Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Neubau Sternbrücke
geschrieben von bukowski 
Re: Neubau Sternbrücke
23.12.2020 22:03
Zitat
christian schmidt
Insbesondere haette ich mir gewuenscht dass man *jetzt* mehr zur Verkehrsvermeidung in diesen Wohnstrassen (und dass sind die Strese und die Allee ja) machen wuerde, andererseits hilft die vorgeschlagene Loesung ja auch den Rad- und Busfahrern, und schliesst eine weitere Umverteilung des Strassenraums in der Zukunft nicht aus.

Naja sooo einfach ist das hier aber auch nicht. Ja es ist eine Straße an der Wohnungen sind und schon immer waren. Aber es ist trotzdem eine Hauptstraße und sogar mehr als das, es ist eine Bundesstraße mit überregionaler Bedeutung und eine strategische Stadtstraße der Stadt Hamburg.


Klar es geht darum, Verkehr zu verringern und zu vermeiden aber Geschäfte beliefern sich nicht allein und auch nicht jede Pendlerrelation funktioniert mit ÖPNV und Rad. In Ost<->West Richtung gibt es nunmal in Hamburg quasi keine Alternativen. Von der A7 aus gesehen ist es sogar die einzige/sinnvollste Verbindung in die "Innenstadt". Wenn man also eine/diese leistungsstarke Straße in der Leistung reduziert sucht sich der Verkehr neue Wege. Und die einzigen die dann bleiben sind wirkliche Wohn/Nebenstraßen.

Was ich danke sagen will: klar Verkehr reduzieren ist wichtig und man sollte natürlich bei jeder Planung und Anpassung überdenken ob man einfach den Status quo herstellt, erweitert oder aber verringert. Aber das große ganze (hier ganz allgemein Verkehr innerhalb Hamburgs) nicht aus dem Blick verdrängen
NVB
Re: Neubau Sternbrücke
23.12.2020 22:57
Zitat
flor!an
... Was ich danke sagen will: klar Verkehr reduzieren ist wichtig und man sollte natürlich bei jeder Planung und Anpassung überdenken ob man einfach den Status quo herstellt, erweitert oder aber verringert. Aber das große ganze (hier ganz allgemein Verkehr innerhalb Hamburgs) nicht aus dem Blick verdrängen. ...


Völlig richtig, aber solchen Plan für das große Ganze hat es in Hamburg nie gegeben und wenn es ihn mal ansatzweise gegeben hat – beispielsweise der Ersatz des Straßenbahnnetzes durch ein adäquates U-Bahnetz – kam der Abriss immer zuerst und der versprochene Ersatz fehlt zum größten Teil heute noch.

Und zwischendrin hat man dann noch mehrfach die Pferde gewechselt. So wird das einfach nichts ...
Eine Presseerklaerung der Gruenen zum Clubhaus und eine kleine Anfrage zu Autoverkehr und Kosten der Linken



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.12.2020 19:34 von christian schmidt.
Sollen wir nur die Buntstifte rausholen - Die Linke fragt ob es bei der "Gestaltungswerkstatt" zur Sternbrücke nur um den Anstrich geht?
NVB
Re: Neubau Sternbrücke
18.01.2021 16:21
Zitat
christian schmidt
Sollen wir nur die Buntstifte rausholen - Die Linke fragt ob es bei der "Gestaltungswerkstatt" zur Sternbrücke nur um den Anstrich geht?


Danke für den Link!

Da ist sie wieder, diese angebliche Bürgerbeteiligung und die Hansestadt Hamburg macht doch, was sie will. Zitat Seite 2, ganz unten:

"Die finale Entwurfsvariante, der Stabbogen mit nach innen geneigten Bögen, ist die Ausgangsgrundlage für die Gestaltungswerkstatt. Es sind im Rahmen der Entwurfsplanung bereits fünf Varianten mit Stützen untersucht und verworfen worden. Andere Varianten, wie beispielsweise mit Stützen, sind daher ausgeschlossen."


+++++


Mal ein ganz andere Frage: Mit dem Kopieren der PDF erscheinen die Umlaute als kryptische Zeichen. Das nervt mich bisweilen auch am Computer und scheint am PDF-Format zu liegen. Gibt es einen Trick, das zu umgehen? Danke!
Zitat
christian schmidt
Sollen wir nur die Buntstifte rausholen - Die Linke fragt ob es bei der "Gestaltungswerkstatt" zur Sternbrücke nur um den Anstrich geht?

Noch nichtmal oder gar nicht.
DB und FHH wollen die Möglichkeiten der Gestaltung unter Einbeziehung der Öffentlichkeit erst noch identifizieren, siehe #4.

Ich würde sagen, selbst fürs Anspitzen der Buntstifte ist es noch zu früh.
Und spätestens die Korrosionsschutzanforderungen des Baustahls wird dem Ganzen den Garaus machen. Tippe auf Hell- bis Mittelblau.


Interessant finde ich, dass neben dem Bestandsüberbau auch plötzlich die Kasematten gar nicht mehr erhalten werden können, siehe #14.

Du meine Güte: Nicht, dass wir noch ganz Altona (ausgenommen Blankenese und ähnliche Stadtteile) abreißen und tüchtige & schwer integere Immobilienentwickler fürs Gemeinwohl schuften lassen müssen!
Re: Neubau Sternbrücke
19.01.2021 08:51
Zitat
NVB

Mal ein ganz andere Frage: Mit dem Kopieren der PDF erscheinen die Umlaute als kryptische Zeichen. Das nervt mich bisweilen auch am Computer und scheint am PDF-Format zu liegen. Gibt es einen Trick, das zu umgehen? Danke!

@NVB
Eigentlich OT: Es liegt nicht am PDF, sondern es liegt an den beim Client verwendeten Komponenten (Betriebssystem, Vorgehensweise beim Kopieren und genutzte Programme). Ohne diese Informationen lässt sich diese Frage nicht beantworten. Ich weiß z.B., wie es unter Windows 10 funktioniert.
Zitat
bukowski
Interessant finde ich, dass neben dem Bestandsüberbau auch plötzlich die Kasematten gar nicht mehr erhalten werden können, siehe #14.

Darauf wurde in diesem Forum schon von Djensi am 22.12.2020 hingewiesen:

Zitat
Dj
Danke christian,

was die Clubs betrifft, wurde mit denen schon beizeiten kommuniziert, dass die Räume auch bei einer Sanierung nicht mehr zur Verfügung stehen, da sie zur Erhöhung der Standsicherheit verfüllt werden müssen.
Diese Tatsache haben einige Medien leider nicht so weitergegeben.

Das war ja auch der Grund warum die Clubs dem jetzigen Plan zustimmen.
Ah, Danke!
Die Nachricht vom 22.12. war mir nicht bewusst.

Das ist vor 4 Wochen: Seit wann ist es denn grundsätzlich bekannt?
Und was bedeutet das für alle anderen Kasematten der Verbindungsbahn - entlang der Stecke (zB Alsterglacis) gibt es reichlich davon?
Moin!
Zitat
bukowski
Das ist vor 4 Wochen: Seit wann ist es denn grundsätzlich bekannt?

Eigentlich solange wie da schon geplant wird, sollte nicht ursprünglich 2007 alles fertig sein? Ursprünglich geplant war eine Verlegung der Clubs auf die Brammerfläche, das ist dann wegen des Wohnungsbaus gestrichen worden. Dann war geplant sie längs des Bahnhofs Sternschanze anzusiedeln, die Idee fand nicht viele Freunde.

Gruß, Philip



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.01.2021 13:48 von Philip Pape.
Schon klar, der (sicher von FHH & DB geglaubte) Neubau führt ja unweigerlich zum Rückbau von mehreren Kasematten, und zwar derer, in denen sich heute Fundbureau, Waagenbau und Beat Boutique befinden. Dann ist der Auszug unausweichlich.

Aber seit wann heißt es, dass die Kasematten bei Erhalt verfüllt werden müssten?

"wurde mit denen schon beizeiten kommuniziert, dass die Räume auch bei einer Sanierung nicht mehr zur Verfügung stehen, da sie zur Erhöhung der Standsicherheit verfüllt werden müssen.
Diese Tatsache haben einige Medien leider nicht so weitergegeben."

Demgegenüber war bisher -meines Wissens- bei den Vorschlägen der Bewahrer nur vom Überbau die Rede, aber nicht von den Zufahrten oder den Widerlagern.

Und nochmal: Was ist mit den anderen hohlen Kasematten, z.B. an der Alsterglacis?



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.01.2021 14:52 von bukowski.
NVB
Re: Neubau Sternbrücke
19.01.2021 15:36
Für diejenigen, die sich fragen, wozu die "Endbauwerke" notwendig sind/waren, hier eine zeitgenössische Illustration: [www.bernd-nebel.de]. Die Ziegelsteine rechts und links auf dem Bild dienen als Gegengewicht, wenn auch die bestehende Sternbrücke ein etwas anderes Bauprinzip hat.

Eine Bogenbrücke braucht dagegen keine Gegengewichte, weil sie mittels des großen Bogens ein in sich geschlossenes Kräftesystem schafft.
Das Ende der Clubs an dieser Stelle ist seit Anfang an bekannt und auch so kommuniziert worden, teilweise Abriß, teilweise Verfüllung. Im August 2009 gab es die erste Kündigung der Mietverträge zu Ende 2009, wann die Ankündigung der DB zum Neubau der Brücke auftauchten weiß ich nicht. Gefühlt ist es mir seit knapp 20 Jahren bekannt, genauso warum die Brammerfläche bis heute leer steht.
Am Alsterglacis soll keine neue Brücke gebaut werden, daher keine Verfüllung der Kasematten.

Gruß, Philip



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.01.2021 18:11 von Philip Pape.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen