Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Neuer Anlauf für die Wiederöffnung des Vordereinstiegs und Einführung des bargeldlosen Fahrscheinverkaufs beim BUS
geschrieben von der weiße bim 
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
Bumsi
Heute morgen hatte ich jemanden erlebt der zwei Tickets gekauft hat und das hat innerhalb von einer Minute funktioniert.

Das ist aber auch ganz schön lange. Stell Dir das mal an der Kasse einer Kaufhalle vor, wenn allein der Bezahlvorgang bei jedem Kunden so viel Zeit in Anspruch nehmen würde. Lidl hat seit Kurzem neue Karten-Terminals, die bis zur Bestätigung der Zahlung kaum Zeit verstreichen lassen - das Einlesen des NFC-Chips und die Bestätigung erfolgen quasi in einem Atemzug.

Noch besser fände ich es wenn der Wunsch der Kartenzahlung gar nicht mehr geäußert werden bräuchte, sondern das Kartenterminal nach dem letzten durchgezogenen Produkt bereits empfangswillig ist. Wenn dann doch ein Kunde nach Münzen und Scheinen kramt wird das Kassenpersonal schon die richtigen Schlüsse ziehen.

*******
Beachten Sie die 3G-Regeln: Gelesen, gelacht, geantwortet.
Zitat
Logital
Noch besser fände ich es wenn der Wunsch der Kartenzahlung gar nicht mehr geäußert werden bräuchte, sondern das Kartenterminal nach dem letzten durchgezogenen Produkt bereits empfangswillig ist. Wenn dann doch ein Kunde nach Münzen und Scheinen kramt wird das Kassenpersonal schon die richtigen Schlüsse ziehen.

Genauso verhält es sich in Schweden. Zückt man dann Bargeld, ist das Personal immer total irritiert und man erntet verstörte, verständnislose Blicke. Dort gilt Bargeld ja schon seit langer Zeit als sehr exotisch und teilweise kann man damit gar nicht mehr bezahlen. In Göteborg begegnete mir so eine automatische City-Toilette, dir nur Kreditkarten akzeptierte - umgerechnet 43 Eurocent, der geringste Betrag, den ich jemals mit Karte zahlte.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Strandliegen in Raum Alicante an einigen Stränden, da geht schon länger nur noch bargeldlos. Grund sollen Einbrüche in die Strandbuden gewesen sein.
Demnächst dann ausschließlich Kartenzahlung an FKK-Stränden? :-)
Zitat
Nordender
Strandliegen in Raum Alicante an einigen Stränden, da geht schon länger nur noch bargeldlos. Grund sollen Einbrüche in die Strandbuden gewesen sein.

Wo besteht denn da der Zusammenhang? Warum sollten sich die Liegen denn nicht mehr stehlen lassen, wenn die Miete bargeldlos erbracht wird?


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
Nordender
Strandliegen in Raum Alicante an einigen Stränden, da geht schon länger nur noch bargeldlos. Grund sollen Einbrüche in die Strandbuden gewesen sein.

Wo besteht denn da der Zusammenhang? Warum sollten sich die Liegen denn nicht mehr stehlen lassen, wenn die Miete bargeldlos erbracht wird?

Vielleicht hatten die das Wechselgeld nachts in den Buden gelagert. Oder zumindest hat das jemand geglaubt. Wenn dann ab und zu das Schloss und die Kasse aufgebrochen wurde, nervt das auch einfach. Ob diese Typen dann die Sache mit dem bargeldlosen Verkehr mitbekommen, weiß ich nicht.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
Nemo
Vielleicht hatten die das Wechselgeld nachts in den Buden gelagert. Oder zumindest hat das jemand geglaubt.

Wer das glaubt, der klaut auch das Kartenlesegerät.

Zitat
Nemo
Wenn dann ab und zu das Schloss und die Kasse aufgebrochen wurde, nervt das auch einfach.

Aus diesem Grunde läßt man die Kasse ja auch stets offen, wenn der Laden zu ist. Dann ist es nur noch halb so nervig.

Zitat
Nemo
Ob diese Typen dann die Sache mit dem bargeldlosen Verkehr mitbekommen, weiß ich nicht.

Siehe oben. Die versuchen dann, das geklaute Kartenlesegerät zu verklenkern, weil sie denken, es sei wertvoll.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Nemo
Vielleicht hatten die das Wechselgeld nachts in den Buden gelagert. Oder zumindest hat das jemand geglaubt.

Davon gehe ich auch aus. Wie bei unseren Karl's-Verkaufsständen, an denen steht "Einbruch zwecklos! Kasse wird täglich ausgeräumt!". Ja, "ausgeräumt". Das schreiben die natürlich nicht ran weil sie befürchten, dass jemand einbricht um 'n Erdbeerkörbchen zu klauen.

~~~~~~
HUSCHEN - Fortbewegungsmodus der Flinken! Lern' Du es auch!
Zitat
Philipp Borchert
Wie bei unseren Karl's-Verkaufsständen, an denen steht "Einbruch zwecklos! Kasse wird täglich ausgeräumt!".

Also, wer tatsächlich glaubt, in diesen Buden liegt über Nacht auch nur ein Pfennig Bargeld, dem ist ja nicht mehr zu helfen. Mir ist auch schleierhaft, wie überhaupt jemand auf die Idee kommt, daß in Läden nennenswerte Barschaften einfach so herumliegen.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
Philipp Borchert
Wie bei unseren Karl's-Verkaufsständen, an denen steht "Einbruch zwecklos! Kasse wird täglich ausgeräumt!".

Also, wer tatsächlich glaubt, in diesen Buden liegt über Nacht auch nur ein Pfennig Bargeld, dem ist ja nicht mehr zu helfen. Mir ist auch schleierhaft, wie überhaupt jemand auf die Idee kommt, daß in Läden nennenswerte Barschaften einfach so herumliegen.

Gerade weil das niemand glaubt, kann man es ja auch wieder machen...

Andererseits denke ich auch dass die Intelligenz (und auch die Hemmschwelle) von nächtlichen Strandbesuchern durch die Einnahme von bewusstseinsverändernden Substanzen künstlich reduziert wird und daher naheliegende Überlegungen nicht mehr anwendbar sind.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Nach über dreimonatiger anstrengender Kreativproduktion kann die PR-Abteilung endlich das BVG-Video zum bargeldlosen Fahrscheinverkauf präsentieren: [youtu.be]

so long

Mario
Ermüdend empfinde ich nun folgende Situation: Buslinie wird von mehreren Unternehmen betrieben -> Linie 136
Ist der Bus gelb: irgendwo einsteigen und gut ist.
Ist der Bus nicht gelb: Vorne einsteigen, Karte rausholen und vorzeigen. Vom Busfahrer darauf hingewiesen zu werden, die Karte an das Gerät zu halten. Gerät funktioniert nicht. Im beiderseitigem Blickkontakt feststellen, dass das alles sowieso affig ist aber von seinem Unternehmen wohl noch so gefordert wird.

Wie ist das dann für Personen, die ihren Fahrschein bei diesen Linien weiterhin beim Fahrer kaufen? Entweder es geht nur Bargeld oder es geht nur mit Karte/digital.
Selbst bei bvg.de Fahrinfo steht, dass man bzgl. des Erwerbs von Fahrscheinen auf die Farbe des Busses achten muss. Hat der Betriebshof der BVG entsprechend eine Anordnung auf der Linie 136 keine Busse mit Vollwerbung einzusetzen?

Gibt es eigentlich auch Pläne dazu, welcher Bus auf dem 136er von BVG oder OVG betrieben wird?
Zitat
Trittbrettfahrer
Ermüdend empfinde ich nun folgende Situation: Buslinie wird von mehreren Unternehmen betrieben -> Linie 136
Ist der Bus gelb: irgendwo einsteigen und gut ist.
Ist der Bus nicht gelb: Vorne einsteigen, Karte rausholen und vorzeigen. Vom Busfahrer darauf hingewiesen zu werden, die Karte an das Gerät zu halten. Gerät funktioniert nicht. Im beiderseitigem Blickkontakt feststellen, dass das alles sowieso affig ist aber von seinem Unternehmen wohl noch so gefordert wird.

Ganz genauso trägt es sich auf der Linie 263 zu und nicht selten kommt es dadurch zu Verzögerungen.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Die neue Guthabenkarte scheint ein Ladenhüter zu sein. Nur 400 wurden bisher abgesetzt.

[www.berliner-zeitung.de]

Hinter einer Paywall, aber die Zahl sagt ja schon alles. Die Gründe liegen wohl auf der Hand. Warum sollte man sich so eine Karte auch zulegen?

*******
Beachten Sie die 3G-Regeln: Gelesen, gelacht, geantwortet.
Zitat
Logital
Die neue Guthabenkarte scheint ein Ladenhüter zu sein. Nur 400 wurden bisher abgesetzt.

[www.berliner-zeitung.de]

Hinter einer Paywall, aber die Zahl sagt ja schon alles. Die Gründe liegen wohl auf der Hand. Warum sollte man sich so eine Karte auch zulegen?

Wenn man kein Bankkonto und/oder kein Smartphone hat oder man die Powerbank fürs Phone nicht immer mit sich rumschleppen möchte und man trotzdem Fahrausweise im Bus kaufen muss?

So wenig erscheinen mir da 400 Karten gar nicht.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.11.2021 12:23 von Nemo.
wieso Powerbank? Einfach mit genug Akku raus gehen oder Ladekabel mitnehmen und mit dem richtigen BUstyp fahren und da laden per USB xD
Steht eigentlich irgendwo was die Karte kostet? Auf der Seite der BVG steht nur, dass man die Guthabenkarte im Kundenzentrum kaufen kann, aber nicht zu welchem Preis.

—————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————

#freeAssange
Zitat
Nahverkehrsplan
wieso Powerbank? Einfach mit genug Akku raus gehen oder Ladekabel mitnehmen und mit dem richtigen BUstyp fahren und da laden per USB xD

Genug Akkus meinst du? Mit dem richtigen Smartphone überhaupt kein Problem... ;)
Zitat
Wutzkman
Zitat
Nahverkehrsplan
wieso Powerbank? Einfach mit genug Akku raus gehen oder Ladekabel mitnehmen und mit dem richtigen BUstyp fahren und da laden per USB xD

Genug Akkus meinst du? Mit dem richtigen Smartphone überhaupt kein Problem... ;)

Regional einkaufen ist günstiger :-P

--
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.
Zitat
Bumsi
Steht eigentlich irgendwo was die Karte kostet? Auf der Seite der BVG steht nur, dass man die Guthabenkarte im Kundenzentrum kaufen kann, aber nicht zu welchem Preis.
Diese bescheuerte, kundenunfreundliche Guthaben-Karte soll auch noch Geld kosten???
Ich gehe davon aus, dass sie kostenlos ist.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen