Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Corona Fahrplanänderungen seit Januar 2021
geschrieben von Logital 
Zitat
micha774
Sehr löblich den Ring endlich ganztags alle 5min fahren zu lassen.

Gab es dazu irgendwo eine Mitteilung der S-Bahn oder vom VBB?
Zitat
Alba Coach
Zitat
micha774
Sehr löblich den Ring endlich ganztags alle 5min fahren zu lassen.

Gab es dazu irgendwo eine Mitteilung der S-Bahn oder vom VBB?

Ja, direkt der Beitrag darüber von stichbahn.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1876-2021
Zitat
Philipp Borchert
Klappt aber offenbar nur, wenn dafür irgendwo anders auf dem Ring gar nichts fährt...

Man könnte ja die freigewordenen 485er von der S47 benutzen, um die S85 endlich mit Vollzügen zu fahren...

Edit: ODer wenigstens mit 3/4-Zügen



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.02.2021 20:57 von VvJ-Ente.
Dreiviertelzüge sind bei der S85 mittlerweile Standard.

****
Serviervorschlag
Auf der S8 wären 3/4 Züge auch ganz nett.

—————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————

#freeAssange
Sogar besser als auf der S85, da sie durch die längere Strecke logischerweise auch mehr Fahrgäste hat. Blöderweise aber auch die elendig lange Strecke am Außenring mit wenigen Fahrgästen, die aber viele Züge "frisst". Man kann nur hoffen, dass die Inbetriebnahme der Neuwagen mit den gesetzten Zeitmarken problemlos läuft.

In der Stettiner Bahn steckt auf Berliner Gebiet noch so viel ungenutztes Potenzial, ach, vermutlich auf nahezu allen Schnellbahnstrecken. Wenn wir es doch bloß nutzen könnten anstatt fast überall im Sparprogramm zu fahren.

****
Serviervorschlag
Zitat
Philipp Borchert

In der Stettiner Bahn steckt auf Berliner Gebiet noch so viel ungenutztes Potenzial, ach, vermutlich auf nahezu allen Schnellbahnstrecken. Wenn wir es doch bloß nutzen könnten anstatt fast überall im Sparprogramm zu fahren.

Die Ausschreibungen lassen hoffen
Zitat
Bumsi
Auf der S8 wären 3/4 Züge auch ganz nett.

Aber die müsste dann in Blankenburg gekürzt werden...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.02.2021 01:04 von Flexist.
Zitat
Flexist
Zitat
Bumsi
Auf der S8 wären 3/4 Züge auch ganz nett.

Aber die müsste dann in Blankenburg gekürzt werden...

Warum?

Ansonsten wäre es auch nett, wenn man die S85 nach Blankenburg verlängert.

—————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————

#freeAssange
Zitat
Bumsi
Warum?

Weil, wie schon geschrieben, diese Außenstrecke sehr lang ist, aber nicht ansatzweise genug Fahrgäste erreicht, die sechs oder acht Wagen adäquat nachfragen. Somit müsste also, damit die S8 auf ihrem stark nachgefragten Kernabschnitt mit längeren Zügen fahren kann, sie mit besonders vielen Wagen ausgestattet werden, von denen aber ein nicht unerheblicher Teil für Blankenburg - Birkenwerder drauf geht, ohne dort wesentlich genutzt zu werden. Das Problem gibt es zwar auf sicherlich den meisten Endabschnitten jeglicher ÖPNV-Linien, aber der der S8 im Norden ist eben besonders lang. Da wäre ein Schwächen und Stärken in Blankenburg von großem Vorteil, aber dazu müsste das Verfahren wirklich gut funktionieren. Und wir wissen alle, dass das Zusammensetzen oder Teilen von Zügen aus mehreren Triebwagen landauf, landab eine der wesentlichsten Störquellen ist.

Bliebe also nur, die gesamte Linie aufwändig mit langen Zügen zu betreiben oder - und das wäre immer meine Lösung bei Wagenmangel - die Linie vor dem schwach genutzten Außenabschnitt zu brechen.

****
Serviervorschlag
Zitat
Bumsi
Zitat
Flexist
Zitat
Bumsi
Auf der S8 wären 3/4 Züge auch ganz nett.

Aber die müsste dann in Blankenburg gekürzt werden...

Warum?

Ansonsten wäre es auch nett, wenn man die S85 nach Blankenburg verlängert.

Es ist im Nahverkehrsplan sogar vorgesehen, die heute in Pankow endende Zuggruppe (wie auch immer sie dann heißt) bis Buch zu verlängern. Darin für 2030 vorgesehener Fahrzeugeinsatz:

S8 (Wildau - Hohen Neuendorf): bis Blankenburg 3/4, am BAR 1/2
S(8)6 (Grünau - Buch): 3/4
S85 (BER - Ostring - Hbf): 4/4

Meines Erachtens ist die weitere Zuggruppe bis Buch überfällig - das ist wahrscheinlich u.a. das, was Philipp mit "ungenutztem Potential auf der Stettiner Bahn" meint.

Quelle: Nahverkehrsplan (große pdf), S. 259.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.02.2021 10:08 von def.
Richtig, außerdem natürlich die Ausstattung sämtlicher Zuggruppen auf Vollzüge.

****
Serviervorschlag
Zitat
Philipp Borchert
Richtig, außerdem natürlich die Ausstattung sämtlicher Zuggruppen auf Vollzüge.


Das sowieso, der jetzt angekündigte 5-Minutentakt auf dem Ring ist seit Ewigkeiten überfällig.
Zitat
Nordender
Zitat
Philipp Borchert
Richtig, außerdem natürlich die Ausstattung sämtlicher Zuggruppen auf Vollzüge.


Das sowieso, der jetzt angekündigte 5-Minutentakt auf dem Ring ist seit Ewigkeiten überfällig.

Der ist aber nur während der Bauarbeiten, muss man nochmal betonen.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1876-2021
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
Nordender
Zitat
Philipp Borchert
Richtig, außerdem natürlich die Ausstattung sämtlicher Zuggruppen auf Vollzüge.


Das sowieso, der jetzt angekündigte 5-Minutentakt auf dem Ring ist seit Ewigkeiten überfällig.

Der ist aber nur während der Bauarbeiten, muss man nochmal betonen.

Genau. Ich glaube das "bis" haben Einige hier im Freudentaumel überlesen. Es ist nur eine temporäre Maßnahme, während der Ring nicht als Vollring, sondern als "normale" Linie mit zwei Endpunkten fährt.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Bei der BVG werden Provisorien gerne zum Alltag, warum nicht auch bei der S-Bahn? ;-)

Ist schließlich Wahljahr, da braucht RRG jede Stimme.
Die S46-Verlängerung würde ja im Prinzip einen 5-Minutentakt dort erzeugen (ohne Bauarbeiten natürlich).
Zitat
Nordender
Die S46-Verlängerung würde ja im Prinzip einen 5-Minutentakt dort erzeugen (ohne Bauarbeiten natürlich).

Sie erzeugt einen 10/5/5 Takt.

*******
Tugäsa ägänst caurona!
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
Bumsi
Warum?

Weil, wie schon geschrieben, diese Außenstrecke sehr lang ist, aber nicht ansatzweise genug Fahrgäste erreicht, die sechs oder acht Wagen adäquat nachfragen. Somit müsste also, damit die S8 auf ihrem stark nachgefragten Kernabschnitt mit längeren Zügen fahren kann, sie mit besonders vielen Wagen ausgestattet werden, von denen aber ein nicht unerheblicher Teil für Blankenburg - Birkenwerder drauf geht, ohne dort wesentlich genutzt zu werden. Das Problem gibt es zwar auf sicherlich den meisten Endabschnitten jeglicher ÖPNV-Linien, aber der der S8 im Norden ist eben besonders lang. Da wäre ein Schwächen und Stärken in Blankenburg von großem Vorteil, aber dazu müsste das Verfahren wirklich gut funktionieren. Und wir wissen alle, dass das Zusammensetzen oder Teilen von Zügen aus mehreren Triebwagen landauf, landab eine der wesentlichsten Störquellen ist.

Bliebe also nur, die gesamte Linie aufwändig mit langen Zügen zu betreiben oder - und das wäre immer meine Lösung bei Wagenmangel - die Linie vor dem schwach genutzten Außenabschnitt zu brechen.

Das auch. Die Bahnhöfe der S8 sind aber auch nur für Halbzüge ausgelegt.
Zitat
Flexist
Die Bahnhöfe der S8 sind aber auch nur für Halbzüge ausgelegt.

Welche Bahnhöfe meinst du?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen