Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Alstertalbahnerweiterungsplanung
geschrieben von christian schmidt 
Zitat
Sonnabend
Seit den 1950er Jahren haben eigentlich weder Hamburg im Bereich Alstertal - Duvenstedt noch Schleswig-Holstein/Stormarn im Bereich Großhansdorf die Planungen fortgeführt.
Eben bis auf eine ungefähre Absicht Anfang der 1950-er, die S-Bahn bis Bergstedt zu verlängern. Muss mal in den Keller gehen, um die Quelle zu finden.

Freundliche Grüße
Horst Buchholz - histor
Moin,

weil - auch im Zuge der "Alstertalbahnnorderweiterung" (was für ein Wort!) - die Frage nach historischem Kartenmaterial aufkam, hier mal der Link auf das privat betriebene Landkartenarchiv.
Zitat
histor
Zitat
Sonnabend
Seit den 1950er Jahren haben eigentlich weder Hamburg im Bereich Alstertal - Duvenstedt noch Schleswig-Holstein/Stormarn im Bereich Großhansdorf die Planungen fortgeführt.
Eben bis auf eine ungefähre Absicht Anfang der 1950-er, die S-Bahn bis Bergstedt zu verlängern. Muss mal in den Keller gehen, um die Quelle zu finden.

Diese S-Bahn-Planung ging allerdings auch von einer (glücklicherweise nicht umgesetzten) Umwandlung Bergstedts in eine Hochhaussiedlung mit 16.000 neuen Einwohnern aus.

Freundliche Grüße

Roman – Der Hanseat
Mir fiel gerade eben auf, dass die am Anfang dieses Threads gestellte Frage "aber warum gibt es dann die Flächenfreihaltung" nicht wirklich beantwortet wurde.

Dazu ein Zitat aus Erich Staisch: Die elektrische S-Bahn in Hamburg, Hamburg 1964, Seiten 85:


"Der spätere Kompromiß zwischen Hamburg, Preußen und der Gesellschaft sah so aus, daß vorerst die Alstertalbahngesellschaft auf eine Linienführung über Poppenbüttel hinaus verzichtet. Jede Erweiterung der Strecke wurde von einer hamburgischen Genehmigung abhängig gemacht (25. Juni 1911)."

Wichtig ist hier das Wort "vorerst".
Moin,

beim Blättern durch das Geoportal bin ich auf den B-Plan Sasel 3 vom 21.10.1963 gestoßen - dort ist die freizuhaltende Trasse tatsächlich als "Bahnanlage" eingezeichnet.

Tipp: Wer für irgendwelche Recherche irgendwann den Plan nochmal benötigt, sollte ihn sich lieber abspeichern, da "Überplanung droht" und der alte B-Plan dann über das Geoportal manchmal weiter recherchierbar ist und manchmal eben nicht mehr.
Zitat
Sonnabend
Moin,

beim Blättern durch das Geoportal bin ich auf den B-Plan Sasel 3 vom 21.10.1963 gestoßen - dort ist die freizuhaltende Trasse tatsächlich als "Bahnanlage" eingezeichnet.

Tipp: Wer für irgendwelche Recherche irgendwann den Plan nochmal benötigt, sollte ihn sich lieber abspeichern, da "Überplanung droht" und der alte B-Plan dann über das Geoportal manchmal weiter recherchierbar ist und manchmal eben nicht mehr.


Danke für den wertvollen Tipp! Die haben sich ja echt Mühe beim Einscannen der alten Unterlagen gemacht ...
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen