Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Tram Wista II - Bauzeitraum ab 05/2020
geschrieben von Arnd Hellinger 
Zitat

"X-Town Traffic" am 1.6.2021 um 17.43 Uhr:

Am Donnerstag soll die Verkehrsführung geändert werden und dann kann die letzte Lücke nach Johannisthal wieder geschlossen werden. Mehr Bilder und Infos: twitter.com/VIZ_Berlin/

Ganz schön kryptisch diese Meldung:

Zitat

Es geht weiter voran in #Johannisthal Sterndamm an der #Großbaustelle Tram Schöneweide-Adlershof. Gegenwärtig ist die Weiche Richtung Adlershof eingebaut, auch die Haltestellenanlage wird sichtbar. Am Donnerstag, 03.06. wird ganztägig umgebaut. Die Polizei regelt.

"Die letzte Lücke nach Johannisthal" wird nicht erwähnt, kann aber eigentlich aufgrund der Zeitplanung nur gemeint sein. Vermutung: Der gerade asphaltierte Bereich wird für den Verkehr vom Groß-Berliner Damm bzw. Sterndamm in Richtung Südostallee wieder freigegeben, und der Verkehr aus Richtung Südostallee muss rechts in den Sterndamm Richtung Johannisthal abbiegen. Dann kann zwischen den Gleisen im Sterndamm das fehlende Stück Richtung Johannisthal eingefügt werden. Auf alle Fälle werden wir Donnerstag Abend mehr wissen.

Danke und viele Grüße, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Als ich Richtung S-Bahnhof Adlershof heute im Stau stand, kam mir der Eindruck, als ob das Einbauen der fehlenden Meter zwischen Wendeschleife und Hauptgleis mit einer Sperrung der linken Fahrspur auskämen. Somit könnte dies ohne Sperrung für den MIV durchgeführt werden. Auch die Straßenbahn könnte theoretisch weiterfahren.
Das dass aber mit den Unfallverhütungsvorschriften harmoniert, kann ich mir nur schwer vorstellen.
Aber theoretisch möglich wäre es wahrscheinlich... ;-)

Es grüßt - der Fuchs ;-)
Zitat
krickstadt

Zitat

Bevor wieder Henning kommt und schreibt: "Hier ist ein Fehler ..." ;-p

Echt jetzt? Muss man darauf Rücksicht nehmen?

Gruß, Thomas

Smiley nicht beachtet?
Natürlich nicht, aber wir alle kennen doch "unseren Henning" und wenn ich es nicht getan hätte,
dann hätte mit Sicherheit Henning hier sein unnützen Senf dazu gegeben.
Jeder von uns hätte ja mit Sicherheit gewusst, was genau gemeint wäre,
nur eben leider "unser Henning" hätte es nicht genau verstanden. *Träne verdrückender Smiley*
Aber trotzdem nix für Ungut. ;-)
Zitat

"Zektor" am 3.6.2021 um 10.03 Uhr:

Smiley nicht beachtet?

Doch, doch, ich habe den "Zunge herausstreckenden"-Smiley gesehen.

Zitat

[...] wenn ich es nicht getan hätte, dann hätte mit Sicherheit Henning hier sein unnützen Senf dazu gegeben.

Ich finde ja, dass Philipp Borchert bei seinen Antworten an Henning den richtigen Ton findet, und wenn ich eine "vernünftige" Antwort auf Hennings Fragen weiß, dann versuche ich das auch so "herüberzubringen". Meistens enthalte ich mich aber einer dadurch ausgelösten Diskussion, weil Beiträge dazu Diskussionsthemen eher unnötig aufblähen.

Zitat

Aber trotzdem nix für Ungut. ;-)

No Problem, Sir! :-D

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Zitat
Zektor
Zitat
krickstadt

Zitat

Bevor wieder Henning kommt und schreibt: "Hier ist ein Fehler ..." ;-p

Echt jetzt? Muss man darauf Rücksicht nehmen?

Gruß, Thomas

Smiley nicht beachtet?
Natürlich nicht, aber wir alle kennen doch "unseren Henning" und wenn ich es nicht getan hätte,
dann hätte mit Sicherheit Henning hier sein unnützen Senf dazu gegeben.
Jeder von uns hätte ja mit Sicherheit gewusst, was genau gemeint wäre,
nur eben leider "unser Henning" hätte es nicht genau verstanden. *Träne verdrückender Smiley*
Aber trotzdem nix für Ungut. ;-)

Sorry, Leute, aber ich muss hier nochmal eine Lanze brechen für "unseren Henning", denn möglicherweise ist es noch immer nicht allen klar. Henning ist auf Grund seiner spezifischen Beschaffenheit - er ist Autist - eben in seiner Denke und insbesondere in seiner Sozialität etwas anders als wir "Normalen". Da ich selbst zu den Behinderten zähle, hierbei natürlich aber eine andere Grundthematik habe als Henning, wünsche ich mir, dass Henning einfach von uns allen so toleriert wird, wie er ist. Ja, manchmal ist das nicht ganz einfach. Auch nicht für mich. Aber wir alle sollten dies versuchen. Ohne auch nur leichte Anflüge von Überheblichkeit dabei zu zeigen. Denn auch er möchte einfach nur teilhaben an den Themen, die ihn interessieren und beschäftigen. Selbst wenn er seit ein paar Jahren im Raum Köln lebt, so ist er doch in Berlin aufgewachsen und hat somit seine Beziehung zur Stadt und ihren Verkehrsmitteln entwickelt.
Und zudem: Ich habe schon recht lange keinen Beitrag mehr von Henning in diesem Forum gelesen. Es kann also so schlimm doch nicht sein?!

Gruß
Die Ferkeltaxe
Zitat
Ferkeltaxe

Und zudem: Ich habe schon recht lange keinen Beitrag mehr von Henning in diesem Forum gelesen.

Beim anklicken vom Usernamen Henning bekommst Du diese Angaben/Antwort.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.06.2021 11:11 von Zektor.
Zitat
Ferkeltaxe
Zitat
Zektor
Zitat
krickstadt

Zitat

Bevor wieder Henning kommt und schreibt: "Hier ist ein Fehler ..." ;-p

Echt jetzt? Muss man darauf Rücksicht nehmen?

Gruß, Thomas

Smiley nicht beachtet?
Natürlich nicht, aber wir alle kennen doch "unseren Henning" und wenn ich es nicht getan hätte,
dann hätte mit Sicherheit Henning hier sein unnützen Senf dazu gegeben.
Jeder von uns hätte ja mit Sicherheit gewusst, was genau gemeint wäre,
nur eben leider "unser Henning" hätte es nicht genau verstanden. *Träne verdrückender Smiley*
Aber trotzdem nix für Ungut. ;-)

Sorry, Leute, aber ich muss hier nochmal eine Lanze brechen für "unseren Henning", denn möglicherweise ist es noch immer nicht allen klar. Henning ist auf Grund seiner spezifischen Beschaffenheit - er ist Autist - eben in seiner Denke und insbesondere in seiner Sozialität etwas anders als wir "Normalen". Da ich selbst zu den Behinderten zähle, hierbei natürlich aber eine andere Grundthematik habe als Henning, wünsche ich mir, dass Henning einfach von uns allen so toleriert wird, wie er ist. Ja, manchmal ist das nicht ganz einfach. Auch nicht für mich. Aber wir alle sollten dies versuchen. Ohne auch nur leichte Anflüge von Überheblichkeit dabei zu zeigen. Denn auch er möchte einfach nur teilhaben an den Themen, die ihn interessieren und beschäftigen. Selbst wenn er seit ein paar Jahren im Raum Köln lebt, so ist er doch in Berlin aufgewachsen und hat somit seine Beziehung zur Stadt und ihren Verkehrsmitteln entwickelt.
Und zudem: Ich habe schon recht lange keinen Beitrag mehr von Henning in diesem Forum gelesen. Es kann also so schlimm doch nicht sein?!

Es ist immer noch schlimm..
Keine Ahnung von aktuellen Geschehnissen, laufende Spekulationen oder Falschwissen was regelmäßig von anderen usern mit Bildbeiträgen oder Zitaten aus dem www widerlegt wird.
Was z.B. seiner Meinung nach unwirtschaftlich ist, wie z.B. eine Elektrische wegen vier! Bremsbelägen in die Ecke zu stellen-ich glaube auf die Idee käme nicht mal mein 10jähriger Enkel.

T6JP
Hallo Thomas, hallo zusammen!

Zitat
krickstadt
"Die letzte Lücke nach Johannisthal" wird nicht erwähnt, kann aber eigentlich aufgrund der Zeitplanung nur gemeint sein. Vermutung: Der gerade asphaltierte Bereich wird für den Verkehr vom Groß-Berliner Damm bzw. Sterndamm in Richtung Südostallee wieder freigegeben, und der Verkehr aus Richtung Südostallee muss rechts in den Sterndamm Richtung Johannisthal abbiegen. Dann kann zwischen den Gleisen im Sterndamm das fehlende Stück Richtung Johannisthal eingefügt werden. Auf alle Fälle werden wir Donnerstag Abend mehr wissen.

Ja, genau so ist es heute gekommen. Am Nachmittag wurde bereits der Asphalt aufgebrochen, um die Strecke in Richtung Johannisthal wieder anschließen zu können.

Der Verkehr musste auf der Kreuzung von der Polizei geregelt werden, da die entsprechende Änderung der Baustellen-Ampelanlage noch in Arbeit war.

Viele Grüße
Manuel
Ah bah, Henning ist total "pflegeleicht".
Er hat noch nie (jedenfalls kann ich mich nicht an solch einen Fall erinnern) auf die Beantwortung seiner Frage gedrängt.
Sicherlich hat er seine Meinung verteidigt, aber wer tut das nicht.
Man kann also, wenn einem etwas von ihm schräg, zu schräg, erscheint, die Frage einfach ignorieren.
Jeder wie er mag.
Prinzipiell könnte es das gewesen sein.

Kritisch wird die Sache doch erst wenn hier Kollegen "mit besonderem pädagogischem Eifer" versuchen wie ein Zweijähriger das Eckige in das Runde zu dreschen.

Ps Sorry Henning dass ich schon wieder "über dich" schreibe.
PPS Und ja, hätte auch ohne Polemik funktioniert.
Wäre aber weniger greifbar gewesen.
Zitat
T6Jagdpilot


Es ist immer noch schlimm..
Keine Ahnung von aktuellen Geschehnissen, laufende Spekulationen oder Falschwissen was regelmäßig von anderen usern mit Bildbeiträgen oder Zitaten aus dem www widerlegt wird.
Was z.B. seiner Meinung nach unwirtschaftlich ist, wie z.B. eine Elektrische wegen vier! Bremsbelägen in die Ecke zu stellen-ich glaube auf die Idee käme nicht mal mein 10jähriger Enkel.

T6JP

Tja, genau solche Dinge sind es, die Autismus unter anderem ausmachen. Henning wird diese Positionen "von uns anderen" wohl einfach nicht verstehen können. Es ist ihm schlicht in weiten Bereichen nicht möglich. Ich habe mich eine längere Zeit mit Henning über PNs und Emails ausgetauscht, um etwas mehr zu erfahren, als er hier ohnehin schon öffentlich zu seiner Situation geäußert hat. (Was ich für Normalmaßstäbe übrigens sehr mutig fand.) Und meine Meinung daher ist, dass wir in einem Forum, das sich mit Themen befasst, die vorrangig dem Allgemeinwohl dienen sollen und damit auch Behindertenrechte umfassen, in der Lage sein sollten, mit Hennings "Spezialitäten" tolerant und großzügig umzugehen. Wenn das nicht funktionieren sollte, dann fände ich dies traurig und armselig. Da sollte ein jeder von uns ein wenig in sich gehen, der sich hiermit noch schwer tut.

Gruß
Die Ferkeltaxe



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.06.2021 07:15 von Ferkeltaxe.
Ich sehe das ganz genauso. Ich lese seine Beiträge gern, denn oft sind auch berichtigte Fragen dabei.

Meinerseits weiterhin herzlich Willkommen, Henning!

Herzliche Grüße von
'Möckernbrücke'
Dipl.-Fahrgast h.c.
Es würde schon viel bringen, wenn er bevor er irgendwelche Behauptungen aufstellt,Recherchen ausserhalb von Wikipedia anstellt-benutzen kann er ja das www offensichtlich.
Dann fallen auch solche "Entgleisungen" wie der Verwunderung das Überführung von Kt4Dm aus Berlin nach MD nicht via Fernbahngleisen auf eigner Achse erfolgen, heraus.

T6JP
Du siehst doch aber, wie er Fragen formuliert. So leicht ist die Recherche nicht, wenn man nicht die Frage nach einem "ja" oder "nein" stellt oder nach einem Datum.

Henning kennt ja durchaus probate Mittel, um sich außerhalb von Wikipedia zu informieren. Zum Beispiel dieses Forum. Sieh' Dich doch einfach als nützliche Quelle an. Wenn Du eine von Henning getätigte Aussage - ich nenne es mal - korrigierst, dann sei doch froh: Derartige Wissenssprünge wirst Du im sonstigen Leben bei kaum wem anders erreichen können.

~ Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt ~
Da gehe ich sogar mit, aber manche Fragen stellt er doppelt bzw. immer mal wieder. Es passt auch nicht ganz zusammen, wenn ungefragt jedes Eröffnungsdatum genannt wird, oder die Lieferzeiten der GT6N genannt werden, aber die unterschiedlichen Fahrzeugbreiten von GT und Flex sind dann plötzlich völlig neu.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
T6Jagdpilot
Es würde schon viel bringen, wenn er bevor er irgendwelche Behauptungen aufstellt,Recherchen ausserhalb von Wikipedia anstellt-benutzen kann er ja das www offensichtlich.

Dir scheint nicht klar zu sein, was Autismus ist bzw. bedeuten kann. Das ist keine "Marotte", die er sich einfach so weitgehend abtrainieren oder abgewöhnen könnte und Medikamente gibt es dagegen auch noch keine - bestenfalls gegen bestimmte Symptome. Da wir hier aber ein Nahverkehrs- und kein Neurologie-Forum sind, führe ich das jetzt nicht weiter aus.

Akzeptiert Henning einfach so, wie er ist oder Ihr selbst akzeptiert werden wollt oder ignoriert ihn notfalls, wenn Euch Akzeptanz zu schwierig ist, aber hört bitte jetzt auf, ständig über ihn her zu ziehen.

Viele Grüße
Arnd
Zitat

"manuelberlin" am 3.6.2021 um 17.53 Uhr:

Am Nachmittag wurde bereits der Asphalt aufgebrochen, um die Strecke in Richtung Johannisthal wieder anschließen zu können.

Der Verkehr musste auf der Kreuzung von der Polizei geregelt werden, da die entsprechende Änderung der Baustellen-Ampelanlage noch in Arbeit war.

Als ich heute um 17.06 Uhr an der Kreuzung ankam, dachte ich, dass die Ampelanlage schon am Vortag umgebaut worden wäre. So "entspannt" wie heute habe ich die Kreuzung Sterndamm / Südostallee selten gesehen. Aus den drei westlichen Straßen kann man in jede Richtung fahren (kein Rechtsabbiegezwang aus dem Groß-Berliner Damm mehr) und meine Vermutung, dass man aus der Südostallee rechts abbiegen müsste, war falsch. Hier ein paar Fotos ...

Wie vermutet wurde der frisch asphaltierte Bereich für den Verkehr freigegeben und der bisherige schmalere Streifen abgesperrt. Die freigegebene Fahrbahn ist breit genug, um den Verkehr aus dem Groß-Berliner Damm und der Südostallee aneinander vorbeifahren lassen zu können. Sämtliche Ecken der Gleisanlage sind fertig asphaltiert worden:


(Webseite)

Das Ende der Gleise befindet sich im wieder abgesperrten Bereich, sodass man gleich dort wieder anknüpfen kann. Ein Bagger mit Meißel machte große Löcher in den Asphalt zwischen den alten Gleisen der Straßenbahn nach Johannisthal:


(Webseite)

Blick aus Richtung Westen:


(Webseite)

Und Blick vom Rand des nun abgesperrten Bereichs in Richtung Schöneweide:


(Webseite)

Die zum Betonieren vorbereiteten Gleise sind an der Kreuzung angekommen (wie bereits von Manuel gezeigt):


(Webseite)

Die bereits betonierten Gleise fast am Sterndamm ... ;-)


(Webseite)

Viele Grüße, Thomas

Edit am 6.6.2021: Jetzt mit Webseite und vergrößerbaren Fotos.

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.06.2021 14:38 von krickstadt.
Zitat
B-V 3313
Da gehe ich sogar mit, aber manche Fragen stellt er doppelt bzw. immer mal wieder. Es passt auch nicht ganz zusammen, wenn ungefragt jedes Eröffnungsdatum genannt wird, oder die Lieferzeiten der GT6N genannt werden, aber die unterschiedlichen Fahrzeugbreiten von GT und Flex sind dann plötzlich völlig neu.

Die unterschiedlichen Fahrzeugbreiten zwischen GT6 und Flexity sind mir überhaupt nicht neu, sondern schon seit einiger Zeit bekannt.
Das stimmt. Dir war aber neu, dass GT6N und KT4D unterschiedliche Breiten haben.

Und das ist ein gutes Beispiel - wenn jemand von einem (fehlerhaften) Fakt überzeugt ist, warum auch immer, wieso sollte er auf die Idee kommen, das noch einmal nachzuprüfen? Genau so wie man kaum zu Dingen recherchieren kann, von deren Existenz man nichts weiß.

~ Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt ~
@ Thomas:
Danke für die aufschlussreichen Bilder und Infos. Es geht voran und das ist echt erfreulich. Die Bilder 2 und 3 zeigen auch nochmal gut die hier bereits besprochene, geringe Lage- / Radienanpassung, die die Gleise von und nach Johannisthal im Bereich der Kreuzung und direkt westlich davon erhalten werden.

Gruß
Die Ferkeltaxe
Zitat
Arnd Hellinger

Akzeptiert Henning einfach so, wie er ist oder Ihr selbst akzeptiert werden wollt oder ignoriert ihn notfalls, wenn Euch Akzeptanz zu schwierig ist, aber hört bitte jetzt auf, ständig über ihn her zu ziehen.

Hallo Arnd,
vielen Dank für diese Anmerkungen, die ich voll und ganz teile. Sie sind hervorragend geeignet als Schlusssatz zum Thema.

Gruß
Die Ferkeltaxe
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen