Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Straßenbahn GTZo
geschrieben von trekki 
Als letzter ZR ist seit gestern 2045 im Umbau.

T6JP
Zitat
T6Jagdpilot
Als letzter ZR ist seit gestern 2045 im Umbau.

Nach dessen Wiedereinsatz unter der neuen Nummer 2245 am vorigen Sonnabend sind nunmehr alle GTZ umgebaut. Darunter auch der letzte Wagen des 3. Lieferloses 2215, der erst vor zwei Wochen nach einer langwierigen Inspektion E2 wieder in Betrieb ging.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim

Nach dessen Wiedereinsatz unter der neuen Nummer 2245 am vorigen Sonnabend sind nunmehr alle GTZ umgebaut. Darunter auch der letzte Wagen des 3. Lieferloses 2215, der erst vor zwei Wochen nach einer langwierigen Inspektion E2 wieder in Betrieb ging.

..nebst Entfernung der Spuren einer "Feindberührung".

T6JP
Re: Straßenbahn GTZo
04.07.2017 17:45
Zitat
der weiße bim
Zitat
T6Jagdpilot
Als letzter ZR ist seit gestern 2045 im Umbau.

Nach dessen Wiedereinsatz unter der neuen Nummer 2245 am vorigen Sonnabend sind nunmehr alle GTZ umgebaut. Darunter auch der letzte Wagen des 3. Lieferloses 2215, der erst vor zwei Wochen nach einer langwierigen Inspektion E2 wieder in Betrieb ging.

Dafür hat die Inspektion E2 bei den Klimazügen (4. Lieferlos) begonnen, die die Angleichung des Erscheinungsbildes an die vorherigen Wagen bringen wird. Stichworte sind: 3. Spitzenlicht, gelbe Schürze, Entfall schwarzes Fensterband. Den Anfang macht gerade 2218 in der Hauptwerkstatt.

Wer also noch ein Bild im ''Originalzustand'' braucht, sollte sich nicht zu viel Zeit lassen ;-)

Wird bei komplett erforderlichen Neulackierungen eigentlich das Farbschema von 1522/27 dann hier auch umgesetzt?
Re: Straßenbahn GTZo
20.07.2017 17:54
Zitat
Tatra77
Zitat
der weiße bim
Zitat
T6Jagdpilot
Als letzter ZR ist seit gestern 2045 im Umbau.

Nach dessen Wiedereinsatz unter der neuen Nummer 2245 am vorigen Sonnabend sind nunmehr alle GTZ umgebaut. Darunter auch der letzte Wagen des 3. Lieferloses 2215, der erst vor zwei Wochen nach einer langwierigen Inspektion E2 wieder in Betrieb ging.

Dafür hat die Inspektion E2 bei den Klimazügen (4. Lieferlos) begonnen, die die Angleichung des Erscheinungsbildes an die vorherigen Wagen bringen wird. Stichworte sind: 3. Spitzenlicht, gelbe Schürze, Entfall schwarzes Fensterband. Den Anfang macht gerade 2218 in der Hauptwerkstatt.

Wer also noch ein Bild im ''Originalzustand'' braucht, sollte sich nicht zu viel Zeit lassen ;-)

Wird bei komplett erforderlichen Neulackierungen eigentlich das Farbschema von 1522/27 dann hier auch umgesetzt?

Der 2218 hat seine Inspektion E2 erhalten und ist zurück im Geschehen! Heute Nachmittag auf der "18" zu sehen.
Re: Straßenbahn GTZo
20.07.2017 23:30
Und sieht der jetzt nochmal anders aus? Drittes Spitzenlicht und so? Hast Du was vom Innenraum gesehen, ob die Türen jetzt schwarz sind oder so?
Re: Straßenbahn GTZo
20.07.2017 23:40
Zitat
182 004
Und sieht der jetzt nochmal anders aus? Drittes Spitzenlicht und so? Hast Du was vom Innenraum gesehen, ob die Türen jetzt schwarz sind oder so?

Er sieht jetzt so aus wie alle anderen nach der E2. Das dritte Spitzenlicht wurde aber interessanterweise nicht in der Dachblende eingebaut (so wie bei 1522/27 oder den Flexis) sondern so wie bei den Einrichtern direkt über der Frontscheibe.

Der Innenraum gleicht jetzt ebenfalls den vorangegangenen Wagen nach der E2: neue Lichtbandabdeckung, schwarze Türen, dunkelgraue Türsäulen und Kabinenrückwand, LED-Spots im Türkasten. Nur das Abfertigungslicht wurde wie vorher vorne am Türkasten angebracht statt unterhalb, aber ist jetzt ebenfalls LED.
Re: Straßenbahn GTZo
21.07.2017 03:40
OK, das klingt ja abenteuerlich...da muss ich mal die Augen offen halten nach dem Wagen.
Re: Straßenbahn GTZo
21.07.2017 11:30
Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage zu den Umbauten, seit das Metronetz eingeführt wurde sind die Streckenverlauf-Rollbänder innen abgestellt und es ist auch keine alternative eingebaut worden (ausser bei den GTU). Ist es aber nicht Pflicht im Wageninneren einen Linienverlauf anzuzeigen?

Auszug aus der BoStrab: unter Punkt 4

Zitat
§ 46 Informationseinrichtungen (1) Personenfahrzeuge müssen Einrichtungen haben, die 1. an der Stirnseite des Zuges die Linienbezeichnung und den Endpunkt der Linie, 2. an der Einstiegseite die Linienbezeichnung, den Endpunkt der Linie und soweit erforderlich den Linienverlauf, 3. an der Rückseite des Zuges die Linienbezeichnung, 4. im Fahrgastraum den Streckenplan oder den Linienverlauf und soweit erforderlich die Linienbezeichnung anzeigen. Die Anzeigen müssen auch bei Dunkelheit erkennbar sein.

Warum wird das von der BVG nicht angeboten/umgesetzt?
Re: Straßenbahn GTZo
21.07.2017 11:39
Vielleicht gelten die einzelnen Stationsanzeigen und -ansagen ja schon als Verlauf, ich tue mich nämlich irgendwie schwer mit dem Gedanken, dass die BVG mit ihren Straßenbahnen seit Jahren gegen die BOStrab verstößt...
Zitat
Linie 21
Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage zu den Umbauten, seit das Metronetz eingeführt wurde sind die Streckenverlauf-Rollbänder innen abgestellt und es ist auch keine alternative eingebaut worden (ausser bei den GTU). Ist es aber nicht Pflicht im Wageninneren einen Linienverlauf anzuzeigen?

Auszug aus der BoStrab: unter Punkt 4

Zitat
§ 46 Informationseinrichtungen (1) Personenfahrzeuge müssen Einrichtungen haben, die 1. an der Stirnseite des Zuges die Linienbezeichnung und den Endpunkt der Linie, 2. an der Einstiegseite die Linienbezeichnung, den Endpunkt der Linie und soweit erforderlich den Linienverlauf, 3. an der Rückseite des Zuges die Linienbezeichnung, 4. im Fahrgastraum den Streckenplan oder den Linienverlauf und soweit erforderlich die Linienbezeichnung anzeigen. Die Anzeigen müssen auch bei Dunkelheit erkennbar sein.

Warum wird das von der BVG nicht angeboten/umgesetzt?

Im Wagen gibt es doch einen Linienverlauf-den Netzplan, nur halt auf Papier im Inforahmen, nicht eletronisch.
Bei Dunkelheit beleuchtet durch die Innenbeleuchtung, Linie wird in der Haltestellenanzeige mit angezeigt.

T6JP
Re: Straßenbahn GTZo
21.07.2017 12:38
Nur dass das Liniennetz bei Baustellenzuständen der selbst gefahren Linie falsch ist. Ergänzend wurde daher früher auch eine Bauinfo im Fahrzeug aufgehangen.

*******
Logital bei Twitter.
Das Rollband ging früher bei Baulinienführung auch auf das weisse Feld....

T6JP
Re: Straßenbahn GTZo
21.07.2017 14:49
Das stimmt, aber es gab Baumeldungen an der Fahrerraumrückwand.

*******
Logital bei Twitter.
Re: Straßenbahn GTZo
22.07.2017 12:23
Genau, sinngemäß wird ja ausgesagt, dass irgendwo im Fahrzeug der komplette Streckenverlauf zu sehen sein muss. Im Fahrgastraum ist der Streckenplan zu sehen - und es heißt ja: Streckenplan ODER Linienverlauf und (...) die Linienbezeichnung. > Regelung ist mit dem Aufhängen der Netzpläne sowie dem Wechsel der Innenanzeigen zwischen aktueller Haltestelle und Linie/Ziel bzw. bei den Monitoren durch das dauerhafte Anzeigen von Linie und Ziel erfüllt.

"Die Anzeigen müssen auch im Dunkeln erkennbar sein." > Die Bahnen fahren in der Regel mit Fahrgastraumbeleuchtung durch die Gegend wenn es dunkel ist, womit der Netzplan erkennbar ist. Die Außenzielanzeigen werden beleuchtet oder leuchten selbst. Regelung also auch erfüllt.

Und das mit den Baumeldungen wird ja auch umgesetzt, durch das "navi" im "PLUS"-Heftchen, die ja in jeder Bahn - soweit nicht abends eine Runde vorm Aussetzen vergriffen (wobei dann streng genommen auch dann noch aufgefüllt werden müsste) - vorhanden sind. Ein Hinweis auf das "navi" findet sich auf dem Cover des "PLUS", ist also auch auf den ersten Blick erkennbar.

Ich sehe also auch beim GT6 und GTZ ohne die Monitore alle Regeln erfüllt. Und selbst die Monitore an sich erfüllen die Regeln nicht, da ja nicht der gesamte Streckenverlauf auf einmal erkennbar ist. Aber die GT6U und die Flexis haben ja auch noch die Netzpläne innen und die "PLUS"-Heftchen.


Kritischer wird es eher bei den Scania-GN und VDL-EN, wo ja keine Vorrichtung mehr zum Aufhängen des Seitenschildes vorhanden ist. Und Bus-Netzpläne für Berlin habe ich noch nicht gesehen. Die Monitore zeigen nicht die gesamte Route an. Von daher wird es hier kritisch mit dieser Regelung. Aber nicht bei der Straßenbahn.
Re: Straßenbahn GTZo
22.07.2017 12:47
Nur haben Busse und die BOStrab nicht sooo viel miteinander zu tun. ;-)

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Jay
Re: Straßenbahn GTZo
22.07.2017 13:38
Zitat
B-V 3313
Nur haben Busse und die BOStrab nicht sooo viel miteinander zu tun. ;-)

Korrekt. Statt §46 der BOStrab gilt:
Zitat
BOKraft
§ 35 Übersicht über Linienverlauf und Haltestellen

In Fahrzeugen, die im Orts- oder Nachbarortslinienverkehr eingesetzt sind, soll an gut sichtbarer Stelle eine Übersicht über den Linienverlauf und über die Haltestellen angebracht sein.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Re: Straßenbahn GTZo
22.07.2017 14:04
Zitat
Jay
Korrekt. Statt §46 der BOStrab gilt:
Zitat
BOKraft
§ 35 Übersicht über Linienverlauf und Haltestellen

In Fahrzeugen, die im Orts- oder Nachbarortslinienverkehr eingesetzt sind, soll an gut sichtbarer Stelle eine Übersicht über den Linienverlauf und über die Haltestellen angebracht sein.

"Soll" ist aber kein Zwang. Also ist alles regelkonform bei der BVG.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
def
Re: Straßenbahn GTZo
22.07.2017 14:46
Zitat
B-V 3313
Zitat
Jay
Korrekt. Statt §46 der BOStrab gilt:
Zitat
BOKraft
§ 35 Übersicht über Linienverlauf und Haltestellen

In Fahrzeugen, die im Orts- oder Nachbarortslinienverkehr eingesetzt sind, soll an gut sichtbarer Stelle eine Übersicht über den Linienverlauf und über die Haltestellen angebracht sein.

"Soll" ist aber kein Zwang. Also ist alles regelkonform bei der BVG.

Regelkonformität hin oder her, der Fall zeigt doch recht exemplarisch, was bei der BVG unter Nikutta schiefläuft: selbst simpelste und minimalste Aufwendungen werden gescheut, egal, wie groß der Nutzen für das Zahlvieh ist - während anderswo das Geld zum Fenster rausgeschmissen wird - sei es durch zwei Dienstwagen für Nikutta oder ihre Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen für untalentierte Mitte-Hipster.

Jaja, ich weiß, wir reden hier von gigantischen Kosten - zwei einmalig angebrachte Haken in einem Bus, der dann ein gutes Jahrzehnt unterwegs ist, dann die vielenvielen teuren (mittels Standardsbürokopierer druckbaren) Ausdrucke mit Linienverläufen, und dann erstmal die viele Arbeitszeit, wenn der Busfahrer beim Einsetzen nochmal einen minimalen Umweg auf dem Betriebshof gehen muss, um das Ding zu holen und es aufzuhängen. Da kommen netzweit bestimmt jährliche Kosten von einer, wenn nicht gar zwei Wochenkarten zusammen!
Jay
Re: Straßenbahn GTZo
22.07.2017 15:00
Zitat
B-V 3313
Zitat
Jay
Korrekt. Statt §46 der BOStrab gilt:
Zitat
BOKraft
§ 35 Übersicht über Linienverlauf und Haltestellen

In Fahrzeugen, die im Orts- oder Nachbarortslinienverkehr eingesetzt sind, soll an gut sichtbarer Stelle eine Übersicht über den Linienverlauf und über die Haltestellen angebracht sein.

"Soll" ist aber kein Zwang. Also ist alles regelkonform bei der BVG.

Da es sich um ein juristisches "Soll" handelt, steckt sehr wohl Zwang dahinter, der im Gegensatz zu "muss" aber Ausnahmen in Einzelfällen zulässt. Der Regelfall ist aber kein Einzelfall, insofern ist die Praxis bei der BVG (und die Genehmigung der Ausnahme, sofern sie eingeholt wurde) angesichts der doch recht häufigen Monitorstörungen durchaus zu hinterfragen.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen