Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Umbau Tram-Osttangente - Bauzeitraum ab 08/2022
geschrieben von Arnd Hellinger 
Zitat
Bumsi
In letzter Zeit erlebe ich es häufiger, dass sich BVGler Verfahren, besonders schön mal beim N50, der es 3x hinbekommen hat in meinem Mitfahrabschnitt, hat insgesamt 15 Minuten Verspätung gebracht, was bei den diversen verpassten Nachtknoten natürlich viel Freude gebracht hat.

Seit ich einen S3 SEV Bus hab in Schönweide stranden sehen (anstatt das der Richtung Köpenick fuhr) hab ich eh keine Fragen mehr
zu dem Personal was da eingesetzt wurde..das war auch ein Bus von ausserhalb.
Für den 17etc SEv wurde auch oft Leihpersonal bei den vergangenen Bauarbeiten eingesetzt.

T6JP
ab Haltestelle Traberweg Richtung Schöneweide ist die Oberleitung abgebaut....ansonsten ist auf der Treskowallee noch nichts von Bauarbeiten zu sehen
Zitat
pinkpanterkai
ab Haltestelle Traberweg Richtung Schöneweide ist die Oberleitung abgebaut....ansonsten ist auf der Treskowallee noch nichts von Bauarbeiten zu sehen.

Na ja, nach gerade einmal zwei Tagen kann man da auch nicht mehr erwarten. Schließlich müssen die Gleise für den FL-Abbau noch mit Turmwagen befahrbar sein. Ich denke, dass die Gleise ab kommenden Montag zum Rückbau anstehen...

Interessanter als die Arbeiten in der Treskowallee fände ich derzeit wirklich, ob und was in der Edisonstraße Wilhelminenhofstraße außer Gleiserneuerung noch alles an Tief- und Straßenbau vorgesehen ist.

Viele Grüße
Arnd



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.08.2022 21:37 von Arnd Hellinger.
Zitat

Arnd Hellinger am 3.8.2022 um 17.11 Uhr:

Interessanter als die Arbeiten in der Treskowallee fände ich derzeit wirklich, ob und was in der Edisonstraße außer Gleiserneuerung noch alles an Tief- und Straßenbau vorgesehen ist.

Es heißt zwar im Haltestellenaushang, dass "Kein Tramverkehr" in der "Treskowallee zwischen Ehrlichstr. und Wilhelminenhofstr." besteht, aber da die Straßenbahnstrecke zwischen An der Wuhlheide und Wilhelminenhofstraße durch die Edisonstraße verläuft, gehe ich stark davon aus, dass die gleichen Bauarbeiten, wie sie in der Treskowstraße geplant sind, auch in der Edisonstraße bis kurz vor der Kreuzung von Edison- und Wilhelminenhofstraße durchgeführt werden. Muss dann später auch noch der südlichere Abschnitt der Edisonstraße und die Brückenstraße umgebaut werden, oder sind die dortigen Gleislagen schon für Flexity geeignet (und könnte das dann eventuell im Zusammenhang mit Bauabschnitt 4 der Verkehrslösung Schöneweide mit erledigt werden - siehe Präsentation Folie 14)?

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Zitat
krickstadt
Es heißt zwar im Haltestellenaushang, dass "Kein Tramverkehr" in der "Treskowallee zwischen Ehrlichstr. und Wilhelminenhofstr." besteht, aber da die Straßenbahnstrecke zwischen An der Wuhlheide und Wilhelminenhofstraße durch die Edisonstraße verläuft, gehe ich stark davon aus, dass die gleichen Bauarbeiten, wie sie in der Treskowstraße geplant sind, auch in der Edisonstraße bis kurz vor der Kreuzung von Edison- und Wilhelminenhofstraße durchgeführt werden.

Ich kann hier leider nicht ganz folgen. Die Straßenbahnstrecke zwischen An der Wuhlheide und Wilhelminenhofstraße verläuft durch die Weißkopff- und Ostendstraße. In der Treskowstraße ist meines Wissens die komplette Entfernung der Gleise geplant, da die Straßenbahn unter die Bahnbrücken, direkt vor den Bahnhofseingang, verlegt werden soll.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Nicht vergessen:
In der einen Treskowstraße fuhren am 1. Juni 1958 die letzten Straßenbahnen, an einer anderen Treskowstraße rattert die M2 vorbei.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Ich ging von der Treskowstraße aus, in der aktuell Straßenbahnverkehr stattfindet.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Alter Köpenicker
Ich ging von der Treskowstraße aus, in der aktuell Straßenbahnverkehr stattfindet.

Wann gab es denn Straßenbahnen in der Treskowstraße?
Zitat
krickstadt
Zitat

Arnd Hellinger am 3.8.2022 um 17.11 Uhr:

Interessanter als die Arbeiten in der Treskowallee fände ich derzeit wirklich, ob und was in der Edisonstraße Wilhelminenhofstraße außer Gleiserneuerung noch alles an Tief- und Straßenbau vorgesehen ist.

Es heißt zwar im Haltestellenaushang, dass "Kein Tramverkehr" in der "Treskowallee zwischen Ehrlichstr. und Wilhelminenhofstr." besteht, aber da die Straßenbahnstrecke zwischen An der Wuhlheide und Wilhelminenhofstraße durch die Edisonstraße verläuft, gehe ich stark davon aus, dass die gleichen Bauarbeiten, wie sie in der Treskowstraße geplant sind, auch in der Edisonstraße bis kurz vor der Kreuzung von Edison- und Wilhelminenhofstraße durchgeführt werden. Muss dann später auch noch der südlichere Abschnitt der Edisonstraße und die Brückenstraße umgebaut werden, oder sind die dortigen Gleislagen schon für Flexity geeignet (und könnte das dann eventuell im Zusammenhang mit Bauabschnitt 4 der Verkehrslösung Schöneweide mit erledigt werden - siehe Präsentation Folie 14)?

Ich bitte untertänigst, meine oben farblich unterlegte Korrektur zu berücksichtigen... :-)

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Arnd Hellinger
Interessanter als die Arbeiten in der Treskowallee fände ich derzeit wirklich, ob und was in der Edisonstraße Wilhelminenhofstraße außer Gleiserneuerung noch alles an Tief- und Straßenbau vorgesehen ist.
Zitat
Arnd Hellinger
Ich bitte untertänigst, meine oben farblich unterlegte Korrektur zu berücksichtigen... :-)

Wieso die Anpassung? Gesperrt ist doch nun für längere Zeit die Edisonstraße, die direkt an die Treskowallee anschließt. In der Wilhelminenhofstraße sind doch erst einmal keine Arbeiten vorgesehen.

Jens
Zitat
Alter Köpenicker
Ich kann hier leider nicht ganz folgen. Die Straßenbahnstrecke zwischen An der Wuhlheide und Wilhelminenhofstraße verläuft durch die Weißkopff- und Ostendstraße.

Als Köpenicker solltest du eigentlich wissen, dass die Edisonstraße zum Teil auch zwischen An der Wuhlheide und Wilhelminenhofstraße liegt und ebenso Straßenbahnverkehr aufweist. (Wenngleich aktuell auf diesem Abschnitt keine Straßenbahn verkehrt.)

Jens
Zitat
Nordender
Zitat
Henning
Zitat
Nordender
Das hätte schief gehen können.

Der Busfahrer wird wohl doch normalerweise einschätzen können wann das Wenden am besten ist. Was sollte denn deiner Ansicht nach schlecht verlaufen?

Ich glaube kaum die BVG wollte daß dort die Busse wenden, viel zu eng, Du scheinst die Straße nicht zu kennen.

Du hast Recht. Ich war bis jetzt noch nie in dieser Straße.
Zitat
Jens Fleischmann
Zitat
Arnd Hellinger
Interessanter als die Arbeiten in der Treskowallee fände ich derzeit wirklich, ob und was in der Edisonstraße Wilhelminenhofstraße außer Gleiserneuerung noch alles an Tief- und Straßenbau vorgesehen ist.
Zitat
Arnd Hellinger
Ich bitte untertänigst, meine oben farblich unterlegte Korrektur zu berücksichtigen... :-)

Wieso die Anpassung? Gesperrt ist doch nun für längere Zeit die Edisonstraße, die direkt an die Treskowallee anschließt. In der Wilhelminenhofstraße sind doch erst einmal keine Arbeiten vorgesehen.

Ach je, dann doch die Edisonstraße... :-)

Gemeint war/ist jedenfalls jene üblicherweise von den Linien M17, 21, 27 sowie 37 befahrene und seit Betriebsbeginn am 01.08.2022 für den Straßenbahnbetrieb gesperrte Straße, welche die südliche Verlängerung der Treskowallee darstellt.

Warum ich bei Edison und Wilhelminenhof immer durcheinander komme, weiß ich jetzt irgendwie auch nicht. Ich war eigentlich schon oft genug in der Ecke. :-(

Viele Grüße
Arnd
Zitat
VvJ-Ente
Zitat
Alter Köpenicker
Ich ging von der Treskowstraße aus, in der aktuell Straßenbahnverkehr stattfindet.

Wann gab es denn Straßenbahnen in der Treskowstraße?

Soweit ich weiß, seit 1907.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Jens Fleischmann
Zitat
Alter Köpenicker
Ich kann hier leider nicht ganz folgen. Die Straßenbahnstrecke zwischen An der Wuhlheide und Wilhelminenhofstraße verläuft durch die Weißkopff- und Ostendstraße.

Als Köpenicker solltest du eigentlich wissen, dass die Edisonstraße zum Teil auch zwischen An der Wuhlheide und Wilhelminenhofstraße liegt und ebenso Straßenbahnverkehr aufweist. (Wenngleich aktuell auf diesem Abschnitt keine Straßenbahn verkehrt.)

Aber es fahren/fuhren doch keine Straßenbahnen durch die Straße An der Wuhlheide über die Edisonstraße zur Wilhelminenhofstraße. Die Straße An der Wuhlheide wird nur zwischen Pyramidenbrücke und Weiskopffstraße von Straßenbahnen befahren.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat

Thomas Krickstadt am 3.8.2022 um 17.38 Uhr:

[...] wie sie in der Treskowstraße geplant sind, [...]

Zitat

"Alter Köpenicker" am 3.8.2022 um 19.51 Uhr:

Ich kann hier leider nicht ganz folgen.

Touché. Gemeint war mit der "Treskowstraße" natürlich die Treskowallee.

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Zitat
Alter Köpenicker
Soweit ich weiß, seit 1907.

Die Mahlsdorfer Treskowstraße wird erst seit 1928 befahren.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
Alter Köpenicker
Aber es fahren/fuhren doch keine Straßenbahnen durch die Straße An der Wuhlheide über die Edisonstraße zur Wilhelminenhofstraße.
Hat das jemand behauptet?

Jens
Zitat
Arnd
Warum ich bei Edison und Wilhelminenhof immer durcheinander komme, weiß ich jetzt irgendwie auch nicht.

Ich glaube, damit bist Du wirklich nicht allein.

~~~~~~
"Hmmm...durchsichtige Cola!"
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
T6Jagdpilot
Die 67"E" fährt FEZ<-> Haeckelstr.-ergo mit GTZ.
Die 62er Tourenwagen sind zur Zeit Fahrplansoll GTU, von denen habe ich in Köpenick aber nur 7, ergo ist dann Abweichung zu GTz möglich, aber nicht dringend nötig.
Mehr GTZ "verbraucht" auch die Linienkopplung der 37 mit der 21, bzw als 27E bis FrfO.

Umso überraschter war ich heute über den offensichtlich ausschließlichen Einsatz von GTZ auf der Linie 68 und dem damit einhergehenden Entfall der Verlängerung nach Hubertus, die ich heute nutzen wollte.

Das ist dem Umstand geschuldet, das 68er wie 63er von Adl abfahren- da sollen typenrein ZRWagen fahren, weil nicht rangiert werden kann.
Ebenso fahren deshalb Linien mit GTu von Sw ab, um den Ablauf zu vereinfachen.

T6JP
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen