Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
{Sammelthread} Besonderes im Hamburger Busverkehr
geschrieben von Der Hanseat 
Ich habe die letzten Wochen schon zweimal Sonntag nachmittags am Busbahnhof Altona Abfahrtsbereich D einen am DFI angezeigten Bus um 15:34 h namens "S1 Baumwall" beobachten können. Leider bin ich ohne Fotomöglichkeit unterwegs gewesen. Und natürlich wartete man vergeblich auf den Bus.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.06.2014 11:46 von BussHamburg001.
Dann wird der Citytunnel zwischen Altona und Landungsbrücken dicht gewesen sein. Wenn dann ein Schienenersatzverkehr eingerichtet wird, fährt dieser eigentlich immer bis Baumwall, damit mobilitätseingeschränkte Fahrgäste von dort Richtung HBF weiterfahren können. An den Landungsbrücken gibt es ja weder zur U- noch zu S-Bahn einen Fahrstuhl.
War er an den Sonntagen definitiv nicht. Ich habe mich das erste mal direkt erschrocken, weil ich eigentlich bei SEV-Tagen nicht nach Altona fahren würde und mich immer rechtzeitig informiere. Ich also: Runter zur S-Bahn, fährt alles, wieder hoch, kein Bus gefahren. Und beruhigt weiter nach Bahrenfeld gefahren :)
Zitat
PAD
Zitat
INW
Zitat
PAD
War es wirklich so schlimm, dass man nicht vom Dammtor direkt zum Hauptbahnhof über die Kennedybrücke hätte fahren können?

Man kann nicht legal aus der Busspur Richtung Alsterglacis und Kennedybrücke ausfahren!
Es gibt zwar keine explizit dies verbietende Schilder, aber die Bauweise der Fahrbahn und die Markierungen untermauern das Verbot.

Dann fährt man halt nicht über die Busspur. Wird bei Bauarbeiten ja auch gemacht.

Ich meine ich hatte schon mal erlebt, dass schon mal die 5 wegen einer Sperrung über die Alsterglacei umgeleitet wurde. In Richtung Niendorf wurde dann kurzerhand am Bahnhof Dammtor meines erachtens der Abbiegerverkehr richtung Mittelweg kurz von der HHA Verkehrsleitung zurück gehalten, sodass der 5 zur Businsel einfahren konnte.
Ich glaube, dass war, als die Brückenarbeiten der DB begonnen haben nur 100%ig sicher bin ich mir nicht
Das meinte ich ja. Die Busse hielten, als die Brücke erneuert wurde, fats zwei Jahre lang am Straßenrand und nicht and der eigentlichen Haltestelle. Von da ging es dann geradeaus weiter.
"Aufgrund Verkehrsstau Koppelstraße fährt die Linie 39 Umleitung, die Haltestellen Rathaus Stellingen-Volksparkstr-BAB Auff. Stellingen werden nicht bedient."

Taugt fast schon als Dauerumleitung...
Wo war denn diese Meldung zu lesen ?
FIMS - Anzeiger Hagenbecks Tierpark stadtauswärts.
Gerade in der Nachmittags-HVZ sieht man oft 39er, die von Hagenbecks Tierpark aus den Linienweg der 181 und 281 nehmen, also Lokstedter Grenzstraße, Gazellenkamp, Wördemanns Weg und dann bei gleichnamiger Haltestelle auf ihren Linienweg zurückkehren.
Da fährt der Bus also Umleitung, digga :D
Am Wandsbeker Markt steht inzwischen fast täglich nachmittags am DFI zu lesen, dass die Schnellbuslinie 39 aufgrund des Verkehrsstillstandes im Hamburger Westen unregelmäßig fahren würde.
Zitat
BussHamburg001
Am Wandsbeker Markt steht inzwischen fast täglich nachmittags am DFI zu lesen, dass die Schnellbuslinie 39 aufgrund des Verkehrsstillstandes im Hamburger Westen unregelmäßig fahren würde.

D.h. die 39 wird in solchen Fall nicht gespaltet? Ich erinnere mich das wurde in soclhen Faellen frueher regelmaessig gemacht. Wobei 'frueher' hier vor der Spaltung in 38 und 39 war, die ja nicht sooo gut aufgenommen wurde. verzichtet man seit der Wiedervereinigung nun also auch auf Spaltung im Verspaetungsfall?
Also die VHH spaltet hin und wieder ihre Linien im Verspätungsfall. Aber ob die Hochbahn das macht ist fraglich.

Mfg

Sascha Behn
owT



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.10.2016 12:04 von Boris.
Zitat
BussHamburg001
Am Wandsbeker Markt steht inzwischen fast täglich nachmittags am DFI zu lesen, dass die Schnellbuslinie 39 aufgrund des Verkehrsstillstandes im Hamburger Westen unregelmäßig fahren würde.

Es hätte mich auch gewundert, wenn es eine diesbezügliche Meldung im Web gegeben hätte, da es ja eine Linie der Hochbahn und nicht der VHH ist.

Zur Frage der Linienspaltungen aufgrund massiver Staus kenne ich diese Praxis aus früheren Jahren auch von der Hochbahn, z.B. von der Linie 112 (Teilung in Altona). Das erfordert natürlich eine ausreichende Anzahl an mit Fahrern besetzten Bereitschaftsbussen.

Ansonsten kenne ich von der Hochbahn auch zu genüge die Praxis von viele Stunden lang dauernden Linienkürzungen oder weiträumigen Umleitungen mit vielen nicht bedienten Haltestellen ohne jegliche Fahrgastinfo, und zwar auch bei bekannten und somit vorhersehbaren Staus. Ebenso kenne ich kenne von der Hochbahn die Praxis, bei Verspätungen die Rückfahrt als Leerfahrt durchführen zu lassen, um somit den Fahrzeugumlauf einigermaßen einhalten zu können. In den mir bekannten Fällen fielen die entsprechenden Fahrgast-Fahrten aus und wurden nicht durch den Einsatz von Bereitschaftsbussen geleistet.
Zitat
Boris
Hallo Christian,

Zitat
christian schmidt
Wobei 'frueher' hier vor der Spaltung in 38 und 39 war, die ja nicht sooo gut aufgenommen wurde. verzichtet man seit der Wiedervereinigung nun also auch auf Spaltung im Verspaetungsfall?

Kann es sein, dass Du da etwas durcheinander bringst? Die Linien 38 und 39 haben nie zusammen eine Linie ergeben (ganz andere Führungen).


Grüße
Boris

Gemeint ist sicherlich die offizielle, fahrplanmäßige Linienteilung der Linie 39, die es eine Zeit lang mal gab. Die so entstandene zusätzliche Linie hieß damals in der Tat 38.
Meiner Erinnerung nach fuhr die Linie 39 zwischen Teufelsbrück und Flughafen, die Linie 38 zwischen Lufthansa-Werft und Wandsbek-Markt oder Billstedt.
Ich meine zu erinnern, dass der Grund für diese Maßnahme in Staus aufgrund des Baus der sogenannten Ortsumgehung Fuhlsbüttel lag, was auch als Grund für die vorübergehende Wiederverlängerung der Linie 174 von U-Fuhlsbüttel zum Flughafen angegeben wurde.
Heute fuhr ein Bus der DB Autokraft "im Auftrag der Hochbahn" auf der M9

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat
Zitat
Der Hanseat
Heute fuhr ein Bus der DB Autokraft "im Auftrag der Hochbahn" auf der M9

Weiteres dazu im Thema KVG hilft der Hochbahn.

Gruß Ingo
Zitat
INW
Zitat
Der Hanseat
Heute fuhr ein Bus der DB Autokraft "im Auftrag der Hochbahn" auf der M9

Weiteres dazu im Thema KVG hilft der Hochbahn.

Hatte ich auch gesehen, jedoch erst nachdem ich das hier gepostet hatte...

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat
Zitat
Der Hanseat
Hatte ich auch gesehen, jedoch erst nachdem ich das hier gepostet hatte...

Meine (fast) kommentarlose Verlinkung sollte keine Kritik sein.
Ich wollte damit nur verhindern, daß in diesem Themenfaden ein weiteres Faß aufgemacht wird -- ein Thread dazu reicht.

Gruß Ingo
Der 39er fährt schon wieder Umleitung, und das ohne HVZ oder extremen Stau, auch ohne FIMS-Anzeige, scheint als können die Fahrer frei entscheiden.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen