Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Sammelthread Störungen U-Bahn [1]
geschrieben von Forummaster Hamburg 
Wohl wahr gesprochen.

Wenn ich mir mal die Information zu meiner Uni-Zeit vorstelle - auch schon nen paar Jahre her - und dann den jetzigen Stand finde ich schon, dass hier ne Menge bewegt wurde. Es gibt den WhatsApp-Linien-Info-Kanal, die Störungsansagen der Leitstelle. Alles in allem gibt es heute schon eine Menge Störungsmeldungen und Informationswege. War auch mal nen guter Beitrag über die Leitstelle - HochbahnTV oder wie das Ding jetzt aktuell heisst - wo das eigentlich gut dargestellt wurde und ganz ehrlich - zuerst wird Energie drauf verwendet, das Ding so gerade zu bügeln - da finde ich so einen Zeitversatz von 5 Minuten verschmerzbar bis dann die Informationen einsetzen.

Und ja - der humoristische Beitrag der BVG ist wirklich gut aber auch gut getroffen - muss man mal zur Erdung der Probleme auch wieder mal hervorholen.

Störungsfreie Kilometer allen, die im ÖPNV unterwegs sind
Dennoch wäre soetwas [tfl.gov.uk] so unfassbar einfach zu realisieren und man könnte es auf Fernsehern in den Haltestellen, den Fahrgastfernsehern in den Zügen, in der App und auf der Webseite anzeigen.
Neben dem Text könnte man so auch einfach auf der Karte sehen in welchem Bereich es aktuell Probleme gibt und ihn so ggf. umfahren.
Ich weiß es ist jammern auf hohem Niveau. Aber ich find die Fahrgastinformationstvs im DT-5 echt unbefriedigend.

bekanntlich wird ja momentan an allen Ecken und Enden im Netz gebaut, was natürlich richtig und wichtig ist dass es passiert. Aber selbst die "neuen" DT-5 zeigen diese Informationen nicht an. Und das an einem Wochenende wo mit der Begründung, dass viele Gäste in der Stadt sind zusätzliche Züge eingesetzt werden. Also man selber sagt, dass fiele nicht Pendler in der Stadt sind und die Züge nutzen und sich entsprechend schlecht in der City auskennen.

Hier mal 2 Beispiele von heute Nacht:

In der U1 werden die Haltestellen Wandsbeker Chaussee und Ritterstraße ohne Halt durchfahren. Auf den Monitoren sieht es allerdings nicht so aus. Ein Zusatz "(ohne Halt)" o.ä. wäre sicher hilfreich. (und ja, es gab Ansagen, trotzdem schaut man [und besonders 'fremde'] dann nochmal auf die Monitore um es zu verstehen)

Auf der U3 ist der Abschnitt zwischen Rathaus und Berliner Tor gesperrt. Verwirrend hier, außen am Zug und auf den Bahnsteigen wird "Wandsbek-Gartenstadt" geschildert. Auf den Tvs als Ziel jedoch Barmbek. Die Sperrung ist ebenfalls nicht zu sehen. Stattdessen wird am Rathaus angesagt "Dieser Zug fährt zurück nach Schlump-Barmbek" also eine super verwirrende Ansage ob 'man jetzt noch Richtig fährt' weiß man da nicht. Sinnig wär hier aufjedenfall die Sperrung irgendwie zu visualisieren sodass man ggf. etwas hellhöriger wird sobald es eine Ansage gibt.


Zur U3 oder Sperrung allgemein.
Wenn der Zf fälschlicherweise oder aus Bequemlichkeit als Ziel nicht Rathaus in das System eingibt sondern Wandsbek Gartenstadt sieht das eben so aus, viele Zf haben es einfach noch nicht begriffen das die Eingabe im System im Dt5 auch auf der Linienwegzeige im Fahrgastraum zu sehen ist (oder es ist ihnen egal)
Am Dienstag war ja im Morgenverkehr mal wieder Feueralarm U Jungfernstieg/Europapassage. Die Hochbahn hatte über die Lautsprecher an den Bahnsteigen und in den Zügen verkündet, dass die U1 unterbrochen ist (habe nicht mitbekommen wo genau) und die U2 und U4 nicht zwischen Berliner Tor und Messehallen Fahren. Zur U3 wurde nichts angesagt (soweit ich weiß fuhr die auch regulär) und ob es Unterbrechungen bei der S-Bahn gab wurde auch nicht angesagt. Auch auf der Twitterseite der Hochbahn wurde die Störung garnicht erwähnt.

Gibt es für die U2 und U4 nicht die Möglichkeit weiter bis Hauptbahnhof Nord zu fahren und dort auszusetzen bzw. zu wenden? Oder hält die Hochbahn die U3 als Ausweichbahn für ausreichend um die Fahrgäste der U2, U4 und S-Bahn aufzunehmen?
Am Berliner Tor zu enden wenn dann auch die S-Bahn nicht mehr Richtung HBF ist für die Pendlerströme sicherlich ein Graus. Ansonsten gibt es laut HVV-Fahrplanauskunft dort nur die Buslinie 124 im 20-Minuten-Takt morgens um 06:15 Uhr.
Am Hauptbahnhof könnte man auf die vielen Busse umsteigen um weiter Richtung Jungfernstieg und Gänsemarkt zu kommen.

mfg fox

---
"Ich bringe unseren Busfahrern noch sportlicheres Fahren bei"
Reza "Racer" F., Gruppenleiter Betriebsrennsport
Besser wäre noch, wenn man den Jungfernstieg mit Brandschutztoren so ausstatten könnten, dass z.b. die U2/U4 weiter angefahren werden kann, wenn die U1/S-Bahn unterbrochen ist/werden muss.
Gibt es für die U2 und U4 nicht die Möglichkeit weiter bis Hauptbahnhof Nord zu fahren und dort auszusetzen
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nö, Baulich derzeit unmöglich.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen