Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
20 Jahre - Warum Schienenprojekte in Deutschland lange dauern
geschrieben von Manfred Erlg 
Artikel vom 3. Oktober:

>> 20 Jahre: So lange dauert ein Schienen-Großprojekt in Deutschland im Schnitt von der Planung bis zur Fertigstellung. Wenn bis 2030 doppelt so viele Menschen auf der Schiene unterwegs sein sollen wie bisher, muss sich das Ausbau-Tempo erhöhen. Nur wie? <<

Lesen: [www.schiene.de]

------------

Meldung von heute: Branche fordert mehr Tempo beim Ausbau der Schiene

>> Bessere digitale Ausstattung in Zügen, schnellere Planungsverfahren, klimafreundliche Projektauswahl: Die Bahn-Branche hat die künftige Bundesregierung erneut zu mehr Tempo beim Ausbau der Schiene in Deutschland aufgefordert. <<

Lesen: [www.schiene.de]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.10.2021 19:09 von Manfred Erlg.
Das Ziel, insbesondere die langen Planungszeiten zu verkürzen, wird sicher allgemein befürwortet - nur wie kommt man diesem Ziel näher?

Ein Zitat aus dem obigen Link: "Außerdem soll bei bestimmten Bahn-Projekten kein langwieriges Planfeststellungsverfahren mehr notwendig sein. Es reicht die Zustimmung des Bundestags."

Demnach sollen also 735 Bundestagsmitglieder, von denen vielleicht 90% nicht genau wissen, worüber sie abstimmen, ein Planfeststellungsverfahren ersetzen. Meine Prognose: Das wird gründlich in die Hose gehen.

In meinem Grundgesetz gibt es übrigens auch noch ein Verfassungsorgan mit der Bezeichnung "Bundesrat".

Immerhin erscheinen andere Ideen (u.a. die schnellere Finanzierung betreffend) im Text sinnvoll,

Marienfelde.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen