Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Einschränkungen Nahverkehr Berlin wegen Corona [themenfremde Beiträge werden gelöscht]
geschrieben von LariFari 
Zitat
Alter Köpenicker
Findest Du? Es liegt doch wohl in der Natur der Sache, daß der fahrscheinverkaufende Busfahrer gar nicht schneller sein kann, als sein Kollege, den das alles nichts angeht.

Komisch, die fahrende Zunft auf dem 135er konnte das wie oben bereits erwähnt.

Zitat
Alter Köpenicker
Daran ändert auch der von Dir konstruierte bedauerliche Einzelfall nichts. Ich erlebte jedenfalls regelmäßig, wie fahrscheinkaufende Gelegenheitsfahrgäste den ganzen Betrieb aufhielten und für Verspätungen sorgten. Jetzt sind die Busse viel flotter unterwegs.

Es fahren ja auch weniger Fahrgäste mit, natürlich sind die Busse da schneller. Normalerweise sind die Fahrscheinverkäufe in der normalen Haltezeit (also wenn noch ein- oder ausgestiegen wird) erledigt.

Zitat
Alter Köpenicker
Doch, doch. Es befindet sich außerhalb einer Stadt und da ist ja wohl Land.

Okay, dann ist Potsdam Land. :-)
Jedenfalls sind die "Landbusfahrer" schneller, das passt also nicht. Deswegen musste ich schon häufiger beobachten, wie ältere Fahrgäste in Potsdamer Bussen Schwierigkeiten beim Fahrscheinkauf haben. Im anfahrenden und spurwechselnden Bus ist gleichzeitges Festhalten und Fahrschein ziehen nicht jedermanns Sache.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Ist aber eine Milchmädchenrechnung, zu glauben durch fehlenden Fahrkartenverkauf schneller unterwegs zu sein. Das "gleicht" der Wageneinsatz auf einigen Linien mit einer Tür für Ein-und Ausstieg wieder aus. Und auch die Rollstuhlfahrer bleiben sicher nicht zuhause.

Somit kann die BVG die zusätzlichen Umläufe auf X11, 170 und 365 (bspw.) wieder rausnehmen.
Auf dem M46 tat man es, was der Pünktlichkeit aber nicht gut tat.
Zitat
B-V 3313
Zitat
T6
Hoheitliche Maßnahmen kann sie nicht.
Bußgelder wären hoheitliche Maßnahmen.

Warum kann die BVG dann mittlerweile ohne Hinzuziehung der Polizei abschleppen lassen? Hat der Staat da nicht vielleicht Aufgaben übertragen?

Wie nennst du die 15€ Strafe, die die BVG von Rauchern kassieren kann?

Netter Versuch.
Aber ich zitiere einfach mal Frau Nelken als es um die Kontrolle der Maskenpflicht in den Öffis ging:

Zitat
rbb 22.04.20 | 14:57 Uhr/Nelken
Kontrollieren könne die BVG das aber nicht, so Nelken. Dazu habe sie kein Recht. "Wir sind ein Verkehrsunternehmen, wir sind keine Ordnungsmacht", betonte die Sprecherin.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.05.2020 08:50 von T6.
Zitat
T6
Zitat
B-V 3313
Zitat
T6
Hoheitliche Maßnahmen kann sie nicht.
Bußgelder wären hoheitliche Maßnahmen.

Warum kann die BVG dann mittlerweile ohne Hinzuziehung der Polizei abschleppen lassen? Hat der Staat da nicht vielleicht Aufgaben übertragen?

Wie nennst du die 15€ Strafe, die die BVG von Rauchern kassieren kann?

Netter Versuch.
Aber ich zitiere einfach mal Frau Nelken als es um die Kontrolle der Maskenpflicht in den Öffis ging:

Zitat
rbb 22.04.20 | 14:57 Uhr/Nelken
Kontrollieren könne die BVG das aber nicht, so Nelken. Dazu habe sie kein Recht. "Wir sind ein Verkehrsunternehmen, wir sind keine Ordnungsmacht", betonte die Sprecherin.

Mit Verlaub, selbst wenn Frau Nelken hier recht hat, so hat sie sich durch ihre vielen Falschaussagen längst als zitierbare Quelle disqualifiziert.

*******
Die Signatur ist zu kurz um sie mit Inhalten zu verstopfen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.05.2020 08:54 von Logital.
Zitat
B-V 3313
Zitat
Alter Köpenicker
Keine Ahnung, am Fahrkartenverkauf wird es ja nicht liegen. Vielleicht sind die Busfahrer vom Lande einfach nur gemächlicher unterwegs.

Die Behauptung "kein Fahrscheinverkauf durch den Fahrer = schnellere Fahrzeiten" ist damit widerlegt. Die Fahrer auf dem Land sind eher schneller unterwegs als die "Stadtfahrer". Wobei Potsdam jetzt nich unbedingt "Land" ist... ;-)

Das ist aber nur die halbe Wahrheit:
Spandauauswärts ist der 135er tatsächlich schneller, Spandaueinwärts - und jetzt wirds ganz verrückt - ist der 638er schneller.

Nun wäre noch zu klären, wie denn die Pünktlichkeit beider Linien je nach Richtung im Vergleich ist. Im Fahrplan kann ja insbesondere bei Buslinien viel stehen.


PS:
Und das muss ich erstmal verdauen... Ein Köpenicker, der Potsdam als Land bezeichnet.





Edit: Frage hinterhergschoben: Wenn der 638 jetzt sowohl von Vip und BVG betrieben wird, ist dann in jedem siebenten Ei zweiten Bus Fahrscheinverkauf beim/r Fahrer/in und darauffolgend wieder am Automaten? Wahrscheinlich sind dann alle so verwirrt, dass alle an jeder Haltestelle ersteinmal alle ganz verwirrt den Automaten oder Fahrer suchen, so dass es noch länger dauert ;)



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.05.2020 09:09 von PassusDuriusculus.
Zitat
PassusDuriusculus
Zitat
Alter Köpenicker
Keine Ahnung, am Fahrkartenverkauf wird es ja nicht liegen. Vielleicht sind die Busfahrer vom Lande einfach nur gemächlicher unterwegs.


Das ist aber nur die halbe Wahrheit:
Spandauauswärts ist der 135er tatsächlich schneller, Spandaueinwärts - und jetzt wirds ganz verrückt - ist der 638er schneller.
PS:
Und das muss ich erstmal verdauen... Ein Köpenicker, der Potsdam als Land bezeichnet.

Zumindest historisch ist der 638er aber eine Havelbuslinie, also ein klassischer Landbus. Im Gegensatz zum 697 via Sacrow etwa. Dass es heute nicht mehr so eindeutig ist, steht auf einem anderen Blatt.
Zitat
Global Fisch
Zumindest historisch ist der 638er aber eine Havelbuslinie, also ein klassischer Landbus. Im Gegensatz zum 697 via Sacrow etwa. Dass es heute nicht mehr so eindeutig ist, steht auf einem anderen Blatt.

Tja, dafür hieß der 697er anfangs 617 und fuhr zum Kilometertarif...

Und zum Anfang fuhr auf dem damaligen 138*er auch der ViP wie heute. Havelbus gibt es ja auch erst seit dem 1. Juli 1992.


*Eingeführt zum 1.7.1990 als BVG-Linie 38, dann ab 2.4.1991 im Gemeinschaftsbetrieb mit Potsdam. Ab 2.6.1991 dann als 138er aber trotz der Berliner Nummer nie mit BVG-Bussen. Zum 638er wurde er im Mai 1994.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.05.2020 09:44 von B-V 3313.
Zitat
PassusDuriusculus
Das ist aber nur die halbe Wahrheit:
Spandauauswärts ist der 135er tatsächlich schneller, Spandaueinwärts - und jetzt wirds ganz verrückt - ist der 638er schneller.

Mittlerweile. Man geht offensichtlich davon aus, dass der 638er spandauwärts nur Aussteiger hat.

Zitat
PassusDuriusculus
Edit: Frage hinterhergschoben: Wenn der 638 jetzt sowohl von Vip und BVG betrieben wird, ist dann in jedem siebenten Ei zweiten Bus Fahrscheinverkauf beim/r Fahrer/in und darauffolgend wieder am Automaten? Wahrscheinlich sind dann alle so verwirrt, dass alle an jeder Haltestelle ersteinmal alle ganz verwirrt den Automaten oder Fahrer suchen, so dass es noch länger dauert ;)

Die BVG hat nur einen einzigen Umlauf. Da gibt es kaum oder keine Verwirrungen, denn für "janz Doofe" ist der BVG-Bus nämlich (mindestens vorne) gelb lackiert. ;-)

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
T6
Zitat
B-V 3313
Zitat
T6
Hoheitliche Maßnahmen kann sie nicht.
Bußgelder wären hoheitliche Maßnahmen.

Warum kann die BVG dann mittlerweile ohne Hinzuziehung der Polizei abschleppen lassen? Hat der Staat da nicht vielleicht Aufgaben übertragen?

Wie nennst du die 15€ Strafe, die die BVG von Rauchern kassieren kann?

Netter Versuch.
Aber ich zitiere einfach mal Frau Nelken als es um die Kontrolle der Maskenpflicht in den Öffis ging:

Zitat
rbb 22.04.20 | 14:57 Uhr/Nelken
Kontrollieren könne die BVG das aber nicht, so Nelken. Dazu habe sie kein Recht. "Wir sind ein Verkehrsunternehmen, wir sind keine Ordnungsmacht", betonte die Sprecherin.

Das Recht kann ihr doch übertragen werden (siehe Abschleppen, Nichtraucherschutz). Das wird dann in die Beförderungsbedingungen aufgenommen und schon kann es durchgesetzt, kontrolliert und abkassiert werden. Derzeit darf nämlich kein Fahrgast ohne Maske abgewiesen werden.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Mittlerweile wurde ja das gnze Fahrland und Groß Glienicke Gedöns eingemeindet, so, dass der 638er immer entweder in Potsdam oder Berlin ist. Nie auf dem Land. Wenn auch beiderseits in dörflichen Stadtrandlagen.
Zitat
PassusDuriusculus
Und das muss ich erstmal verdauen... Ein Köpenicker, der Potsdam als Land bezeichnet.

Immerhin hat Köpenick das Stadtrecht 113 Jahre länger inne, als Potsdam.


Beginne den Tag mit einem Lächeln - dann hast Du es hinter Dir.
Zitat
Alter Köpenicker
Immerhin hat Köpenick das Stadtrecht 113 Jahre länger inne, als Potsdam.

Die junge Stadt Köpenick...^^

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
Alter Köpenicker
In Ermangelung von Fahrkartenautomaten halte ich das schon für relativ wichtig, wo sonst soll der Gelegenheitsfahrgast seinen Fahrschein herbekommen. Allerdings halte ich vom Zwangsvordereinstieg samt Fahrkartenkontrolle herzlich wenig und genieße es derzeit, unbeschwert in den Bus einzusteigen und einfach platz zunehmen. Außerdem würden mir Fahrkartenautomaten, sei es im Fahrzeug oder an Haltestellen, deutlich besser gefallen, als der teilweise sehr zeitraubende Verkauf durch den Busfahrer.

Der Meinung bin ich schon seit der Wende, der Westberliner Gänemarsch an der Vordertür gehört auf den Müllhaufen der Geschichte.
War damals schon platt, daß es sowas noch gibt und schob es auf die Doppeldecker.
In anderen Großstädten klappt das doch auch und Automaten in Bussen sind kein alter Hut...siehe München.
Zitat
Nordender
(...)und Automaten in Bussen sind kein alter Hut...siehe München.

Bitte was?

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
B-V 3313
Zitat
Alter Köpenicker
Immerhin hat Köpenick das Stadtrecht 113 Jahre länger inne, als Potsdam.

Die junge Stadt Köpenick...^^

Sehr gewagt, an dieser Stelle Spandau ins Spiel zu bringen, wovon ich einfach mal ausgehe. Ein ganz heißes Eisen!


Beginne den Tag mit einem Lächeln - dann hast Du es hinter Dir.
Zitat
B-V 3313
Das wird dann in die Beförderungsbedingungen aufgenommen und schon kann es durchgesetzt, kontrolliert und abkassiert werden. Derzeit darf nämlich kein Fahrgast ohne Maske abgewiesen werden.

Richtig. Masken sind kein Bestandteil des Beförderungsvertrages und deshalb vom Verkehrsbetrieb nicht mit Sanktionen belegbar.
Dazu müssten die Beförderungsbedingungen vom VBB geändert werden, was ein kompliziertes und sicherlich langwieriges Verfahren bis zur Zustimmung aller Gesellschafter erfordern dürfte. Im Höchstfall wäre der Ausschluss von der Beförderung im Rahmen des Hausrechts denkbar.

Schließlich bestraft ja auch die BVG niemanden, der in Bus oder Bahn irgendeine Straftat begeht. Das wird angezeigt und die zuständigen Organe kümmern sich darum.

so long

Mario
Interview mit Henckel: [www.tagesspiegel.de]

______________________

Nicht-dynamische Signatur
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen