Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Aktualität und Richtigkeit der Fahrgastinformation III
geschrieben von B-V 3313 
Während die VBB-App den Halt der U5 in Hellersdorf nur für stadtauswärts kennt, kennen die BVG-Anzeigen nur den Halt stadteinwärts. In der App steht ein Hinweis, dass bei der Fahrt durchgefahren wird, allerdings nur als manuell gesetzter Hinweis. In der Bahn hingegen wird einfach nichts durchgesagt - nur die nachfolgende Haltestelle - und am nicht gepflasterten Bahnsteig ohne Halt durchgefahren. Immerhin kann man bei dem angenehmen Schlingerkurs der Bahn auch das Aussteigen verpassen. ;-)

Warum haben eigentlich 3/3 von mir nun genutzte U5-Züge so viel Verspätung, dass der Folgezug in 2 min folgen sollte? Liebe muss es sein.
Zitat
krickstadt
PS: Gab es schon jemals einen von der BVG herausgegebenen Straßenbahnnetzplan mit Baustellenhinweisen?

In meinem Archiv habe ich jedenfalls keinen Plan, bei dem ich den Vermerk „Bauplan“ angebracht habe.
Zitat
Jumbo
Zitat
krickstadt
PS: Gab es schon jemals einen von der BVG herausgegebenen Straßenbahnnetzplan mit Baustellenhinweisen?

In meinem Archiv habe ich jedenfalls keinen Plan, bei dem ich den Vermerk „Bauplan“ angebracht habe.

Irgendwann in den 90ern gab es das, da war die Strecke zum Kupfergraben gesperrt.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
B-V 3313
Zitat
Jumbo
Zitat
krickstadt
PS: Gab es schon jemals einen von der BVG herausgegebenen Straßenbahnnetzplan mit Baustellenhinweisen?

In meinem Archiv habe ich jedenfalls keinen Plan, bei dem ich den Vermerk „Bauplan“ angebracht habe.

Irgendwann in den 90ern gab es das, da war die Strecke zum Kupfergraben gesperrt.

So weit zurück reicht mein digitales Archiv leider noch nicht.
Zitat
FlO530
Während die VBB-App den Halt der U5 in Hellersdorf nur für stadtauswärts kennt, kennen die BVG-Anzeigen nur den Halt stadteinwärts. In der App steht ein Hinweis, dass bei der Fahrt durchgefahren wird, allerdings nur als manuell gesetzter Hinweis. In der Bahn hingegen wird einfach nichts durchgesagt - nur die nachfolgende Haltestelle - und am nicht gepflasterten Bahnsteig ohne Halt durchgefahren. Immerhin kann man bei dem angenehmen Schlingerkurs der Bahn auch das Aussteigen verpassen. ;-)

Warum haben eigentlich 3/3 von mir nun genutzte U5-Züge so viel Verspätung, dass der Folgezug in 2 min folgen sollte? Liebe muss es sein.

Ich fand es am Samstag eher witzig das die U7 nach Möckernbrücke minütlich fuhr und in der Gegenrichtung alle 10‘ in der 14-Uhr-Stunde.
Zitat
Jumbo
Zitat
krickstadt
PS: Gab es schon jemals einen von der BVG herausgegebenen Straßenbahnnetzplan mit Baustellenhinweisen?

In meinem Archiv habe ich jedenfalls keinen Plan, bei dem ich den Vermerk „Bauplan“ angebracht habe.

Habe bei mir als Beispiel nur die beiden Netzpläne von 06.1997 und 12.1998 gefunden (Ausschnitte):




Kann es sein, dass derzeit wieder alles durcheinander ist mit diesen Echtzeitdaten? Ab Klinikum Buch...per Handy...nächster Bus nach Hohenschönhausen in beinahe 50 Minuten. Ich los, 893 kommt um die Ecke. S Hohenschönhausen...Daisy so...nächste Fahrt in 6 Minuten...nichts zuvor, ich runter zur S-Bahn...und wenige Augenblicke später rauscht die M4 über die Brücke...

~~~~~~
Sie befinden sich HIER.
In Sachen Daisy schein im Moment einiges im Argen zu liegen. Gestern wurde in Adlershof an der Haltestelle Walter-Nernst-Straße eine 61 "Fahrt endet hier" in 8 Minuten angekündigt. Darunter eine Laufschrift "> Bus Landschaftspark Johannisthal". Die nächste Bahn, eine 63 nach Johannisthal, sollte schon in 40 Minuten abfahren. Da hätte ich ja sehr gerne dem Wendemanöver beigewohnt, wollte meine 61 nach Rahnsdorf aber nicht dafür sausen lassen. Das war auch gut so, denn die 61, die Walter-Nernst-Straße enden sollte, begegnete mir erst kurz vor dem S-Bf. Spindlersfeld.


Das Gegenteil von pünktlich ist kariert.
Die 61 Richtung S Schöneweide (aktuell Landschaftspark Johannisthal) wird an allen Haltestellen mit Daisy als "Fahrt endet hier" angekündigt.

Bin in der Bölschestr letzte Woche auch darüber gestutzt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.10.2023 08:09 von Silent-Eagle.
'N Abend.

Zitat

Thomas Krickstadt am 15.10.2023 um 18.58 Uhr:

[...]Wenn sich jemand Straßenbahnnetzpläne von der BVG-Webseite heruntergeladen hat, die nicht das Änderungsdatum 31.10.2021 oder 9.9.2023 haben, wäre ich für eine Zur-Verfügungsstellung dankbar.

Noch einmal vielen Dank an die beiden Forenteilnehmer, die mir unabhängig voneinander die digitale Version des Straßenbahnnetzplans vom 16. Dezember 2022 angeboten haben. Ich habe diesen jetzt in die Reihe meiner Vergleichsanimationen eingefügt (die Vergleichsanimation 31.10.2021 <-> 9.9.2023 ist damit nicht mehr online, da nicht mehr unmittelbar aufeinander folgend). Die überwiegende Mehrheit die Änderungen, die wir festgestellt hatten, sind sowieso in der Vergleichsanimation 31.10.2021 <-> 16.12.2022 enthalten (unter anderem auch die Ankündigung der Verlängerung der Straßenbahn zur Turmstraße und damit auch eine Bauinformation).

In der neuesten Vergleichsanimation (16.12.2022 <-> 9.9.2023) wurde "nur" noch die Verlängerung zur Turmstraße realisiert und ein scheinbares Versäumnis des vorherigen Netzplans, nämlich den Wechsel der Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 16 vom Traveplatz zur Jessnerstraße nachgeholt:



Zitat

Thomas Krickstadt am 16.10.2023 um 5.12 Uhr:

PS: Gab es schon jemals einen von der BVG herausgegebenen Straßenbahnnetzplan mit Baustellenhinweisen? Das ganze Köpenicker Netz im aktuellen Netzplan entspricht ja nicht der Wirklichkeit, oder?

Zitat

"Jumbo" am 16.10.2023 um 17.47 Uhr:

In meinem Archiv habe ich jedenfalls keinen Plan, bei dem ich den Vermerk "Bauplan" angebracht habe.

Zitat

"B-V 3313" am 16.10.2023 um 17.51 Uhr:

Irgendwann in den 90ern gab es das, da war die Strecke zum Kupfergraben gesperrt.

Zitat

"GraphXBerlin" am 16.10.2023 um 23.20 Uhr:

Habe bei mir als Beispiel nur die beiden Netzpläne von 06.1997 und 12.1998 gefunden (Ausschnitte): [...]

Es gibt also "seltene" Ausnahmen von der Regel, auch wenn scheinbar mit abnehmender Häufigkeit (der Wechsel der Ausgaben vom 31.10.2021 zum 16.12.2022 ist mit der Darstellung der Bauarbeiten zur Verlängerung der Straßenbahn zur Turmstraße solch' eine Ausnahme). Aber der Hinweis von "Jumbo" auf "Baupläne" in seinem Archiv brachte mich auf die Idee, 'mal in meinem Archiv nachzuschauen. Ich wurde fünffach fündig und kann diese Fundstellen sogar hier darstellen (da digitial).

Die BVG hat in den ersten beiden Dekaden dieses Jahrhunderts mehrere PDF-Flyer mit Bauinformationen zur Straßenbahn herausgegeben, und darin (leider mit abnehmender Schärfe) Straßenbahnnetzpläne veröffentlicht. In meinem Archiv habe ich Ausgaben vom Oktober 2006, OKtober 2012 und Mai bis Juli 2013 gefunden. Ob es davon noch mehr Ausgaben gab, weiß ich leider nicht. Hier eine Verkleinerung des Straßenbahnnetzplans vom 18.8.2006 in den Bauinformationen vom Oktober 2006:



Vielleicht könnte die Straßenbahnabteilung der BVG solche Bauinformationsflyer wieder aufleben lassen, damit das massive Informationsdefizit ein wenig gemildert wird?!

Zitat

Thomas Krickstadt am 15.10.2023 um 18.58 Uhr:

[...] ich habe auch noch zwei weitere Netzpläne vom 14.12.2014 und vom 30.8.2015 [...]

Hier die dazugehörige Vergleichsanimation als Zugabe (;-)):


(Webseite mit vergrößerter Animation)

Viele Grüße, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Regionalbahnen können abfahren, bevor sie ankommen!



Da man es nicht sehen kann: Im weißen Kästchen stand "18:15".

Der DB-Navigator war da schon bei 18:19



Sein polnisches Pendant war da bereits bei 18:26 Uhr.

Die Anzeige zeigte auch um 18:20 Uhr noch die pünktliche Abfahrt um 18:10 Uhr, danach verschwand sie komplett.

Als der Zug um 18:32 Uhr dann einrollte erschien an der Anzeige wieder die pünktliche Abfahrt um 18:10 Uhr.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.10.2023 19:53 von fatabbot.
Gestern am S Lankwitz.

Aushang 187 besagt alle 10min bis Halbauer Weg. Es kommt ein Bus dieser Linie bis Lankwitz Kirche.

Aushang X83 besagt alle 5min bis Nahmitzer Damm.
Es kommt ein Bus dieser Linie bis Emmichstr.

Das es in den Ferien verkürzte Fahrten gibt wird auf den Aushängen verschwiegen.
Oder es sind (wie schon das ein oder andere mal) bei den Fahrplänen die (ein oder andere) Fußnoten "verschütt" gegangen? *grübel*
Beim 187er nicht. Da enden komischerweise drei Fahrten im morgendlichen Berufsverkehr Lankwitz Kirche statt Halbauer Weg.

Die Fußnote für diese Endstelle ist vorhanden.

Beim X83 fehlt diese völlig
Zitat
micha774
Gestern am S Lankwitz.

Aushang 187 besagt alle 10min bis Halbauer Weg. Es kommt ein Bus dieser Linie bis Lankwitz Kirche.

Aushang X83 besagt alle 5min bis Nahmitzer Damm.
Es kommt ein Bus dieser Linie bis Emmichstr.

Das es in den Ferien verkürzte Fahrten gibt wird auf den Aushängen verschwiegen.

Ich leite das mal an die BVG weiter.
Hallo,

mit dem letzten BVG-Plus-Heft (Ausgabe 12/2023) ist auch wieder ein neuer Netzplan mit Stand vom 10. Dezember 2023 veröffentlicht worden. Ich habe heute also eine Vergleichsanimation mit der Version vom 12. Juni 2023 aus dem Plus-Heft 7/2023 erstellt und online gestellt:


(Webseite, Vergrößerung)

Die von mir erkannten Veränderungen sind:
  • Baustellensymbol am S75-Bahnhof Gehrenseestraße und graue Darstellung des Bahnhofsnamens (kein Halt)
  • S-Bahnlinie S26 fährt zum S-Bahnhof Blankenburg statt zum S-Bahnhof Waidmannslust
  • S-Bahnlinie S85 fährt alternativ zum S-Bahnhof Waidmannslust
  • Aufzugssymbol für den U-Bahnhof Augsburger Straße
  • Umbenennung der Regional- und S-Bahnhöfe "Flughafen BER - Terminal 1-2" in "Flughafen BER" und "Flughafen BER - Terminal 5" in "Schönefeld"
  • Fahrwege der Buslinien X7 und X71 führen am Bahnhof Schönefeld vorbei
  • Buslinie N7 fährt nicht mehr zum Flughafen BER (so nicht in anderen Veröffentlichungen der BVG enthalten)
  • Neue Regionalexpresslinie RE66 zwischen den Bahnhöfen Gesundbrunnen und Szczecin (Stettin)
  • Regionalbahnhof Pirschheide wird zum Umsteigebahnhof mit Rampen nur zum Bahnsteig der Regionalbahnlinie RB33
  • Tausch der Richtungspfeile und Linienbezeichnungen der Regionalexpresslinien RE3 (Lutherstadt Wittenberg) und RE4 (Jüterbog/Falkenberg)
  • Verlegung der Endhaltestelle der Regionalbahnlinie RB24 vom Bahnhof Wünsdorf-Waldstadt zum Bahnhof Rangsdorf
  • Verschiedene Regional-, S- und U-Bahnhofsnamen wurden leicht umgestaltet oder verschoben (ohne weitere Änderungen):
    Regionalbahnhöfe Caputh-Geltow, Caputh Schwielowsee (ohne Bindestrich), Ferch-Lienewitz und Seddin,
    S-Bahnhöfe Alt-Reinickendorf, Bornholmer Straße, Springpfuhl und Westkreuz,
    S- und U-Bahnhof Brandenburger Tor sowie U-Bahnhöfe Möckernbrücke und Rathaus Reinickendorf
Dass die Buslinie N7 nicht mehr zum Flughafen fährt, habe ich in den Veröffentlichungen der BVG nicht finden können. Ist das eventuell ein Fehler im Netzplan?

Viele Grüße, Thomas

Edit: Seit Anfang 2024 wird auf der Webseite der BVG der Netzplan mit Stand vom 10. Dezember 2023 angeboten.

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.2024 04:32 von krickstadt.
Ich bin immer begeistert, wie es die Unternehmen des DB-Stammbaumes schaffen, bei Streik super kurzfristig den kompletten Streikfahrplan in den Navigator einzuarbeiten und auch bei jedem Schichtwechsel mega schnell zu aktualisieren.

Das führt das BVG-Argument (wie sind zu groß um einzutragen, wenn mal eine Fahrt ausfällt) irgendwie ad absurdum
Zitat
krickstadt
Dass die Buslinie N7 nicht mehr zum Flughafen fährt, habe ich in den Veröffentlichungen der BVG nicht finden können. Ist das eventuell ein Fehler im Netzplan?

Vielleicht ist es auch eine bewusste Vereinfachung, da man ja ansonsten konsequenterweise auch darstellen müsste, dass die Linie N7 im Gegensatz zu X7/X71 auch am Bahnhof Schönefeld hält. Ich finde die Darstellung ohnehin etwas unglücklich und man könnte sie angesichts des Wegfalls des Terminal 5 auch vereinfachen, indem man auf die geographisch korrekte Darstellung der Schleifenfahrt über Waßmannsdorf verzichtet. Dann könnte man die Buslinien von Rudow aus auch senkrecht nach unten führen, so dass man nicht nur mit der Lupe erkennen könnte, dass diese den Bahnhof Schönefeld nicht bedienen.
Zitat
PassusDuriusculus
Ich bin immer begeistert, wie es die Unternehmen des DB-Stammbaumes schaffen, bei Streik super kurzfristig den kompletten Streikfahrplan in den Navigator einzuarbeiten und auch bei jedem Schichtwechsel mega schnell zu aktualisieren.

Das führt das BVG-Argument (wie sind zu groß um einzutragen, wenn mal eine Fahrt ausfällt) irgendwie ad absurdum

Das kommt drauf an, wer streikt. Wenn die EVG die Leitstellen bestreikt, gibt es von dort auch keine konkreten Fahrgastinfos. Jetzt sind die Leitstellenpersonale mehrheitlich am Arbeitsplatz, auch wenn vielleicht nur jeder 10. Zug fährt. Den Notfahrplan für die paar Fahrten einzutragen, stelle ich mir eher machbar vor, als wenn ganze Linien mit voller Zugbelegung durcheinander sind und die Züge durch vorzeitige Wende neu sortiert werden müssen. Eigentlich müsste dann jede einzelne Kürzung manuell ins Infosystem eingetragen werden, weil Daisy diese Daten fehlen.

so long

Mario
Zitat
PassusDuriusculus
Ich bin immer begeistert, wie es die Unternehmen des DB-Stammbaumes schaffen, bei Streik super kurzfristig den kompletten Streikfahrplan in den Navigator einzuarbeiten und auch bei jedem Schichtwechsel mega schnell zu aktualisieren.

Das führt das BVG-Argument (wie sind zu groß um einzutragen, wenn mal eine Fahrt ausfällt) irgendwie ad absurdum

Aber... aber... Dann müsste bei der BVG ja... ein einzelner Mensch... Jede Fahrt... manuell...

Das geht doch nun wirklich nicht. Bei der DB geht irgendwas nicht mit rechten Dingen zu, ganz klar!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen