Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen Juli 2022
geschrieben von Bd2001 
Das man die S85 gleich wieder einstellt...
Zitat
micha774
Das man die S85 gleich wieder einstellt...

Finde ich auch merkwürdig. Eine Kürzung bis Ostkreuz hätte auch gereicht.
Zitat
Flexist
Zitat
micha774
Das man die S85 gleich wieder einstellt...

Finde ich auch merkwürdig. Eine Kürzung bis Ostkreuz hätte auch gereicht.

Aus Fahrgastsicht ja, aber die S-Bahn braucht wieder die Personale um den Personalumlauf auf den betroffenen Linien wieder in den Plan zu bekommen.
Frau Jarasch kann zurücktreten, wenn sie nicht mal das gebacken kriegt. Auf diese Weise kann man die S-Bahn Probleme und die Verkehrswende auf den St Nimmerlein verschieben.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
😂 🤮 😉😝🤦👍🤔 🙄😏
Zitat
Heidekraut
Frau Jarasch kann zurücktreten, wenn sie nicht mal das gebacken kriegt. Auf diese Weise kann man die S-Bahn Probleme und die Verkehrswende auf den St Nimmerlein verschieben.

Das wird einer pünktlichen Vergabe unheimlich helfen.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen S-Bahn/BVG) 1865-2022
Zitat
Heidekraut
Frau Jarasch kann zurücktreten, wenn sie nicht mal das gebacken kriegt. Auf diese Weise kann man die S-Bahn Probleme und die Verkehrswende auf den St Nimmerlein verschieben.
Vorsicht beim St. Nimmerleinstag!
Wie der Name schon sagt: Ein Heiliger! wenn auch ein sehr merkwürdiger. Aber – ohne irgendeine Suchmaschine bemühen zu müssen – wann ist Allerheiligen?
Zitat
Gleisdreiecke
Aber – ohne irgendeine Suchmaschine bemühen zu müssen – wann ist Allerheiligen?

Am 1. November; gleich nach dem protestantischen Reformationstag - 31.10. - kommt der katholische Feiertag.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.07.2022 10:29 von Bw Steg.
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
Heidekraut
Frau Jarasch kann zurücktreten, wenn sie nicht mal das gebacken kriegt. Auf diese Weise kann man die S-Bahn Probleme und die Verkehrswende auf den St Nimmerlein verschieben.

Das wird einer pünktlichen Vergabe unheimlich helfen.

Vorallem wenn die Bieter um eine Verlängerung gebeten haben scheint Frau Jarrasch relativ unschuldig zu sein.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
T6Jagdpilot
Halbe Kapitulation vor dem GTZ Mangel-ab heute sind Touren und E-Wagen der 68 getrennt-die Tourenwagen rollen planmäßig mit GTU.

Das wäre meine nächste Frage gewesen. Als ich am Donnerstag beim Einsteigen feststellte, daß es sich um einen Einrichter handelt, habe ich glatt noch mal auf das Zielschild geschaut.


Zitat
T6Jagdpilot
Die 68"E" fahren jetzt dafür bis Mahlsdorf Süd.

Und welcher Sinn steckt dahinter?
Wäre es denn jetzt nicht möglich, einen glatten Zehn-Minuten-Takt zu fahren?


Zitat
T6Jagdpilot
Dafür zwar "Soll" mit GTZ auf der 62, diese können aber bis auf zwei Umläufe auch alternativ mit GTU fahren.

Warum hat man das dann getauscht?


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Bd2001
Zitat
Flexist
Zitat
micha774
Das man die S85 gleich wieder einstellt...

Finde ich auch merkwürdig. Eine Kürzung bis Ostkreuz hätte auch gereicht.

Aus Fahrgastsicht ja, aber die S-Bahn braucht wieder die Personale um den Personalumlauf auf den betroffenen Linien wieder in den Plan zu bekommen.
Das ist genau das Problem: Die Belange des Zahlviehs haben die niedrigste Priorität. Wie sagte mein Chef immer: Ich will nicht wissen, warum etwas nicht geht, ich will eine Lösung (auch wenn sie nicht optimal ist).
Henner
Jay
Re: Kurzmeldungen Juli 2022
10.07.2022 17:14
Zitat
md95129
Zitat
Bd2001
Zitat
Flexist
Zitat
micha774
Das man die S85 gleich wieder einstellt...

Finde ich auch merkwürdig. Eine Kürzung bis Ostkreuz hätte auch gereicht.

Aus Fahrgastsicht ja, aber die S-Bahn braucht wieder die Personale um den Personalumlauf auf den betroffenen Linien wieder in den Plan zu bekommen.
Das ist genau das Problem: Die Belange des Zahlviehs haben die niedrigste Priorität. Wie sagte mein Chef immer: Ich will nicht wissen, warum etwas nicht geht, ich will eine Lösung (auch wenn sie nicht optimal ist).
Henner

Na genau das ist doch aber die "nicht optimale Lösung". Halbwegs stabil das fahren, was fahrbar ist, statt random irgendwo Züge rauszuziehen, wenn die Lenkzeitgrenze erreicht ist und keine Ablösung zur Verfügung steht. So weißt du eben, dass die S85 nicht fährt und kannst dich zumindest darauf einstellen. Und nein, das ist weder schön, noch optimal, aber eben die Lösung, mit der die S-Bahn meint, es am Ehesten im Griff zu haben.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Joe
Re: Kurzmeldungen Juli 2022
11.07.2022 17:53
Die Tageszüge der S1 (Panther) zwischen Wannsee und Frohnau nun auch mit Vollzügen. Der Stadtbahnsperrung sei Dank.
Zitat
BVG Pressemitteilung
Berlin, 11. Juli 2022



Bunt fürs Leben



Deutschlands größtes Nahverkehrsunternehmen steht seit heute wieder im Zeichen der Regenbogen-Flagge. Auf den Betriebshöfen und weiteren Liegenschaften wurde am Vormittag die Fahne gehisst – als deutlich sichtbares Zeichen der Solidarität, gegen Queerfeindlichkeit und für Toleranz und Vielfalt. Außerdem fahren seit dem Morgen mehrere Aktionsbusse und -straßenbahnen durch Berlin. Die Streifen des Regenbogens werden auf den Fahrzeugen mit Botschaften ergänzt: beispielsweise „Wir sind dein Bunt fürs Leben“.



„Nachdem wir im vergangenen Jahr mit der Beklebung des U-Bahnhofs Alexanderplatz für Furore gesorgt haben, sind diesmal Bus und Straßenbahn dran“, sagt Julia Schlenker, Sprecherin des Regenbogen-Netzwerks in der BVG. „Die Botschaft der Sprüche ist klar: Bei uns bist du willkommen, so wie du bist. Und das richtet sich natürlich an potenzielle Kolleg*innen genauso wie an alle Fahrgäste.“



Busse und Straßenbahnen im Regenbogen-Design



Insgesamt zwölf Busse und drei Straßenbahnen wurden für den laufenden Pride-Monat umgestaltet. Schon seit einigen Tagen kleben auch Regenbogenherzen an den Eingängen zu rund 20 stark genutzten U-Bahnhöfen. Und auch beim lesbisch-schwulen Stadtfest in Schöneberg, beim Dyke* March und beim großen CSD-Umzug ist die BVG wieder dabei. Für den Truck zum Umzug am 23. Juli hat sich das Regenbogen-Netzwerk eine besondere Aktion einfallen lassen. Aber das wird noch nicht verraten.



Die BVG ist seit 2011 engagiertes Mitglied im Bündnis gegen Homophobie. Bereits 2009 unterzeichnete der Vorstand die Charta der Vielfalt. Seit 2016 ist das Thema Diversity mit einer Beauftragten direkt beim BVG-Vorstandsbereich Personal/Soziales angesiedelt. Das BVG-Regenbogennetzwerk zählte 2018 zu den Gründungsmitgliedern des „Queer Staff Network_Berlin“.



2016 wurde das Engagement der BVG mit dem Max-Spohr-Preis gewürdigt, mit dem der Völklinger Kreis Unternehmen auszeichnet, die ein umfassendes Diversity-Management umsetzen und auf vorbildliche Weise schwule, lesbische, bisexuelle, trans* und intersexuelle Personen fördern.



Mehr zum Thema Diversity bei der BVG: [unternehmen.bvg.de]

Beste Grüße
Harald Tschirner
Nachdem jetzt alle Bahnhöfe verkauft wurden, sollen die letzten 700 in D im Bahnbesitz bleiben:

DB verkauft keine weiteren Bahnhöfe

Heidekraut zum Hauptbahnhof
😂 🤮 😉😝🤦👍🤔 🙄😏
Zitat
Heidekraut
Nachdem jetzt alle Bahnhöfe verkauft wurden, sollen die letzten 700 in D im Bahnbesitz bleiben:

DB verkauft keine weiteren Bahnhöfe

Wobei es aber nicht um die eigentlichen Bahnanlagen, sondern nur um die Empfangsgebäude geht. Allerdings sind davon gerade in der Mehdorn-Ära tatsächlich viele - etwa Gotha - tatsächlich ohne Sinn, Verstand und Ortskenntnis verhökert worden...

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
T6Jagdpilot
Halbe Kapitulation vor dem GTZ Mangel-ab heute sind Touren und E-Wagen der 68 getrennt-die Tourenwagen rollen planmäßig mit GTU.

Das wäre meine nächste Frage gewesen. Als ich am Donnerstag beim Einsteigen feststellte, daß es sich um einen Einrichter handelt, habe ich glatt noch mal auf das Zielschild geschaut.


Zitat
T6Jagdpilot
Die 68"E" fahren jetzt dafür bis Mahlsdorf Süd.

Und welcher Sinn steckt dahinter?
Wäre es denn jetzt nicht möglich, einen glatten Zehn-Minuten-Takt zu fahren?


Zitat
T6Jagdpilot
Dafür zwar "Soll" mit GTZ auf der 62, diese können aber bis auf zwei Umläufe auch alternativ mit GTU fahren.

Warum hat man das dann getauscht?

Na da es einige Kurse der "62E" gab die nach Hubertus fuhren, übernimmt das jetzt die 68E..hat u.a. was mit der Gleisbelegung Hirtestr. zu tun.
Wie gesagt, das Soll für GTZ kann man bei Mangel eben mit GTU ersetzen-je nach Verfügbarkeit des NF-Schrotts.

T6JP
Auf der Spreebrücke kurz vor Wendenheide steht ein Güterzug, Lok hat die Strompflücker unten,
die FL ringelt sich in der Gegend herum..auf den betroffenen Re Linien ist es wohl grad "lustig".

T6JP
Zitat
T6Jagdpilot
Auf der Spreebrücke kurz vor Wendenheide steht ein Güterzug, Lok hat die Strompflücker unten,
die FL ringelt sich in der Gegend herum..auf den betroffenen Re Linien ist es wohl grad "lustig".

T6JP
Oberleitungsstörung von Dienstag 14:39 bis Mittwoch 2:05
Zitat
Giovanni
Zitat
T6Jagdpilot
Auf der Spreebrücke kurz vor Wendenheide steht ein Güterzug, Lok hat die Strompflücker unten,
die FL ringelt sich in der Gegend herum..auf den betroffenen Re Linien ist es wohl grad "lustig".

T6JP
Oberleitungsstörung von Dienstag 14:39 bis Mittwoch 2:05

Nein, "Reperatur an der Oberleitung"! Wir wollen doch im aktuellen Bahndeutsch bleiben.

*******
Das Gegenteil von ausbauen ist ausbauen.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen