Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Linie 111
geschrieben von 213Freak 
Re: Linie 111
26.08.2013 07:45
Die Linie dürfte von zwei Dingen abhängig sein: Wetter und Kreuzfahrtschiffe. Da triffst Du von "total leer" bis "brechend voll" einfach alles an. Gerade um die Mittagszeit rum kommen bei gutem Wetter viele vom Fähranleger und wollen zum Bahnhof hoch.
Re: Linie 111
26.08.2013 20:38
Hallo Alexander,

Zitat
Alexander Lehmann
Vielleicht geht die Nachfrage im November ja wieder zurück, wenn die Zahl der Touristen zurückgeht, aber wer sagt, dass es nur Touristen sind, die diese Linie so gut annehmen?

Da würde ich Augen und Ohren offen halten empfehlen. Es ist tatsächlich nicht unerheblich, was die Linie an Touris und reinem Freizeitverkehr anzieht. Da bin ich sehr auf die kälteren Tage gespannt.

Leer werden die Bussen dann ganz sicher nicht sein - das konnte man ja schon zum Start der Linie sehen -, aber wohl doch teils deutlich anders besetzt.


Grüße
Boris

PS: Mit Eröffnung von HafenCity Universität scheint mir sogar Shanghaiallee kein exklusiver Geheimtipp mehr zu sein. ;-)
Re: Linie 111
26.08.2013 22:40
Ich weiß, das will jetzt wieder niemand lesen,
ich halte die QR-Code-Stadtführungs-Werbeaktion der Hochbahn immer noch für falsch.

Die Linie ist tatsächlich seitdem eingeschlagen wie eine Bombe und steht am verspäteten Neubau des Fußgängerbereiches am Baumwall ja doch nur im Stau.

Ergebnis:
Ein so ca. eingehaltener 25-Minuten-Takt statt des Fahrplantaktes. Auslastung ist immer 'ne feine Sache, aber so...ich weiß nicht. Grundsätzlich finde ich die Linie 111 wirklich gut und sinnvoll, da sie Bereiche miteinander verbindet, die sonst nicht direkt verbunden wären.
Re: Linie 111
27.08.2013 09:09
Zitat
BussHamburg001
Ich weiß, das will jetzt wieder niemand lesen,
ich halte die QR-Code-Stadtführungs-Werbeaktion der Hochbahn immer noch für falsch.

Was soll an der Werbeaktion falsch sein? Die Linie führt an vielen Sehenswürdigkeiten entlang und ein Tourist steht üblicherweise weniger unter Zeitdruck als ein Pendler.

Tobias
Re: Linie 111
15.10.2013 14:15
Neulich im 111: Junge Frau steigt ein und fragt den Busfahrer: "Oh, ist das ein Elektrobus?"

Fahrer furztrocken: "Nee, nen Linienbus"

:D
Re: Linie 111
16.10.2013 13:20
Und, war es denn ein Elektrobus?

Tobias
Re: Linie 111
18.05.2014 21:29
Laut Nimbus fährt die 111 zur Zeit eine Umleitung. Dabei non-stop von der Behnstrasse zur Pepermoelenbek - so 800m. Was spricht denn gegen eine Ersatzhaltestelle (bzw. Sonntagmorgenshaltestelle) an der Ecke Carsten-Rehder-Strasse?
Re: Linie 111
18.05.2014 22:06
Reg es doch mal an :)

Zwar erreicht man von der Behnstraße alle Bereiche der Elbstraße über die diversen Treppen und Wege, aber gerade der direkte Weg runter zum Fischmarkt könnte in der Tat besser versorgt sein, sofern sich eine geeignete Stelle findet die nicht durch Gitter versperrt ist.
INW
Re: Linie 111
19.05.2014 01:41
Zitat
bansh84
Zwar erreicht man von der Behnstraße alle Bereiche der Elbstraße über die diversen Treppen und Wege, aber gerade der direkte Weg runter zum Fischmarkt könnte in der Tat besser versorgt sein, sofern sich eine geeignete Stelle findet die nicht durch Gitter versperrt ist.

Die dort vorhandenen Absperrgitter sind meines Wissens seinerzeit errichtet worden, weil trotz diverser Halteverbotsschilder immer wieder halb auf dem Fußweg geparkt wurde und damit die rechte Fahrspur nicht vollumfänglich ihrem eigentlichen Zweck dienen konnte.
Diese Gitter vertragen sich nicht besonders gut mit einer Flex... um die bestehenden Halteverbote zu untermauern, könnte man die Gitter abflexen und durch Poller ersetzen -- dann können dort Busfahrgäste ein- oder aussteigen.

Gruß Ingo
Re: Linie 111
19.02.2016 10:20
Hallo, ich habe gerade in NDR: Anwohner begrüßen Flüchtlingsdorf in Hafencity folgendes gelesen:
Zitat

Mehrere Buslinien werden verlängert oder umgeleitet. Sie sollen eine Anbindung an den Kern der Hafencity und nach Rothenburgsort schaffen. Dadurch seien Kitas, Schulen und Geschäfte gut erreichbar.

Damit kann ja nur die 111 gemeint sein oder? weiß jemand mehr?
Re: Linie 111
19.02.2016 15:15
Zitat
flor!an
Hallo, ich habe gerade in NDR: Anwohner begrüßen Flüchtlingsdorf in Hafencity folgendes gelesen:
Zitat

Mehrere Buslinien werden verlängert oder umgeleitet. Sie sollen eine Anbindung an den Kern der Hafencity und nach Rothenburgsort schaffen. Dadurch seien Kitas, Schulen und Geschäfte gut erreichbar.

Damit kann ja nur die 111 gemeint sein oder? weiß jemand mehr?

Eine gute Frage. Vor allem ist die Formulierung "mehrere Buslinien werden verlängert" sehr interessant. Womöglich wird die Linie 3 wieder in die HafenCity geführt und dann weiter wie die 602 über Rothenburgsort nach Tiefstack. Aber wenn von mehreren Buslinien die Rede ist, könnte es natürlich auch die 111 oder gar eine Vier- und Marschlandelinien, sprich die 120/124.

Weiß jemand mehr?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.02.2016 15:19 von Stara Gamma.
Re: Linie 111
19.02.2016 19:21
Wäre ja auch nett die 13 in die HafenCity zu verlängern ;)

Edit: Ich sah dass es sich um die HafenCity und Rothenburgsort handelt, also eher nicht.

Saludos,
Felipe



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.02.2016 19:23 von Pille.
Re: Linie 111
19.02.2016 23:43
Die Linie 111 wird bis Baakenhöft verlängert. Kehre, Haltestellenmasten sind schon fertig.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.02.2016 23:43 von Stara Gamma.
INW
Re: Linie 111
20.02.2016 13:07
Zitat
Stara Gamma
Die Linie 111 wird bis Baakenhöft verlängert. Kehre, Haltestellenmasten sind schon fertig.

Da sind die doch schon mal gefahren, allerdings als Leer-Kehrfahrt aufgrund einer Straßensperrung, die eine Kehrfahrt an der HCU verhinderte.

Gruß Ingo
Re: Linie 111
22.02.2016 15:54
Zitat
HVV-Pressestelle
Sehr geehrter Herr Berlin,

bitte haben Sie Verständnis, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt noch keine belastbaren, detaillierten Aussagen zu den entsprechenden Planungen treffen können. Wir wissen auch nicht, auf welcher Grundlage der NDR die Aussage, auf die Sie sich beziehen, getroffen hat.

Mit herzlichen Grüßen,

Pressestelle

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat
Re: Linie 111
22.02.2016 18:55
Jo, hatte auch mal nachgefragt, dort wusste man allerdings von gar nichts und die Abteilung hätte es dann eigentlich wissen müssen...
Schon sehr merkwürdig....
Re: Linie 111
22.02.2016 19:49
Aus meiner Sicht macht es keinen Sinn, die 11 noch weiter zu verlängern. Im Gegenteil lieber sollte sie bis U-Überseequartier verkürzt werden. Zum Baakenhöft könnte eine andere Linie fahren, welche aus der Shanghaiallee und aus Richtung U-Steinstraße kommt. Die 13 bis U-Elbbrücken wäre sicher sehr sinnvoll. Und von Rothenburgsort könnte sich die 120 gerne umorientieren.
Re: Linie 111
22.02.2016 20:16
Ich würde erst einmal gar nichts machen. Bei U-Bahnlinien mag es sinnvoll (aus Kosten- und Motivationsgründen) sein, diese vor Vollendung des Stadtteils zu bauen, bei Busnetzen eher weniger. Die HafenCity ist derzeit mit U4 und 111 (und im Nordwesten mit U3 und 6) gut bedient, bevor nicht im Osten weite Teile fertig sind, macht eine Verlängerung derzeit gar keinen Sinn.

Wenn die Haltestelle U/S Elbbrücken fertig ist, könnte man überlegen, ob man nicht 111 und 13 dorthin verlängert. Dann könnte die 111 weiter nach Rothenburgsort fahren und ab dort die 130 übernehmen. Den Abschnitt zur Burgstraße übernimmt dann die 120. Dies sind aber reine Gedankenspielereien und erst für die Zukunft.

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.02.2016 20:17 von Der Hanseat.
Re: Linie 111
22.02.2016 20:40
Zitat
Der Hanseat
Ich würde erst einmal gar nichts machen. Bei U-Bahnlinien mag es sinnvoll (aus Kosten- und Motivationsgründen) sein, diese vor Vollendung des Stadtteils zu bauen, bei Busnetzen eher weniger. Die HafenCity ist derzeit mit U4 und 111 (und im Nordwesten mit U3 und 6) gut bedient, bevor nicht im Osten weite Teile fertig sind, macht eine Verlängerung derzeit gar keinen Sinn.

Wenn die Haltestelle U/S Elbbrücken fertig ist, könnte man überlegen, ob man nicht 111 und 13 dorthin verlängert. Dann könnte die 111 weiter nach Rothenburgsort fahren und ab dort die 130 übernehmen. Den Abschnitt zur Burgstraße übernimmt dann die 120. Dies sind aber reine Gedankenspielereien und erst für die Zukunft.

Es sit sicherlich richtig, dass sich das Busnetz kurzfristiger anpassen lässt.
Ob es aber sinnvoll ist, in die HafenCity bei (derzeit noch) geringer Besiedlung, zusätzlich zur U-Bahn Buslinien einzuführen, hängt davon, ab welchem Zweck diese Linien dienen. Sind es eher Zubringerlinien, dann ja, sind es Alternativen zur U-Bahn, dann nein.

Im konkreten Fall ging es ja um massive Aufsiedlung durch Flüchtlinge. Dann macht beides Sinn.

Die 13-Verlängerung würde in jedem falle sinnvollsein, da sie Der (derzeit schwach ausgelasteten) U-Bahn Fahgäste zuführt, die überlastete Linien S3 und S31 enlastet und zu dem noch eine Alternative bei den inzwischen ja zum normalen Alltag gehörenden S-Bahn-Beriebsstörungen bietet.

Anders ist das bei der 111 diese parallel zur U-Bahn fahren zu lassen, wäre erst ratsam, wenn auch die U4 zu den überlasteten Linien gehört und man nur noch großräumig (in einer Art Straßenbahnwiedereinführungsvorlaufbetrieb) über eine direkte Verbindungen Altona-Billstedt nachdenkt...
Re: Linie 111
22.02.2016 20:54
Auf hafencity.com wird jetzt auch das geschrieben was auch Stara Gamma schon sagte:

Zitat

Vom Standort der Unterkunft an der Kirchenpauerstraße ist die U4-Station „HafenCity Universität“ in einer Entfernung von rund 800 Metern gut zu erreichen. Um die Anbindung an den ÖPNV noch zu verbessern, soll die Buslinie 111 über die Baakenhafenbrücke bis zur Grandeswerder Straße verlängert werden
http://www.hafencity.com




Laut dem Offiziellen ÖPNV-Erschließungskonzept der HafenCity ist aber ein nahezu paralleler Verlauf zur U-Bahn geplant. Siehe hier: http://www.hafencity.com. Ich halte es aber auch nicht für sehr Sinnvoll. U-Steinstraße - HCU - Elbbrücken - Veddel würde aber meiner Meinung nach Sinn machen. Richtung Rothenburgsort hingegen sehe ich kritisch, alleine schon weil die Busspur auf der Billhorner Brückenstraße nicht genutzt werden könnte.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen