ist, obwohl es den Pandemieverlauf NICHT ändern wird, wie so langsam auch schon schon von den Berufsoptimisten der Presse festgestellt wird: [www.nordbayern.de]

Um den wichtigsten Satz aus dem verlinkten Artikel mal hervorzuheben :

Zitat

Glücklicherweise verlaufe die Krankheiten bei allen bisher mild und nur mit schwachen Symptomen. Keiner der Infizierten müsse laut Borngässer im Klinikum stationär behandelt werden.

Der Fehler ist hier natürlich, dass es kein Glück ist, dass niemand schwer erkrankt ist, sondern eben eine Folge der Impfung.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
an kukuk

Ich habe in dieser Pandemie immer auf den worst case gewettet, und bis auf zwei kleine Ausnahmen stets recht behalten. Ich werde jetzt sicherlich mich nicht zur Fraktion "es gibt noch Hoffnung" bekehren lassen. Ich bin sicher, das kurze zwischenzeitliche Scheinerfolge nicht überbewertet werden sollten. Auch Israel und die andern "Musterländer" werden - genau wie wir - noch ihre Soll-Toten abliefern. Der virtuelle Fortschrittsbalken der Pandemie ist erst 1,77% , da kommt noch viel, was jetzt die meisten noch gar nicht wissen wollen. Ich weiß, glauben wird mir das eh keiner. Aber man wird es im Rückblick ja überprüfen können. Da freue ich mich schon drauf.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Kein Leben MIT Corona - nur eines nach Corona!



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.02.2021 17:48 von Daniel Vielberth.
würde mich ja mal interesieren wie du auf die 1,77% kommst

______________________________

Pro S-Bahn Cadolzburg - Fürth - Nbg Nordost - Gräfenberg
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen