Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
StadtRegionalBahn Kiel
geschrieben von KVG Kiel 
Welche ernsthafte andere Möglichkeiten hat man denn geprüft? Hat man geprüft ob eine Stadtbahn sinnvoller ist als eine SRB Kiel? Hat man die Zahlen miteinander verglichen?
Rot/ Grün hat das Projekt: SRB Kiel zu aggressiv propagiert.
Karlsruhe hat sein Modell auch erst nach und nach erweitert.
Man hätte erst eine Stadtbahn mit den für die SRB Kiel vorgesehenen Verknüpfungspunkten errichten sollen.
Ich bin einer von wenigen Menschen, die für ein Schienen ÖPNV sind, da ich die Vorteile. Geschäftsinhaber haben in Kiel in der Holtenauer jetzt probeweise eine 30er Zone einrichten lassen. Welch ein schwachsinn.
Mit einer RegioTram/ (SRB Kiel), hätte man mehr effekte erzielen können. Bahnfahrer/ innen aus Eckernförde oder Gettorf hätten ohne Umweg direkt über die Holtenauer in die Stadt fahren können. So, muss man als Bahnfahrer erst über den Hbf Kiel in die Holtenauer kommen können. Ein kleiner Umweg.

Eine Stadtbahn wäre jetzt und von Beginn an die bessere Lösung gewesen.
Allerdings ist das vorhandene Schienennetz in Kiel für zusätzlichen Bahnverkehr nicht fitt genug. Das Streckennetz zwischen Hbf Kiel und der Haltestelle Kiel Citti Park muss auf 2 Gleise verbreitert werden, bis nach Kiel Suchsdorf.

Noch besser wäre es, wenn die Bahnstrecken zwischen Kiel und Eckernförde, Plön und Rendsburg durchgehend auf 2 Gleise erweitert werden.

Warum in Kiel so dermaßen gegen ein Schienen ÖPNV geledert wird, bleibt mir ein Rätsel. Wesentlich kleine Städte als Kiel, zb Kassel, mit weniger Einwohnern, erweitern ihr ÖPNV Netz mit einer RegioTram.
In Hamburg, kann man nun nicht mit Kiel vergleichen, wird eine neue U-Bahnlinie gebau. Wahrscheinlich. Mit weniger Steuermitteln, hätte man die RegioTram in Kiel errichten können oder eine Stadtbahn Kiel.
Warum also soll ein Schienen ÖPNV in Kiel nicht möglich sein!?

Es wird Zeit, das Kiel die Kapazitätsgrenzen erhöht. Das geht nur mit einem Schienen ÖPNV. Denn der Bus mit Anhänger der in Kiel getestet wurde, ist nur eine notlösung.
Zitat
Kieler_Sprotte
Warum also soll ein Schienen ÖPNV in Kiel nicht möglich sein!?

Moin zusammen,

dafür wird der Kiel-Kanal favorisiert. Man fährt mit dem Bus vom Norden bis zum Kleinen Kiel, paddelt bis zum Bootshafen und steigt dann wieder in den Bus.

Für dieses Projekt scheint aber Geld vorhanden zu sein.

Gruss aus Kiel vom

D-Zug-Schaffner

[www.eisenbahn-sh.de]
Laut einer Studie hat sich das Verkehrschaos in vielen deutschen Ballungsräumen verschlimmert: Die Autofahrer standen 2014 länger im Stau als im Vorjahr.
In einer Rankingliste steht Kiel auf Rang 20 mit 25 verschwendeten Staustunden. Gegenüber dem Vorjahr (2013) ist das allerdings ein Rückgang um 1 Stunde. Köln ist demzufolge auf Rang 1 mit 65 Stunden, eine Zunahme um 9 Stunden. Auf den Plätzen 2 und 3 befinden sich Stuttgart (64h +4) und Karlsruhe (63h + 10)

Was mir hier zu denken gibt: Von den 22 aufgelisteten Städten hat nur Kiel keinen SPNV. Alle anderen verfügen über eine Straßen/Stadt- oder U + S- Bahn. Nur in Bielefeld (Platz 14) und Kiel ging der Wert um je 1 Stunde zurück, Hamburg (5), Darmstadt (15) und Augsburg (22) konnten ihre Zahlen halten.

Kann man hieraus jetzt etwas für oder sogar gegen den ÖPNV herauslesen, oder ist das alles nur Statistik??

[www.spiegel.de]

Gruß vom vierachser
Naja wenn auf volle Stunden gerundet wird sagt ein Unterschied von einer Stunde eigentlich garnichts aus. Dass kann nur eine Minute sein (von xx.29 - aberundet - zu xx.30 - aufgerundet) oder auch eine Stunde und 59 Minuten.

Und wenn ich mir so die Sprunghaftigkeit der Zahlen anschaue würde ich mich garnicht wundern wenn die Datenmenge nicht sehr groß ist
Man sieht: Kieler kommen wunderbar ohne ÖPNV aus.
Und wer weiß, nachher steht eher der Bus "im Stau" (bzw. an der Haltestelle) statt der MIV.

-
Das freut mich ja dass das mit der Stadtbahn nun doch was geworden ist, sogar bis über den Nordostseekanal (drittletzter Absatz).
denn bau der stradtbahn kiel haben die politiker bzw der bürgermeister bis auf weiteres auf eis gelegt ob sie überhaupt jemals gebaut wird weis derzeit niemand
Hat der Bürgermeister Dir das im Hintergrundgespräch gesagt?
Zitat
Cheeky
denn bau der stradtbahn kiel haben die politiker bzw der bürgermeister bis auf weiteres auf eis gelegt ob sie überhaupt jemals gebaut wird weis derzeit niemand

Nicht so voreilig. Fakt ist, die StadtRegionalBahn ist zu den Akten gelegt! Derzeit wird an mehreren Gutachten gearbeitet, u.a. Masterplan 100% Klimaschutz und Masterplan Mobilität. Diese Gutachten sollen Anfang 2018 fertig sein. Was wir bereits wissen ist die Tatsache, das dort die Stadtbahn als wichtigstes Infrastrukturprojekt drinsteht.
Dann müssen sich die Ratsparteien entscheiden, ob sie alle am gleichen Strang ziehen, oder ob es im Mai bei der Kommunalwahl zum Wahlkampfthema wird und damit wieder zerredet wird.

Gruß vom vierachser
Eh, in einer Demokratie wuerde ich mal davon ausgehen dass ein so grosses Projekt schon Wahlkampfthema wird. Und wenn die Parteien dann da verschiedene Positionen haben ist das auch gar nicht so schlimm. Das Problem sehe ich eher wenn dann eine Minderheit versucht ein Projekt mit allen Mitteln zu torpedieren, bzw. wenn eine Mehrheit das zulaesst...
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen