Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen Dezember 2018
geschrieben von Tradibahner 
Ich vermute, er meint wegen der Lesbarkeit???
Genau.
Im dunkeln ist weiß auf blau schwer zu lesen wenn es unbeleuchtet ist.
Aufgrund einer Havarie an der Erdgastankstelle kann ab dem 14.12.2018 bis voraussichtlich einschließlich Donnerstag, den 20.12.2018 werktags auf den Buslinien 980, 981 und 987 nur ein Notfahrplan angeboten werden.
Weiter hier (mit Havariefahrplan):
[www.svf-ffo.de]

Bäderbahn
Meldung auf Facebook:
Die Erdgastankstelle ist seit heute Nachmittag wieder freigegeben worden.
Nachdem all unsere Busse wieder aufgetankt wurden, können wir euch ab dem 21.12.2018 wieder das reguläre Fahrplanangebot anbieten.

Bäderbahn
Was genau, war bitte auf der u8, Heute Abend los, musste ja teilweise eingestellt werden.
Ubahnhof Residenzstraße gab es einen Polizei und Notarzteinsatz, da wollte jemand sich wohl die Gleisen genauer anschauen.. der H-Zug stand nur halb im Bahnhof
Zitat
Bvg-pascal
Ubahnhof Residenzstraße gab es einen Polizei und Notarzteinsatz, da wollte jemand sich wohl die Gleisen genauer anschauen..

Ein PU ist für alle Beteiligten tragisch genug, da sind derlei saloppe Äußerungen einfach nur deplatziert und ekelhaft.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
B-V 3313

Ein PU ist für alle Beteiligten tragisch genug, da sind derlei saloppe Äußerungen einfach nur deplatziert und ekelhaft.

Naja, das kommt drauf an, ob @BVG-Pascal im Fahrdienst arbeitet. Jeder reagiert anders auf sowas und für manche Betroffene ist es tatsächlich gesünder, die Sache mit viel Abstand und Galgenhumor zu bewältigen, als sich eine tiefe Betroffenheit implizieren zu lassen. Ich hatte auch schon Kollegen mit bei, die recht "salopp", teilweise mit sehr schwarzem Humor, über das Ereignis erzählt haben. Denen sollte man dann besser nicht sagen, dass sie doch der tragischen Situation entsprechend anders auftreten sollten. Es ist eben ihre Form der Verarbeitung und das kann durchaus manchmal besser sein, als sich emotional und mitfühlend auf das Thema einzulassen. Hier gibt es glaube einfach kein Richtig oder Falsch.
Zitat
Railroader
Naja, das kommt drauf an, ob @BVG-Pascal im Fahrdienst arbeitet.

Solche Äußerungen gehören nicht in die Öffentlichkeit, schon gar nicht von Fahrdienstmitarbeitern. Am Stammtisch, in der Betriebskantine, sind solche Äußerungen nicht minder widerwärtig, aber da kriegt die Öffentlichkeit das nicht mit.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
B-V 3313

Solche Äußerungen gehören nicht in die Öffentlichkeit, schon gar nicht von Fahrdienstmitarbeitern. Am Stammtisch, in der Betriebskantine, sind solche Äußerungen nicht minder widerwärtig, aber da kriegt die Öffentlichkeit das nicht mit.

Fahrdienstmitarbeiter sind letztendlich auch nur Menschen mit einer Meinung, die sie auch äußern dürfen. Im Falle eines PU wurden sie als Unbeteiligte einer Lebenskrise als Werkzeug missbraucht, womit sie umgehen müssen, um daran nicht selbst zu Grunde zu gehen. Dazu können dann eben auch "saloppe" Aussagen gehören. Ein tiefes emotionales Mitgefühl stürzt viele nur noch mehr in die Krise.

Das Thema ist kompliziert, da es hier mehrere Opfer gibt. Deine Aussage, dass sich doch aber ein Opfer der Tragödie dann auch bitte noch in Zaum halten sollte, kann ich hingegen nicht nachvollziehen. Hier geht es nicht um Verspottung des Verunglückten, sondern um Arten der Aufarbeitung und Verarbeitung.

Aber du hast natürlich recht, dass sowas hier nicht ins Forum gehört. Lass uns das Thema besser wechseln, will mich da nicht streiten.

Euch allen wünsche ich eine schöne Weihnachtszeit und besinnliche Festtage.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.12.2018 00:17 von Railroader.
Zitat
Railroader
Fahrdienstmitarbeiter sind letztendlich auch nur Menschen mit einer Meinung, die sie auch äußern dürfen. Im Falle eines PU wurden sie als Unbeteiligte einer Lebenskrise als Werkzeug missbraucht, womit sie umgehen müssen, um daran nicht selbst zu Grunde zu gehen.

Völlig richtig. Das Fahrpersonal und die Rettungskräfte werden zu oft vergessen.

Zitat
Railroader
Dazu können dann eben auch "saloppe" Aussagen gehören.

Können gerne, aber nicht in der Öffentlichkeit. Man stelle sich vor, hier lesen Angehörige mit. Auch auf diese ist Rücksicht zu nehmen. Was wäre denn los, wenn ein Fahrgast hier salopp schreiben würde: "Das Personal soll sich nicht so anstellen und in die Hose machen,"?

Zitat
Railroader
Ein tiefes emotionales Mitgefühl stürzt viele nur noch mehr in die Krise.

Das fordert hier doch niemand. Auch Heuchelei bringt nichts.

Zitat
Railroader
Das Thema ist kompliziert, da es hier mehrere Opfer gibt. Deine Aussage, dass sich doch aber ein Opfer der Tragödie dann auch bitte noch in Zaum halten sollte, kann ich hingegen nicht nachvollziehen.

Was unterstellst du mir denn jetzt? Ich möchte nur, dass sich ein Beobachter des Geschehens hier zurückhält. Da hätte auf die Frage, was auf der U8 los war, der Satz: "Personenunfall/Notarzt-/Polizeieinsatz am Bahnhof Residenzstraße", völlig ausgereicht.

Zitat
Railroader
Hier geht es nicht um Verspottung des Verunglückten, sondern um Arten der Aufarbeitung und Verarbeitung.

Um die geht es bei der Aussage bestimmt nicht.

Zitat
Railroader
Euch allen wünsche ich eine schöne Weihnachtszeit und besinnliche Festtage.

Dem kann man sich nur anschließen. ,-)

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Ein Lob an die BVG. Auf der M6 fahren Verstärker (Tatras) die nicht an Daisy stehen und den ersten Verstärker nach Schöneweide (6004+6041), der dann zur alten Försterei fährt hab ich auch schon gesehen. Respekt und Kompliment!
Da scheinen sich doch einige Kutscher die Dienste von den Bettellisten gegriffen zu haben...

T6JP
Zitat
micha774
Ein Lob an die BVG. Auf der M6 fahren Verstärker (Tatras) die nicht an Daisy stehen und den ersten Verstärker nach Schöneweide (6004+6041), der dann zur alten Försterei fährt hab ich auch schon gesehen. Respekt und Kompliment!

Jupp, habe ein GT höhe Genslerstr an mir vorbei rauschen gesehen mit Ziel Petersburger. Super Aktion.
Eine Anzeige wäre aber cool gewesen .
Hallo,

weiß jemand was seit ein paar Wochen auf der U2 los ist? Es enstehen Verspätungen bis zu 20 Minuten. Heute auf einen Sonntag auch 17 Minuten Verspätung. Und immer in Richtung Pankow.

Ich habe ein Screenshot vom 08.12.2018 : Screenshot
Zitat
T6Jagdpilot
Da scheinen sich doch einige Kutscher die Dienste von den Bettellisten gegriffen zu haben...

Über Weihnachten immer. Schließlich braucht man ja einen Grund, nicht bei den Schwiegereltern aufzutauchen. ;-)
Zitat
M29
weiß jemand was seit ein paar Wochen auf der U2 los ist? Es enstehen Verspätungen bis zu 20 Minuten. Heute auf einen Sonntag auch 17 Minuten Verspätung. Und immer in Richtung Pankow.

Ich war letzten Freitag Nachmittag auch vom BVG-U-Bahn-Chaos betroffen. 3 (!) von 5 aufeinanderfolgenden geplanten Fahrten auf der U2 Richtung Pankow sind ausgefallen. Bei den stattgefundenen Fahrten mussten Fahrgäste mangels Platz in der Sardinenbüchse unfreiwillig draußenbleiben. Auf der U9 zuvor hatte ich auch eine Taktlücke erwischt. Das hat wieder total "Spaß" gemacht mit dem Saftladen. Der Abstand bis zum Zusammenbruch des Betriebs wird immer kleiner...

André
Die BVG machte in dem Fall der U8, aber keine nähere Angabe zum Geschehen, sie schrieben nur Linieneinstellung zwischen Osloer str und Wittenau, hätte auch was anderes sein können.
Falls meine Aussage jemanden gestört hat dann tut es mir leid, hab nicht dran gedacht. Ich bin kein U-Bahn Fahrer, war leider aber selber vor Ort als das passiert ist. Wollte ihm einfach erklären warum die Bahn nicht fuhr, bin jetzt vorsichtiger, DANKESCHÖN!


Euch allen Aufjedenfall frohe Weihnachten und Schöne Feiertage :D
Zitat
micha774
Ein Lob an die BVG. Auf der M6 fahren Verstärker (Tatras) die nicht an Daisy stehen und den ersten Verstärker nach Schöneweide (6004+6041), der dann zur alten Försterei fährt hab ich auch schon gesehen. Respekt und Kompliment!

Am Samstag war da ja ohne auch das totale Chaos. Die 16 fuhr reduziert nur alle 20 Minuten.
Die Züge waren restlos überfüllt, verspätet und an der Haltestelle bei IKEA tobte der Wahnsinn.

Leider wollte mein Großneffe zum dortigen Weihnachtsrummel (da war mehr Platz als in der Bahn), zurück dann lieber mit der M17
über Prerower Platz.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen