Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Tariffrage
geschrieben von Neu Wulmstorf 
Tariffrage
03.07.2022 19:04
Hallo, ich benötige bitte Eure Hilfe.

Ich habe zwei Tickets, eines für eine Fahrt von Hamburg-Harburg nach Kassel für 86,40 Euro und eines für eine Fahrt von Kassel nach Hamburg-Harburg für 90.70 Euro. Jeweils immer mit ICE und +City.

Was mich umtreibt ist die Frage, ob ich den Abstecher über Hamburg-Hbf fahren darf. Bei dem teureren Ticket wird eine Verbindung über Hamburg Hbf angegeben, weil der ICE in Harburg nicht hält. Das könnte den unterschiedlichen Preis erklären.

Aber der VIA-Aufdruck auf dem Ticket lautet beide Male gleich abgesehen von der Richtung:
VIA: (LG*UE/HH*ROW*NI)*H*NOM*GOE
bzw.
VIA: GOE*NOM*H*(NI*ROW*HH/UE*LG)

Wie kann ich erkennen, dass das eine Ticket auch den Abstecher über Hamburg-Hbf zulässt? Gilt das nur für das teurere Tickets oder sogar für beide? Weiß das auch ein S-Bahn-Kontrolleur?
Das Ticket nach Harburg als "echtes" Ziel dürfte nicht zur Fahrt nach HBF berechtigen.
Das CityTicket gilt auch nur südlich der Elbe.

[www.bahn.de]

Hamburg-Harburg
Tarifgebiet:
Hamburg-Harburg (südl. der Elbe)

[assets.static-bahn.de]
Re: Tariffrage
04.07.2022 20:51
Zitat
zurückbleiben-bitte
Das Ticket nach Harburg als "echtes" Ziel dürfte nicht zur Fahrt nach HBF berechtigen.
Das CityTicket gilt auch nur südlich der Elbe.

Da es hier um eine reine Eisenbahnfahrt geht, würde ich eher auf die Gleichstellung ([assets.static-bahn.de]) gucken als auf das CityTicket. Mal abgesehen davon, dass der Hauptbahnhof sowieso nicht im Gültigkeitsbereich des Harburger CityTickets liegt, wie du schon richtig schreibst.

Aber ich befürchte auch, dass das Ziel bzw. der Start „Hamburg-Harburg“ nicht zur Fahrt über den Hauptbahnhof berechtigt. Mit Harburg sind nur recht wenige Bahnhöfe gleichgestellt (Ashausen, Hamburg-Fischbek, Hamburg-Harburg, Hamburg-Harburg Rathaus, Hamburg-Heimfeld, Hamburg-Neugraben, Hamburg Neuwiedenth., Hamburg-Veddel, Hamburg-Wilhelmsburg, Hittfeld, Klecken, Maschen, Meckelfeld, Neu Wulmstorf, Stelle – alles südlich der Norderelbe gelegen, wenn ich das richtig sehe). Der Hauptbahnhof ist in dieser Liste nicht enthalten, also dürfte die Fahrt nicht möglich sein.
Der Preisunterschied könnte dann der Umweg über den Hauptbahnhof sein.


Aber Halt, Kommando zurück: wenn ich mir die Wegevorschrift, also die VIA-Angabe angucke – da ist „HH“ enthalten und HH bedeutet laut [assets.static-bahn.de] „Hamburg-Sternschanze“. Also ist eine Fahrt ab Hamburg-Harburg entweder über Lüneburg – Uelzen oder über Hamburg-Sternschanze – Rotenburg(Wümme) – Nienburg(Weser) nach Hannover Hbf und dann weiter Northeim(Han) – Göttingen nach Kassel möglich (Rückfahrt natürlich umgedreht).

Um nach Hamburg-Sternschanze zu kommen, muss man von Harburg (oder einem der gleichgestellen Bahnhöfe) aber über den Hautbahnhof fahren – andere halbwegs direkte Eisenbahnverbindungen gibt's nich. Also müsste der Abstecher doch möglich sein und der Preisunterschied beruht dann darauf, dass die Bahn inzwischen auch die Flexpreise tagesabhängig festlegt. Wahrscheinlich ist die Rückfahrt an einem Tag, wo sowieso viele Leute unterwegs sind.

Ein S-Bahn-Kontrolleur sollte den Deutschlandtarif, aus dem ich mein Wissen habe, kennen oder drauf Zugriff haben.

Mein üblicher Disclaimer bei Tarifauskünften: ich bin weder Anwalt noch Bahn-Mitarbeiter, sondern äußere hier nur meine Meinung über das, was ich aus dem Tarif herauslese.


PS.
Dass „HH“ für Hamburg-Sternschanze und nicht für den Hauptbahnhof steht, dürfte daran liegen, dass man bei einer Fahrkarte nach „HAMBURG“ (ohne einen konkreten Bahnhof) aufgrund der Gleichstellung immer die Entfernung bis Sternschanze bezahlt. In Berlin gibt's das Gegenstück mit Friedrichstraße. Ob man nun Berlin Jungfernheide – Reinbek oder Berlin Ostkreuz – Hamburg-Altona fährt, man bezahlt immer Berlin Friedrichstraße – Hamburg-Sternschanze.
Re: Tariffrage
05.07.2022 10:42
Danke für die ausführliche Antwort.

Ja, das +City ist für meine Frage irrelevant, ich hätte es nicht erwähnen sollen. Irrelevant deshalb, da es ja nicht für den ICE gilt und der Abstecher zum Hamburger Hauptbahnhof nur in Zügen der DB (ICE und S-Bahn) stattfindet.

Selbstverständlich ist mein Ticket von Kassel nach Harburg auch für den Abstecher nach Hamburg Hauptbahnhof gültig, denn genau so eine Verbindung wird auf dem Ticket angegeben. Ich muss ja als Fahrgast davon ausgehen können, dass mein Ticket wenigstens für die auf dem Ticket angegebene Verbindung gültig ist.

Irretiert bin ich, dass HH im VIA nur für den Weg über ROW (vermutlich Rothenburg an der Wümme) enthalten ist, aber nicht auf dem Weg über UE (Uelzen?), der der normale Weg ist und der in der Verbindung auf dem Ticket auch angegeben ist.
??? Dann ist das ja keine Frage mehr bzw. eine völlig andere?!
Naja Du machst das schon.
Re: Tariffrage
06.07.2022 20:43
Problem gelöst. Ich war heute unterwegs und habe "erfahren", dass der ICE, der von Hannover nach Hamburg fahrend nicht in Harburg hält, tatsächlich über Rothenburg an der Wümme (ROW) und nicht über Uelzen (UE) fährt. Damit ist alles klar und logisch.

Mir war diese unerwartete Streckenführung nicht bekannt. Sorry, wenn ich hier unnötig verwirrt habe.
Re: Tariffrage
07.11.2022 11:38
Ich schließe mich mal mit einer weiteren Tariffrage an:
Ich nutze seit rund einem Monat die DB-Next-App und auch das dazugehörige neue Buchungsportal. Bei fast jeder Fahrt kommt nun der Hinweis "Zugbindung aufgehoben", unabhängig davon, ob es tatsächlich Probleme mit Zugausfällen oder Anschlussverlusten gibt. Da es sich ja um eine Information aus einer offiziellen DB-App handelt, dürfte es wohl rechtlich wohl darauf hinauslaufen, dass ich einen anderen Zug nutzen kann, selbst wenn der Fall nicht von den Fahrgastrechten gedeckt ist.

Ich habe diese Meldungen bisher nicht nutzen können, aber es kommt durchaus vor, dass ich ein Sparpreisticket für eine spätere Verbindung habe, mein Termin aber früher vorbei ist, so dass ich einen früheren Zug nehmen könnte.
Re: Tariffrage
12.11.2022 07:06
Wenn da steht "Zugbindung aufgehoben" würde ich an deiner Stelle einen Screenshot machen und mich darauf berufen. Wenn das über die offizielle App kommt, sollten Informationen als offiziell betrachtet werden können.
Letzendlich schaut vermutlich eh keiner genau auf die Details, wenn das Lesegerät "gültig" meldet, und wenn nicht dann zeigst du eben vor, dass du dich auf der richtigen Strecke befindest und dir offiziell die Zugbindung aufgehoben wurde. Einziger Haken könnte sein, wenn du ein IC-Ticket hast und einen ICE nutzt, ansonsten gute Fahrt :)

Disclaimer: Ich bin juristischer Laie. Dieser Text ist aus dem Bauch nach persönlichem Rechtsempfinden geschrieben und hat keinerlei Anspruch auf juristische oder faktische Richtigkeit, insbesondere schließe ich jegliche Haftung aus.

---
Gregor Jacobs
root@127.0.0.1 <-- Don't send mail or else!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen