Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen Juli 2022
geschrieben von Bd2001 
Zitat
Alba Coach
Und überspitzt sage ich zum Thema Hartz IV. Da staunt man oftmals über das Klagen, wie wenig es ist und wie wenig man hat, aber dann wird das neuste iPhone oder Samsung Handy aus der Tasche gezogen. Man lässt sich also auch noch von den großen Konzernen abzocken und macht die, die einen ausbeuten, noch reicher.

Das liegt aber eher daran, dass Lebensmittel, Kleidung etc. im Gegensatz zu Smartphones eben nicht mit Leasing-Flatrate-Ratenzahlung für "0,-- €" angepriesen werden, sondern dort jeweils "reale" Preise fällig sind. Dies wiederum funktioniert nur, weil Apple, Samsung, Google in anderen Märkten (App-Stores, Software-Lizenzen. Profi-Equipment...) hinreichend Einnahmen generieren können, was z. B. der Lebensmittel-Branche in diesem Maße nicht möglich ist.

Beim Endverbraucher fallen die Kosten also ohne Zeitverzug und Abschläge sofort an...

Viele Grüße
Arnd
Eine alkoholisierte Person hat in der Nacht auf dem Bahnübergang Oberspreestr. etwas Zug abbekommen. Na dann können wir uns ja freuen, dass die Schranken demnächst aus Sicherheitsgründen bereits 5 Minuten vorher runtergehen und der Rückstau bis Spindlersfeld und zur Uniontanke geht... 🤦‍♂️
def
Re: Kurzmeldungen Juli 2022
25.07.2022 08:34
Zitat
VvJ-Ente
Eine alkoholisierte Person hat in der Nacht auf dem Bahnübergang Oberspreestr. etwas Zug abbekommen. Na dann können wir uns ja freuen, dass die Schranken demnächst aus Sicherheitsgründen bereits 5 Minuten vorher runtergehen und der Rückstau bis Spindlersfeld und zur Uniontanke geht... 🤦‍♂️

Aber in der Nacht zu gestern, oder gab es an der gleichen Stelle noch einen ähnlichen Unfall?
Zitat
VvJ-Ente
Eine alkoholisierte Person hat in der Nacht auf dem Bahnübergang Oberspreestr. etwas Zug abbekommen. Na dann können wir uns ja freuen, dass die Schranken demnächst aus Sicherheitsgründen bereits 5 Minuten vorher runtergehen und der Rückstau bis Spindlersfeld und zur Uniontanke geht... 🤦‍♂️
Laut Medienberichten soll der alkoholisierte Unfallverursacher unter der geschlossenen Schränke durchgekrabbelt sein. Also kein Grund, etwas am BÜ zu ändern.
def
Re: Kurzmeldungen Juli 2022
25.07.2022 08:58
Zitat
M48er
Zitat
VvJ-Ente
Eine alkoholisierte Person hat in der Nacht auf dem Bahnübergang Oberspreestr. etwas Zug abbekommen. Na dann können wir uns ja freuen, dass die Schranken demnächst aus Sicherheitsgründen bereits 5 Minuten vorher runtergehen und der Rückstau bis Spindlersfeld und zur Uniontanke geht... 🤦‍♂️
Laut Medienberichten soll der alkoholisierte Unfallverursacher unter der geschlossenen Schränke durchgekrabbelt sein. Also kein Grund, etwas am BÜ zu ändern.

Ich denke, es war Sarkasmus und dass es genau darum ging.
Zitat
M48er
Zitat
VvJ-Ente
Eine alkoholisierte Person hat in der Nacht auf dem Bahnübergang Oberspreestr. etwas Zug abbekommen. Na dann können wir uns ja freuen, dass die Schranken demnächst aus Sicherheitsgründen bereits 5 Minuten vorher runtergehen und der Rückstau bis Spindlersfeld und zur Uniontanke geht... 🤦‍♂️
Laut Medienberichten soll der alkoholisierte Unfallverursacher unter der geschlossenen Schränke durchgekrabbelt sein. Also kein Grund, etwas am BÜ zu ändern.
Es gibt eine Person, die behauptet Augenzeugin zu sein, und laut dieser wäre der Mann gestolpert und bevor er das Gleis verlassen konnte sei schon der Zug gekommen. Das halte ich am Übergang Oberspreestr. für unwahrscheinlich, befürchte aber, dass derartiger Unsinn dazu führt, dass die Schließzeiten der Schranken an der Oberspreestr., vor allem aber am Übergang Ostritzer Str. verlängert werden. Dabei war ich gerade erst 10 Tage in den Niederlanden, wo bei sich schließender Schranke nur Lebensmüde weitergehen oder -fahren, weil der Zug unmittelbar folgt. Das finde ich viel sicherer, weil es den Reiz, "noch mal schnell rüber" zu wollen, erheblich senkt.
Zitat
def
Zitat
VvJ-Ente
Eine alkoholisierte Person hat in der Nacht auf dem Bahnübergang Oberspreestr. etwas Zug abbekommen. Na dann können wir uns ja freuen, dass die Schranken demnächst aus Sicherheitsgründen bereits 5 Minuten vorher runtergehen und der Rückstau bis Spindlersfeld und zur Uniontanke geht... 🤦‍♂️

Aber in der Nacht zu gestern, oder gab es an der gleichen Stelle noch einen ähnlichen Unfall?

Ja. Die "Nacht zu Sonntag" war im Kopf, hat aber den Weg auf die Tastatur nicht gefunden. ;-)
Zitat
VvJ-Ente
Zitat
M48er
Zitat
VvJ-Ente
Eine alkoholisierte Person hat in der Nacht auf dem Bahnübergang Oberspreestr. etwas Zug abbekommen. Na dann können wir uns ja freuen, dass die Schranken demnächst aus Sicherheitsgründen bereits 5 Minuten vorher runtergehen und der Rückstau bis Spindlersfeld und zur Uniontanke geht... 🤦‍♂️
Laut Medienberichten soll der alkoholisierte Unfallverursacher unter der geschlossenen Schränke durchgekrabbelt sein. Also kein Grund, etwas am BÜ zu ändern.
Es gibt eine Person, die behauptet Augenzeugin zu sein, und laut dieser wäre der Mann gestolpert und bevor er das Gleis verlassen konnte sei schon der Zug gekommen. Das halte ich am Übergang Oberspreestr. für unwahrscheinlich, befürchte aber, dass derartiger Unsinn dazu führt, dass die Schließzeiten der Schranken an der Oberspreestr., vor allem aber am Übergang Ostritzer Str. verlängert werden. Dabei war ich gerade erst 10 Tage in den Niederlanden, wo bei sich schließender Schranke nur Lebensmüde weitergehen oder -fahren, weil der Zug unmittelbar folgt. Das finde ich viel sicherer, weil es den Reiz, "noch mal schnell rüber" zu wollen, erheblich senkt.

Kurze Schließzeit und dann kommt gleich der Zug-BÜ Rudolf Rühlallee ist das auch-hat ja auch schon zweimal getrümmert da..

T6JP
Zitat
Wollankstraße
Jetzt neu in Berlin: Überholverbot für Straßenbahnen !

Berliner Zeitung: Schildbürgerstreich oder Blamage ?

Signal So5 mit Zusatzschild in der Berliner Allee vor der Vorsortierung zum Abzweig in die Buschallee am 26.7.2022.

Wortlaut der BOStrab "Begegnungsverbot Anfang: Am Signal So 5 beginnt ein Streckenabschnitt, in dem sich Schienenfahrzeuge nicht begegnen dürfen.

Bei Begegnungsverbot für bestimmte Fahrzeuge und Richtungen können Zusatzschilder verwendet werden."


Ob so ein Zusatzschild wohl erstmals im Geltungsbereich der BOStrab verwendet wird?;-)

Beste Grüße
Harald Tschirner


Die S-Bahn hat wegen der Entgleisung an der Friedrichstraße im Dezember 21 eine neue Weisung herausgegeben, die ab August gilt. Muss ein Zug Fahrtrichtung Süden im Bereich ab etwa 150 Meter vor dem BAhnhof Friedrichstraße halten, darf nur in Schrittgeschwindigkeit weitergefahren werden. Das gilt für die Baureihe 481.
Ich habe einen Artikel dazu geschrieben.
Zitat
nicolaas
Die S-Bahn hat wegen der Entgleisung an der Friedrichstraße im Dezember 21 eine neue Weisung herausgegeben, die ab August gilt. Muss ein Zug Fahrtrichtung Süden im Bereich ab etwa 150 Meter vor dem BAhnhof Friedrichstraße halten, darf nur in Schrittgeschwindigkeit weitergefahren werden. Das gilt für die Baureihe 481.
Ich habe einen Artikel dazu geschrieben.

Also schon wieder ein Mangel an der Baureihe?
Zitat
nicolaas
Die S-Bahn hat wegen der Entgleisung an der Friedrichstraße im Dezember 21 eine neue Weisung herausgegeben, die ab August gilt. Muss ein Zug Fahrtrichtung Süden im Bereich ab etwa 150 Meter vor dem BAhnhof Friedrichstraße halten, darf nur in Schrittgeschwindigkeit weitergefahren werden. Das gilt für die Baureihe 481.
Ich habe einen Artikel dazu geschrieben.

Warum wurde erst mehr als ein halbes Jahr später diese Anweisung herausgegeben?
Vielleicht bin ich jetzt etwas begriffsstutzig: Die S-Bahn soll halten und dann Schrittgeschwindigkeit fahren? Wieso halten?
Zitat
GraphXBerlin
Vielleicht bin ich jetzt etwas begriffsstutzig:

Einsicht ist bekanntlich der erste Weg zur Besserung.

Zitat
GraphXBerlin
Die S-Bahn soll halten und dann Schrittgeschwindigkeit fahren? Wieso halten?

Die Schrittgeschwindigkeit gilt nur für den Fall, dass der Zug zum Halten kam.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat

Einsicht ist bekanntlich der erste Weg zur Besserung.
Sehr witzig. Entschuldige bitte, dass ich den Artikel nur überflogen habe während ich noch andere Dinge mache.

Dann erkläre mir doch mal den technischen/physikalischen Unterschied zwischen einer normalen Fahrt mit Vmax. und einer Anfahrt im besagten Bereich zwecks erhöhter Gefahr einer Entgleisung. Bin sehr interessiert.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.07.2022 01:30 von GraphXBerlin.
Zitat
Henning
Zitat
nicolaas
Die S-Bahn hat wegen der Entgleisung an der Friedrichstraße im Dezember 21 eine neue Weisung herausgegeben, die ab August gilt. Muss ein Zug Fahrtrichtung Süden im Bereich ab etwa 150 Meter vor dem BAhnhof Friedrichstraße halten, darf nur in Schrittgeschwindigkeit weitergefahren werden. Das gilt für die Baureihe 481.
Ich habe einen Artikel dazu geschrieben.

Warum wurde erst mehr als ein halbes Jahr später diese Anweisung herausgegeben?

Bisher galt die Regel, dass man an der Oranienburger Straße erst abfahren darf, wenn der Bahnhof Friedrichstraße frei ist, dadurch kam es nicht zu anfahrenden Zügen im vor Friedrichstraße.

—————————————————

Ich hab nen Bus und meine Busfahrerin heißt Layla, sie fährt schöner, schneller, geiler.
Zitat
GraphXBerlin
Dann erkläre mir doch mal den technischen/physikalischen Unterschied zwischen einer normalen Fahrt mit Vmax. und einer Anfahrt im besagten Bereich zwecks erhöhter Gefahr einer Entgleisung. Bin sehr interessiert.

Den kann ich Dir nicht erklären, aber dass gewisse Entgleisungsgefahren durch niedrigere Geschwindigkeiten minimiert werden, dürfte nichts neues sein.

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
Zitat
GraphXBerlin
Zitat

Einsicht ist bekanntlich der erste Weg zur Besserung.
Sehr witzig. Entschuldige bitte, dass ich den Artikel nur überflogen habe während ich noch andere Dinge mache.

Dann erkläre mir doch mal den technischen/physikalischen Unterschied zwischen einer normalen Fahrt mit Vmax. und einer Anfahrt im besagten Bereich zwecks erhöhter Gefahr einer Entgleisung. Bin sehr interessiert.

Vielleicht geht es gar nicht um die Vmax an sich, sondern die Beschleunigung - in Gleisbögen ist ein Beschleunigen durchaus anders als auf einem geraden Abschnitt. Um eben die Beschleunigung möglichst gering (oder kurz) zu halten, eben die Anweisung, nur Schrittgeschwindigkeit zu fahren.

Dennis
Zitat
Bumsi
Zitat
Henning
Zitat
nicolaas
Die S-Bahn hat wegen der Entgleisung an der Friedrichstraße im Dezember 21 eine neue Weisung herausgegeben, die ab August gilt. Muss ein Zug Fahrtrichtung Süden im Bereich ab etwa 150 Meter vor dem BAhnhof Friedrichstraße halten, darf nur in Schrittgeschwindigkeit weitergefahren werden. Das gilt für die Baureihe 481.
Ich habe einen Artikel dazu geschrieben.

Warum wurde erst mehr als ein halbes Jahr später diese Anweisung herausgegeben?

Bisher galt die Regel, dass man an der Oranienburger Straße erst abfahren darf, wenn der Bahnhof Friedrichstraße frei ist, dadurch kam es nicht zu anfahrenden Zügen im vor Friedrichstraße.

Führt diese Regelung zur starken Verspätung, so dass sie verändert wird?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.07.2022 23:50 von Henning.
Falsch, bitte löschen



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.08.2022 17:58 von Nordender.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen