Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
TV-Tipp 2
geschrieben von Jumbo 
Re: TV-Tipp 2
08.04.2022 06:27
Moin.

Heute Morgen bin ich auf ein YouTube-Video aufmerksam geworden, das den (soweit ich weiß) nicht auf Kaufmedien erhältlichen Science Fiction-Film "Moebius" aus dem Jahr 1991 zeigt (siehe auch Wikipedia). Dieser wurde in Berlin von Matti Geschonneck inszeniert und zeigt viele Orte der Berliner U-Bahn, wie sie 1991 ausgesehen haben.

Viel Spaß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.04.2022 06:27 von krickstadt.
Re: TV-Tipp 2
08.04.2022 12:43
Zitat
krickstadt
[...] Retro. In den nun knapp eineinhalb Jahren wurden sehr viele weitere Beiträge aus der Berliner Abendschau im Archiv aufgenommen, von denen ich hier wieder einmal einige mit verkehrs- und stadthistorischen Themen verlinken möchte


Vielen, vielen Dank für die spannende Auswahl und Beitragsübersicht, Thomas!
Re: TV-Tipp 2
08.04.2022 23:19
Die HiSB hat auf Facebook auf ein Youtube-Video von User kaktus1948 verlinkt, dass die frühen Jahre der HiSB zeigt im ehemaligen RAW Berlin -Tempelhof.
Besonders an diesem Ort ist, dass das Gebäude nicht abgerissen wurde sondern BAUHAUS eingezogen ist. Noch heute kann man im Eingangsbereich die alten schweren Flügeltore der einzelnen Halleneinfahrten sehen. Im Markt selber sind an fast jeder Stahlsäule noch die alten Lampenschirme erhalten. Weiterhin gibt es noch zwei (?) Abzugseinrichtungen (für Abgase?) zu sehen. Auf dem Parkplatz hinten nahe dem Sachsendamm ist übrigens mit Pflastersteinen die ehemalige Drehscheibe angedeutet.

S Bahn Fest im RAW Tempelhof 1993 07 10
Re: TV-Tipp 2
21.04.2022 22:49
Im letzten Sommer stellte Alter Köpenicker ein feines Bilderrätsel aus Rüdersdorf ein:

Link zum Rätselbild
Link zur Auflösung mit einigen weiteren Bildern

In der Reihe "Geheimnisvolle Orte" vom rbb ist eine Folge zu Rüdersdorf gedreht worden, die noch bis 22.03.2023 in der Mediathek abrufbar ist. Ab etwa Min. 3:00 sind einige bewegte historische Aufnahmen aus der Redenstraße mit Straßenbahn zu sehen. Ich habe erst einige weitere Minuten gesehen, mir scheint jedoch die ganze (bisherige) Sendung als sehenswert und nicht nur das genannte Minütchen zur Redenstraße.
Re: TV-Tipp 2
22.04.2022 05:02
Zitat

"Stichbahn" am 21.4.2022 um 22.49 Uhr:

In der Reihe "Geheimnisvolle Orte" vom rbb ist eine Folge zu Rüdersdorf gedreht worden, die noch bis 22.03.2023 in der Mediathek abrufbar ist.

Kleine Ergänzung: Diese Folge der Geheimnisvollen Orte hatte ihre Erstausstrahlung am 10. Dezember 2013 und damit können die damals aktuellen Bilder eigentlich auch schon wieder als "historisch" bezeichnet werden. ;-) Der Direktlink für die Auflösung 1920 x 1080 (25 fps) ist hier verlinkt.

Viele Grüße, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Re: TV-Tipp 2
22.04.2022 08:18
Zitat
krickstadt
Zitat

"Stichbahn" am 21.4.2022 um 22.49 Uhr:

In der Reihe "Geheimnisvolle Orte" vom rbb ist eine Folge zu Rüdersdorf gedreht worden, die noch bis 22.03.2023 in der Mediathek abrufbar ist.

Kleine Ergänzung: Diese Folge der Geheimnisvollen Orte hatte ihre Erstausstrahlung am 10. Dezember 2013 und damit können die damals aktuellen Bilder eigentlich auch schon wieder als "historisch" bezeichnet werden. ;-)

Sind die "historischen" Bilder, auf die ich hauptsächlich die Community hinweisen wollte, dadurch noch "historischer" oder anders historisch geworden? ;)
Re: TV-Tipp 2
22.04.2022 11:04
Zitat

"Stichbahn" am 22.4.2022 um 8.18 Uhr:

Sind die "historischen" Bilder, auf die ich hauptsächlich die Community hinweisen wollte, dadurch noch "historischer" oder anders historisch geworden? ;)

Selbst wenn Du einen Smiley verwendest, möchte ich mich gerne erklären. Die historischen Bilder, auf die Du hinweisen wolltest, sind weiterhin historisch, nur eventuell noch etwas wertvoller. Denn die Bilder, die im Jahr 2013 aufgenommen wurden, sind inzwischen auch historisch, vor allem, weil in der Sendung erwähnt wurde, dass der Kalkabbau weiterhin die Landschaft um Rüdersdorf rasant verändert.

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Re: TV-Tipp 2
22.04.2022 11:25
Zitat
krickstadt
Zitat

"Stichbahn" am 22.4.2022 um 8.18 Uhr:

Sind die "historischen" Bilder, auf die ich hauptsächlich die Community hinweisen wollte, dadurch noch "historischer" oder anders historisch geworden? ;)

Selbst wenn Du einen Smiley verwendest, möchte ich mich gerne erklären. Die historischen Bilder, auf die Du hinweisen wolltest, sind weiterhin historisch, nur eventuell noch etwas wertvoller. Denn die Bilder, die im Jahr 2013 aufgenommen wurden, sind inzwischen auch historisch, vor allem, weil in der Sendung erwähnt wurde, dass der Kalkabbau weiterhin die Landschaft um Rüdersdorf rasant verändert.

Gruß, Thomas

Alles gut, Thomas. Genau so hatte ich Deinen ersten Beitrag verstanden, nämlich positiv ergänzend, hatte ich doch das Produktionsjahr des Films nicht beachtet. Danke Dir.
Re: TV-Tipp 2
07.06.2022 09:13
In einem Werbevideo des Blaulichtkanals zu Atemschutzsystemen werden etliche Aufnahmen einer Übung der Flughafenfeuerwehr BER gezeigt. Und wo könnte eine Flughafenfeuerwehr eine Übung machen? Was liegt nah?
Klar, im "Heuboden", nördlich Potsdamer Platz:

[www.youtube.com]


Interessant fand ich, dass in der Übung Wasser eingesetzt wurde. (Häufig werden bei solchen Einsatzsimulationen nur die schweren, wassergefüllten Schläuche geschleppt, aber kein Wasser auf das fiktive Brandobjekt abgegeben.)
So viel Wasser hat die Drainage des Heubodens vermutlich lange nicht mehr aufnehmen müssen.
Re: TV-Tipp 2
23.09.2022 14:33
Das Landesdenkmalamt Berlin hat vor etwa einem Jahr einen aufwändigeren, 24-minütigen Film zur Architektur der Berliner U-Bahnhöfe gedreht, der bislang eher mittelmäßig viel Aufmerksamkeit erhielt:
[www.youtube.com]

Enthalten sind immer wieder historische Aufnahmen, die ich teilweise noch nicht kannte. Auch bestimmte bauliche Raffinessen, die gezeigt werden, waren mir bislang nicht bewusst/bekannt. Geht vielleicht manchen von euch hier im Forum ähnlich.

Meine Empfehlung, wer es sich ansehen mag: die Zeit nehmen. Der Film ist m.E. nichts für den Konsum nebenbei, denn es geht um Details und bewusste Wahrnehmung der Architektur.
Re: TV-Tipp 2
23.09.2022 22:41
Zitat
Stichbahn
Das Landesdenkmalamt Berlin hat vor etwa einem Jahr einen aufwändigeren, 24-minütigen Film zur Architektur der Berliner U-Bahnhöfe gedreht, der bislang eher mittelmäßig viel Aufmerksamkeit erhielt:
[www.youtube.com]

Sehr guter Tipp. Ich fand den Streifen sehr interessant. Vielen Dank für den Link.

so long

Mario
Re: TV-Tipp 2
23.09.2022 23:45
Toll, vielen Dank. Der alte Wittenbergplatz. U-Bahnhöfe hießen noch "Haltestellen". Warum hat man Grenander das Mitteltürmchen vom Dach stibitzt? Aber vielleicht keine schlechte Entscheidung, da so die Tendenz zur neuen Sachlichkeit gut zum Ausdruck kommt und solche Relikte aus der Gründerjahrezeit wegfallen. Schöner Film, berührt aber sicher nur die halbe Geschichte der Berliner U-Bahn. Gut auch die breite Darstellung des Bahnhofs Tierpark.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
😂 🤮 😉😝🤦👍🤔 🙄😏
Re: TV-Tipp 2
24.09.2022 11:43
Zitat
der weiße bim
Sehr guter Tipp. Ich fand den Streifen sehr interessant. Vielen Dank für den Link.

Danke für eure Rückmeldungen (auch @Heidekraut). Ich werde mir das Video sicher noch ein mal anschauen und bei Gelegenheit Details vor Ort selbst ansehen, um einen noch besseren Eindruck zu gewinnen.


(Interessant übrigens, welche Reichweite offenbar das Forum hier hat. Seit meinem gestrigen Post fanden rund 20% aller Zugriffe auf das Video seit dem Hochladen vor einem Jahr statt.)
Re: TV-Tipp 2
24.09.2022 12:26
Fragt sich, warum das Video selbst von solchen Experten wie @der weiße bim nicht gefunden wurde. Ich bin da kein Maßstab, weil ich nicht systematisch youtube folge.

Ich erinnere mich aber an einen alten Film, der hauptsächlich die Grenander-Bahnhöfe mit noch der alten Beleuchtung darstellte und das Thema Denkmalpflege hatte. Keine Ahnung, ob es diesen Film noch irgendwo gibt.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
😂 🤮 😉😝🤦👍🤔 🙄😏
Re: TV-Tipp 2
15.10.2022 07:33
[ Fortsetzung zu den Tipps vom 4.4.2022 ]

Hallo,

in den vergangenen Tagen sind wieder einige "Retro"-Ausgaben von Berliner Abendschau-Beiträgen in die Mediathek des RBBs eingestellt worden, von denen ich heute drei empfehlen möchte:

1. Berliner Abendschau vom Mittwoch, den 1. April 1964 (kein Aprilscherz): Die BVG erhöht die Fahrpreise (Mediathek, Direktlink, Auflösung 1280 x 720, Länge 3'54")

2. Berliner Abendschau vom Freitag, den 21. August 1964: Nächtliche Bauarbeiten am U-Bahnhof Mehringdamm für die Ausfädelung der neuen Linie H (heute U7) zum Fehrbelliner Platz über der Linie C (heute U6) (Mediathek, Direktlink, Auflösung 1280 x 720, Länge 3'09")

Hinweis: Im Video erklärt der Sprecher, dass die Linie H die Linie C auf 100 Meter Länge unterquert, was meiner Meinung nach nicht richtig ist, da die U7 sowohl nördlich als auch südlich des U-Bahnhofs Mehringdamm die U6 überquert. Oder irre ich mich?

3. Berliner Abendschau vom Freitag, den 30. Juli 1965: Nächtlicher Schwertransport (eines "Drehstrom-Öl-Transformators mit einer Leistung von 100 kVA") von Waidmannslust nach Rudow (Mediathek, Direktlink, Auflösung 1280 x 720, Länge 2'50")

Viele Grüße, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Re: TV-Tipp 2
16.10.2022 09:30
Zitat
krickstadt
[ Fortsetzung zu den Tipps vom 4.4.2022 ]

Hallo,

in den vergangenen Tagen sind wieder einige "Retro"-Ausgaben von Berliner Abendschau-Beiträgen in die Mediathek des RBBs eingestellt worden, von denen ich heute drei empfehlen möchte:


2. Berliner Abendschau vom Freitag, den 21. August 1964: Nächtliche Bauarbeiten am U-Bahnhof Mehringdamm für die Ausfädelung der neuen Linie H (heute U7) zum Fehrbelliner Platz über der Linie C (heute U6) (Mediathek, Direktlink, Auflösung 1280 x 720, Länge 3'09")

Hinweis: Im Video erklärt der Sprecher, dass die Linie H die Linie C auf 100 Meter Länge unterquert, was meiner Meinung nach nicht richtig ist, da die U7 sowohl nördlich als auch südlich des U-Bahnhofs Mehringdamm die U6 überquert. Oder irre ich mich?



Viele Grüße, Thomas

Lustig, wie im Video bei "Min. 03:00" auf dem Umleitungsschild nachträglich der Buchstabe "c" in der Umleitungsstrecke über "Yorckstr." eingefügt wurde. ;-D
Re: TV-Tipp 2
23.10.2022 10:58
Hallo,

an diesem Wochenende sind wieder mehrere "Schnipsel" der Berliner Abendschau in den "Retro-Bereich" der Mediathek aufgenommen worden, zwei davon halte ich für empfehlenswert:

1. Berliner Abendschau vom Freitag, den 26. November 1965: Aufnahmen von der Ruine des Veranstaltungshauses "Bayernhof" in der Potsdamer Straße 10-11 nahe Potsdamer Platz, 1973 gesprengt, St.-Georg-Brunnen des Innenhofes 1980 auf dem Hindemith-Platz an der Wilmersdorfer Straße wieder aufgebaut (ohne zentrale Statue des heiligen Georgs), Mosaiken des ehemaligen Minnesänger-Saals im Zwischengeschoss des U-Bahnhofs Richard-Wagner-Platz angebracht (Mediathek, Direktlink, Auflösung 1280 x 720, Länge 3'21")

2. Berliner Abendschau vom Freitag, den 17. Dezember 1965: Bundesbahntarife werden im März 1966 erhöht (mit den Ansichten mehrerer damaliger Werbeplakate der Bahn und einer aus dem Bahnhof Zoo Richtung Westen ausfahrenden Dampflok) (Mediathek, Direktlink, Auflösung 1280 x 720, Länge 2'52")

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Re: TV-Tipp 2
24.10.2022 16:26
Auch gut anzusehen die 2:53min wo man 1960 eine Bushaltestelle hinzustellen hat :-)
Re: TV-Tipp 2
02.11.2022 07:53
Am Freitag, den 04.11.2022 um 20:15 Uhr bringt das RBB die 30 schönsten U-Bahnhöfe
[unternehmen.bvg.de]
Re: TV-Tipp 2
03.11.2022 03:20
Hallo zusammen,

Auf Youtube habe ich mehrere Videos zu einem ehemaligen Berliner Ikarus 180 entdeckt. Dieser zweitürige Gelenkbus war einst bei den Berliner Verkehrsbetrieben vor allem im Ausflugsverkehr im Einsatz gewesen. Dem DVN war es nach der Wende leider nicht gelungen, dieses inzwischen einmalige Fahrzeug zu restaurieren. Zum Glück wurde es von den Chemnitzer Straßenbahnfreunden übernommen und in ihrem Auftrag in Güstrow aufwendig restauriert. Am 03.09.2022 konnte der Bus nun bei der Feier "100 Jahre Stadtbus Chemnitz" als neues Schmuckstück des Chemnitzer Straßenbahnmuseums der Öffentlichkeit präsentiert werden.

- Restaurierung Ikarus 180 (Güstrow 13.11.2020)
- Fertigstellung der Karosserie des Ikarus 180 (Güstrow 2022)
- Abholung des Ikarus 180 der Chemnitzer Straßenbahnfreunde e.V. bei der OmSa in Güstrow, August 2022
- Oldtimer-Bus "Ikarus 180" rollt bald wieder durch Chemnitz (2022)

Bei meinem Besuch des BVG-Betriebshofes Niederschönhausen am 23.10.2004 entstand dieses Bild des Busses, als er noch in Berlin war:





Gruß
Micha


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen