Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Verkehrsministerium sieht Bögl - Bahn als Zukunft des S-Bahn Verkehr
geschrieben von Christian0911 
Zitat
Christian0911
[www.nn.de]

Was für eine bescheuerte Studie.

Da hat jemand im Ministerium offenbar nicht erkannt, was wir für eine Verbesserung des ÖPNV wirklich brauchen, nämlich den Abbau und die Überwindung von Systemgrenzen, mehr technische Einheitlichkeit, weniger Systemvielfalt! Und nicht den Aufbau neuer unüberwindbarer Systemgrenzen, wie sie eine Magnetschwebebahn oder eine Seilbahn darstellen würden.

Warum? Damit die viel zu vielen Brechpunkte (Umsteigezwänge) endlich reduziert werden können.

Alleine im Raum Nürnberg haben wir mit 7 Bahnsystemen mindestens 4, eher 5 Systeme zu viel:
- Straßenbahn Niederflur
- U-Bahn Hochflur AGT
- U-Bahn Hochflur fahrergesteuert
- S-Bahn 76 cm Einstiegshöhe
- S-Bahn 96 cm Einstiegshöhe (das einzige bald verschwindende System)
- R-Bahn 76 cm Einstiegshöhe, elektrifiziert
- R-Bahn 55 cm Einstiegshöhe, nicht elektrifiziert

Dadurch entsteht ein völlig zerrupftes Netz. Attraktiver ÖPNV sieht anders aus und kann in vergleichbaren Regionen auch bewundert werden. Nur wir haben hier diese völlige Fehlentwicklung.

Ziel muss ein:
- Städtisches Bahnsystem Niederflur
- Städtisches Bahnsystem Hochflur
- S-Bahn/Eisenbahn 76 cm Einstiegshöhe

Am Besten wäre sogar noch eine Fusion auch noch der ersten Beiden.

Nur um Himmels Willen nicht ein 8. und 9. System wie Magnetbahn und Seilbahn!
Zitat
benji2
Was für eine bescheuerte Studie.

Naja, der Name des Auftraggebers der Studie steht ja auch in dem Wort, mit dem Du sie beschreibst ;-)

Und die Herkunft des Auftraggebers erklärt dann auch die Kooperationspartner Flughafen München und Bögl, die aber schon von vornherein zu dem Ergebnis führen dürften, dass für den speziellen Einsatzzweck des Flughafenumfeld diese Technologie zumindest nicht völlig ungeeignet ist. Dass der Minister selbst sie an seinem letzten Tag im Amt offenbar noch vorgestellt hat, zeigt, dass es wohl eher ein persönliches Projekt war. Es würde mich auch nicht völlig überraschen, wenn er künftig im Auftrag der Firma Bögl als Berater oder PR-Mitarbeiter weiter an dem Projekt mitwirkt.

Die eigentliche Studie ist bisher nirgends online zu finden, nur die Pressemitteilungen zum Start und einige Presseartikel, die auf der Unternehmenspressemitteilung zu einigen Ergebnissen basieren: [www.bmvi.de]

In der eigentliche Studie wird sicher auch irgendwo stehen, dass der Systembruch nicht ideal ist, aber angesichts der Kooperationspartner wird man schon in der Aufgabenbeschreibung eher darauf orientiert haben, die Machbarkeit in den Fokus zu stellen und nicht so sehr die Abwägung zwischen Lösungen mit und ohne Systembruch.
Irgendwie ist unsere Zukunft immer noch die Zukunft der 60er Jahre!

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
"Am Beispiel des Flughafens München habe die Studie betätigt, dass das TSB eine konkurrenzfähige Alternative zu anderen möglichen Beförderungssystemen darstellen"

Alles gesagt, alles gewusst. Naja, honestly in so Flughafenumfelden kann das schon durchaus sehr sinnvoll sein, warum nicht...
Zitat
KDanny41
"Am Beispiel des Flughafens München habe die Studie betätigt, dass das TSB eine konkurrenzfähige Alternative zu anderen möglichen Beförderungssystemen darstellen"

Alles gesagt, alles gewusst. Naja, honestly in so Flughafenumfelden kann das schon durchaus sehr sinnvoll sein, warum nicht...

Warum nicht?
Das steht alles in meinem Posting.

So ein Ding wollte man dem Flughafen München schon einmal spendieren. Damals hieß es Transrapid. Desintegriertes überflüssiges Zusatzsystem.
Innerhalb von Flughäfen zeichnen sich solche "alternativen" Nahverkehrsarten schon seit langer Zeit als ziemlich zuverlässig und gewinnbringend aus.

Siehe: Mini-U-Bahn in München, Skyline Frankfurt, H-Bahn in Düsseldorf, die diversen Peoplemover in England etc pp.

Auch die Verbindung zwischen Flughafen und nächstem ÖPNV-Hub kann so entstehen (Luton Peoplemover zB) - und wenn man sieht für was die Studie steht und wer sie in Auftrag gab etc pp, dann sieht man auch, dass das genau dafür gedacht ist ;-)
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen