Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Sammelthread Störungen Regionalverkehr Hamburg [1]
geschrieben von Forummaster Hamburg 
Ich habe beim Begriff Notarzteinsatz eher an erkrankte oder gestürzte Fahrgäste gedacht.

Ansonsten halte ich den Begriff Personenunfall für angebrachter.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.02.2020 19:52 von Wolf Tiefenseegang.
Notarzteinsatz am Gleis sind zu 90% PUs.

Fahrgäste die versorgt werden müssen, werden unter 'Ärztlicher Versorgung eines Fahrgastes' geführt.
Explosion an RE 11473, Sperrung zwischen Hbf und Rahlstedt:

[www.mopo.de]

Viele Grüße

Roman – Der Hanseat
Was war denn heute auf der RB81 los? Jede Menge Ausfälle und null Informationen.
Zu welcher Zeit soll das gewesen sein?

Mfg

Sascha Behn
Da ist heute nix ausgefallen. Da ist standardmäßig SEV. Und der steht in den Aushängen.
12:11 und 13:11 nach Bargteheide (so bis Ahrensburg) und die entsprechende Rückleistung sind seit dem Fahrplanwechsel als SEV unterwegs.

Die HVZ Verstärker sind schon länger als SEV unterwegs.

Das hängt mit den Bauarbeiten in Berliner Tor und der Eingleisigkeit zusammen. Wenn es nicht wieder in die Verlängerung geht's, soll ab dem 1.2. alles normal fahren. Aber bis 2023 muss man weiterhin mit Einschränkungen rechnen.

Mfg

Sascha Behn
Die Züge wurden in den Apps als normale Züge angezeigt und sind kurz vorher zu SEV umgewandelt worden. Also falsch informiert.

Wie auch immer, ich habe eine halbe Stunde verloren.

Jetzt stehe ich in Wellingsbüttel und der S-Bahn fällt kurz vor der Abfahrt ein, dass der Zug ausfällt. Anschluss nach Neu Wulmstorf weg, nächste halbe Stunde weg. Ich ärgere mich, dass ich statt des Autos heute dem HVV eine Chance gegeben habe. Einfach grottig. So wird das mit einer Verkehrswende nichts.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.2021 20:00 von Neu Wulmstorf.
Die von mir benannten Züge sind auch in der App als SEV gelistet.

Mfg

Sascha Behn
Zitat
Sascha Behn
Die von mir benannten Züge sind auch in der App als SEV gelistet.

Ja, jetzt.
Auch schon vorher. ;) die Information gibt es etwa Anfang Dezember.

Den Ausfall der HVZ Verstärker schon länger.

Mfg

Sascha Behn
Es nützt mir doch nichts, wenn es die Information vorher irgendwo gegeben hat. Ich suchte in der App und dort war bis kurz vorher Friede, Freude, Eierkuchen.

Aber wer weiß, vielleicht habe ich nicht richtig geschaut.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.2021 20:39 von Neu Wulmstorf.
Zitat
Neu Wulmstorf
Es nützt mir doch nichts, wenn es die Information vorher irgendwo gegeben hat. Ich suchte in der App und dort war bis kurz vorher Friede, Freude, Eierkuchen.

Aber wer weiß, vielleicht habe ich nicht richtig geschaut.

Beim Lesen des Artikels https://www.nahverkehrhamburg.de/deswegen-hat-die-hvv-app-tagelang-falsche-puenktlichkeitsdaten-angezeigt-190506/ meine ich verstanden zu haben was vermutlich passiert ist.

"Für jede HVV-Linie gibt es für den jeweiligen Tag einen sogenannten Referenzfahrplan. Der wird ... täglich frühmorgens von den Verkehrsunternehmen ... bereitgestellt.

Dieser Referenzfahrplan enthält beispielsweise schon bekannte Ausfälle ... Er überschreibt alle Daten, die im aktuellen Jahresfahrplan hinterlegt sind, weil er natürlich wesentlich aktueller ist.

Und dann schicken die Verkehrsunternehmen zusätzlich mehrmals am Tag auch noch ... alle aktuellen Fahrplanabweichungen – meist mit einem Zeithorizont für die nächsten zwei Stunden."

Vermutlich wurden beim täglichen Referenzfahplan die ausgefallenen Fahrten fälschlicherwesie noch übertragen. Und rund zwei Stunden vor der Fahrt dann aktuell als nicht stattfindende Fahrten.

Im Ergebnis sah es für mich in der App dann so aus, dass die Fahrten wenige Stunden vorher spontan gestrichen wurden.

Ich habe also vermutlich doch richtig geschaut.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.03.2021 12:43 von Neu Wulmstorf.
Zitat
Neu Wulmstorf

Beim Lesen des Artikels https://www.nahverkehrhamburg.de/deswegen-hat-die-hvv-app-tagelang-falsche-puenktlichkeitsdaten-angezeigt-190506/ meine ich verstanden zu haben was vermutlich passiert ist.

Danke für das Feedback. Mein Autoren-Kollege Lars saß ziemlich lang an dem Text um ihn so umfassend aber auch so verständlich wie möglich zu formulieren.
Umso schöner, dass dir seine Recherche konkret weitergeholfen hat. :-)

---
[www.nahverkehrhamburg.de] - Das unabhängige Newsportal für ÖPNV, Radverkehr & neue Mobilität in Hamburg
Ist zwar keine Störung, aber in und um Hamburg stehen in den nächsten Tagen und Wochen größere Bauarbeiten unter
anderem bei der Regional- und Fernbahn und auch bei der S-Bahn an:


HVV.DE

Als Entlastung soll unter anderem die S3 ganztags mit Langzügen bedient werden. Mal schauen, ob die S-Bahn Hamburg
das denn wirklich hinbekommt. Und was bedeutet ganztags? Von Betriebsbeginn bis Betriebsschluss? Sicherlich nicht.
Und wahrscheinlich ist auch nur Mo-Fr, außer an Feiertagen, gemeint.

Es muss dann ja auch während der gesamten Langzugeinsatzzeit ein Rangierer in Neugraben die Züge schwächen und
verstärken und den abzukuppelnden bzw. anzukuppelden Kurzzug in die bzw. aus der Kehranlage fahren.

Am "anderen Ende" stellt sich die Aufgabe nicht, da die S3 von Dienstag 6. April bis Sonntag 18. April zwischen
Elbgaustraße und Pinneberg wegen Gleisbauarbeiten im SEV bedient wird.

Vermutlich sind dann auch genug 2-Systemer 474er und 490er verfügbar um alle 3 Zugteile mit 2-Systemern zu fahren,
ansonsten müsste ja auf der Fahrt Richtung Stade der vordere Kurzzug in Neugraben abgekuppelt und wegrangiert werden.
Ginge natürlich auch.

VG Rüdiger
Zitat
Sascha Behn
Auch schon vorher. ;) die Information gibt es etwa Anfang Dezember.

Den Ausfall der HVZ Verstärker schon länger.

Es gibt momentan wieder viele baustellenbedingte Ausfälle auf der RB81. Diesmal korrekt in die Auskünfte eingepflegt.

Aber ich finde auf hvv.de keinerlei Hinweise darauf. Also entweder gut versteckt oder nicht vorhanden.
Es werden in der HVV Auskunft auch seltn die Infomationen der Autokraft hinterlegt. Hier bedarf es noch ein wenig ausbaubedarf.

Mfg

Sascha Behn
Zitat
Rüdiger
Ist zwar keine Störung, aber in und um Hamburg stehen in den nächsten Tagen und Wochen größere Bauarbeiten unter
anderem bei der Regional- und Fernbahn und auch bei der S-Bahn an:


HVV.DE

Als Entlastung soll unter anderem die S3 ganztags mit Langzügen bedient werden. Mal schauen, ob die S-Bahn Hamburg
das denn wirklich hinbekommt. Und was bedeutet ganztags? Von Betriebsbeginn bis Betriebsschluss? Sicherlich nicht.
Und wahrscheinlich ist auch nur Mo-Fr, außer an Feiertagen, gemeint.

Es muss dann ja auch während der gesamten Langzugeinsatzzeit ein Rangierer in Neugraben die Züge schwächen und
verstärken und den abzukuppelnden bzw. anzukuppelden Kurzzug in die bzw. aus der Kehranlage fahren.

Am "anderen Ende" stellt sich die Aufgabe nicht, da die S3 von Dienstag 6. April bis Sonntag 18. April zwischen
Elbgaustraße und Pinneberg wegen Gleisbauarbeiten im SEV bedient wird.

Vermutlich sind dann auch genug 2-Systemer 474er und 490er verfügbar um alle 3 Zugteile mit 2-Systemern zu fahren,
ansonsten müsste ja auf der Fahrt Richtung Stade der vordere Kurzzug in Neugraben abgekuppelt und wegrangiert werden.
Ginge natürlich auch.

VG Rüdiger

Heute Vormittag führen tatsächlich Langzüge, heute Abend schon nicht mehr. Vermutlich ist nur der Zeitraum zwischen den beiden Hauptverkehrszeiten gemeint.

Zudem bin ich heute mit dem letzten S3-Express vom Berliner Tor zum Inselpark gefahren. Die Fahrt über die Elbbrücken und die Wilhelmsburger Reichsstraße war tatsächlich angenehm schnell, ich war jedoch der einzige Fahrgast.

Viele Grüße

Roman – Der Hanseat
Der Langzugeinsatz findet derzeit tatsächlich ziemlich stabil auf der S3 statt, bis auf wenige Ausnahmen fuhren von Beginn Früh-HVZ bis Ende Spät- HVZ nur Langzüge zwischen Neugraben und Elbgaustraße.

Die S3 wird seit Planwechsel zudem planmäßig nur noch artrein mit Zweisystemfahrzeugen 474.3 oder 490.2 gefahren.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen