Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Aktualität und Richtigkeit der Fahrgastinformation II
geschrieben von Alter Köpenicker 
Zitat
B-V 3313
Zitat
GraphXBerlin
Ist ja auch richtig. Stralsund wird "Strahlsund" ausgesprochen. Andernfalls müßte man es für die andere Betonung Strallsund schreiben.

Gewiss nicht. Um die zweite Silbe zu betonen, müsste man nichts anders schreiben.

Zitat
GraphXBerlin
Magdeburg ist sauber ausgeprochen "Mahgdeburg" und nicht Maggdeburg o.ä.

Komisch, die Ortansässigen nennen ihre Stadt Machdeburch. Aber die haben sicherlich nur auf die Korrektur aus Steglitz gewartet.

Zitat
GraphXBerlin
Es heißt ja auch "Tehlefon / Teelefon" und nicht, wie manche Westdeutschen bis heute sagen, "Tellefon".

Dialekte halt, ne?
Ich gehe hier vom Hochdeutsch aus. Aber wen interessiert schon die Meinung eines alten Sackes aus einem Assi-Bezirk der glaubt bei Berlin zu liegen? Reicht das? Oder kommen noch weitere blöde Kommentare von Dir um mich mal wieder aus der Reserve zu locken? Halt Dich einfach mal zurück und alle haben Frieden.
Zitat
GraphXBerlin
Ich gehe hier vom Hochdeutsch aus.

Geht denn das bei Ortsnamen überhaupt? Wie sprichst Du Konstanz aus? Kons-tanz? Dann höre Dir mal Nachrichten des SWR an, wenn über diese schöne Stadt in reinstem Hochdeutsch berichtet wird.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
GraphXBerlin
Ich gehe hier vom Hochdeutsch aus.

Nur geht das eben nicht. Oder machst du bei der Aussprache einen Unterschied zwischen Cölln, Köln und Neukölln?

Zitat
GraphXBerlin
Aber wen interessiert schon die Meinung eines alten Sackes aus einem Assi-Bezirk der glaubt bei Berlin zu liegen?

Nette Selbstbeschreibung, echt amüsant. Gerade das mit dem Assistenzbezirk Steglitz. Chapeau, nicht jeder besitzt Selbstironie!

x--x--x--x

4.12.2020 - ein guter Tag für Berlins Nahverkehr und für den Hauptstadt-Fußball
Zitat

Nur geht das eben nicht. Oder machst du bei der Aussprache einen Unterschied zwischen Cölln, Köln und Neukölln?
Natürlich geht das. Aber eben nicht bei allen Namen. Dein Beispiel mit Köln ist Quatsch. Es geht um die Aussprache eines Namens mit und ohne Dialekt und nicht um verschiedene Schreibweisen und deren eventueller unterschiedlicher Aussprachen, was im Falle Köln etc. nicht der Fall ist.
Magdeburg wird eben gerne im Slang als "Magdeburch" oder "Machdebürch" (sächsisch) ausgesprochen. Dialekt macht keinen Unterschied zwischen normalen Wörtern und Namen. Auch normale Wörter können nicht immer mit dem Dialekt verfälscht werden.

Zitat

Nette Selbstbeschreibung
Jaja, genau... "Assistenz"... genau. Alles gut.
Langsam kommst du dahinter. Es gibt zwar ein Standarddeutsch in der Schrift, aber eben nicht in der Aussprache.

x--x--x--x

4.12.2020 - ein guter Tag für Berlins Nahverkehr und für den Hauptstadt-Fußball
Ich glaube eher Du hast es NICHT begriffen. Es ist schlichtweg falsch was Du sagst.
Aber egal... Ich gebe hier jetzt keinen Nachhilfeunterricht für Dich.
Zitat
GraphXBerlin
Ich glaube eher Du hast es NICHT begriffen. Es ist schlichtweg falsch was Du sagst.
Aber egal... Ich gebe hier jetzt keinen Nachhilfeunterricht für Dich.

Genau, du als Germanist kannst uns natürlich aufklären. Na dann, Bühne frei. Aber bitte erzähle uns nicht, "hochdeutsch" wäre kein Dialekt.

x--x--x--x

4.12.2020 - ein guter Tag für Berlins Nahverkehr und für den Hauptstadt-Fußball
Geht das jetzt wieder los?
Der stellvertretende Forumsleiter bat zuletzt am 27.12.2020 um besseren Umgang miteinander.

[www.bahninfo-forum.de]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.01.2021 15:12 von micha774.
Zitat

Geht das jetzt wieder los?

Keine Sorge. Ich geb´s auf. Einfach resistent der Typ.
Also Echtzeitinformationen zeigen die neuen Displays in den Haltestellen nicht an. Das Display zählte brav die Minuten runter und zeigte an, dass die Abfahrt jetzt erfolgt. Nur meine 61 kam nicht. Leitstreifen offenbarte mir, dass die Fahrt ausgefallen ist.
Zitat
Silent-Eagle
Also Echtzeitinformationen zeigen die neuen Displays in den Haltestellen nicht an. Das Display zählte brav die Minuten runter und zeigte an, dass die Abfahrt jetzt erfolgt. Nur meine 61 kam nicht. Leitstreifen offenbarte mir, dass die Fahrt ausgefallen ist.

Tatsächlich kann man gut erkennen, ob Echtzeitdaten vorhanden sind, wenn nämlich neben der Minutenzahl die zwei krummen Striche von grau zu schwarz und zurück wechseln - ähnlich wie in der FahrInfo-App. Bleiben diese Striche grau, sind keine Echtzeitdaten vorhanden. Noch werden aber auch diese Abfahrten, dann nach hinterlegtem Fahrplan, angezeigt. Oft genug meldet ein Fahrzeug keine Daten, sodass es also ebenso falsch wäre, wenn diese Abfahrt nicht auf dem Bildschirm angezeigt wird, das Fahrzeug aber trotzdem fahren würde.
Zitat
UndergroundBerlin
Zitat
Silent-Eagle
Also Echtzeitinformationen zeigen die neuen Displays in den Haltestellen nicht an. Das Display zählte brav die Minuten runter und zeigte an, dass die Abfahrt jetzt erfolgt. Nur meine 61 kam nicht. Leitstreifen offenbarte mir, dass die Fahrt ausgefallen ist.

Tatsächlich kann man gut erkennen, ob Echtzeitdaten vorhanden sind, wenn nämlich neben der Minutenzahl die zwei krummen Striche von grau zu schwarz und zurück wechseln - ähnlich wie in der FahrInfo-App. Bleiben diese Striche grau, sind keine Echtzeitdaten vorhanden. Noch werden aber auch diese Abfahrten, dann nach hinterlegtem Fahrplan, angezeigt. Oft genug meldet ein Fahrzeug keine Daten, sodass es also ebenso falsch wäre, wenn diese Abfahrt nicht auf dem Bildschirm angezeigt wird, das Fahrzeug aber trotzdem fahren würde.

Das ist ja schön und gut. Aber woher hat der normale Fahrgast diese Informationen? Der ärgert sich wie Silent-Eagle das die Anzeigen nicht hilfreich sind.

Positiv erstaunt war ich, als kürzlich am S-Bahnhof Spindlersfeld auf dem Display auch die Abfahrten des SEV der S47 angezeigt wurden.
Zitat
Bd2001
Zitat
UndergroundBerlin
Zitat
Silent-Eagle
Also Echtzeitinformationen zeigen die neuen Displays in den Haltestellen nicht an. Das Display zählte brav die Minuten runter und zeigte an, dass die Abfahrt jetzt erfolgt. Nur meine 61 kam nicht. Leitstreifen offenbarte mir, dass die Fahrt ausgefallen ist.

Tatsächlich kann man gut erkennen, ob Echtzeitdaten vorhanden sind, wenn nämlich neben der Minutenzahl die zwei krummen Striche von grau zu schwarz und zurück wechseln - ähnlich wie in der FahrInfo-App. Bleiben diese Striche grau, sind keine Echtzeitdaten vorhanden. Noch werden aber auch diese Abfahrten, dann nach hinterlegtem Fahrplan, angezeigt. Oft genug meldet ein Fahrzeug keine Daten, sodass es also ebenso falsch wäre, wenn diese Abfahrt nicht auf dem Bildschirm angezeigt wird, das Fahrzeug aber trotzdem fahren würde.

Das ist ja schön und gut. Aber woher hat der normale Fahrgast diese Informationen? Der ärgert sich wie Silent-Eagle das die Anzeigen nicht hilfreich sind.

Positiv erstaunt war ich, als kürzlich am S-Bahnhof Spindlersfeld auf dem Display auch die Abfahrten des SEV der S47 angezeigt wurden.

Die habe ich auch gesehen, sogar ein Foto hab ich davon. Dagegen war dies auf dem Displays am S Schöneweide (stadteinwärts) nicht der Fall. Obwohl hier eigentlich alles gleich ist.

*******
Tugäsa ägänst caurona!
Zitat
Zektor

Zitat
micha774
Der Grund das der U Lipschitzallee angefahren wird, soll der fehlende Platz für eine Endhaltestelle am U Johannisthaler Chaussee sein. Einhergehend mit der LSA dort

Kann eigentlich nicht wirklich der alleinige Grund sein, denn in der Johannisthaler Chaussee Richtung Alt-Buckow in Höhe in der Hausnummer 335, steht eine
ap-Haltestelle beschildert als "Endhaltestelle" und zusätzlich abgesichert mit absolutem Halteverbot vom 04.01.2021 01:30 Uhr bis 25.01.2021 03:30 Uhr.
Also müssen doch zu bestimmten Zeiten Busse nur bis U-Bhf. Johannisthaler Chaussee fahren?
Gewendet wird/könnte bestimmt an der Kreuzung "Johannisthaler Chaussee/Kölner Damm" (Haltestelle "Tischlerzeile").
Vielleicht weiß ja User "der weiße bim" etwas mehr dazu?

Zitat
micha774
Da sowohl am U Grenzallee als auch U Lipschitzallee der Platz beengt ist, werden die Pausen/Wendezeiten kurz sein, sodaß ich vermute das die ap-Haltestelle der Blockpause dient für die Fahrer.

Mittlerweile hat sich die Anwesenheit der ap-Haltestelle in der Johannisthaler Chaussee Richtung Alt-Buckow erklärt.
Tagsüber steht dort ein zweiter Eindecker, als zusätzlicher Aufenthaltsraum für die pausierenden Busfahrer,
da dort wohl auch die Fahrer des SEV ihre Pause absitzen (?).
Ein Umlauf dauert wohl 48min bei 36min Fahrzeit. Also theoretisch 6min Wendezeit an beiden Enden und Grenzallee kommt das meist hin, da stehen i.d.R. 4 Wagen hintereinander.

Morgens sind es erstaunliche 14min Grenzallee.

Was mir fehlt, sind zusätzliche 171er, denn die sind (wie immer) voll und unpünktllch.
Morgens sind es zudem zwischen letzten N7 und ersten 171er bis zu 75min ohne Bus.
Fährt der M82 während der Sperrung wirklich bis zum Walter Schreiber Platz?


Zumindest angebracht wäre es bestimmt. Irgendein Mehrangebot muss man oben doch fahren, wenn die U-Bahn unterbrochen ist.

****
Serviervorschlag
Verlesen
08.01.2021 15:37
Siehe Betreff



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.01.2021 15:38 von Bumsi.
Zitat
Joe
Fährt der M82 während der Sperrung wirklich bis zum Walter Schreiber Platz?

Also in den BVG-Verkehrsmeldungen steht zumindest (noch) nix davon drin, dort steht nur was vom Bus M48, M85 und 186.
(Letzte Änderung lt. BVG : 10.01.2021 10:10 Uhr)

Unterbrechung der U9 soll ja jetzt wohl noch bis 25.01.2021 dauern.
siehe > hier



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.01.2021 10:18 von Zektor.
Ab 25.01. soll die U9 wahrscheinlich wieder normal fahren. Das heißt, dass Sperrung bis zum 24.01. dauert.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen