Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
E-Metrobus GE20 im Einsatz
geschrieben von Harald Tschirner 
Zitat
X-Town Traffic
]
Woher kommt die Bezeichnung "GE20"? Davon steht nichts in der Pressemitteilung.

Edit: Lass mich raten: Gelenkbus Elektrisch Baujahr 2020?

Richtig. Dass die neuen (Elektro-)Busse bei der BVG gleichzeitig niederflurig sind erklärt sich mittlerweile scheinbar von selbst.
Zitat
der weiße bim
Wieso heißt das Projekt eigentlich E-Metrobus, der 200er ist doch gar keine 24-Stunden-Metrolinie und weitere Linien stehen mangels Lademöglichkeit (bisher die große Schwäche der E-Mobilität) noch gar nicht zur Debatte.

Weil das Förderprojekt so heißt, lässt sich auch so googeln.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1876-2020
Acht Tage sind die GE jetzt unterwegs, allerdings nicht problemfrei. Bei Nässe wollen die Ladepantographen oftmals nicht und mehrere Busse mussten schon abgeschleppt werden.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Die haben eine schöne Beschleunigung.
Zitat
PassusDuriusculus
Die haben eine schöne Beschleunigung.

Das haben die anderen E-Busse auch.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1876-2020
Zitat
B-V 3313
Acht Tage sind die GE jetzt unterwegs, allerdings nicht problemfrei. Bei Nässe wollen die Ladepantographen oftmals nicht und mehrere Busse mussten schon abgeschleppt werden.

Vorsorglich und rechtzeitig wurden mehrere große Abschleppfahrzeuge beschafft, zur Busspurberäumung.

so long

Mario
Danke für Bilder und Beiträge.

So ganz bin ich immer noch nicht überzeugt von dem Drang, unbedingt reine Elektrobusse (und ohne Oberleitung) beschaffen zu wollen, gerade wenn sie noch eine spezielle Infrastruktur brauchen, wie es eine Ladung über Stromabnehmer notwendig macht. Aber auch beim Betrieb: Nicht alles, was beim PKW sinnvoll ist, ist eben auch unbedingt für ein Nutzfahrzeug geeignet. Man würde sicherlich derzeit besser damit fahren, die Entwicklung im gesamten Bus- (und LKW-)Sektor abzuwarten, anstatt sich einen grünen Anstrich ohne große Vorteile für die Fahrgäste zu verpassen. Für den Moment sehe ich Hybridfahrzeuge als bessere Lösung an, warum kommen die nicht in Frage? Nicht genug Schlagzeilen für BVG und Politik? Keine vergleichbare Förderung durch den Bund?

Im Übrigen, andernorts setzt man nach wie vor lieber auf die herkömmliche Ladung auf dem Hof: [www.busplaner.de]
Zitat
Philipp Borchert
Wie jetzt, auch für die neuesten Fahrzeuge gibt es immer noch diese keimigen Folien vorne beim Fahrerplatz und keine elegantere Lösung? Ich bin gespannt, wer diese undankbare Aufgabe haben wird, irgendwann die Klebereste des Panzertapes von den Arcrylglasscheiben und den Kunststoffverkleidungen abpopeln zu dürfen. Vermutlich wird es einfacher sein, die entsprechenden Elemente nach zu bestellen.

Ich war jetzt 1 Woche in Rostock Warnemünde Urlaub machen und die dortigen Verkehrsbetriebe sind weitaus fortschrittlicher als die BVG:
1. der Fahrer hat eine Plexiglasscheibe, bis kurz vor die Frontscheibe des Busses und u.a. einen Entwerter, da wo in unseren Bussen der Farhscheindrucker installiert ist.
(allerdings ist trotzdem die 1. Tür beim Fahrer aus unersichtlichen Gründen immernoch für den Einstieg gesperrt, was ich nicht ganz nachvollziehen kann?)

2. es gibt Fahrscheinautomaten für kontaktloses bezahlen mit Karte(was hier in der sog. "Weltmetropole" erst in einigen wenigen Straßenbahnen der Baureihe F8Z erst nur getestet wird.)
Diese sind entweder gegenüber der 2. Tür oder daneben installiert.
Also kein schwachsinniges Kaufen der Tickets beim Fahrer oder das dieser die Fahrscheine bei Einstieg kontrollieren muss, was beides zu Verzögerungen und Verlängerung der Fahrzeit führt und somit auch zu Verspätungen.

Also: GEHT NICHT GIBTS NICHT!!! Diese dumme verlogene Ausrede lass ich nicht mehr gelten.
Wieso also werden neue Busse, die hier angeschafft werden, nicht auch schon so ausgerüstet wie die Busse in Rostock?!

Davon abgesehen stehen an einigen Haltestellen ebensolche Automaten zusätzlich
zum Erwerb eines Tickets....wieso geht hier immer alles nicht?
Eben typisch Berlin!
Großkotzig Weltmetropole sein wollen, aber nicht mal das simpelste gebacken kriegen.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.10.2020 12:25 von BobV.
Zitat
BobV
Ich war jetzt 1 Woche in Rostock Warnemünde Urlaub machen und die dortigen Verkehrsbetriebe sind weitaus fortschrittlicher als die BVG:
1. der Fahrer hat eine Plexiglasscheibe, bis kurz vor die Frontscheibe des Busses und u.a. einen Entwerter, da wo in unseren Bussen der Farhscheindrucker installiert ist.
(allerdings ist trotzdem die 1. Tür beim Fahrer aus unersichtlichen Gründen immernoch für den Einstieg gesperrt, was ich nicht ganz nachvollziehen kann?)

Und da ist in Rostock jetzt wo der Fortschritt? Andere Technik und eine Scheibe, die aber nicht genutzt werden? Ist das für dich Fortschritt?

Zitat
BobV
2. es gibt Fahrscheinautomaten für kontaktloses bezahlen mit Karte(was hier in der sog. "Weltmetropole" erst in einigen wenigen Straßenbahnen der Baureihe F8Z erst nur getestet wird.)

Das könnte man auch beim Drucker einrichten.

Zitat
BobV
Diese sind entweder gegenüber der 2. Tür oder daneben installiert.

Und nehmen damit wunderbar Platz weg.

Zitat
BobV
Also kein schwachsinniges Kaufen der Tickets beim Fahrer oder das dieser die Fahrscheine bei Einstieg kontrollieren muss, was beides zu Verzögerungen und Verlängerung der Fahrzeit führt und somit auch zu Verspätungen.

Erstens kann der Fahrer auch beraten und Auskunft geben, der sitzt eh vorne und man kann ihn dafür wunderbar einsetzen.
Zweitens, warum ist der Potsdamer 638er in Spandau nicht viel schneller als der BVG-135er? So viel Zeit kann der SERVICE also nicht kosten.

Zitat
BobV
Wieso also werden neue Busse, die hier angeschafft werden, nicht auch schon so ausgerüstet wie die Busse in Rostock?!

Weil man hier eine andere Servicepolitik verfolgt.

Zitat
BobV
Davon abgesehen stehen an einigen Haltestellen ebensolche Automaten zusätzlich
zum Erwerb eines Tickets....wieso geht hier immer alles nicht?
Eben typisch Berlin!

Das gibt es doch in Berlin bereits seit Jahrzehnten. Am Zoo, am Kurfürstendamm.

Zitat
BobV
Großkotzig Weltmetropole sein wollen, aber nicht mal das simpelste gebacken kriegen.

Peinlich ist eher das typische Gemecker einiger Zeitgenossen...

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
BobV
Zitat
Philipp Borchert
Wie jetzt, auch für die neuesten Fahrzeuge gibt es immer noch diese keimigen Folien vorne beim Fahrerplatz und keine elegantere Lösung? Ich bin gespannt, wer diese undankbare Aufgabe haben wird, irgendwann die Klebereste des Panzertapes von den Arcrylglasscheiben und den Kunststoffverkleidungen abpopeln zu dürfen. Vermutlich wird es einfacher sein, die entsprechenden Elemente nach zu bestellen.

Ich war jetzt 1 Woche in Rostock Warnemünde Urlaub machen und die dortigen Verkehrsbetriebe sind weitaus fortschrittlicher als die BVG:
1. der Fahrer hat eine Plexiglasscheibe, bis kurz vor die Frontscheibe des Busses und u.a. einen Entwerter, da wo in unseren Bussen der Farhscheindrucker installiert ist.
(allerdings ist trotzdem die 1. Tür beim Fahrer aus unersichtlichen Gründen immernoch für den Einstieg gesperrt, was ich nicht ganz nachvollziehen kann?)

2. es gibt Fahrscheinautomaten für kontaktloses bezahlen mit Karte(was hier in der sog. "Weltmetropole" erst in einigen wenigen Straßenbahnen der Baureihe F8Z erst nur getestet wird.)
Diese sind entweder gegenüber der 2. Tür oder daneben installiert.
Also kein schwachsinniges Kaufen der Tickets beim Fahrer oder das dieser die Fahrscheine bei Einstieg kontrollieren muss, was beides zu Verzögerungen und Verlängerung der Fahrzeit führt und somit auch zu Verspätungen.

Also: GEHT NICHT GIBTS NICHT!!! Diese dumme verlogene Ausrede lass ich nicht mehr gelten.
Wieso also werden neue Busse, die hier angeschafft werden, nicht auch schon so ausgerüstet wie die Busse in Rostock?!

Davon abgesehen stehen an einigen Haltestellen ebensolche Automaten zusätzlich
zum Erwerb eines Tickets....wieso geht hier immer alles nicht?
Eben typisch Berlin!
Großkotzig Weltmetropole sein wollen, aber nicht mal das simpelste gebacken kriegen.

Also ich war vor zwei Jahren ebenfalls in Rostock mit dem Bus unterwegs. Möglicherweise waren wir beide in verschiedenen Teilen unterwegs. Ich war östlich der Warnow in Markgrafenheide. Da sind mir eher die Automaten an den Bushaltestellen positiv aufgefallen. Im Bus sind mir keine aufgefallen. Finds dennoch positiv, da sparrt der Busfahrer ne Menge Zeit, wenn er sich nicht mit dem Verkauf beschäftigen muss.
Zitat
B-V 3313
Weil man hier eine andere Servicepolitik verfolgt.

Dieser angeblich tolle Service nutzt mir nichts, wenn dafür alle mit Zeitkarten bei jedem neuen Einsteigen diese herauskramen und vorzeigen müssen. Gibt es eigentlich ein Gegenteil von "Service"?

****
Dieser Text ist zu gut, um mit einer Signatur von ihm abzulenken.
Das Gegenteil zum Teeservice ist vielleicht der Polterabend...
Zitat
Philipp Borchert
Dieser angeblich tolle Service nutzt mir nichts, wenn dafür alle mit Zeitkarten bei jedem neuen Einsteigen diese herauskramen und vorzeigen müssen.

Das Recht auf (auch wiederholte) Kontrolle der Fahrausweise durch den Dienstleister ist Bestandteil des Beförderungsvertrages, den jeder Nutzer beim Betreten des Fahrzeugs abschließt. Bei anderen Unternehmen nach Personenbeförderungsgesetz (Taxi) wird der Fahrpreis erst bei Fahrtende erhoben, ebenfalls fahrzeitverlängernd und lästig für den Fahrgast, aber halt Geschäftsgrundlage.

so long

Mario
Zitat
Philipp Borchert
Dieser angeblich tolle Service nutzt mir nichts, wenn dafür alle mit Zeitkarten bei jedem neuen Einsteigen diese herauskramen und vorzeigen müssen.

Komisch, ich habe meinen Fahrausweis immer griffbereit, aber nein, der Verkauf durch den Fahrer erfordert nicht zwangsläufig den Vordereinstieg.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
der weiße bim
Das Recht auf (auch wiederholte) Kontrolle der Fahrausweise durch den Dienstleister ist Bestandteil des Beförderungsvertrages, den jeder Nutzer beim Betreten des Fahrzeugs abschließt.

Das ist auch so in Ordnung.

Hat aber nichts mit dem Vorneeinstieg bei den Bussen der BVG zu tun. Zum Einen, weil der Busfahrer kaum die Möglichkeit hat, die Fahrausweise vieler gleichzeitig Einsteigender ordentlich kontrollieren zu können. Vor allem, wenn er andere Fahrgäste noch abkassieren oder beraten muss. Zum Anderen kontrolliert die BVG ja selbst die Fahrausweise nur noch beim Antritt einer Fahrt mit dem Bus. Bei der Straßenbahn und bei der U-Bahn (und natürlich auch bei der S-Bahn) wird das schon seit vielen Jahrzehnten nicht mehr getan. Und auch beim Bus wurde dass lange vor und nach 1989 nicht mehr praktiziert. Man muss eben nur die Fahrausweise beim Bus wieder wie bei den Bahnen kontrollieren. Durch Kontrolleure, nicht durch den Busfahrer.

Gruß
Micha




1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.10.2020 14:49 von Micha.
Zitat
Micha
Und auch beim Bus wurde dass lange vor und nach 1989 nicht mehr praktiziert.

Im größeren Busbetrieb bis 1992 (also bei der BVG-West) entfiel der Vordereinstieg für lediglich fünf Monate (Mai-Oktober 1988). Und was geschah? Die Einnahmen sanken und man musste die Reißleine ziehen.

Zitat
Micha
Man muss eben nur die Fahrausweise beim Bus wieder wie bei den Bahnen kontrollieren. Durch Kontrolleure, nicht durch den Busfahrer.

Das macht man ja zusätzlich.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.10.2020 14:56 von B-V 3313.
Zitat
BobV
die dortigen Verkehrsbetriebe sind weitaus fortschrittlicher als die BVG:

Ich glaube, es gibt auch nicht so viele Verkehrsbetriebe, auf die das nicht zutrifft. Ich staune ja immer, wie fortschrittlich vor allem südosteuropäische Verkehrsbetriebe sind; selbst von denen kann sich die mittelalterliche BVG noch eine große Scheibe abschneiden.

Die schlimmsten Verkehrsbetriebe erlebte ich bislang im sizilianischen Catania. Die Stadtbusse dort sind mangels jedweder Fahrgastinformation praktisch nur für Eingeweihte nutzbar, es gibt nur Einzelfahrscheine aus Papier, die im Vorverkauf erworben werden müssen, sie gelten auch nicht in der U-Bahn und umgekehrt. Aber die Klimaanlagen funktionieren in allen Verkehrsmitteln und zwar deutlich spürbar.


Beginne den Tag mit einem Lächeln - dann hast Du es hinter Dir.
Zitat
B-V 3313
Zitat
Micha
Man muss eben nur die Fahrausweise beim Bus wieder wie bei den Bahnen kontrollieren. Durch Kontrolleure, nicht durch den Busfahrer.

Das macht man ja zusätzlich.

Davon merke ich überhaupt gar nichts. Dabei fahre ich täglich mit dem Bus. Mit S- und U-Bahn bin ich nur gelegentlich unterwegs und erlebe dabei fast jedes mal eine Kontrolle.


Beginne den Tag mit einem Lächeln - dann hast Du es hinter Dir.
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
B-V 3313
Zitat
Micha
Man muss eben nur die Fahrausweise beim Bus wieder wie bei den Bahnen kontrollieren. Durch Kontrolleure, nicht durch den Busfahrer.

Das macht man ja zusätzlich.

Davon merke ich überhaupt gar nichts. Dabei fahre ich täglich mit dem Bus. Mit S- und U-Bahn bin ich nur gelegentlich unterwegs und erlebe dabei fast jedes mal eine Kontrolle.


Bei mir ist es eher anders herum. Ich fahre deutlich seltener Bus, werde in jedem Verkehrsmittel aber dennoch gleich oft im Jahr kontrolliert.
Zitat
PassusDuriusculus
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
B-V 3313
Zitat
Micha
Man muss eben nur die Fahrausweise beim Bus wieder wie bei den Bahnen kontrollieren. Durch Kontrolleure, nicht durch den Busfahrer.

Das macht man ja zusätzlich.

Davon merke ich überhaupt gar nichts. Dabei fahre ich täglich mit dem Bus. Mit S- und U-Bahn bin ich nur gelegentlich unterwegs und erlebe dabei fast jedes mal eine Kontrolle.


Bei mir ist es eher anders herum. Ich fahre deutlich seltener Bus, werde in jedem Verkehrsmittel aber dennoch gleich oft im Jahr kontrolliert.

Das muss aber am Bezirk liegen. In Köpenick wurde ich in den letzten 20 Jahren nicht einmal im Bus kontrolliert. In allen anderen Verkehrsmittel des Bezirks durchaus.

*******
Forum schon leergelesen? Dann weiß ich auch nicht weiter.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen