Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Sperrung der Allendebrücke in Köpenick
geschrieben von VvJ-Ente 
So wie bei der Rhinstraßenbrücke, deren Neubau auch nur 3 Jahre dauert.
Zitat
Rummelburg
Man kommt aus dem Staunen nicht mehr raus.
Unsere Schwer- und Bauindustrie arbeitet mal schnell.
Und die Ausführungsqualität der Brücken schaut schon mal gut aus.

Die Rhinstraßenbrücke ist auch so ein Beispiel.
Warum soll dann der Neubau der Elsenbrücke 10 Jahre dauern?

Weil die am billigsten aus der Ausschreibung genommene Firma erstmal pleite geht, und dann wieder ausgeschrieben wird........
siehe Allendebrücke etc....

T6JP
Zitat
Rummelburg
Man kommt aus dem Staunen nicht mehr raus.
Unsere Schwer- und Bauindustrie arbeitet mal schnell.
Und die Ausführungsqualität der Brücken schaut schon mal gut aus.

Die Rhinstraßenbrücke ist auch so ein Beispiel.
Warum soll dann der Neubau der Elsenbrücke 10 Jahre dauern?

Die Antwort ist eigentlich ganz einfach: Du vergleichst Äpfel mit Birnen.

Für Allende- und Rhinstraßenbrücke laufen seit langer Zeit die Planungsverfahren. Im Falle der Rhinstraße ist man in der Umsetzungsphase und im Fall der Allendebrücke trat während der Umsetzungsphase das Problem-Ereignis ein. Für die Elsenbrücke gab es bis dato hingegen keine konkrete Planung, weil die Brücke als saniert galt und die nächsten Maßnahmen erst mit der A100-Verlängerung vorgesehen waren.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
alf1136
Da ist an der Allende-Brücke mehr zu sehen.
Diese soll wohl vorzeitig für den Busverkehr freigegeben werden. Es verkehren schon Fahrpläne ab dem 23.11. und nicht erst 23.12.
Der MIV geht erst ab 23.12. drüber.
Die Baufrirma hat auf jeden Fall ordendliche Prämien in Aussicht bekommen, für jeden Tag wo der Verkehr über diese Brücke wieder in Gang kommt.

Auch mir ist zu gerüchteweise zu Ohren gekommen, daß die Bauarbeiten an der Brücke wohl über drei Wochen vor dem Plan liegen. Sieht ja auch alles schon ganz gut aus dort. Im Prinzip braucht bloß noch der Straßenbelag hergestellt werden.

Was werde ich froh sein, wenn der X69er endlich wieder durchfährt, damit das Umgesteige am Bf. Köpenick aufhört. Es wäre ja alles halb so schlimm, wenn die Busfahrer die Anschlüss einhalten würden, so muß man immer noch einen Bus früher fahren und kann dann eine Viertelstunde warten.

Begrüßenswert wäre es auch, wenn man mal die Verkehrsströme auf der Umleitungsstrecke durch die Altstadt beobachtet hat und die Konsequenz daraus gezogen hat, wenigstens eine der Linien X69, 169 oder 269 auf dieser Strecke beläßt.

Zitat
alf1136
Und je länger die Sperrung der Allende-Brücke und der Seelenbinder Straße dauert, umso verückter werden die Autofahrer damit die STVO gedehnt werden kann. Da wird an der Bellevuestrasse schon einmal aus der 3. Spur abgebogen um hinter einem am Hirschgarten in den Müggelseedamm einzubiegen.

Hier sehe ich nicht ganz durch. Zwischen Bellevuestraße und Müggelseedamm liegen noch ca. 600 m Fürstenwalder Damm, von dem man allerdings nicht in den Müggelseedamm abbiegen kann, da sich dieser in Geradeausrichtung anschließt; der Fürstenwalder Damm knickt hingegen ab.

Zitat
alf1136
Ich hoffe alle Berliner werden entspannter und die Köpenicker erfreuen sich an der schönen Natur.

Ja, das machen wir immer wieder gerne. Allerdings war der Wald an den letzten Wochenenden bis zum Bersten mit Pilz-Touristen gefüllt - auf einen Baum kamen mindestens drei Menschen - da macht es keinen Spaß.


Es fährt keinmal am Tag ein Bus und das in beide Richtungen.
Es scheint tatsächlich so zu sein. dass die Brücke vorzeitig eröffnet wkird. :
[www.berliner-zeitung.de]

Mit besten Grüßen

phönix
Zitat
phönix
Es scheint tatsächlich so zu sein. dass die Brücke vorzeitig eröffnet wkird. :
[www.berliner-zeitung.de]

Ich, bzw. viele, glauben nicht daran.

Foto von heute über Aktuellen Bauzustand:

[scontent.ftxl3-1.fna.fbcdn.net]

Ich hoffe, das diese Bild ohne Anmeldung im Gesichtsbuch zu sehen ist. Musste es verlinken, da ich das Foto nicht erstellt habe.

Ps.: Beide Auffahrten/Abfahrten von der Brücke sehen so Sandig aus.

GLG.................Tramy1
Ich bin da sehr zuversichtlich. Ein Paar Baumaschinen die das ebenen und Plan machen, Asphaltkipper in langer Schlange und das ist Ruckzuck fertig.
Wo ein Wille ist, da ist ein Weg.
Die Prämie will die Baufirma bestimmt haben, da bin ich sicher.
Köpenick braucht diese Verbindung nötiger den je. Jeder ist genervt diese Super gut ausgebaute Friedrichshagener Straße als einzige Zufahrt nach Hirschgarten und Friedrichshagen benutzen zu müssen. Durch das Loch in der Seelenbinder Straße wurde es nur noch schlimmer.
Auch die Wendenschloßstraße kann den Verkehr bis zur Müggelheimer Straße nicht mehr aufnehmen. Dort staut es sich jeden Morgen bis an den Seegewaldweg, weil es an der Müggelheimer nicht nach links abfließen kann. Die geradeaus und Rechtsspur ist leer bis zur Luisenstraße und die Wendenschloßstraße ist ab der Charlottenstr. in 2 Spuren voll. Wenn endlich wieder der Verkehr über die Allende Brücke hinweg geht, können die Köpenicker endlich etwas aufatmen. Dann muss nicht mehr alles über die Spindlersfelder, Linden- und Bahnhofstraße Umwege fahren.
Ich hoffe die Einfädelspur von der Oberspreestraße zur Spindlersfelder Str. wird ein Dauerzustand. Diese hat sich bewährt. An der Stelle gibt es jetzt entschieden weniger Unfälle. Der tägliche Stau hat auch nicht zugenommen weil man sich von der Glienicker Str. kommend etwas früher einordnen muss. Ich finde das der Verkehr seit der Einführung der Spur sogar besser läuft. Es ist noch genug Platz um sich einzuordnen um in Richtung Alte Försterei oder Richtung FEZ zu fahren. Der Rückstau auf der Oberspreestr. in Richtung Spindlersfelder Str. ab der Langen Brücke ist weniger geworden.

mfg alf1136.
Zitat
Tramy1
Zitat
phönix
Es scheint tatsächlich so zu sein. dass die Brücke vorzeitig eröffnet wkird. :
[www.berliner-zeitung.de]

Ich, bzw. viele, glauben nicht daran.

Die Zeit drängt zwar wirklich langsam und auch ich sehne einen endlich wieder durchfahrenden X69er herbei - das Umsteigen am Bf. Köpenick wird ja mehr und mehr zu einem Vabanquespiel. Inzwischen fahre ich bis zu 40 Minuten früher los und komme dennoch zu spät.

Allerdings bin ich zuversichtlich: Gestern abend stand auf der Baustelle an der Ecke Wendenschloßstraße allerlei schweres Gerät herum, das zum Straßenbau benötigt wird. Wenn nicht wieder alles sechs Wochen trocknen muß, könnte es mit dem 23.11. noch was werden.


Es fährt keinmal am Tag ein Bus und das in beide Richtungen.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen