Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fahrgast-Sprechtag S-Bahn
geschrieben von andre_de 
Das stimmt.

Es gäbe aber theoretisch genug Züge. Meinetwegen können stattdessen auch einzelne Umläufe der S8 verstärkt werden.


Fahrzeugverbauch
S47 (mit 3/4-Zügen) +3Vz verglichen zu heute
S15 (mit 1/2-Zügen) +6 Vz verglichen zu heute

Also 9Vz werden mehr gebraucht
und dank BR 483/84
sind 15Vz mehr verfügbar. (Tendenz steigend)


Soweit verstehe ich Flexists Logik.

Und wenn im ersten Quartal schon 3 weitere Vz der neuen Baureihen kommen, müsste doch genügend für Reserve, Schulungsfahrten etc. vorhanden sein?
Zitat
PassusDuriusculus
Gibt doch genug Züge?

Seit wann das?

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1876-2020
Zitat
PassusDuriusculus
Das stimmt.

Es gäbe aber theoretisch genug Züge. Meinetwegen können stattdessen auch einzelne Umläufe der S8 verstärkt werden.


Fahrzeugverbauch
S47 (mit 3/4-Zügen) +3Vz verglichen zu heute
S15 (mit 1/2-Zügen) +6 Vz verglichen zu heute

Also 9Vz werden mehr gebraucht
und dank BR 483/84
sind 15Vz mehr verfügbar. (Tendenz steigend)


Soweit verstehe ich Flexists Logik.

Und wenn im ersten Quartal schon 3 weitere Vz der neuen Baureihen kommen, müsste doch genügend für Reserve, Schulungsfahrten etc. vorhanden sein?

Die Ausmusterung der BR485 wird ziemlich sicher spätestens im ersten Quartal 2021 beginnen. Der verfügbare Platz zum Abstellen wird mit ausgelieferten Neu- und noch vorhandenen Altfahrzeugen knapp. Nach dem neuen Verkehrsvertrag würde ein Einsatz der 485er im Übrigen Pönale nach sich ziehen, weil die Fahrzeuge die vertraglichen Anforderungen nicht erfüllen. Auf anderen Linien als S46, S47, S8 und S85 können sie nicht mehr eingesetzt werden, auch nicht auf der S15. Damit sind mitnichten 15 VZ mehr verfügbar, sondern die 485er fallen aus der Betrachtung völlig raus. Es sind dann mindestens 15 VZ-Äquivalente 483/484 (zuzüglich einiger dann vmtl. schon verfügbarer Serienfahrzeuge) vorhanden. Für die in Summe benötigen 15 VZ im "Vollauslauf" (S47 9 VZ und S15 6 VZ) wäre das eventuell noch etwas knapp, sodass lieber vorgewarnt wird, dass auf die S47 wieder kürzere Züge kommen könnten. Das ist jedoch im Regelfall auch pönalebewehrt und sobald genug Fahrzeuge vorhanden sind, wird daher sicher auf der S47 auch wieder das bestellte Angebot fahren. Als zweite Linie wird ja die S46 Mitte 2022 auf die Neufahrzeuge umgestellt, dabei springen dann mutmaßlich auch schon die sechs "freien" Viertelzüge 483/484 bei raus, die in der Ausschreibung für den HVZ-Verstärker Grünau - Hermannstraße als Ersatz der S45 vorgesehen waren und jetzt erst einmal auf die S15 wechseln dürften.

PS: S8 verstärken geht nur mit BR 480 oder BR 483/4, weil zwischen Blankenburg und Birkenwerder ja stets nur Halbzüge fahren sollen und mehr als das je nach Baureihe auch technisch herausfordernd bzw. nicht möglich ist. Mit dem 481er oder 485er müsste dann vom Hilfsfahrstand am blinden Ende rangiert werden.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.10.2020 17:47 von les_jeux.
Ist denn überhaupt noch die Rede davon S41+42 endlich wieder mit Vollzügen zu fahren?
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
Flexist
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
Flexist
Ziemlicher Schwachsinn. Wenn schon außervertraglich alles weitergeht, dann kann man doch auf der S47 weiterhin parallel die frei gewordenen 485er einsetzen. Zwei Fliegen mit einer Klappe.

Wenn man einen Vertrag ergänzt oder verändert, ist es nicht außervertraglich. Nur mal als Erinnerung: Jeder Mehrleistung wäre nach deinen Worten außervertraglich und - wie es klingt - was Negatives.

Es soll auch negativ gemeint sein. Das geht nicht, dass man auf einer Linie, wo Mehrbedarf mit mehr Wagen gedeckt wird, wieder rückgängig gemacht wird, obwohl gerade 6 Viertelzüge frei geworden sind. Zumal, auch noch die ersten Serienfahrzeuge bis zur S15-Eröffnung, laut Vortragsfolie, bis dahin im Betrieb sind.

Und jetzt sind wir mal ehrlich: Die S47 ist nicht mit Halbzügen überfüllt, sondern die S8. Das wird ja wohl verschmerzbar sein. Du bist also dafür dann die S15 gar nicht fahren zu lassen?

Ich habe lediglich geschrieben, dass man die frei gewordenen 485er parallel (also zu den Neufahrzeugen) weiterhin auf der S47 einsetzen kann, damit auf der S47 nicht auf die vertraglich vereinbarten Dreiviertelzüge verzichten werden muss. Es reicht schon ein Dreiviertelzug aus, damit der Plan sowohl mit S15 als auch S47 planmäßig klappt.
Zitat
Nordender
Ist denn überhaupt noch die Rede davon S41+42 endlich wieder mit Vollzügen zu fahren?

Sobald die Tranchen für die Ringlinien ausgeliefert sind, ja.
Zitat
les_jeux
[...]
PS: S8 verstärken geht nur mit BR 480 oder BR 483/4, weil zwischen Blankenburg und Birkenwerder ja stets nur Halbzüge fahren sollen und mehr als das je nach Baureihe auch technisch herausfordernd bzw. nicht möglich ist. Mit dem 481er oder 485er müsste dann vom Hilfsfahrstand am blinden Ende rangiert werden.

Vollzüge sind da oben auch schon gefahren, wenn die S1 umgeleitet wurde. Beim 481 muss dann lediglich die Oberstrombegrenzung eingeschaltet werden. Und irgendwer muss die Ketten abnehmen, um die volle Bahnsteiglänge nutzen zu können. Brandenburg hat schlicht und einfach nur Halbzüge bestellt und will auch keine längeren Züge auf der S8-Nord bestellen. Auch die Verkürzung nach Hohen Neuendorf ist nicht vom Tisch.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
PassusDuriusculus
Da bin ich auf die Folien gespannt.

Ich dachte die Serienfahrzeuge kommen ab 2022

Du hast völlig Recht. Die Serienfahrzeuge der neuen Baureihe 483/484 werden höchstwahrscheinlich in den Jahren 2022 und 2023 ausgeliefert. Siehe [de.wikipedia.org]
Zitat
Henning
Zitat
PassusDuriusculus
Da bin ich auf die Folien gespannt.

Ich dachte die Serienfahrzeuge kommen ab 2022

Du hast völlig Recht. Die Serienfahrzeuge der neuen Baureihe 483/484 werden höchstwahrscheinlich in den Jahren 2022 und 2023 ausgeliefert. Siehe [de.wikipedia.org]

Die hast völlig unrecht. Siehe [igeb.org]
Zitat
Logital
Zitat
B-V 3313
Zitat
Alter Köpenicker
Na das ist ja wieder ein Stück aus dem Tollhaus: Da wird ein Bahnhof nach einem Ortsteil benannt, der von dort aus gar nicht erreichbar ist.

Ach, das passt doch wunderbar zu Berlin... ;-)

Eben wir hatten schon den Hauptbahnhof ohnehin Fernzüge, das Westkreuz ohne Kreuz und noch ein paar andere Scherze. Was macht da schon ein Johannisthalbahnhof ohne Johannisthal.

Noch gibt es zum Glück noch keine Überlegungen den Betriebsbahnhof Rummelsburg in Blockdammweg oder andere Straßen im Umfeld die von dort kaum zu erreichen sind.
"Ironie An" Es bestand bei mir immer das Problem, das ich nie wusste in welche Bahn ich einsteigen musste um, wegen des Verwechslungspotentials, am falschen Betriebsbahnhof anzukommen. "Ironie aus"

Das ist wieder ein Beispiel, wo unnütz Gelder verschwendet werden für neue Schilder, Streckennetzplänen u.s.w. die kein vernünftig denkender Mensch nachvollziehen kann.
Aber die sich das mit der Umbenennung ausgedacht haben werden schon ihre Taler damit verdienen.

mfg alf1136.
Zitat
Flexist
Ich habe lediglich geschrieben, dass man die frei gewordenen 485er parallel (also zu den Neufahrzeugen) weiterhin auf der S47 einsetzen kann, damit auf der S47 nicht auf die vertraglich vereinbarten Dreiviertelzüge verzichten werden muss. Es reicht schon ein Dreiviertelzug aus, damit der Plan sowohl mit S15 als auch S47 planmäßig klappt.

Da sind die neuen Züge auf der S47 angekündigt und dann muss man rummogeln und fährt dich wieder mit Altbau. Oft ist Prestige auch wichtig. Wie gesagt, da keine 3/4-Züge notwendig sind von der Auslastung, ist das doch wohl im Übergang verschmerzbar.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1876-2020
Zitat
Jay
Brandenburg hat schlicht und einfach nur Halbzüge bestellt und will auch keine längeren Züge auf der S8-Nord bestellen.

Was mich bei sowas (auch in so manchen anderen Zusammenhängen) interessieren würde: wieviel Geld spart der Besteller eigentlich, wenn er Halb- statt Vollzügen (oder 3/4) bestellt?
Zitat
PassusDuriusculus
Und wenn im ersten Quartal schon 3 weitere Vz der neuen Baureihen kommen, müsste doch genügend für Reserve, Schulungsfahrten etc. vorhanden sein?

Da wäre für mich die Frage, ob die wirklich kommen im Sinne der Übergabe an die S-Bahn Berlin GmbH, quasi Inbetriebnahme vs. Indienststellung. Es stünde meiner Auffassung nach eben im Widerspruch zur Ankündigung der kürzeren Züge S47.
Zitat
X54
Leider konnte ich gestern nicht dabei sein. Kann jemand irgendwie vom Sprechtag eine Zusammenfassung schreiben inklusive eventuelle Angebotsänderungen, danke

Ich habe wie üblich einen Artikel zum Sprechtag geschrieben, er findet sich unter [www.bahninfo.de].

Jens
Zitat
Jens Fleischmann
Zitat
X54
Leider konnte ich gestern nicht dabei sein. Kann jemand irgendwie vom Sprechtag eine Zusammenfassung schreiben inklusive eventuelle Angebotsänderungen, danke

Ich habe wie üblich einen Artikel zum Sprechtag geschrieben, er findet sich unter [www.bahninfo.de].

Vielen Dank für den umfangreichen und mit sehr viel Mühe formulierten Beitrag! Eine super Zusammenfassung!

Viele Grüße
André
Ebenfalls Danke für den Bericht.

Zum Einsatz der Baureihe 485:

Abstellkapazitäten sind begrenzt. Klar.

Aber
(1) Alleine Br 481-84 sind 42 Vz mehr als bisher. Irgendwo müssen die ja auch abgestellt werden

(2) Wenn dann die Br 480 auch mit ZBS übergangsweise weiterbetrieben werden soll, kommen nochmal weitere Vz hinzu, die abgestellt werden müssen...

Daraus folgt für mich
Die Br485 muss nicht wegen Abstellkapazitäten sofort abgestellt werden.

Mal wieder ein Nachteil der Ausschreibung, dass dort nicht mal in nem einzelnen Umlauf Altfahrzeuge zugelassen sind.
Was passiert eigentlich, wenn die neuen Fahrzeuge wegen einer überraschenden noch nicht aufgetretenen Kinderkrankheit ausfallen für ein paar Tage? Muss dann die S47 ausfallen, weil die Br485 nicht für die S47 zugelassen sind?
Zitat
PassusDuriusculus
[...]
Mal wieder ein Nachteil der Ausschreibung, dass dort nicht mal in nem einzelnen Umlauf Altfahrzeuge zugelassen sind.
Was passiert eigentlich, wenn die neuen Fahrzeuge wegen einer überraschenden noch nicht aufgetretenen Kinderkrankheit ausfallen für ein paar Tage? Muss dann die S47 ausfallen, weil die Br485 nicht für die S47 zugelassen sind?

Du bist da etwas wirr unterwegs. Die Zulassung von Fahrzeugen ist unabhängig vom Verkehrsvertrag. Was in einem Vertrag steht, ist Sache der Vertragspartner - unabhängig davon, wie dieser Vertrag vergeben wurde. Auch bei einer Direktvergabe gibt es Vorgaben, siehe BVG, wo ab 2030 nur noch E-Busse fahren sollen.

Fahrten, die nicht stattfinden, werden nicht bezahlt. Fahrten, die nicht den Vertragsbedingungen entsprechen, werden gemindert. Heißt: Gar nicht fahren = kein Geld versus Mit dem "falschen" Fahrzeug fahren = weniger Geld. Sollten tatsächlich derart heftige Kinderkrankheiten auftreten, die für eine komplette Abstelle der Baureihe führen, dann kann natürlich auch im gegenseitigen Einvernehmen auf eine Minderung verzichtet werden.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
andre_de
Zitat
Henning
Zitat
PassusDuriusculus
Da bin ich auf die Folien gespannt.

Ich dachte die Serienfahrzeuge kommen ab 2022

Du hast völlig Recht. Die Serienfahrzeuge der neuen Baureihe 483/484 werden höchstwahrscheinlich in den Jahren 2022 und 2023 ausgeliefert. Siehe [de.wikipedia.org]

Die hast völlig unrecht. Siehe [igeb.org]

In Wikipedia steht aber das was ich genannt habe. Ich weiß nicht, welche Quelle wirklich stimmt.
Zitat
Henning
Zitat
andre_de
Zitat
Henning
Zitat
PassusDuriusculus
Da bin ich auf die Folien gespannt.

Ich dachte die Serienfahrzeuge kommen ab 2022

Du hast völlig Recht. Die Serienfahrzeuge der neuen Baureihe 483/484 werden höchstwahrscheinlich in den Jahren 2022 und 2023 ausgeliefert. Siehe [de.wikipedia.org]

Die hast völlig unrecht. Siehe [igeb.org]

In Wikipedia steht aber das was ich genannt habe. Ich weiß nicht, welche Quelle wirklich stimmt.

Welche Quelle wird wohl eher stimmen? Die, die aktuell vom Fahrzeugbetreiber zur Verfügung gestellt wurde oder die, die irgendjemand mal in einer Onlinenzyklopädie eingearbeitet hat? Tipp: Ersteres!

Zeitpläne können sich ändern und dann ist meist (von Sonderfällen abgesehen) die Priämrquelle diejenige, die am Vertrauenswürdigsten ist.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
Welche Quelle wird wohl eher stimmen? Die, die aktuell vom Fahrzeugbetreiber zur Verfügung gestellt wurde oder die, die irgendjemand mal in einer Onlinenzyklopädie eingearbeitet hat? Tipp: Ersteres!

Zeitpläne können sich ändern und dann ist meist (von Sonderfällen abgesehen) die Priämrquelle diejenige, die am Vertrauenswürdigsten ist.

Genau. Die derzeit (noch) in Wikipedia hinterlegte Information stammt von Juli 2018, wie jeder - und auch Henning - sehr leicht sehen kann. Dass diese Information also älter ist als die vor wenigen Tagen von der S-Bahn veröffentlichte, und damit ggf. nicht mehr dem allerletzten Stand entspricht, ist eigentlich offensichtlich.

Ach ja: "Irgendjemand" klingt jetzt bisschen respektlos, aber bestimmt wolltest Du niemandem hier zu nahe treten ;-)

Viele Grüße
André
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen