Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Echtzeitanzeige nicht echt
geschrieben von Neu Wulmstorf 
Bekanntmachungen Letzter Beitrag
Bekanntmachung Neues SSL-Zertifikat wird installiert (Wochenende 14./15.7.) 18.07.2018 14:30
In letzter Zeit ist es mir wiederholt aufgefallen, dass die Echtzeitanzeige in der DB-App nicht mit meiner wirklichen Position übereinstimmt. Da wird mir z.B. angezeigt, dass meine S-Bahn schon am Jungfernstieg ist, während sie tatsächlich erst Hammerbrook losgefahren ist.

Ich hoffe, dass die Berechnung der Pönalen, die die S-Bahn dem HVV für Verspätungen zahlen muss, nicht auf solchen falschen Daten beruht.
Und wieder: Am 15.12.2017 zeigt die Echtzeitanzeige, dass mein Zug schon fast in Jungfernstieg ist, obwohl er gerade am Hauptbahnhof einfährt. Da stimmt etwas nicht.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.12.2017 22:05 von Neu Wulmstorf.


Das wird einfach daran liegen, dass die Echtzeitanzeige halt nicht alle 15 Sekunden aktualisiert wird, das kann mitunter auch mal etwas dauern. Ich weiß nicht genau, wie die Intervalle da sind, aber Echtzeit ist eben oft nicht gleich Echt-Echtzeit.
Bemerkenswert ist hier die Prognose: Trotz 9 minütiger Verspätung in Heimfeld soll die S-Bahn pünktlich in Wilhelmsburg sein. Der Trick dabei: jeweils null Minuten Fahrzeit zwischen den Stationen.

Und das bringt mich zu einer Vermutung. Ich habe hier im Forum mal gelesen, dass die S-Bahn in Neugraben, spätestens in Harburg, ihre Zugnummer wechselt. Wenn nun die S-Bahn aus Stade 10 Minuten zu spät in Neugraben ankommt, übernimmt sie möglicherweise nicht die Zugnummer der eigentlich vorgesehenen Fahrt, weil diese ab Neugraben pünktlich von einem anderen Zug erbracht wird, sondern übernimmt die Zugnummer der S-Bahn, die 10 Minuten später ab Neugraben fährt.

Das würde sämtliche meiner Beobachtungen auf dieser Strecke erklären.

Liebe S-Bahner: stimmt meine Vermutung mit den anderen Zugnummern bei Verspätungen in Neugraben?


Der Zugnummernwechsel findet mittlerweile nur noch bei der S3 in Harburg Rathaus statt, dabei ist die neue Nummer aber fest vorgegeben. Bei Verspätungen kann garnicht auf die nächsthöhere Nummer gewechselt werden, weil der nächsten Zugnummer natürlich auch ein anderes Ziel zugeordnet ist und so alle Lokführer auf der Linie "aus dem Plan" kämen und auf Zügen säßen, wo sie nicht hingehören.
Zitat
HOCHBAHN-Fan
Der Zugnummernwechsel findet mittlerweile nur noch bei der S3 in Harburg Rathaus statt, dabei ist die neue Nummer aber fest vorgegeben.
Warum gibt es diesen Zugnummernwechsel überhaupt? Hat sicherlich mit der benutzten "Fernbahn" ab Neugraben zu tun. Aber waurm wird dann nicht gleich in Neugraben gewechselt? Oder mit gleicher Nummer auf dem GSB-Netz bis Pinneberg durchgefahren?
Moin LH,

ich habe hierzu mal ein alten Beitrag rausgesucht:
[www.bahninfo-forum.de]

Zitat
Gralritter

du liegst mit deiner Vermutung genau richtig.
Die Tf der Linien S3 und S31 werden mit dem Hinweis auf ZN-Wechsel darauf aufmerksam gemacht, einen Zugnummernwechsel
im GSM-R (digitalen Funk) vorzunehmen.

Zur Erklärung.
Aus technischen Gründen werden die ZN im Bf Harburg Rathaus von 4-stelligen auf 6-stellige ZN gewechselt und umgekehrt.
Je nach Fahrtrichtung.
Die zu ändernde ZN wird dem Tf bereits bei der Einfahrt auf dem SAT-Monitor automatisch eingeblendet.

Ich vermute mal, dass es systemtechnisch an den Übergang der S-Bahn zur Fernbahn in Neugraben liegt. Harburg Rathaus ist der letzte Bahnhof, der als Ziel im System angeben ist. Und in Neugraben hielten früher auch Fernzüge bzw. sie könnten dort immer noch halten. Und damit das System in der Vergangenheit auf der Strecke mit den Mischbetrieb arbeiten konnte, wurde dies bis heute beibehalten. Ich weiß nun nicht genau, welches Stellwerk für die gesamte Strecke dort zuständig ist und wo genau die Übergabe stattfindet.
Zitat
HOCHBAHN-Fan
...
Bei Verspätungen kann garnicht auf die nächsthöhere Nummer gewechselt werden, weil der nächsten Zugnummer natürlich auch ein anderes Ziel zugeordnet ist und so alle Lokführer auf der Linie "aus dem Plan" kämen und auf Zügen säßen, wo sie nicht hingehören.

Dann verstehe ich nicht, warum der Screenshot oben als Fahrtziel Altona angibt und nicht Pinneberg. Denn das ursprüngliche Ziel der Fahrt war Pinneberg, wie bei allen Zügen aus Stade (Ausnahme Nachtverkehr). Altona ist das Ziel des Folgezuges.
Es waren gestern doch Bauarbeiten zwischen Altona und Eidelstedt, hast du die vielleicht vergessen?

Mfg

Sascha Behn
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen