Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Planungen zum Fahrplan 2022
geschrieben von christian schmidt 
Zitat
christian schmidt

PS Und selbst wenn die 31, 34 und 37 im Dezember in Xpress-, Metro- oder Stadtbusse umgewandelt werden, gäbe es wohl, wenn ich Wolf Tiefenseegang richtig verstanden habe, auch nach dem Fahrplanwechsel weiterhin eine Buslinie die vom Betreiber als 'Schnellbus' bezeichnet wird...

Die X35 wird auch von der Hochbahn nicht als Schnellbus bezeichnet.

Oder was hast du verstanden?
Der Kreis Steinburg wird in den HVV integriert.
Zitat
Wolf Tiefenseegang
Zitat
christian schmidt

PS Und selbst wenn die 31, 34 und 37 im Dezember in Xpress-, Metro- oder Stadtbusse umgewandelt werden, gäbe es wohl, wenn ich Wolf Tiefenseegang richtig verstanden habe, auch nach dem Fahrplanwechsel weiterhin eine Buslinie die vom Betreiber als 'Schnellbus' bezeichnet wird...

Die X35 wird auch von der Hochbahn nicht als Schnellbus bezeichnet.

Oder was hast du verstanden?


8700?
Zitat
Computerfreak
Zitat
Wolf Tiefenseegang
Zitat
christian schmidt

PS Und selbst wenn die 31, 34 und 37 im Dezember in Xpress-, Metro- oder Stadtbusse umgewandelt werden, gäbe es wohl, wenn ich Wolf Tiefenseegang richtig verstanden habe, auch nach dem Fahrplanwechsel weiterhin eine Buslinie die vom Betreiber als 'Schnellbus' bezeichnet wird...

Die X35 wird auch von der Hochbahn nicht als Schnellbus bezeichnet.

Oder was hast du verstanden?


8700?

Nein, der alte Begriff Städteschnellbus ist schon länger nicht mehr geläufig.
Die Autokraft bezeichnet die Linie 7650 (Lübeck - Bad Segeberg) aber weiterhin als Schnellbus.
Zitat
Kevin von Wißel
Zitat
Computerfreak
Zitat
Wolf Tiefenseegang
Zitat
christian schmidt

PS Und selbst wenn die 31, 34 und 37 im Dezember in Xpress-, Metro- oder Stadtbusse umgewandelt werden, gäbe es wohl, wenn ich Wolf Tiefenseegang richtig verstanden habe, auch nach dem Fahrplanwechsel weiterhin eine Buslinie die vom Betreiber als 'Schnellbus' bezeichnet wird...

Die X35 wird auch von der Hochbahn nicht als Schnellbus bezeichnet.

Oder was hast du verstanden?


8700?

Nein, der alte Begriff Städteschnellbus ist schon länger nicht mehr geläufig.
Die Autokraft bezeichnet die Linie 7650 (Lübeck - Bad Segeberg) aber weiterhin als Schnellbus.

Wie ist das jetzt bei euch? Ihr habt jetzt Schnellbusse, Expressbusse und Eilbusse? Und ihr glaubt, der normale Fahrgast kennt die Unterschiede?

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
Nemo
Zitat
Kevin von Wißel
Zitat
Computerfreak
Zitat
Wolf Tiefenseegang
Zitat
christian schmidt

PS Und selbst wenn die 31, 34 und 37 im Dezember in Xpress-, Metro- oder Stadtbusse umgewandelt werden, gäbe es wohl, wenn ich Wolf Tiefenseegang richtig verstanden habe, auch nach dem Fahrplanwechsel weiterhin eine Buslinie die vom Betreiber als 'Schnellbus' bezeichnet wird...

Die X35 wird auch von der Hochbahn nicht als Schnellbus bezeichnet.

Oder was hast du verstanden?


8700?

Nein, der alte Begriff Städteschnellbus ist schon länger nicht mehr geläufig.
Die Autokraft bezeichnet die Linie 7650 (Lübeck - Bad Segeberg) aber weiterhin als Schnellbus.

Wie ist das jetzt bei euch? Ihr habt jetzt Schnellbusse, Expressbusse und Eilbusse? Und ihr glaubt, der normale Fahrgast kennt die Unterschiede?

Von der 7650 abgesehen gibt es formal nur noch drei SchnellBus-Linien: Die 31, die 34 und die 37. Alle drei Linien werden zeitnah verschwinden und durch andere Busse ersetzt. Die Xpress-Busse sind ein neues Angebot, welches gleichzeitig die EilBusse ersetzt hat.

Es gibt durchaus einige Fahrgäste, die die XpressBusse nicht nutzen möchten, weil sie denken, dass sie hier einen Zuschlag zahlen müssen.

Sobald die 31, 34 und 37 eingestellt bzw. ersetzt worden sind, gibt es nur noch folgende Buskategorien:

- MetroBus (wichtigste Linien im dichten Takt)
- XpressBus (schnelle Verbindungen, halten nicht überall)
- StadtBus (normale Linien im Stadtgebiet)
- RegionalBus (Linien im Umland)
- QuartiersBus (Kleinbusse zur Erschließung einzelner Stadtteile in engeren Nebenstraßen

und noch den

- NachtBus (Busse, die nur nachts fahren)

Viele Grüße

Roman – Der Hanseat
Zitat
Nemo

Wie ist das jetzt bei euch? Ihr habt jetzt Schnellbusse, Expressbusse und Eilbusse? Und ihr glaubt, der normale Fahrgast kennt die Unterschiede?

Vor allem hat Hamburg Busse.
Mit höchstbürgermeisterlichen Weihen versehen und hier im Forum abgefeiert wie sonstwas, inkl. eigenem Subforum.
Ohne die geht gar nichts in Hamburg, da sonst gerade mal lächerliche 38% der Einwohner einen Zugang zum ÖV haben in Deutschlands zweitgrößter Stadt mit den meisten Brücken und so.

Und ich stimme dir hinsichtlich Verwirrung dahingehend zu, dass der größte Schwindel der Name des ÖV-Synoyms ist:
Es muß HOCHBUS heißen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.03.2021 11:24 von bukowski.
Die Bezeichnung "Metrobus" gehört abgeschafft. Es war schon damals ein eher peinlicher Begriff und es ist gut, dass er nicht mehr auf der Anzeige am Bus erscheint.
Aber man sollte ihn komplett streichen, wegen völliger Sinnlosigkeit und weil er neben den Expressbussen als Bezeichnung wirklich irritiert.
Die HHA/VHH können den Begriff ja für sich intern weiterverwenden, wenn er ihnen das Leben so erleichtert.
Zitat
AJL
Die Bezeichnung "Metrobus" gehört abgeschafft. Es war schon damals ein eher peinlicher Begriff und es ist gut, dass er nicht mehr auf der Anzeige am Bus erscheint.
Aber man sollte ihn komplett streichen, wegen völliger Sinnlosigkeit und weil er neben den Expressbussen als Bezeichnung wirklich irritiert.
Die HHA/VHH können den Begriff ja für sich intern weiterverwenden, wenn er ihnen das Leben so erleichtert.

Dafür, dass dieser Begriff "peinlich" ist, konnten damit überproportional große Fahrgastzuwächse generiert werden. Die Anzeige in den Bussen war zwar unnötig, aber die Darstellung als eigenes Netz ist durchaus hilfreich und erschließt zusätzliche Marktpotenziale.

Viele Grüße

Roman – Der Hanseat
Zitat
Der Hanseat
Dafür, dass dieser Begriff "peinlich" ist, konnten damit überproportional große Fahrgastzuwächse generiert werden. Die Anzeige in den Bussen war zwar unnötig, aber die Darstellung als eigenes Netz ist durchaus hilfreich und erschließt zusätzliche Marktpotenziale.

In den ersten Jahren der Einführung hat sich an den Linien kaum etwas geändert. Die Beziechnung allein kann da eigentlich keine neuen Potentiale erschlossen haben. Neue Linien, enge Takte ist ( neben Sicherheit und Preis ) das einzige was wirklich zählt.
Bezeichnungen sind genauso unwichtig wie Emissionsfreiheit - aus Sicht der Fahrgäste.
Zitat
AJL
Zitat
Der Hanseat
Dafür, dass dieser Begriff "peinlich" ist, konnten damit überproportional große Fahrgastzuwächse generiert werden. Die Anzeige in den Bussen war zwar unnötig, aber die Darstellung als eigenes Netz ist durchaus hilfreich und erschließt zusätzliche Marktpotenziale.

In den ersten Jahren der Einführung hat sich an den Linien kaum etwas geändert. Die Beziechnung allein kann da eigentlich keine neuen Potentiale erschlossen haben. Neue Linien, enge Takte ist ( neben Sicherheit und Preis ) das einzige was wirklich zählt.
Bezeichnungen sind genauso unwichtig wie Emissionsfreiheit - aus Sicht der Fahrgäste.

Doch, es wurden all diejenigen erreicht, denen das Busnetz vorher zu kompliziert ist/war.

Viele Grüße

Roman – Der Hanseat
Zitat
Der Hanseat

Dafür, dass dieser Begriff "peinlich" ist, konnten damit überproportional große Fahrgastzuwächse generiert werden. Die Anzeige in den Bussen war zwar unnötig, aber die Darstellung als eigenes Netz ist durchaus hilfreich und erschließt zusätzliche Marktpotenziale.

Wenn man bedenkt, dass diese "Metrobusse" einen gewissen Mindest-Takt aufweisen müssen, ist es folglich auch nur logisch, dass hier mehr Fahrgäste befördert werden als auf Linien, die lediglich im 20er-Takt oder noch seltener verkehren.

Zusätzlich spielt hier auch die besagte Darstellung ("Netz") eine Rolle: Wenn es für Stadtbusse nicht mal ein eigenes Liniennetz gibt, werden entsprechend auch weniger potentielle Fahrgäste diese Linie nutzen (können): Sie wissen schließlich nicht unbedingt, dass diese Linie/Verbindung überhaupt besteht.

Als letztes Argument: "Prominente" Liniennummern zwischen 1 und 25 sind auch wesentlich einfacher zu merken, als nichtssagende 3-stellige wie z.B. 172, 267 o.ä.

-
Zitat
Der Hanseat
Zitat
AJL
Zitat
Der Hanseat
Dafür, dass dieser Begriff "peinlich" ist, konnten damit überproportional große Fahrgastzuwächse generiert werden. Die Anzeige in den Bussen war zwar unnötig, aber die Darstellung als eigenes Netz ist durchaus hilfreich und erschließt zusätzliche Marktpotenziale.

In den ersten Jahren der Einführung hat sich an den Linien kaum etwas geändert. Die Beziechnung allein kann da eigentlich keine neuen Potentiale erschlossen haben. Neue Linien, enge Takte ist ( neben Sicherheit und Preis ) das einzige was wirklich zählt.
Bezeichnungen sind genauso unwichtig wie Emissionsfreiheit - aus Sicht der Fahrgäste.

Doch, es wurden all diejenigen erreicht, denen das Busnetz vorher zu kompliziert ist/war.

Gibts dafür Belege?
Hallo,

Zitat
AJL
Es war schon damals ein eher peinlicher Begriff...

Warum haben denn der VBB in Berlin und der MVV in München 2004 ebenfalls Metrobus-Netze eingeführt, wenn das so furchtbar peinlich wäre? Sind doch zwei der Städte die hier immer als Zenit des ÖPNV abgefeiert werden und dazu noch Bundeshauptstadt Nummer eins und zwei!

Grüße
Boris
Zitat
Boris Roland
Hallo,

Zitat
AJL
Es war schon damals ein eher peinlicher Begriff...

Warum haben denn der VBB in Berlin und der MVV in München 2004 ebenfalls Metrobus-Netze eingeführt, wenn das so furchtbar peinlich wäre? Sind doch zwei der Städte die hier immer als Zenit des ÖPNV abgefeiert werden und dazu noch Bundeshauptstadt Nummer eins und zwei!

Grüße
Boris

Wenn ich noch ergänzen darf: Berlin führte ja nicht nur Metrobus-, sondern sogar auch Metrotramlinien ein.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.03.2021 19:55 von Wolf Tiefenseegang.
Die 6600 ist ein „Schnellbus“ und fährt von Brunsbüttel nach Itzehoe. Und dass der Kreis Steinburg ab Dezember im HVV ist schrieb Wolf Tiefenseegang schon vor so einiger Zeit im SH-Forum...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.03.2021 20:43 von christian schmidt.
Zitat
Boris Roland
Warum haben denn der VBB in Berlin und der MVV in München 2004 ebenfalls Metrobus-Netze eingeführt, wenn das so furchtbar peinlich wäre?

Ich fand den Begriff "MetroBus" seinerzeit auch etwas eigenartig, aber keinesfalls peinlich. Es sollte ein gewisses Stamm-Netz vom übrigen Netz abgegrenzt besonders vermarktet werden und da musste auch ein besonderer Name her. Ob es nun unbedingt der Begriff "MetroBus" sein muss, darüber kann gestritten werden. Aber der Begriff "MetroBus" sagt ganz klar aus, dass diese Linien garantiert so häufig fahren wie eine "Metro". Was will man mehr?
Zitat
christian schmidt
Die 6600 ist ein „Schnellbus“ und fährt von Brunsbüttel nach Itzehoe. Und dass der Kreis Steinburg ab Dezember im HVV ist schrieb Wolf Tiefenseegang schon vor so einiger Zeit im SH-Forum...

Aber auch hier stellt sich die Frage, was aus dem 6600 werden soll, wenn der Kreis Steinburg ab Dezember auch im HVV ist. Wahrscheinlich wird der 6600 ein "Schnellbus" bleiben, weil der 6600 das ehemalige Hamburger Schnellbus nie berührt hat. Von daher wird jeder wissen, dass der 6600 kein Schnellbus im Hamburger Sinne ist. Selbst beim 8700 war das immer klar, dass der 8700 kein Schnellbus im Hamburger Sinne ist. Trotzdem wurde der Begriff "Städteschnellbus" für den 8700 aus diesem Grunde irgendwann abgelegt, damit es zu keiner Verwechselung mit dem Hamburger Schnellbus kommt.
Zitat
Wolf Tiefenseegang
Zitat
Boris Roland
Hallo,

Zitat
AJL
Es war schon damals ein eher peinlicher Begriff...

Warum haben denn der VBB in Berlin und der MVV in München 2004 ebenfalls Metrobus-Netze eingeführt, wenn das so furchtbar peinlich wäre? Sind doch zwei der Städte die hier immer als Zenit des ÖPNV abgefeiert werden und dazu noch Bundeshauptstadt Nummer eins und zwei!

Grüße
Boris

Wenn ich noch ergänzen darf: Berlin führte ja nicht nur Metrobus-, sondern sogar auch Metrotramlinien ein.

Hatte Braunschweig das nicht auch. Hatte imme etwas von "Mercedes-Stern auf´m Opel kleben..."
Zitat
christian schmidt
PS Und selbst wenn die 31, 34 und 37 im Dezember in Xpress-, Metro- oder Stadtbusse umgewandelt werden, gäbe es wohl, wenn ich Wolf Tiefenseegang richtig verstanden habe, auch nach dem Fahrplanwechsel weiterhin eine Buslinie die vom Betreiber als 'Schnellbus' bezeichnet wird...

Ich habe Wolf Tiefenseegang so verstanden, dass der Begriff "XpressBus" bislang nur bei einer früheren Schnellbus-Linie angewendet worden ist, nämlich 35, alle anderen bislang zuschlagfrei gemachten früheren Schnellbus-Linien sind zu Stadt- und Metrobussen umgewandelt worden. Das mit dem 8700 habe ich zunächst auch noch gedacht, aber diesen Zahn hat mir Kevin von Wißel ganz schnell gezogen.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen