Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Planungen zum Fahrplan 2020
geschrieben von Cabinentaxi 
Vielleicht sind die Grunewalder sich in dieser Frage nicht alle grun, äh grün.
Ab 1.6. wird eine neue Nachtbusgewerbelinie 430 zwischen Billstedt-Billwerder Moorfleet und Mittlerer Landweg eingerichtet. Sie erschließt nachts ein wenig das Gewerbegebiet Billbrook und ansonsten das Gewerbegebiet Allermöhe.

Außerdem wird ab 1.6. auch eine neue Haltestelle Am Gleisdreieck (321, 230, 430, 530) eingerichtet.
Bei Nimmbus wurde heute die Info eingestellt, dass die X22 ab 6. August starten soll. "Zum 6. August 2020 wird eine neue XpressBus-Linie X22 zwischen Jenfeld und Lokstedt über Wandsbek, Winterhude und Eppendorf eingerichtet."
Ein genauer Fahrplan bzw. die angefahrenen Haltestellen sind noch nicht veröffentlicht.
Man weiß doch schon den Linienweg und dass sie im 10 Minutentakt fahren soll.
Und was ist der Linienweg?
Zitat
christian schmidt
Und was ist der Linienweg?


Soweit ich mich erinnern kann war das Osterfeldstraße - B5 - dann links in die Weidestraße - Dehnhaide - Friedrichsberger Str. - Wandsbeker Chaussee/Marktstraße - ab da bin ich mir nicht mehr sicher ob über Wandsbeker Zollstr. oder Am Neumarkt, Rodigallee etc...
Die X22 wird folgende Haltesellen anfahren:

Jenfeld-Zentrum
Rodigallee (Ost)
Universität der Bundeswehr
U Wandsbek Markt (Ex-Schnellbus-Haltestelle)
U / S Wandsbeker Chaussee
Eilbeker Weg
U Hamburger Straße
Biedermannplatz
Flotowstraße (neue Hst. in der Weidestraße)
Semperstraße
Maria-Louisen-Straße (Nord)
Winterhuder Markt
U Hudtwalckerstraße
Eppendorfer Markt
Lokstedter Weg EDIT: Tarpenbekstraße
Siemersplatz
U Hagenbecks Tierpark



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.06.2020 19:31 von jor.
Und der X22 hat keinen negativen Einfluss auf die 22 ?

Dann könnte man doch endlich auf dem Linienweg des 281 im Abschnitt Hagenebeck - UKE, diesen über den Linienweg der 181 fahren lassen und hinter der Stresemannallee endlich die Troplowitzstraße erschließen. Dann wäre endlich Lokstedt West an Hoheluft angebunden - ganuz ohne zusätzliche Kosten oder nennenswerte Einschränkungen an anderer Stelle.
Zitat
jor
Flotowstraße (neue Hst. in der Weidestraße)


Puuuh... eine Haltestelle in der Weidestraße.
Ich muss sagen, dass ich mir das in dem derzeitigen Zustand ohne jegliche bauliche Veränderungen noch gar nicht richtig vorstellen kann.
Enge Fußwege, Fahrradfahrer die auf einem „unechten“ Fahrradweg auf der Straße geführt werden und Autofahrer die von letzteren genervt sind.
Ob da eine Haltestelle am Fahrbahnrand zur Entspannung beiträgt wage ich zu bezweifeln.
Dazu müsste ja auch die Haltestelle Biedermannplatz von der A.Schönfelder-Straße aus kommend in die Weidestraße gelegt werden.

Bin ja mal gespannt wie das hier langfristig gelöst wird...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.06.2020 18:14 von rocco83.
Zitat
rocco83
Zitat
jor
Flotowstraße (neue Hst. in der Weidestraße)


Puuuh... eine Haltestelle in der Weidestraße.
Ich muss sagen, dass ich mir das in dem derzeitigen Zustand ohne jegliche bauliche Veränderungen noch gar nicht richtig vorstellen kann.
Enge Fußwege, Fahrradfahrer die auf einem „unechten“ Fahrradweg auf der Straße geführt werden und Autofahrer die von letzteren genervt sind.
Ob da eine Haltestelle am Fahrbahnrand zur Entspannung beiträgt wage ich zu bezweifeln.
Dazu müsste ja auch die Haltestelle Biedermannplatz von der A.Schönfelder-Straße aus kommend in die Weidestraße gelegt werden.

Bin ja mal gespannt wie das hier langfristig gelöst wird...

Ich befürchte man macht es wie bei der (nahezu) dauerhaft verlegten Linie 23 z.b. an der Krausestraße. Dort hat man nicht mal den Bordsein um irgendwas erhöht. Man hat lediglich ein temporäres Haltestellenschild hingestellt und fertig ist die Bushaltestelle. Ich vermute mehr wird in der Weidestraße auch nicht passieren.

Stichwort Biedermannplatz puh dort gibt es ja so gar keine Möglichkeit für den Bus zu halten. Bin auch sehr gespannt.
Zitat
flor!an
Zitat
rocco83
Zitat
jor
Flotowstraße (neue Hst. in der Weidestraße)


Puuuh... eine Haltestelle in der Weidestraße.
Ich muss sagen, dass ich mir das in dem derzeitigen Zustand ohne jegliche bauliche Veränderungen noch gar nicht richtig vorstellen kann.
Enge Fußwege, Fahrradfahrer die auf einem „unechten“ Fahrradweg auf der Straße geführt werden und Autofahrer die von letzteren genervt sind.
Ob da eine Haltestelle am Fahrbahnrand zur Entspannung beiträgt wage ich zu bezweifeln.
Dazu müsste ja auch die Haltestelle Biedermannplatz von der A.Schönfelder-Straße aus kommend in die Weidestraße gelegt werden.

Bin ja mal gespannt wie das hier langfristig gelöst wird...

Ich befürchte man macht es wie bei der (nahezu) dauerhaft verlegten Linie 23 z.b. an der Krausestraße. Dort hat man nicht mal den Bordsein um irgendwas erhöht. Man hat lediglich ein temporäres Haltestellenschild hingestellt und fertig ist die Bushaltestelle. Ich vermute mehr wird in der Weidestraße auch nicht passiere.

Stichwort Biedermannplatz puh dort gibt es ja so gar keine Möglichkeit für den Bus zu halten. Bin auch sehr gespannt.


Ich denke doch eher es wird die Parkbucht auf der A.Schönfelder-Straße gegenüber der heutigen Hst. werden.
Alles andere wäre Wahnsinn...
Unglaublich dass man nicht schon eher was in der Weidestraße gemacht hat.

In den letzten Jahren endeten neu eingerichtete Haltestellen leider oft als Dauerprovisorium.
Bestes Beispiel die Haltestelle Fehrsweg in Fuhlsbüttel.
Auch in der Jarrestraße wurden die Haltestellen nach wie vor nicht Gelenkbus-tauglich umgebaut wie anfangs angekündigt...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.06.2020 19:04 von rocco83.
@jor - danke!


- Endet in Jenfed: Ich denke besser wäre wenn da die 10 oder 263 endet würde, und die X22 dann einen Außenast übernehmen würde (schnellere Verbindung nach Wandsbek).
- Haltestelle "Eilbeker Weg": Warum nicht U Ritterstraße?
- Wäre Kampnagel/Gertigstraße nicht viel besser als Semperstraße?
- Keine Umsteigehaltestelle zur U3: Wenn nur Borgweg einen Westausgang hätte!
- Ist Flotowstraße dann die erste reine X-Bushaltestelle?

Und wo wir gerade bei den X-Bussen sind, ein Problem mit den Schnellbussen war ja dass sie Lauf der Jahre immer mehr zusätzliche Haltestellen bekamen. Soweit ich das sehe ist das bei den X-Bussen noch nicht der Fall. Aber die X22 scheint mir ein guter Kandidat zu sein...
Zitat
jor
Die X22 wird folgende Haltesellen anfahren:

Jenfeld-Zentrum
Rodigallee (Ost)
Universität der Bundeswehr
U Wandsbek Markt (Ex-Schnellbus-Haltestelle)
U / S Wandsbeker Chaussee
Eilbeker Weg
U Hamburger Straße
Biedermannplatz
Flotowstraße (neue Hst. in der Weidestraße)
Semperstraße
Maria-Louisen-Straße (Nord)
Winterhuder Markt
U Hudtwalckerstraße
Eppendorfer Markt
Lokstedter Weg
Siemersplatz
U Hagenbecks Tierpark

Danke für diese Neuigkeiten. Dann wird in der finalen Route ja nun auch nicht die U Bahn Ritterstraße angefahren, wie vormals gemeldet wurde. Stattdessen fährt die X22 in Eilbek nun wie die 261. Eine gute Lösung, denn links Abbiegen aus der Wagnerstraße auf die Wandsbeker Chaussee ist nicht möglich und einen großen Zusatzgewinn mit der Haltestelle U Ritterstraße hätte es wohl auch nicht gegeben, da ja U S Wandsber Chaussee bedient wird.

Bleibt nur noch die Frage nach dem Fahrplan. Ich vermute mal das mit 10 Min Takt ein Metrobus Takt gemeint ist. Mo-Fr 6-21 Uhr, Sa 10-21 Uhr, So 13-21 Uhr, sonst alle 20 Minuten Das würde zu dem Takt der X3 passen, welche ja auch einen "10 Min Takt" hat



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.06.2020 23:24 von Andreas1.
Die Haltestelle U Ritterstraße wurde vor einigen Jahren in Eilbeker Weg umbenannt.
Zitat
christian schmidt
- Endet in Jenfed: Ich denke besser wäre wenn da die 10 oder 263 endet würde, und die X22 dann einen Außenast übernehmen würde (schnellere Verbindung nach Wandsbek).

Diese Linie wird - insbesondere in ihrem Endzustand - sehr verspätungsanfällig sein. Eine weitere Verlängerung ist da nicht sinnvoll.

Zitat
christian schmidt
- Haltestelle "Eilbeker Weg": Warum nicht U Ritterstraße?

Weil die alte SchnellBus-Haltestelle in Richtung Wandsbek nicht erreicht werden kann.

Zitat
christian schmidt
- Keine Umsteigehaltestelle zur U3: Wenn nur Borgweg einen Westausgang hätte!

Hamburger Straße.

Zitat
christian schmidt
- Ist Flotowstraße dann die erste reine X-Bushaltestelle?

Nö,
Felix-Jud-Ring (Mitte)
Hamburg Messe (Eingang Mitte)
Hamburg-Messe (Eingang Ost)
Jakobikirchhof
Michael-Pritzl-Weg

Viele Grüße

Roman – Der Hanseat
Moin,

danke für die Aufstellung der Haltestellen der X22. Mir persönlich fehlt eine Haltestelle am Bahnhof Wandsbek (bzw. später Bovestraße). Klar kommt man da mit Umstieg in Wandsbek Markt hin, aber wenn man eine bestimmte Bahn in Richtung Rahlstedt/Ahrensburg erreichen möchte ist das doch immer eine gewisse Unsicherheit und umständlich.
Man käme dann mit nur einem Umstieg von Rahlstedt/Ahrensburg in den Bereich Hamburger Straße/Jarrestadt/Winterhuder Markt, bisher ist das sehr umständlich über Hasselbrook-Barmbek oder über den Hbf.
Es sprengt meine Vorstellungskraft dass der Fahrplan nicht zu Lasten der bisherigen 22 geht.
Zitat
AJL
Es sprengt meine Vorstellungskraft dass der Fahrplan nicht zu Lasten der bisherigen 22 geht.

Das würde aber eigentlich nicht dem Prinzip der Einführung der XPressBusse entsprechen. Bisher wurde noch keine andere Leistung dafür gekürzt.

Interessant dürfe es auch noch bei der X22 im Bereich Eppendorf Markt zu werden. Angefahren werden soll zwar die Haltestelle Eppendorf Markt, aber ich bin mir aber nicht sicher ob da die bisherige Mittelinsel mit gemeint ist oder nicht doch eine eigene Haltestelle in der Ludolfstrasse (B5). Dies würde die X22 ja erheblich gegenüber der 22 beschleunigen.

Ich komme auf die Idee, da nicht die Haltestelle Tarpenbekstraße angefahren wird, jedoch die Haltestelle Lokstedter Weg (bisherige Schnellbushaltestelle der 34 bald X35). Zumindest eine Haltestelle Richtung Jenfeld wäre jetzt schon vorhanden. Eine zweite Richtung Hagenbeck müsste noch eingerichtet werden.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.06.2020 17:53 von Andreas1.
Zitat
Andreas1
Zitat
AJL
Es sprengt meine Vorstellungskraft dass der Fahrplan nicht zu Lasten der bisherigen 22 geht.

Das würde aber eigentlich nicht dem Prinzip der Einführung der XPressBusse entsprechen. Bisher wurde noch keine andere Leistung dafür gekürzt.

Die Verstärkerfahrten aus der 3 wurden ersetzt ...

Viele Grüße

Roman – Der Hanseat
@Andreas / Der Hanseat

Das könnte sicher so kommen, dass der 7-Minuten-Takt wieder auf 10 gedehnt wird und das ist ja auch ok.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.06.2020 18:14 von AJL.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen