Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurioses 2021
geschrieben von Mont Klamott 
Re: Kurioses 2021
28.12.2021 22:14
Zitat
Krumme Lanke
irgenwie fehlt mir ne Erklärung, was es mir BSF und BLO auf sich hat. möglichweise ist es mir in der Flut an Informationen hier durch die Lappen gegangen

BSF ist ein Vertipper meinserseits. BLS, BLO und BLU sind die Betriebs-Leitstellen Straßenbahn, Omnibus und U-Bahn. ;-)

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.12.2021 22:14 von B-V 3313.
Re: Kurioses 2021
28.12.2021 22:32
Zitat
der weiße bim
Eine Info an Fahrgäste wäre aber angebracht gewesen, dass die Fahrt fortgesetzt wird, wenn der Fahrweg wieder frei ist.

Eine solche Durchsage ist nicht nur angebracht, sie ist Pflicht. Aber wahrscheinlich ist eine solche Forderung ohne entsprechenden achtwöchigen Redekurs ein Verstoß gegen die Menschenrechte des Personals...

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Re: Kurioses 2021
28.12.2021 23:41
Zitat
PassusDuriusculus
Das klingt für mich unlogisch.

Wieso?
Re: Kurioses 2021
28.12.2021 23:45
Zitat
Nemo
Zitat
Bumsi
Hk 1016 auf der U2 scheint wohl falschrum gereiht zu sein, zumindest wenn man von den Linienverlaufsaufklebern im Zug ausgeht.

Vermutlich eher falsch beklebt.

Hast du darauf geachtet, in welche Richtungen die Wagen 1 bis 4 sind? Normalerweise ist Wagen 1 Richtung Westen und Wagen 4 Richtung Osten.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.12.2021 23:46 von Henning.
Zitat
Henning
Zitat
Nemo
Zitat
Bumsi
Hk 1016 auf der U2 scheint wohl falschrum gereiht zu sein, zumindest wenn man von den Linienverlaufsaufklebern im Zug ausgeht.

Vermutlich eher falsch beklebt.

Hast du darauf geachtet, in welche Richtungen die Wagen 1 bis 4 sind? Normalerweise ist Wagen 1 Richtung Westen und Wagen 4 Richtung Osten.

Da das Berliner U-Bahnnetz so aufgebaut ist, dass man Fahrzeuge nicht drehen kann und es auch keine Drehscheibe mehr gibt, kann kein Zug falsch gereiht sein.

Beste Grüße
Harald Tschirner
Re: Kurioses 2021
28.12.2021 23:53
Bei den GI/1 wurde meines Wissens die Einheit 426/427 gedreht als sie zu 1070-1/2 ertüchtigt wurde. Wie wurde dies dann umgesetzt?
Re: Kurioses 2021
29.12.2021 00:34
Zitat
Henning
Bei den GI/1 wurde meines Wissens die Einheit 426/427 gedreht als sie zu 1070-1/2 ertüchtigt wurde. Wie wurde dies dann umgesetzt?

Kran?

Gruß
Salzfisch

---
Berlins Straßen sind zu eng, um sie mit Gelenkbussen zu verstopfen!
Zitat
Harald Tschirner
Da das Berliner U-Bahnnetz so aufgebaut ist, dass man Fahrzeuge nicht drehen kann und es auch keine Drehscheibe mehr gibt, kann kein Zug falsch gereiht sein.

Also wenn man sich das Gleisnetz anschaut, ist es doch sehr wohl möglich über mehrere Verbindungstunnel einen Zug auch zu drehen. Das wurde doch sogar hier vor einiger Zeit erwähnt bzw. thematisiert.
Und da die Kleinprofil-Züge wohl auch in die Hw Seestr müssen oder mussten, wurden entsprechend auch diese über diese Strecken hochgezogen und konnten daher auch evtl. dann andersherum zurück ankommen?
Ich sehe aber da nur den Waisentunnel als Verbindung, der gesperrt ist?
Daher sehe ich aktuell gar keine Möglichkeit zur Seestr. per Gleisverbindung zu kommen. Zur U5 bringt es ja kaum was...
In dem Fall ist es aber ohnehin wahrscheinlich, dass der Linienverlauf einfach falsch geklebt ist.
Aber die Aussage von Harald konnte ich so nicht stehen lassen. Ich liege doch richtig, oder?
Zitat
Nahverkehrsplan
Ich liege doch richtig, oder?

Nein. Seit dem Umbau des Gleisdreiecks 1912 gab es keine Möglichkeit mehr, im Berliner U-Bahnnetz einen Zug zu wenden.
Dazu hatten alle Betriebswerkstätten eine Drehscheibe für Einzelwagen.
Die letzte noch funktionierende, aber schon lange gesperrte Drehscheibe befindet sich auf dem Gelände der Betriebswerkstatt Friedrichsfelde.
Mit Kleinprofilwagen und den meisten Arbeitswagen/Betriebsfahrzeugen ist die BwFi über den Klostertunnel erreichbar.

so long

Mario
Re: Kurioses 2021
29.12.2021 03:31
Zitat
Nahverkehrsplan
Also wenn man sich das Gleisnetz anschaut, ist es doch sehr wohl möglich über mehrere Verbindungstunnel einen Zug auch zu drehen. Das wurde doch sogar hier vor einiger Zeit erwähnt bzw. thematisiert.
Mir wurde damals erklärt, dass die Drehfahrt übers Eisenbahnnetz erfolgt sei.


Zitat
Nahverkehrsplan
Und da die Kleinprofil-Züge wohl auch in die Hw Seestr müssen oder mussten, wurden entsprechend auch diese über diese Strecken hochgezogen und konnten daher auch evtl. dann andersherum zurück ankommen?
Ich sehe aber da nur den Waisentunnel als Verbindung, der gesperrt ist?
Daher sehe ich aktuell gar keine Möglichkeit zur Seestr. per Gleisverbindung zu kommen. Zur U5 bringt es ja kaum was...
Was ist denn mit der alten Linie 5? Ist die auch nicht befahrbar? Ansonsten wäre doch die Hauptwerkstatt Seestraße aus dem Kleinprofilnetz über Deutsche Oper–Richard-Wagner-Platz–Mehringdamm erreichbar.
Ja aber da steht auch was von Korrektur einer Falschrumen Anlieferung, die das Drehen überhaupt notwendig machte. Falschrum würde der Zug wohl gar nicht kompatibel sein.
Zitat
Henning
Zitat
PassusDuriusculus
Das klingt für mich unlogisch.

Wieso?

Auch wenige Fahrgäste haben das Recht auf eine schnelle Weiterfahrt.
Ich muss verdutzt feststellen, aus meinem Eindruck wird nix. Da kein Verbindungstunnel entsprechend dafür gebaut sind. Es müsste ja wie ein Gleisdreieck über mehrere Strecken sein. auf der U8 würde man zwar mit der 4 nach Norden fahren, man müsste aber Osloer wieder kehren und würde mit der 1 wieder Seestr ankommen. War wohl zu spät gewesen vorhin. ^^
Re: Kurioses 2021
29.12.2021 09:06
Da es auf der U5 immer noch Perlschnüre mit Ziel Alexanderplatz gibt, kann es nur am falsch bekleben liegen ;-)
Zitat
der weiße bim
Zitat
Nahverkehrsplan
Ich liege doch richtig, oder?

Nein. Seit dem Umbau des Gleisdreiecks 1912 gab es keine Möglichkeit mehr, im Berliner U-Bahnnetz einen Zug zu wenden.
Dazu hatten alle Betriebswerkstätten eine Drehscheibe für Einzelwagen.
Die letzte noch funktionierende, aber schon lange gesperrte Drehscheibe befindet sich auf dem Gelände der Betriebswerkstatt Friedrichsfelde.
Mit Kleinprofilwagen und den meisten Arbeitswagen/Betriebsfahrzeugen ist die BwFi über den Klostertunnel erreichbar.

Nebenbei: obwohl es hier sogar eine Ringlinie gibt, können auch im Hamburger U-Bahnnetz die Züge nicht gedreht werden.

Beste Grüße
Harald Tschirner
Re: Kurioses 2021
29.12.2021 23:07
Auf Facebook ist in einen Bericht über einen Wohnungsbrand in der Soldiner Str. ein Bild eines Evakuierungsbuses.
Das Busse der BVG dafür genutzt werden, ist ja öfter so - dass sie dies jedoch auf ihrer Anzeige kundtun, ist mir zumindest neu.

Es grüßt - der Fuchs ;-)
Re: Kurioses 2021
29.12.2021 23:40
Zitat
Salzfisch
Zitat
Henning
Bei den GI/1 wurde meines Wissens die Einheit 426/427 gedreht als sie zu 1070-1/2 ertüchtigt wurde. Wie wurde dies dann umgesetzt?

Kran?

Gruß
Salzfisch

Da es im U-Bahnnetz laut dem letzten Beitrag von "der weiße bim" schon seit längerem keine Wende- und Drehmöglichkeiten mehr gibt, kann diese Einheit nur per Kran gedreht worden sein.
Re: Kurioses 2021
29.12.2021 23:41
Zitat
der weiße bim
Nein. Seit dem Umbau des Gleisdreiecks 1912 gab es keine Möglichkeit mehr, im Berliner U-Bahnnetz einen Zug zu wenden.

Bis 1926 konnte man gerade am Gleisdreieck Züge drehen! Bis zur Eröffnung der Entlastungsstrecke gab es ja noch die Nord-Ost-Kurve am Gleisdreieck.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Re: Kurioses 2021
29.12.2021 23:53
Zitat
Henning
[Da es im U-Bahnnetz laut dem letzten Beitrag von "der weiße bim" schon seit längerem keine Wende- und Drehmöglichkeiten mehr gibt, kann diese Einheit nur per Kran gedreht worden sein.

Na es gibt da noch ein paar mehr Möglichkeiten: Per LKW (so wurde ein falsch herum angelieferter IK gedreht) oder als Drehfahrt auf dem Netz der DB AG (wie damals die Einheit 426/427).

Aber ein "falscher" HK läßt sich mit einem "richtigen" HK nur mechanisch, aber nicht elektrisch kuppeln. Damit wäre ein Eisatz als Fahrgastzug nicht möglich.
Re: Kurioses 2021
30.12.2021 01:46
Zitat
Bd2001
Zitat
Henning
[Da es im U-Bahnnetz laut dem letzten Beitrag von "der weiße bim" schon seit längerem keine Wende- und Drehmöglichkeiten mehr gibt, kann diese Einheit nur per Kran gedreht worden sein.

Na es gibt da noch ein paar mehr Möglichkeiten: Per LKW (so wurde ein falsch herum angelieferter IK gedreht) oder als Drehfahrt auf dem Netz der DB AG (wie damals die Einheit 426/427).

Aber ein "falscher" HK läßt sich mit einem "richtigen" HK nur mechanisch, aber nicht elektrisch kuppeln. Damit wäre ein Eisatz als Fahrgastzug nicht möglich.

Da fragt man sich ja, warum hat die BVG solche Wagen bestellt? Sollte ja logisch sein, das eben durch genanntes mal ein "Falscher" HK dann da ist. Wenn aber es so ein sollte, das ein "Falscher" HK nicht Elektrisch Kuppelbar ist mit einem "Echten" HK, was hat dann der User gesehen?
Oder kann doch Elektrisch und Mechanisch gekuppelt werden, das es Egal ist, wie der steht (Echt/Unecht)?
Was ich mich dabei frage, waum soll es Elektrisch nicht möglich sein? Wurde da was mit Absicht an einen Ende nicht Eingebaut, was am anderen Ende (Kupplung) da ist?
Ich stelle mir das gerade bei unseren GTZ (1.Gen und 2.Gen) vor, wenn es da auch so wäre oder bei der S-Bahn.
Sorry, frage mal nur nach.
Ein bischen Sakasmus ist bei diesen Zeilen bei.

GLG.................Tramy1



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.12.2021 01:49 von Tramy1.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen