Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Keine Strassenbahn wegen zuviel Verkehr
geschrieben von tram-kenner 
Zitat
Arnd Hellinger
Zitat
Bäderbahn
Auch der Berliner Kurier berichtet heute über dieses Problem:
Stau, Stau, Stau
Warum die Tramlinie 21 immer wieder zur Stehbahn wird

[www.berliner-kurier.de]

Schön und gut, aber zur journalistischen Sorgfaltspflicht hätte auch eine Nachfrage bei SenUVK, Bezirksamt und CNB gehört, wie man dort den Zustand bewertet bzw. diesem abzuhelfen geruht...

Immerhin mal die erste Zeitung, die es thematisiert!

*******
Se srie dji rul äpleis onn trains!
Zitat
Arnd Hellinger

Schön und gut, aber zur journalistischen Sorgfaltspflicht hätte auch eine Nachfrage bei SenUVK, Bezirksamt und CNB gehört, wie man dort den Zustand bewertet bzw. diesem abzuhelfen geruht...

Da hätte ich dir die Antwort auch so sagen können: "Stau? Wirklich? Das müssen wir uns mal anschauen. Sofort, wenn wir Personal haben..."
Zitat
Marienfelde
Zitat
Bäderbahn
Auch der Berliner Kurier berichtet heute über dieses Problem:
Stau, Stau, Stau
Warum die Tramlinie 21 immer wieder zur Stehbahn wird

[www.berliner-kurier.de]

Heute fährt die 21 wohl durch?

Besser spät als nie ....




-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium
Aktuell ist die Ehrlichstr. Richtung Treskowallee ab Stühlinger Str. vollgestaut und mittendrin 2 Züge der 21 nach Schöneweide.
Aktuell wird auch die Treskowallee im Radio in Richtung Karlshorst mit 40min Passierdauer angesagt, dank einer "Tagesbaustelle" in Höhe Am Carlsgarten".
Lustig wird das im nächsten Jahr werden, mit Einrichtung der Baustelle für die Gleissanierung zwischen Traberweg und Helmholtzstr
dürfte die Treskowallee einspurig in jede Richtung werden-viel Spaß dann in der Ehrlichstr.

T6JP
Und nun wieder dicht.

Zitat
bvg.de
Wegen zu hoher Verkehrsbelastung und zur Aufrechterhaltung eines gleichmäßigen Linientaktes ist die Linie 21 zurzeit zwischen Blockdammweg und S Schöneweide/Sterndamm bis auf Weiteres unterbrochen. Bitte nutzen Sie alternativ zwischen S Rummelsburg und S Schöneweide die Linien S3, sowie M17, 27, 37 mit Umstieg am S Karlshorst.

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium
Hallo Jagdpilot, hallo zusammen!

Zitat
T6Jagdpilot
Lustig wird das im nächsten Jahr werden, mit Einrichtung der Baustelle für die Gleissanierung zwischen Traberweg und Helmholtzstr
dürfte die Treskowallee einspurig in jede Richtung werden-viel Spaß dann in der Ehrlichstr.

Heißt das im Klartext, dass die Sanierung der Edisonstraße zwischen Helmholtzstraße und Wilhelminenhofstraße erst für einen späteren Zeitpunkt geplant ist und dann natürlich eine erneute Sperrung erfordert?

Wenn man zynisch wäre, könnte man sagen, dass man die Straßenbahn angesichts einer derart niedrigen Verfügbarkeit von durchschnittlich nur wenigen Monaten im Jahr auch gleich ganz einstellen könnte.

Viele Grüße
Manuel
Zitat
manuelberlin
Hallo Jagdpilot, hallo zusammen!

Zitat
T6Jagdpilot
Lustig wird das im nächsten Jahr werden, mit Einrichtung der Baustelle für die Gleissanierung zwischen Traberweg und Helmholtzstr
dürfte die Treskowallee einspurig in jede Richtung werden-viel Spaß dann in der Ehrlichstr.

Heißt das im Klartext, dass die Sanierung der Edisonstraße zwischen Helmholtzstraße und Wilhelminenhofstraße erst für einen späteren Zeitpunkt geplant ist und dann natürlich eine erneute Sperrung erfordert?

Wenn man zynisch wäre, könnte man sagen, dass man die Straßenbahn angesichts einer derart niedrigen Verfügbarkeit von durchschnittlich nur wenigen Monaten im Jahr auch gleich ganz einstellen könnte.

Viele Grüße
Manuel
Die Gleise im betreffenden Abschnitt stammen mehrheitlich noch aus DDR-Zeiten. Irgendwann muß es halt mal gemacht werden.
Zitat
manuelberlin
Hallo Jagdpilot, hallo zusammen!

Zitat
T6Jagdpilot
Lustig wird das im nächsten Jahr werden, mit Einrichtung der Baustelle für die Gleissanierung zwischen Traberweg und Helmholtzstr
dürfte die Treskowallee einspurig in jede Richtung werden-viel Spaß dann in der Ehrlichstr.

Heißt das im Klartext, dass die Sanierung der Edisonstraße zwischen Helmholtzstraße und Wilhelminenhofstraße erst für einen späteren Zeitpunkt geplant ist und dann natürlich eine erneute Sperrung erfordert?

Wenn man zynisch wäre, könnte man sagen, dass man die Straßenbahn angesichts einer derart niedrigen Verfügbarkeit von durchschnittlich nur wenigen Monaten im Jahr auch gleich ganz einstellen könnte.

Viele Grüße
Manuel

Mein jetziger Kenntnisstand ist folgender:
Sanierung Traberweg bis Helmholtzstr, weil gleichzeitig noch größere Sanierungsarbeiten an der Straßenbrücke Rummelsburger/Str a.d.Wuhlheide über die Gleise anstehen.
Nächster Abschnitt (vermutlich 2023) ist dann Helmholtzstr und erster Teil Königsplatz.
Dann für 2024 Rest Königsplatz bis in die neue Schleife SOA.

Viel schneller gings bei der damaligen Gleissanierung um 1983 herum auch nicht....

T6JP
Zumindest steigern sich die Kommentare auf die Einstellungsmeldung hin ...


Zitat
T6Jagdpilot

Mein jetziger Kenntnisstand ist folgender:
Sanierung Traberweg bis Helmholtzstr, weil gleichzeitig noch größere Sanierungsarbeiten an der Straßenbrücke Rummelsburger/Str a.d.Wuhlheide über die Gleise anstehen.
Nächster Abschnitt (vermutlich 2023) ist dann Helmholtzstr und erster Teil Königsplatz.
Dann für 2024 Rest Königsplatz bis in die neue Schleife SOA.

Viel schneller gings bei der damaligen Gleissanierung um 1983 herum auch nicht....

T6JP

Sind die eigentlich beim Senat und der BVG mittlerweile nur noch unfähig, oder macht man dies mutwillig um hier den Fahrgast zu verärgern oder zu sabotieren. Kann man diese gesamte Sanierung der Strecke nicht mal in einem Stück und dann auch mal in 6 Monaten vornehmen. Warum baut man nicht wenigstens im Sommer und zumindest auch im 2-Schichtbetrieb. Davon mal abgesehen hätte man da schon längst bei den ganzen Sperrung rund um die Unterführung S Karlshorst tätig werden können. Wann begreifen es diese Deppen bei der BVG und dem Senat endlich mal ? Kann doch alles nicht so schwer sein.
Zitat
Alba Coach
Kann doch alles nicht so schwer sein.

Was hindert dich eigentlich daran, es besser zu machen? Lass dich wählen oder fang bei der BVG an und bewege etwas. Unflätiges Meckern hilft nicht!

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
Alba Coach
Sind die eigentlich beim Senat und der BVG mittlerweile nur noch unfähig, oder macht man dies mutwillig um hier den Fahrgast zu verärgern oder zu sabotieren. Kann man diese gesamte Sanierung der Strecke nicht mal in einem Stück und dann auch mal in 6 Monaten vornehmen. Warum baut man nicht wenigstens im Sommer und zumindest auch im 2-Schichtbetrieb. Davon mal abgesehen hätte man da schon längst bei den ganzen Sperrung rund um die Unterführung S Karlshorst tätig werden können. Wann begreifen es diese Deppen bei der BVG und dem Senat endlich mal ? Kann doch alles nicht so schwer sein.

Doch, das ist sogar sehr schwer, um nicht zu sagen unmöglich.
Eine verkehrsrechtliche Anordnung würde für eine Baustelle dieser Größenordnung nicht erteilt werden. Ebenfalls würde es keine Genehmigung geben von 6 bis 22 Uhr zu arbeiten, als Lärmschutzgründen wegen der Anwohner usw. Zudem müsste das Personal verdoppelt werden, wo soll das herkommen? Die Zuschläge will auch niemand bezahlen.
Das Personal müsste verdoppelt werden? Die Arbeitsmenge ist doch die gleiche.

*******
Se srie dji rul äpleis onn trains!
Zitat
Logital
Das Personal müsste verdoppelt werden? Die Arbeitsmenge ist doch die gleiche.

Du möchtest also die Leute von 6-22 Uhr durcharbeiten lassen? Ernsthaft?

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
B-V 3313
Zitat
Alba Coach
Kann doch alles nicht so schwer sein.

Was hindert dich eigentlich daran, es besser zu machen? Lass dich wählen oder fang bei der BVG an und bewege etwas. Unflätiges Meckern hilft nicht!

Fange sofort bei der BVG oder dem Senat an. VB = 10.000 EUR netto / monatlich
Zitat
Alba Coach
Fange sofort bei der BVG oder dem Senat an. VB = 10.000 EUR netto / monatlich

Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass deine Arbeit dieses Geld wert wäre. Mir wären selbst zehn Euro zu schade dafür. Vielleicht solltest du dich an einer Uni (obwohl du die ja nichts magst) einschreiben und in der Richtung studieren.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
B-V 3313
Zitat
Logital
Das Personal müsste verdoppelt werden? Die Arbeitsmenge ist doch die gleiche.

Du möchtest also die Leute von 6-22 Uhr durcharbeiten lassen? Ernsthaft?

Das müsste man doch gar nicht. Das Personal würde in 2 Schichten nacheinander arbeiten, so dass man zwar im Bauzeitraum doppelt so viel Personal bräuchte, dabei wäre aber der Bauzeitraum nur noch halb so lang, also bleibt die Arbeitsmenge gleich. (Allenfalls durch die Übergabe zwischen den Schichten könnte es etwas zeitlichen Verzug geben.)

Was den Lärm angeht: auch der bleibt in der Menge ja gleich. Ob nun 3 Monate von 6 bis 22 Uhr oder 6 Monate von 6 bis 14 Uhr gearbeitet wird, macht keine großen Unterschied. Mir persönlich wäre ersteres lieber, aber für Menschen, die den ganzen Tag zu Hause sind, mag das anders aussehen.
Zitat
B-V 3313
Zitat
Alba Coach
Fange sofort bei der BVG oder dem Senat an. VB = 10.000 EUR netto / monatlich

Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass deine Arbeit dieses Geld wert wäre. Mir wären selbst zehn Euro zu schade dafür. Vielleicht solltest du dich an einer Uni (obwohl du die ja nichts magst) einschreiben und in der Richtung studieren.

Geglaubt wird in der Kirche. Sie können doch meine Expertise und Qualifikation gar nicht beurteilen, da Sie mich doch gar nicht persönlich kennen. Und was soll ich an der Uni? Die meisten Versager bzw die, die uns alle mit in den Abgrund reißen, sind Inhaber eines Studienabschlusses. Mit den Meisten derer möchte ich nun nicht wirklich auf der gleichen Stufe stehen. Ich will den Laden einfach mal voran bringen. Mehr als 20 Jahre Tiefschlaf sollten reichen, oder?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen