Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Betriebskonzept S-Bahn nach Fertigstellung des Ostkreuzes
geschrieben von Tradibahner 
Das Konzept funktioniert ohnehin erst ab 2020, wenn die Gleise zwischen Warschauer Straße und Ostbahnhof in vollem Umfang zur Verfügung stehen. Dann dürften auch die Prototypen der 483/484 fertig sein. Und damit ein erster bescheidener Fahrzeugzuwachs...
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
plums
Ein 2 1/2min Takt wäre schon zeitgemäß und angebracht, welche der vielen ZG mann nun über die Stadtbahn schickt, sei dahin gestellt, aber 8 sollten es schon sein!

Bezahlst und bestellst du das?

es geht nicht darum wer es bestellt und bezahlt, sondern dass es für eine wachsende stadt (mit dem ehrgeizigen ziel den öpnv-anteil signifikant zu erhöhen) wie berlin anno 2016 umd in zukunft angebracht ist



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.02.2016 05:52 von plums.
Zitat
plums
es geht nicht darum wer es bestellt und bezahlt, sondern dass es für eine wachsende stadt (mit dem ehrgeizigen ziel den öpnv-anteil signifikant zu erhöhen) wie berlin anno 2016 umd in zukunft angebracht ist

Natürlich geht es auch darum. Vieles ist angebracht, doch irgendjemand muss im Endeffekt dafür zahlen.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1876-2020
Zitat
plums
Das geplante Konzept ist Murks.... 6 Zuggruppen auf der Stadtbahn.... Hallo? Haben wir doch heute schon und die Züge platzen aus allen Nähten.

Was platzt denn? Solange Regelbetrieb ist, find ichs eigentlich recht entspannt (auch wenn man zur HVZ vielleicht mal ein paar Minuten stehen muss). Und wenn Chaos ist, ist Chaos, egal wie viel planmäßig fahren würde.
Zitat
JeDi
Zitat
plums
Das geplante Konzept ist Murks.... 6 Zuggruppen auf der Stadtbahn.... Hallo? Haben wir doch heute schon und die Züge platzen aus allen Nähten.

Was platzt denn? Solange Regelbetrieb ist, find ichs eigentlich recht entspannt (auch wenn man zur HVZ vielleicht mal ein paar Minuten stehen muss). Und wenn Chaos ist, ist Chaos, egal wie viel planmäßig fahren würde.

ich fahre selten HVZ, aber wenn ich fahre, ist meistens voll... das ist einfach kein zustand, sofern man ernsthaft viele MIV-nutzer in den ÖPNV holen möchte.
oder würde dich beispielsweise der mickrige 10min takt auf dem nordring zwischen früh- und nachmittags-HVZ aus'm auto locken? mich nicht!

und in den fällen wo ich HVZ gefahren bin, war zwischen zoo und ostbf. stehen angesagt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.02.2016 01:33 von plums.
Wobei man das Voll auf genau 4 Stationen begrenzen kann, genau zwischen HBF und Alex, auf dem gesamten anderen Rest der Stadt ist es immer entspannt.
Problematisch ist ja die eingeschränkte Infrastruktur. Vor dem Stadtbahn-Umbau in den 90ern hatten wir Kehrmöglichkeiten am Alexanderpl und Friedrichstr (3. Bahnsteigkante). Alles was jetzt auf die Stadtbahn fährt, muss zwangsläufig mindestens bis Charlottenburg fahren. Demzufolge bleibt für jeden Zug nur die Frage, bis Ostbahnhof oder mind. Charlottenburg? Jeder Zug, der zusätzlich Ostbahnhof reinfährt, kann im Störungsfall nicht mehr rausgeholt werden.

Trotzdem hat Plums natürlich Recht. Ne siebte Zuggruppe kann nicht schaden, sind eh noch ein paar Jahre. Und aktuell kennt die Nutzerzahl nur eine Richtung: oben.
@ plums
@ Harald01
Wer wirkt wohl unglaubwürdiger - wer aus eigenem Erleben heraus mit "wo ich HVZ gefahren bin" subjektiv seine Erfahrungen hier kundtut oder wer mit einem "ist es immer entspannt" einen nicht nachgewiesenen Fakt als objektiv vorgaukelt? Als ob er in der angegebenen Zeit tagtäglich jeden Zug benutzt...

Übrigens entsprechen meine gelegentlichen Erfahrungen auf dieser Strecke eher denen von "plums"...

Ach ja - was mir hier und auch in den meisten anderen Forumthemen zu kurz kommt und was bis vor einigen Jahren hohe Priorität bei ÖPNV-Diskussionen genoss: Wie bekomme ich MIV zu ÖPNV? Egal, ob U-Bahn-Verknüpfungen, zu viele Umsteige-Zumutungen oder zu lange Taktzeiten - all das lässt Pkw-Fahrer eher bei ihren Gewohnheiten verbleiben; wenn dann noch der Lkw-Verkehr und der von anderen Fahrern in Berufsausübung kommt sowie - auch in Spandau viel zu sehen - die Fahrer mit HVL- und OHV-Kennzeichen kommen, darf man sich über keinen Stau mehr wundern! Danke für deinen Anstoß, plums!

Grüße zum Wochenende
Bw Steg
Zitat
plums
und in den fällen wo ich HVZ gefahren bin, war zwischen zoo und ostbf. stehen angesagt.

Du musstest stehen? Du hattest also einen Stehplatz und bist nicht am Bahnsteig zurückgelassen worden? Dann hat die S-Bahn doch ihren Auftrag erfüllt.
Wenn du mit der Einstellung herangehst, dass du in Berlin , um von A nach B zu kommen, einen Sitzplatz hast, dann bleibt dir nur ein Auto.

Oder war das ein Spaßbeitrag und ich mach mich zum Deppen?
Die Kehranlage Hauptbahnhof muss her.
Zoo - Hbf ist auch gut ausgelastet...

Das Leeren am Hbf würde zu lange dauern.

______________________

Nicht-dynamische Signatur



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.02.2016 16:05 von Lehrter Bahnhof.
Wie hier schon mal erwähnt wurde, würde es beim Einbau der Kehre zu statischen Problemen kommen.

**** Viele Grüße **** bleibt gesund !
Zitat
Wollankstraße
Wie hier schon mal erwähnt wurde, würde es beim Einbau der Kehre zu statischen Problemen kommen.

Was denn für "statische Probleme"? Das ist doch schon wieder Unsinn!
Zwischen den beiden S-Bahn-Gleisen hinter dem Bahnsteig besteht gar keine Fahrbahn, die Lücke zwischen den Brückenkonstruktionen ist hier lediglich abgedeckt. Die Bahnsteige sind ebenso ausgeführt.

[www.google.de]

Wenn man dazwischen eine Kehranlage errichten wollen würde, müsste man in die bestehende Brückenkonstruktion eine völlig neue Brückenkonstruktion hineinbauen. Das wird wohl ohne Abriss des Bestandes nicht gehen.

Eine Fahrbahn, die gar nicht da ist, hat natürlich auch "statische Probleme", genauso wie "Probleme beim Stoffwechsel". Über die Problematik selbst sagt beides allerdings nichts aus.
@Don
Danke für die Klarstellung. Bin der Meinung von "statischen Problemen" mal vor einer gefühlten Ewigkeit hier mal im Forum was gelesen zu haben.
Aber wir sind uns einig, daß der Einbau eines Kehrgleises nicht ohne großen Aufwand möglich ist.

**** Viele Grüße **** bleibt gesund !
Parkhaus und/oder Tiergartentunnel dürften darunter liegen und statisch nicht für diese Belastung ausgelegt sein.

Berlins Straßen sind zu eng, um sie nur dem MIV zu opfern!
Zitat
dubito ergo sum
Parkhaus und/oder Tiergartentunnel dürften darunter liegen und statisch nicht für diese Belastung ausgelegt sein.

Die sind auch für die bestehenden Brücken und deren Belastung nicht ausgelegt. Daher ruhen die Brückenkonstruktionen auch nicht auf dem Tiergartentunnel und auch nicht auf dem Parkhaus.
Aber könnte man nicht die Kehre woanders bauen,Tiergarten, Belevue? Ich denke aber Zoo und Friedrichstraße reichen aus, um zu kehren.

Heidekraut zum Hauptbahnhof



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.02.2016 18:38 von Heidekraut.
Hm,... am Zoo liegt die Kehre aber auf "der falschen Seite" außerdem besteht hier wieder das Problem der "fehlenden Kante", es sei denn man würde den Bahnhof umbauen und nur mehr einen Bahnsteig für den Regionalverkehr lassen, dafür 2 Bahnsteige für die S-Bahn nutzen.

Davon abgesehen denke ich, wenn man bis Zoo fährt kann man auch gleich bis Charlottenburg fahren... und wenn man bis Charlottenburg fährt ist es nach Westkreuz auch nimmer weit...


(Das soll ein Plädoyer dafür sein, wenn eine Schwächung auf der Stadtbahn erfolgt, dann doch bitte am HBF.)
Zitat
DonChaos
Problematisch ist ja die eingeschränkte Infrastruktur. Vor dem Stadtbahn-Umbau in den 90ern hatten wir Kehrmöglichkeiten am Alexanderpl und Friedrichstr (3. Bahnsteigkante). Alles was jetzt auf die Stadtbahn fährt, muss zwangsläufig mindestens bis Charlottenburg fahren. Demzufolge bleibt für jeden Zug nur die Frage, bis Ostbahnhof oder mind. Charlottenburg? Jeder Zug, der zusätzlich Ostbahnhof reinfährt, kann im Störungsfall nicht mehr rausgeholt werden.

Naja, kehren kann man doch immernoch am Alexanderplatz und an der Friedrichstraße.
Meinst du im Störfall einen Schadzug "an die Seite" nehmen?
Wenden kann man, kehren nicht.

Berlins Straßen sind zu eng, um sie nur dem MIV zu opfern!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen