Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Elektrobus-Offensive der Üstra mit Mercedes E-Bussen
geschrieben von Jules 
Nach umfangreichen Tests und Schulungen in den vergangenen Monaten ist es nun soweit: Die neuen Elektrobusse vom Typ eCitaro nehmen ab Montag, den 14. September 2020, ihren Betrieb auf der Linie 100/200 auf. „Mit den ersten vier Elektrobussen auf Strecke fällt nun der Startschuss für die Umstellung der hannoverschen Innenstadt-Linien auf komplett reinen elektrischen Antrieb“, erläutert Ulf-Birger Franz, Verkehrsdezernent der Region Hannover, bei der Jungfernfahrt am Freitag, den 11. September 2020. Quelle: Stadtreporter vom 11.9.20 [stadtreporter.de]
Mein Eindruck von den neuen Bussen:
Sie sehen deutlich schlanker aus als die Solaris Elektrobusse.
Drei Solaris Elektrobusse fuhren seit 2016 auf der Linie 100/200 im regulären Linienbetrieb.
Was aus den Solaris-Elektrobussen geworden? Ich weiß es ich nicht.
Auf der Linie 100/200 habe ich sie schon seit mehreren Monaten nicht mehr gesehen.
In Hannover lernt man jetzt die neue Zeit der Elektrobusses kennen.
Auf der Ringlinie 100/200 hat jeder Gelegenheit dazu.
Weitere Infos zu den neuen Mercedes Elektrobussen gibt es auf der Internetseite Omnibus news vom 14.9.2020:
[omnibus.news]
Dort erfährt man auch: Die neuen Mercedes E-Busse sind mit einer Klimaanlage ausgestattet.
Und das ist eine wirklich gute Nachricht.
Es sind die ersten Üstra-Busse in Hannover mit Klimaanlage.
Anders die Regiobus-Fahrzeuge auf ihren drei Innenstadt-Linien 300, 500 und 700.
Die Regiobusse fahren schon seit mehreren Jahren mit Klimaanlage.

Foto 1 zeigt den neuen Merceds E-Bus.
Der Bus fährt gerade von der Spinnereistraße in die Königsworther Straße.
Im Hintergrund sieht man das Lindener Blockheizkraftwerk.

Foto 2 zeigt einen Leucht-Haltestellenmast an der Haltestelle Lindener Marktplatz.
Die Üstra macht damit Werbung für die neuen E-Busse.


Der neue Mercedes-Elektrobus der Üstra auf abendlicher Rundfahrt auf der 100/200er Ringlinie, fotografiert in der Stephanusstraße:


Huch, der fährt ja ohne Fahrer!
"Ist die neue autonom fahrende Variante." ;-)
Den Fahrer habe ich anonymisiert, denn ich konnte ihn so schnell im Vorbeifahren nicht fragen, ob er sich im Nahverkehrforum Bremen / Niedersachsen abgebildet sehen möchte.
Hier noch ein Bild vom neuen Mercedes Elektrobus, aufgenommen auf der Busspur vor dem Nord-LB-Glaspalast am Friedrichswall:


Zitat
Jules

Den Fahrer habe ich anonymisiert, denn ich konnte ihn so schnell im Vorbeifahren nicht fragen, ob er sich im Nahverkehrforum Bremen / Niedersachsen abgebildet sehen möchte.

Na, dann solltest du mal Sprachtraining bei Dieter Thomas Heck buchen. :-)
Ein interessantes Detail aus Wiesbaden
Auch in in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden fahren Elektro-Omnibusse von Mercedes. Dort allerdings ohne die Aufladetechnik auf dem Dach, mit der an den dafür ausgestatteten Haltestellen ähnlich wie mit einem Stromabnehmer einer Straßenbahn "nachgetankt" werden kann.
Die Wiesbadener E-Busse fahren mit einer Batterie-Aufladung ("Tankfüllung") einen ganzen "Betriebstag". Der ist dann allerdings kürzer, bzw. die Fahrleistung ist geringer als beim Modell zum Nachladen, wie in Hannover.
Interessantes Detail aus Wiesbaden: Auf der Windschutzscheibe klebt ein großer gelber Aufkleber mit einem Warnzeichen und dem Hinweis Hochvoltfahrzeug.
Ist das ein Hinweis an die Rettungsdienste im Falle eines Unfalles? Ist es eine besondere Vorschrift in Hessen? An den Mercedes-E-Bussen in Niedersachsen habe ich solche Aufkleber noch nicht bemerkt. Oder habe ich sie übersehen?


Auf den stillgelegten Straßenbahngleisen links im Bild fuhr einmal die Straßenbahn vom Hauptbahnhof zum Aegidientorplatz. Die wurde still gelegt.
Der neue Mercedes Elektrobus mit Batteriebetrieb auf der Ringlinie 100/200 passiert gerade das "Kaiser Haus". Wie es dort ganz früher einmal aussah, das kann man auf diesem Vergleichsbild auf der Internetseite Stadthistorie Hannover sehen. Mit der Maus lässt sich der mittlere Balken nach rechts und links verschieben, so dass die Ansicht von früher und heute sichtbar wird. [stadthistorie.info]


Der neue Mercedes E-Bus der Üstra kurz vor der Haltestelle Lindener Marktplatz an einem Markttag.
Am Dienstag und am Samstag ist hier Wochenmarkt.
Die Busse der Ringlinie 100/200 und der Linie 120 aus Ahlem, sowie die Stadtbahnlinie 9 bringen die Menschen direkt zum Markttreiben.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen