Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
U6 Bauarbeiten 2021
geschrieben von X-Town Traffic 
Zitat
Henning
Haben die Busse und U-Bahnen nicht keinen hohen Stellenwert?

Busse sind sehr teuer im Betrieb, während die Allgemeinheit für den Fahrweg aufkommt.
Die U-Bahn ist sehr teuer beim Bau, aber günstig im Betrieb und vor allem durch den eigenen Fahrweg das störungsärmste Stadtverkehrsmittel.
Die Straßenbahn ist billiger, (theoretisch) schneller beim Bau und voll ökologisch. Darauf kommt es der Regierung derzeit an. Die Leistungsfähigkeit wird durch niveaugleiche Kreuzungen mit anderen Straßenbahnstrecken und dem Straßenverkehr begrenzt.

Zitat
Henning
Welche Nachteile hat die Bauweise der festen Fahrbahn aus den 1960er-Jahren?

Oberbau der 1960er Jahre hat das Ende der Lebensdauer erreicht. Die traditionelle Bauweise mit Holzschwellen im Schotterbett gestattet Instandhaltung und Teilerneuerungen während der nächtlichen Betriebspausen. Der Hauptnachteil der festen Fahrbahn ist die starre Gleislage. Änderungen sind nur durch Abriss und Neubau in längerer Vollsperrung möglich.
Erklärt wird vieles hier: [www.gleisbau-welt.de]

so long

Mario
Re: U6 Bauarbeiten 2021
02.04.2021 10:20
Sollten nicht dieses Jahr ebenfalls Bauarbeiten zwischen Kurt-Schumacher-Platz und Alt-Tegel stattfinden?
Re: U6 Bauarbeiten 2021
02.04.2021 23:33
Diese Arbeiten sollen wahrscheinlich Anfang nächsten Jahres beginnen. Siehe [www.tagesspiegel.de]
Re: U6 Bauarbeiten 2021
02.04.2021 23:38
Zitat
der weiße bim
Zitat
Henning
Haben die Busse und U-Bahnen nicht keinen hohen Stellenwert?

Busse sind sehr teuer im Betrieb, während die Allgemeinheit für den Fahrweg aufkommt.
Die U-Bahn ist sehr teuer beim Bau, aber günstig im Betrieb und vor allem durch den eigenen Fahrweg das störungsärmste Stadtverkehrsmittel.
Die Straßenbahn ist billiger, (theoretisch) schneller beim Bau und voll ökologisch. Darauf kommt es der Regierung derzeit an. Die Leistungsfähigkeit wird durch niveaugleiche Kreuzungen mit anderen Straßenbahnstrecken und dem Straßenverkehr begrenzt.

Liegt es daran, dass Diesel deutlich teurer als Strom ist, weshalb die Busse sehr teuer im Betrieb sind?
Zitat
Henning
Liegt es daran, dass Diesel deutlich teurer als Strom ist, weshalb die Busse sehr teuer im Betrieb sind?

Nö, Diesel ist nicht teurer als Elektroenergie. Schau mal auf deine Stromrechnung, unter 30 Cent pro Kilowattstunde geht kaum noch was. Ein Liter Diesel oder Benzin enthält rund 10 kWh und kostet an der Tankstelle zwischen 1 und 1,50 Euro. Dafür ist der Wirkungsgrad elektrischer Antriebe ganz erheblich größer.

Busse sind vor allem personalinternsiv. Ein Busfahrer wird etwa gleich entlohnt wie ein Straßenbahn- oder U-Bahnfahrer.
Der Busfahrer befördert nur halb so viel zahlende Fahrgäste wie ein Straßenbahnfahrer, der U-Bahnfahrer rund das Doppelte eines Straßenbahnfahrers, dazu noch mit höherer Reisegeschwindigkeit.

so long

Mario
Zitat
Leyla
Sollten nicht dieses Jahr ebenfalls Bauarbeiten zwischen Kurt-Schumacher-Platz und Alt-Tegel stattfinden?

Vorarbeiten finden bereits statt, die aber den planmäßigen Betrieb nicht beeinträchtigen. In diesem Jahr stellt die Deutsche Bahn die S-Bahnstrecke S25 zwischen Schönholz über Tegel nach Hennigsdorf auf elektronische Stellwerkstechnik und ZBS (elektronische Fahrsperren) um, was dort zu längen Ersatzverkehrseinsätzen führen wird.
Daher hat die BVG die Streckensperrung der U6-Dammstrecke verschoben.

so long

Mario



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.04.2021 01:37 von der weiße bim.
Re: U6 Bauarbeiten 2021
03.04.2021 18:35
Zitat
der weiße bim
Zitat
Henning
Liegt es daran, dass Diesel deutlich teurer als Strom ist, weshalb die Busse sehr teuer im Betrieb sind?

Nö, Diesel ist nicht teurer als Elektroenergie. Schau mal auf deine Stromrechnung, unter 30 Cent pro Kilowattstunde geht kaum noch was. Ein Liter Diesel oder Benzin enthält rund 10 kWh und kostet an der Tankstelle zwischen 1 und 1,50 Euro. Dafür ist der Wirkungsgrad elektrischer Antriebe ganz erheblich größer.

Busse sind vor allem personalinternsiv. Ein Busfahrer wird etwa gleich entlohnt wie ein Straßenbahn- oder U-Bahnfahrer.
Der Busfahrer befördert nur halb so viel zahlende Fahrgäste wie ein Straßenbahnfahrer, der U-Bahnfahrer rund das Doppelte eines Straßenbahnfahrers, dazu noch mit höherer Reisegeschwindigkeit.

Das hilft aber eben nur auf Strecken auf denen du auch ne U-Bahn brauchst.
Für die Relation Müggelheim Köpenick hilft es nicht dass eine ausgelastete U-Bahn günstiger je Personenkilometer wäre als ein Bus. Da die Anzahl Personen, die die U-Bahn günstig machen, einfach nicht zusammen kommen.

*******
Beachten Sie die 3G-Regeln: Gelesen, gelacht, geantwortet.
Re: U6 Bauarbeiten 2021
03.04.2021 21:23
Zitat
der weiße bim
Zitat
Henning
Liegt es daran, dass Diesel deutlich teurer als Strom ist, weshalb die Busse sehr teuer im Betrieb sind?

Nö, Diesel ist nicht teurer als Elektroenergie. Schau mal auf deine Stromrechnung, unter 30 Cent pro Kilowattstunde geht kaum noch was. Ein Liter Diesel oder Benzin enthält rund 10 kWh und kostet an der Tankstelle zwischen 1 und 1,50 Euro. Dafür ist der Wirkungsgrad elektrischer Antriebe ganz erheblich größer.

Busse sind vor allem personalinternsiv. Ein Busfahrer wird etwa gleich entlohnt wie ein Straßenbahn- oder U-Bahnfahrer.
Der Busfahrer befördert nur halb so viel zahlende Fahrgäste wie ein Straßenbahnfahrer, der U-Bahnfahrer rund das Doppelte eines Straßenbahnfahrers, dazu noch mit höherer Reisegeschwindigkeit.

Naja, die 30 Cent zahlt ein privater Verbraucher, ich kenne natürlich nicht den Strompreis der BVG, denke aber, daß der auch eher im Bereich 0,20 EUR/kWh liegt.

Aber zutreffend ist, daß Busse im Vergleich zur U-Bahn sehr personalintensiv sind, weil das Verhältnis Personal / Fahrgäste beim Bus sehr viel schlechter ausfällt wie bei einer U-Bahn. Wobei ich dazu berücksichtigen würde, daß auch der Unterhalt der Tunnelanlagen bzw. auch Hochbahnstrecken natürlich Geld kostet.

Dennis
Zitat
drstar
Wobei ich dazu berücksichtigen würde, daß auch der Unterhalt der Tunnelanlagen bzw. auch Hochbahnstrecken natürlich Geld kostet.

Natürlich kostet auch die Instandhaltung hunderter Kilometer Straßen mit Busverkehr, tausender Bushaltestellen und der Bushöfe einschließlich deren bauliche Unterhaltung, Reinigung, Beleuchtung, Entwässerung eine Menge Geld.

so long

Mario



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.04.2021 11:46 von der weiße bim.
Inzwischen wird ein Video zur Fahrgastinfo bezüglich des Ersatzverkehrs über die Internetmedien verbreitet: [youtu.be].
Das BVG-Navi-TV soll, bei positiver Resonanz, öfter erscheinen.

so long

Mario
Da ist aber noch ordentlich Luft nach oben. Ein Video bietet so viel mehr Möglichkeiten als dass einem einfach nur die bereits vorhandenen Informationen vorgelesen werden.

~~~~~~
HUSCHEN - Fortbewegungsmodus der Flinken! Lern' Du es auch!
Re: U6 Bauarbeiten 2021
07.04.2021 19:29
Aber das ist doch bei dem Sbahnvideos auch nicht anders. Wie stellst du dir das ein informatives Bauvideo vor? Mich nervte nur das ständige "U-Bahnhof" im Text.

*******
Beachten Sie die 3G-Regeln: Gelesen, gelacht, geantwortet.
Re: U6 Bauarbeiten 2021
07.04.2021 23:41
Warum ist der U6-Abschnitt Tempelhof - Alt-Mariendorf von August bis Oktober wieder gesperrt?
Re: U6 Bauarbeiten 2021
08.04.2021 02:35
Vermutlich weil dann der Rest/2.te Teil bzw. Restarbeiten durchgeführt werden?!?
Oder dann der geplante doppelte Gleiswechsel/die Gleiskreuzung südlich von Alt-Tempelhof eingebaut wird?
Zitat
Logital
Wie stellst du dir das ein informatives Bauvideo vor?

Zunächst könnte im Video mal erläutert werden, was da eigentlich gemacht wird, selbstverständlich mit Bildern. Dafür ist das Medium da. Wenn es um den Umbau von fester Fahrbahn zu Schottergleis geht, ist das bestimmt mal ganz interessant für den ein oder anderen. Das gehört dann natürlich ans Ende des Videos, damit Leuten, denen es nur um die wesentliche Information geht, alles bekommen und sie dann gegebenenfalls abbrechen können. Anstatt die Lage der Haltestellen in einem Plan zu zeigen (dafür braucht es kein Video, diese Pläne könnte man in der Beschreibung verlinken) hielte ich es für sinnvoller, Bilder von der Umgebung der jeweiligen Bahnhöfe zu zeigen, aus denen hervor geht, wo gebaut sich die Ersatzhaltestellen befinden. Ein kurzes Bewegtbild vom Weg aus der verkürzten U6 zur SEV-Starthaltestelle. Nicht jedem helfen die Pläne.

Der einzige Vorteil am derzeitigen Video ist für Menschen, die nicht lesen können. Das ist durchaus sinnvoll, besonders hoch wird der Aufwand nicht gewesen sein. Aber mit ein bisschen mehr davon könnten die Videos jedem einen Mehrwert gegenüber der sonstigen Baustellenkommunikation bieten.

~~~~~~
HUSCHEN - Fortbewegungsmodus der Flinken! Lern' Du es auch!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.04.2021 05:47 von Philipp Borchert.
Ich sehe gerade,dass der Bahnhof Ullsteinstraße direkt unter Wasser liegt. Das dürfte auch nicht so oft vorkommen, oder? Kann man da das Wasser vielleicht sogar vorbeifließen hören? :-)
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
Logital
Wie stellst du dir das ein informatives Bauvideo vor?

Zunächst könnte im Video mal erläutert werden, was da eigentlich gemacht wird, selbstverständlich mit Bildern. Dafür ist das Medium da. Wenn es um den Umbau von fester Fahrbahn zu Schottergleis geht, ist das bestimmt mal ganz interessant für den ein oder anderen. Das gehört dann natürlich ans Ende des Videos, damit Leuten, denen es nur um die wesentliche Information geht, alles bekommen und sie dann gegebenenfalls abbrechen können. Anstatt die Lage der Haltestellen in einem Plan zu zeigen (dafür braucht es kein Video, diese Pläne könnte man in der Beschreibung verlinken) hielte ich es für sinnvoller, Bilder von der Umgebung der jeweiligen Bahnhöfe zu zeigen, aus denen hervor geht, wo gebaut sich die Ersatzhaltestellen befinden. Ein kurzes Bewegtbild vom Weg aus der verkürzten U6 zur SEV-Starthaltestelle. Nicht jedem helfen die Pläne.

Der einzige Vorteil am derzeitigen Video ist für Menschen, die nicht lesen können. Das ist durchaus sinnvoll, besonders hoch wird der Aufwand nicht gewesen sein. Aber mit ein bisschen mehr davon könnten die Videos jedem einen Mehrwert gegenüber der sonstigen Baustellenkommunikation bieten.

Naja, diese Einstellung ist wahrscheinlich der Grund, warum es diese Videos bis jetzt noch nicht gab. Ich würde sagen, dass genau diese prägnante Form der Information richtig und wichtig ist. Bei den Video ging es sicherlich ja auch auch darum, Leute zu erreichen, die man über die anderen Kanäle nicht erreicht. Und die Meisten interessieren sich nunmal in erster Linie dafür, wie sie konkrekt mit der Situation umgehen sollen und weniger für was da in der Röhre nun geschweisst wird.

Allerdings könnte ich gut mit deiner Idee leben, dass am Ende des Videos einzubauen. Da kommt wirklich jeder auf seine oder ihre Kosten. Solche Informationen wären wirklich ein willkommener Einblick.
Zitat
Slighter
Ich sehe gerade,dass der Bahnhof Ullsteinstraße direkt unter Wasser liegt. Das dürfte auch nicht so oft vorkommen, oder? Kann man da das Wasser vielleicht sogar vorbeifließen hören? :-)

Er liegt über Wasser. Genau genommen befindet er sich in der Stubenrauchbrücke drin, was die Situation nicht weniger verrückt macht. [www.berliner-woche.de] Wer einen U-Bahnhof unter Wasser sehen möchte, kann das ab September an der Museumsinsel tun.

--
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.04.2021 08:20 von Florian Schulz.
Zitat
Florian Schulz
Zitat
Slighter
Ich sehe gerade,dass der Bahnhof Ullsteinstraße direkt unter Wasser liegt. Das dürfte auch nicht so oft vorkommen, oder? Kann man da das Wasser vielleicht sogar vorbeifließen hören? :-)

Er liegt über Wasser. Genau genommen befindet er sich in der Stubenrauchbrücke drin, was die Situation nicht weniger verrückt macht. [www.berliner-woche.de] Wer einen U-Bahnhof unter Wasser sehen möchte, kann das ab September an der Museumsinsel tun.

Das ist ja fast noch besser!

Wenn ich so drüber nachdenke hätte man doch super ein "nautisches Fenster in Museumsinsel realiseren können - am Besten eine komplette Glasdecke, sodass man sich wie im Starlight Casino von Raumpatrouille Orion fühlt. Dann könnte man beschwingt zu Mozart tanzen während über einem rostige Leihräder vorbeiziehen und die Brassen sanft am Glas nuckeln...
Zitat
der weiße bim
Inzwischen wird ein Video zur Fahrgastinfo bezüglich des Ersatzverkehrs über die Internetmedien verbreitet: [youtu.be].
Das BVG-Navi-TV soll, bei positiver Resonanz, öfter erscheinen.

Beim Ausstieg U Alt-Mariendorf habe ich also direkten Anschluß zum M77. Die Gesichter der Busfahrer möchte ich sehen, wenn die Meute in der Reißeckstr. einsteigt :-)
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen