Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fragenthread (Q2/2018)
geschrieben von lkf 
Zitat
Joe
Zitat
micha774
Auf welchen Anschluß ist eigentlich der 365er am Baumschulenweg ausgelegt?

Ankunft ist dort auf 09,29,49
Abfahrt ist dort auf 10,30,50

170 von Steglitz 05 25 45

Ist der wirklich auf einen Anschluß dort ausgerichtet? Vielleicht eher am Königsplatz?
Ansonsten passt sonntags ja 170 -> 365er. Wenn das denn so gewollt ist und nicht nur Zufall...

Am Königsplatz fahren 5 Straßenbahnlinien. Nach welchen Kriterien würde man da Prioritäten setzen?
Das passt doch in Baumschulenweg, alle Linien haben Anschluss zum 365er, leider nicht vom 365er.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Ich bin heute Nachmittag im Bahnhof S-Südkreuz in den Zug der S25 Richtung Teltow Stadt eingestiegen. Es kam eine Ansage (Warnung), dass "die Türen der rechten Seite zentral geöffnet werden".
Daraufhin öffneten diese sich alle und kurz darauf folgte der Schließvorgang für alle Türen.
Hat jemand eine Ahnung was das sollte? Ich habe mir kurz danach nur vorgestellt was passiert wäre wenn jemand mit Kopfhörer die Ansage nicht mitbekommen hätte und sich an die Tür gelehnt hätte....
Der Fahrer hat vermutlich versehentlich die Türen für beiden Seiten freigegeben.
Jay
Re: Fragenthread (Q2/2018)
03.07.2018 00:00
Zitat
GraphXBerlin
Ich bin heute Nachmittag im Bahnhof S-Südkreuz in den Zug der S25 Richtung Teltow Stadt eingestiegen. Es kam eine Ansage (Warnung), dass "die Türen der rechten Seite zentral geöffnet werden".
Daraufhin öffneten diese sich alle und kurz darauf folgte der Schließvorgang für alle Türen.
Hat jemand eine Ahnung was das sollte? Ich habe mir kurz danach nur vorgestellt was passiert wäre wenn jemand mit Kopfhörer die Ansage nicht mitbekommen hätte und sich an die Tür gelehnt hätte....

Das Leben ist gefährlich und endet immer tödlich. Wer sich seiner Sinne beraubt, der hat ein deutlich erhöhtes Unfallrisiko. Alle Türen der S-Bahn sind mit einem Piktogramm ausgestattet, des auf eine mögliche Sturzgefahr hinweist. Wer sich trotzdem an eine Tür anlehnt, der begibt sich selbst in eine mögliche Gefahrensituation, auch wenn diese Gefahr äußerst selten eintritt und moderne Türen meist sicherer als ihre Vorgänger sind.

Das zentrale Öffnen der Türen ist bei der Baureihe 481/482 eine schnelle Entstörungsmöglichkeit für den Fall, dass nicht alle Türen als korrekt geschlossen angezeigt werden. Führt es nicht zum Erfolg, dann muss der Tf zur betroffenen Tür gehen und diese manuell in Endlage bringen. Ist das nicht möglich, muss der Zug geräumt werden.

Erinnert mich ein wenig an den Sturm im Wasserglas, den die Abendschau verursachte, als ein Kind beim 485 einer in Ostkreuz kehrenden S3 den Türöffnet auf der "falschen" Seite drückte und die Tür auf ging. Etwas, was seit Inbetriebnahme der Baureihe möglich war. Zu jenem Zeitpunkt hatte die Umrüstung für die Vollkaskogesellschaft aber schon begonnen. Heute geht auch beim Führerstandwechsel nur die freigegebene Seite zu öffnen.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Jay
Re: Fragenthread (Q2/2018)
03.07.2018 00:01
Zitat
Henning
Der Fahrer hat vermutlich versehentlich die Türen für beiden Seiten freigegeben.

Falsch. Bei einer versehentlichen Freigabe wird die Freigabe einfach zurück genommen. Zentrales Öffnen ist dafür NICHT notwendig!

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Henning
Der Fahrer hat vermutlich versehentlich die Türen für beiden Seiten freigegeben.
Sag mal, liest Du die Postings eigentlich aufmerksam?

"Es kam eine Ansage (Warnung)"
Zitat
Jay
Das zentrale Öffnen der Türen ist bei der Baureihe 481/482 eine schnelle Entstörungsmöglichkeit für den Fall, dass nicht alle Türen als korrekt geschlossen angezeigt werden. Führt es nicht zum Erfolg, dann muss der Tf zur betroffenen Tür gehen und diese manuell in Endlage bringen. Ist das nicht möglich, muss der Zug geräumt werden.

Ich habe bei den 481er schon immer wieder eine Tür mit dem Aufkleber "Türstörung" gesehen, die verriegelt ist. Warum sollte die Sperrung einer Tür nicht möglich sein?
Zitat
GraphXBerlin
Zitat
Henning
Der Fahrer hat vermutlich versehentlich die Türen für beiden Seiten freigegeben.
Sag mal, liest Du die Postings eigentlich aufmerksam?

"Es kam eine Ansage (Warnung)"

Ja, ich habe das genau gelesen, was du geschrieben hast. Ich dachte aber, dass beim Freigeben beider Seiten die Türen zentral geöffnet werden müssen um sie wieder zu schließen, weil so etwas beim Fahrgasteinsatz nie vorkommt. Das ist aber falsch wie Jay schon erklärt hat.
Zitat
Henning
Zitat
Jay
manuell in Endlage bringen

Ich habe bei den 481er schon immer wieder eine Tür mit dem Aufkleber "Türstörung" gesehen, die verriegelt ist. Warum sollte die Sperrung einer Tür nicht möglich sein?

Lies mal diesen Auszug aus seiner Nachricht, der Fahrer muss die Tür manuell in Endlage bringen. Manchmal ist aber auch das nicht so ohne weiteres im laufenden Betrieb möglich.


Zitat
Henning
Ja, ich habe das genau gelesen, was du geschrieben hast. Ich dachte aber, dass beim Freigeben beider Seiten die Türen zentral geöffnet werden müssen um sie wieder zu schließen, weil so etwas beim Fahrgasteinsatz nie vorkommt. Das ist aber falsch wie Jay schon erklärt hat.

Genau, freigeben und zentrales Öffnen haben bei der S-Bahn nicht wirklich etwas miteinander zu tun, zumindest nicht zwangsläufig, außer dass die Türen erst freigegeben werden müssen, um sie zentral zu öffnen. Egal ob die Türen nur auf einer oder auf beiden Seiten freigegeben/zentral geöffnet werden, ein Schließen ist in jeder Situation sofort möglich.
Zitat
VBB/HVV
Zitat
Henning
Zitat
Jay
manuell in Endlage bringen

Ich habe bei den 481er schon immer wieder eine Tür mit dem Aufkleber "Türstörung" gesehen, die verriegelt ist. Warum sollte die Sperrung einer Tür nicht möglich sein?

Lies mal diesen Auszug aus seiner Nachricht, der Fahrer muss die Tür manuell in Endlage bringen. Manchmal ist aber auch das nicht so ohne weiteres im laufenden Betrieb möglich.

Warum sollte dies nicht möglich sein, da man die Türen mit dem Dreikant verschließen kann? So etwas habe ich bei der Kölner Stadtbahn und bei der S-Bahn Rhein-Ruhr schon einige Male gesehen.
Sofern der Fahrer genau weiß um welche Tür es sich handelt kann er dies natürlich auch tun.

*******
Die Signatur ist zu kurz um sie mit Inhalten zu verstopfen.
Jay
Re: Fragenthread (Q2/2018)
04.07.2018 08:52
Zitat
Henning
Zitat
VBB/HVV
Zitat
Henning
Zitat
Jay
manuell in Endlage bringen

Ich habe bei den 481er schon immer wieder eine Tür mit dem Aufkleber "Türstörung" gesehen, die verriegelt ist. Warum sollte die Sperrung einer Tür nicht möglich sein?

Lies mal diesen Auszug aus seiner Nachricht, der Fahrer muss die Tür manuell in Endlage bringen. Manchmal ist aber auch das nicht so ohne weiteres im laufenden Betrieb möglich.

Warum sollte dies nicht möglich sein, da man die Türen mit dem Dreikant verschließen kann? So etwas habe ich bei der Kölner Stadtbahn und bei der S-Bahn Rhein-Ruhr schon einige Male gesehen.

Henning, wir haben dir doch nun schon mehr als einmal erklärt, dass die Welt nicht nur aus 0 oder 1 besteht. So ist es auch bei einer Türstörung, die viele verschiedene Ursachen haben kann und bei der je nach Art der Störung unterschiedliche Maßnahmen zu ergreifen sind.

Bei der Baureihe 481 hat es sich als wirkungsvoll erwiesen die betroffene Tür einmal zu öffnen und wieder zu schließen. Da der Tf aber vom Führerstand aus die Türen nicht einzeln öffnen kann, nutzt er hierfür die Funktion alle Türen zentral zu öffnen. Oftmals ist die Störung nach dem Schließen behoben und der Zug kann weiter fahren. Der Zeitverlust beträgt nur etwa 10-20 Sekunden. Muss der Tf dagegen den Führerstand verlassen, dann dauert es deutlich länger. Das wird er jedoch tun, wenn das zentrale Öffnen und darauffolgende Schließen nicht den gewünschten Erfolg bringen. Und dann schließt er die Tür ggf. auch ab. Es gibt aber auch Störungen, bei denen sich die Tür nicht mehr bewegen lässt und da offene Türen im Fahrgastbetrieb nicht erlaubt sind, muss in einem solchen Fall der komplette Zug geräumt und ausgesetzt werden.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
Zitat
Henning
Zitat
VBB/HVV
Manchmal ist aber auch das nicht so ohne weiteres im laufenden Betrieb möglich.

Warum sollte dies nicht möglich sein, da man die Türen mit dem Dreikant verschließen kann? So etwas habe ich bei der Kölner Stadtbahn und bei der S-Bahn Rhein-Ruhr schon einige Male gesehen.


Es gibt aber auch Störungen, bei denen sich die Tür nicht mehr bewegen lässt und da offene Türen im Fahrgastbetrieb nicht erlaubt sind, muss in einem solchen Fall der komplette Zug geräumt und ausgesetzt werden.

Genau das meinte ich, danke für die exakte Forumlierung der möglichen Situation. Dass der Fahrer die Tür im geschlossenen Zustand verriegeln kann ist mir schon klar, aber dafür muss er sie eben erstmal in diesen bewegen.
Werden eigentlich neue Haltestellennamen neu eingesprochen oder durch bestehende Namen aus dem Archiv zusammengestellt?

Ich stelle auf dem 365er fest das der Halt Minna-Todenhagen-Brücke immer noch nicht angesagt wird, die Haltestellen entlang der Nalepastr. dagegen schon.
Weiß jemand wie weit das Probeviertel (Br 481/482-381) ist Bzw wann es fertig sein soll ? Und was soll eigentlich alles gemacht werden ?

LG :)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.07.2018 10:22 von Paul1405.
Re: Fragenthread (Q2/2018)
14.07.2018 10:44
Zitat
micha774
Auf welchen Anschluß ist eigentlich der 365er am Baumschulenweg ausgelegt?

M.W. auf die S9 (An :05/25/45; ab :15/35/55).
Re: Fragenthread (Q2/2018)
14.07.2018 10:51
Zitat
Henning
Warum sollte dies nicht möglich sein, da man die Türen mit dem Dreikant verschließen kann?
Bei der Baureihe 481 kann mein keine Türen mit einem Dreikantschlüssel verschließen.
Zitat
Paul1405
Weiß jemand wie weit das Probeviertel (Br 481/482-381) ist Bzw wann es fertig sein soll ? Und was soll eigentlich alles gemacht werden ?

Was soll das denn genau werden? Davon habe ich noch nie etwas gehört.
Es geht um das Langlebigkeitsprogramm (wie bei der Br 485 und 480) die BR 481/482 soll an die neue S Bahn angepasst werden bzw Modernisiert werden so wie ich das verstanden habe.

LG
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen