Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fragen-Thread II
geschrieben von Arnd Hellinger 
Fragen-Thread II
17.07.2011 21:54
Da der bisherige Frage-Thread langsam doch etwas unübersichtlich wird, starte ich hier einmal einen Neuen:

Ist bekannt, wo und wann im Straßenbahnnetz der heutigen BVG erstmals Hochketten-Fahrleitungen gebaut wurden?

Viele Grüße
Arnd
Re: Fragen-Thread II
17.07.2011 21:56
In irgendnem Buch habe ich mal gelesen, dass die Heerstraße schon vor dem Krieg (seit der Eröffnung?) nee Hochkettenfahrleitung hatte.
Zitat
Peter Bock
In irgendnem Buch habe ich mal gelesen, dass die Heerstraße schon vor dem Krieg (seit der Eröffnung?) nee Hochkettenfahrleitung hatte.

Ja, das ist soweit ich weiß korrekt. Ich glaube, dass es mal einen netten Artikel in den Verkehrsgeschichtlichen Blättern oder Berliner Verkehrsblätter dazu gab. Vielleicht finde ich ihn wieder...

@Arnd
Warum benennst du den Thread nicht deiner Frage entsprechend? Wir wollten doch mit dem "Ich hab ne Frage" und "Sammelthread für alles" aufhören.

Viele Grüße
Florian Schulz

--
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.
Zitat
Peter Bock
In irgendnem Buch habe ich mal gelesen, dass die Heerstraße schon vor dem Krieg (seit der Eröffnung?) nee Hochkettenfahrleitung hatte.

Hmm. Hochkette und Rollenstromabnehmer - passt eigentlich nicht so ganz zusammen, oder...?

Viele Grüße
Arnd
Kann ich mir auch nicht vorstellen, daß Kette mit Rollenabnehmer funktionierte. Ich kenne nur Fotos aus den sechziger Jahren, welche auf dem Abschnitt bis/ab S-Bahnhof Heerstraße die Kettenfahrleitung zeigt.

Gruß Spandauer
-------------------------------------------------
Zitat
Florian Schulz
Zitat
Peter Bock
In irgendnem Buch habe ich mal gelesen, dass die Heerstraße schon vor dem Krieg (seit der Eröffnung?) nee Hochkettenfahrleitung hatte.

Ja, das ist soweit ich weiß korrekt. Ich glaube, dass es mal einen netten Artikel in den Verkehrsgeschichtlichen Blättern oder Berliner Verkehrsblätter dazu gab. Vielleicht finde ich ihn wieder...

Habe ihn gefunden.

Es gab zwei Referenzstrecken für das neue System der Hochkettenfahrleitung: Einmal der Abschnitt Bf. Heerstraße - Pichelsdorf ausgestattet von der AEG und der Abschnitt Rennbahn Marienfelde - Bf. Lichtenrade elektrifiziert von Siemens.
Da die Lichtenrader Strecke am 17.10.1928, die Heerstraße jedoch bereits am 12.4.1927 eröffnet wurde, kann die Farleitungsanlage an der Heerstraße als erste Hochkette im Berliner Raum angesehen werden. Übrigens behielt sie diese Anlage bis zu ihrer Einstellung am 24.01.1966.

Quelle: Verkehrsgeschichtliche Blätter 4/2005


Zitat
Arnd Hellinger
Hmm. Hochkette und Rollenstromabnehmer - passt eigentlich nicht so ganz zusammen, oder...?

In diesem Falle schon:
"Die im Stadtgebiet Spandau mitbenutzten Fahrleitungsanlagen wurden [im Rahmen der 1923 erfolgten Einrichtung der Linie 120, die mit Schleifbügelstromabnehmern befahren wurde] für Mischbetrieb Rolle/Bügel umgebaut, desgleichen die Zufahrt zum Betriebshof Spandau in der Pichelsdorfer Straße. Es bliebe noch zu bemerken, daß die Strecke in der Heerstraße, die 1927 mit moderner Hochkettenfahrleitung versehen wurde, ebenfalls 'bügeltauglich' war." (vb 1/2003)

Viele Grüße
Florian Schulz

Edit: Zitat erweitert zur besseren Verständlichkeit.

--
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.07.2011 22:52 von Florian Schulz.
Re: Fragen-Thread II
17.07.2011 22:54
Danke, Florian!

Hat mich mein Gehirn doch nicht getäuscht.
Zitat
Florian Schulz
Da die Lichtenrader Strecke am 17.10.1928, die Heerstraße jedoch bereits am 12.4.1927 eröffnet wurde, kann die Farleitungsanlage an der Heerstraße als erste Hochkette im Berliner Raum angesehen werden. Übrigens behielt sie diese Anlage bis zu ihrer Einstellung am 24.01.1966.

Die Frage von Arndt betraf aber "das Straßenbahnnetz der heutigen BVG".

Im Berliner Raum war die erste von der AEG erbaute Kettenwerksfahrleitung für eine Straßenbahnstrecke bereits am 30. Mai 1914 endgültig abgenommen und sofort in Betrieb gesetzt worden, zwischen Friedrichshagen und Kalkberge.

so long

Mario
Re: Fragen-Thread II
17.07.2011 23:16
Ja und? Liegwn die Heerstraße und der Mariendorfer Damm nicht im Einzugsbereich der heutigen BVG?
Zitat
der weiße bim
Im Berliner Raum war die erste von der AEG erbaute Kettenwerksfahrleitung für eine Straßenbahnstrecke bereits am 30. Mai 1914 endgültig abgenommen und sofort in Betrieb gesetzt worden, zwischen Friedrichshagen und Kalkberge.

Es klingt zwar kleinlich, aber da magst du Recht haben. Wobei man dann aber auch hinzufügen muss, dass Friedrichshagen erst seit 1920 zu Berlin gehört.

Viele Grüße
Florian Schulz

--
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.
Zitat
Peter Bock
Ja und? Liegwn die Heerstraße und der Mariendorfer Damm nicht im Einzugsbereich der heutigen BVG?

Das "Straßenbahnnetz der heutigen BVG" umfasst nach aktuellster Darstellung [www.bvg.de] leider nicht die genannten Straßenzüge.

so long

Mario
Zitat
Florian Schulz
Wobei man dann aber auch hinzufügen muss, dass Friedrichshagen erst seit 1920 zu Berlin gehört.

Ja. Wie auch die Heersraße und der Mariendorfer Damm. ;-)
Interessant sind die Angaben trotzdem.

Im heutigen Straßenbahnnetz wurde die echte Kettenwerksbauweise erst nach der Wende allgemein eingeführt. Die BVB verwendete aus Sparsamkeitsgründen eine Beiseilaufhängung statt durchgehender Tragseile.

so long

Mario



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.07.2011 00:00 von der weiße bim.
Zitat
Peter Bock
Ja und? Liegwn die Heerstraße und der Mariendorfer Damm nicht im Einzugsbereich der heutigen BVG?

Sie werden aktuell nicht von Straßenbahnen bedient, dürften also bei restriktiver Auslegung meiner Ursprungsfrage - die war zugegebenermaßen etwas unglücklich formuliert nicht zählen... :-)

Eigentlich gemeint war aber das geografische Gesamt-Betriebsgebiet der heutigen BVG einschließlich stillgelegter Strecken. Gleichwohl wäre auch interessant, wo und wann nach 1949 in der "Hauptstadt der DDR" mit der Umstellung auf Hochkette begonnen wurde.

Viele Grüße
Arnd
Jay
Re: Fragen-Thread II
18.07.2011 00:32
Zitat
der weiße bim
Zitat
Florian Schulz
Da die Lichtenrader Strecke am 17.10.1928, die Heerstraße jedoch bereits am 12.4.1927 eröffnet wurde, kann die Farleitungsanlage an der Heerstraße als erste Hochkette im Berliner Raum angesehen werden. Übrigens behielt sie diese Anlage bis zu ihrer Einstellung am 24.01.1966.

Die Frage von Arndt betraf aber "das Straßenbahnnetz der heutigen BVG".

Im Berliner Raum war die erste von der AEG erbaute Kettenwerksfahrleitung für eine Straßenbahnstrecke bereits am 30. Mai 1914 endgültig abgenommen und sofort in Betrieb gesetzt worden, zwischen Friedrichshagen und Kalkberge.

Die SRS und ihre Vorgänger-Gesellschaften gehörten aber zu keinem Zeitpunkt zur BVG, insofern ist die Frage noch immer offen. ;-) Ich tippe mal völlig blind ins Nirvana: Die Uferbahn?

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Offtoppic:
Zitat
Florian Schulz
Warum benennst du den Thread nicht deiner Frage entsprechend? Wir wollten doch mit dem "Ich hab ne Frage" und "Sammelthread für alles" aufhören.
Ich find' den eigendlich nicht sclecht, weil ich nicht gleube dass man für Fragen wie "Was bedeutet ~xyz~?" nen extra Thread aufmachen Muss. ;-)

LG: Metropolitan
___________________
"Oftmals sich wiegen und danach leben, wird Dir lange Gesundheit geben."
Re: Fragen-Thread II
22.07.2011 16:43
Was entsteht da derzeit auf den Gütergleisen in Höhe des Ringbahnhofs Schöneberg und warum?

*******
Logital (hätte mich auch anders nennen können, aber Logital war noch frei)
Re: Fragen-Thread II
22.07.2011 18:11
Zitat
Logital
Was entsteht da derzeit auf den Gütergleisen in Höhe des Ringbahnhofs Schöneberg und warum?
Meinst du den Brückenneubau neben der Bahnhofshalle Schöneberg-Ring?

Da wird, wie gesagt, die Brücke der Gütergleise neu gebaut, da die Gütergleise des Südrings wieder in Betrieb gehen sollen.

Es gibt einen (leider nicht vollständig abrufbaren) Artikel im Signal dazu.

~ Mariosch
Dass es übersichtlicher sein sollte, für jete Frage einen separaten Thread aus manchmal nur zwei Postings zu haben, wage ich irgendwie doch sehr stark zu bezweifeln... :-)

Und da von den Admins bis jetzt keine Beschwerde kam, darf ich auch annehmen, mich in dieser Sache regelkonform verhalten zu haben...

Viele Grüße
Arnd
Re: Fragen-Thread II
22.07.2011 19:34
"Logital" am 22.7.2011 um 16.43 Uhr:

> Was entsteht da derzeit auf den Gütergleisen in
> Höhe des Ringbahnhofs Schöneberg und warum?

Das wird hier im Forum schon in diesem Thread
berichtet.

HTH, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Hat irgendjemand eine Idee, was da jetzt mit den schon seit einiger Zeit in Wustermark abgestellten Talent 2 -Zügen von Bombardier passieren soll? Wie lange sollen sie da noch rumstehen? (oder passiert da was und ich bin blind dafür?)

LG: Metropolitan
___________________
"Oftmals sich wiegen und danach leben, wird Dir lange Gesundheit geben."
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen