Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Umbau Kiel Hbf
geschrieben von Kilian 
Es scheint mir langsam am sinnvollsten zu sein, den von ProBahn vor einigen Jahren gemachten Vorschlag umzusetzen, den Kieler Hauptbahnhof in einen Durchgangsbahnhof umzubauen. ProBahn wollte den 6-gleisigen oberirdischen Kopfbahnhof durch einen - ich glaube sogar unterirdischen - dreigleisigen Durchgangsbahnhof ersetzen. Das wäre dann so ein Bahnhof wie Frankfurt Flughafen (heutiger S-Bahn und Regionalbahnteil).

3 Gleise halte ich für unglücklich. 4 Gleise sollten es schon sein. (Theoretisch würden jedoch sogar 2 Gleise reichen.)

Der Betrieb könnte dann wie folgt ablaufen:

Kiel ist dann im Gerunde ein Knotenpunkt von zwei durchlaufenden Streckeb, auf denen Regionalbahnen im Halbstunden-Takt verkehren (Tagesrandzeiten Stundentakt):

1. Strecke HUSUM - Jübeck/FOCKBEK - Rendsburg - KIEL - Preetz - LÜBECK

2. Strecke FLENSBURG - Eckernförde - KIEL - Neumünster - HAMBURG

In Kiel könnten in gleicher Richtung jeweils bahnsteig- und zeitgleiche Umstiege hergestellt werden. Das "Über-Eck-Umsteigen" dauert eine Viertelstunde. In Tagesranziten könnte man das so legen, dass nur der Über-Eck-Umstieg von Rendsburg nach Eckernförde und umgekehrt sich auf eine 3/4-Stunde verlängert. Also die Züge nach Norden zuerst fahren und kurz darauf die nach Süden.

bei einem zweigleisigen Bahnhof wären das zunächst 4 Fahrten pro Gleis pro Stunde.

Hinzu käme der Fernverkehr und die Strecke nach Schönberg. Das macht dann 5 Fahrten pro Gleis pro Stunde..

(Nun könnte man ja einfach den Fernverkehr nach Schönberger Strand fahren lassen, womit man nicht nur endlich eine umsteigefreie Verbindung von Hamburg zum VVM-Gelände hätte, sondern auch den Anwohnerwünschen folgend einen Zugverkehr einrichtet, der den Busverkehr garantiert nicht ausdünnbar macht...)
bt
Re: Umbau Kiel Hbf
05.04.2014 21:10
Zitat
Computerfreak
Es scheint mir langsam am sinnvollsten zu sein, den von ProBahn vor einigen Jahren gemachten Vorschlag umzusetzen, den Kieler Hauptbahnhof in einen Durchgangsbahnhof umzubauen.

Und was, bitte, soll daran sinnvoll sein?

Verwunderte Grüße von bt
Re: Umbau Kiel Hbf
05.04.2014 22:15
Zitat
bt
Und was, bitte, soll daran sinnvoll sein?

Na, es wird ein richtig schöner Batzen Geld direkt neben der Kieler Förde versenkt (Kiel 21 - Prestige & Aufmerksamkeit)!!! Außerdem wird dann durch die sinnvolle Durchbinderitis endlich mal die Strecke Kiel-Flensburg elektrifiziert (oder wird zwischen Kiel und Hamburg wieder gedieselt???) - da wartet die Eisenbahnwelt doch schon ewig drauf. Und da es ja auch kluge Köpfe gibt, die Durchbindungen in Hamburg Hbf fordern, wird man also zukünftig ohne Umsteigen von Flensburg nach Bremen oder Hannover fahren können. Darauf haben Millionen von Pendlern doch nur gewartet! Alles wird gut :-)
Den 1. April hatten wir aber schon vor 5 Tagen.

Gruss aus Neumünster vom

D-Zug-Schaffner

[www.flickr.com]
Zitat
Railjet
Zitat
bt
Und was, bitte, soll daran sinnvoll sein?

Na, es wird ein richtig schöner Batzen Geld direkt neben der Kieler Förde versenkt (Kiel 21 - Prestige & Aufmerksamkeit)!!!

Nur ProBahn fordert einen unterirdischen Bahnhof. Überirdisch wäre das auch OK. Somit muss da nicht viel versenkt werden.

Zitat
Railjet
Außerdem wird dann durch die sinnvolle Durchbinderitis
??? Meinst du Durchbindung?

Zitat
Railjet
endlich mal die Strecke Kiel-Flensburg elektrifiziert (oder wird zwischen Kiel und Hamburg wieder gedieselt???)

Die Elektrifizierung wäre sowieso sinnvoll, da die Ölreserven knapp sind und Treibstoof auf dauer zu teuer wird. Außerdem macht sind Verbrennungsantriebe zu wenig umweltfreundlich (zu laut, Abgase, zu geringe Beschleunigung). Pro Bahn dachte wohl dabei ohnehin an die Brennstoffzelle als Antrieb, womit sich die Frage der Elektrifizierung nicht stellte...

Zitat
Railjet
- da wartet die Eisenbahnwelt doch schon ewig drauf. Und da es ja auch kluge Köpfe gibt, die Durchbindungen in Hamburg Hbf fordern, wird man also zukünftig ohne Umsteigen von Flensburg nach Bremen oder Hannover fahren können. Darauf haben Millionen von Pendlern doch nur gewartet! Alles wird gut :-)

Dafür wäre es nicht erforderlich in Kiel was zu ändern, da es ja auch eine Strecke von Flensburg nach Hamburg gibt, die nicht über Kiel führt.
Aber das sind schon sehr weitgehende Vorteile des Umbaus. Der Sinn und Zweck des von mir bzw. ProBahn vorgeschlagenen Umbaus war viel mehr ein anderer: Verkürzung der Aufenthaltszeit, bessere Durchbindung und damit weniger Gleise. Also das Gleischaos, was jetzt im Kieler Hbf angerichtet wird zu vermeiden. Damit größere Übersichtlichkeit und kürzere Wege. In diesem Sinne wäre die zweigleisige Variante sogar die beste.

Mir ist ohnehin unverständlich warum die Bahn sich damals auf diesen Quatsch mit den Kopfbahhöfen (gibt es ja leider in zu vielen Städten) eingelassen hat. Heute muss viel Geld ausgeben werden, um das zu beseitigen. Zudem muss die Bahn mit uneinsichtigen Wutbürgern auch noch um das baurecht kämpfen.
Zitat
d-zug-schaffner
Den 1. April hatten wir aber schon vor 5 Tagen.

Danke für die Information.
Das Datum kann man jedoch am Kalender ablesen.
(Nicht bös gemeint, aber: Iwie offtopic dein Beitrag)
Re: Umbau Kiel Hbf
06.04.2014 13:07
Bevor zu Überlegungen über eine Elektrifizierung von Kiel nach Flensburg aufgerufen wird, sollte dieses bestenfalls nach Lübeck
geschehen. Hier liegen die die Vorteile in jeder Beziehung auf der Hand. Durchbindung in Hamburg in beide Richtung nach Kiel und Lübeck.
Re: Umbau Kiel Hbf
06.04.2014 14:07
Zitat
Computerfreak
Mir ist ohnehin unverständlich warum die Bahn sich damals auf diesen Quatsch mit den Kopfbahhöfen (gibt es ja leider in zu vielen Städten) eingelassen hat. Heute muss viel Geld ausgeben werden, um das zu beseitigen. Zudem muss die Bahn mit uneinsichtigen Wutbürgern auch noch um das baurecht kämpfen.

Als die quatschigen Kopfbahnhöfe entstanden, so etwa ab 1835, gab es "die Bahn" als homogenes Irgendwas noch gar nicht. Insofern ist deine Argumentation in vielerlei Hinsicht hanebüchen, da kann man gar nicht eine ernsthafte Diskussion mit beginnen. In Hamburg-Altona wollen viele die Verlagerung und Umwandlung des Kopfbahnhofes in einen Durchgangsbahnhof. Wer aber eiert da endlos rum? - Richtig: "die Bahn". Schönen Sonntag noch.
Re: Umbau Kiel Hbf
06.04.2014 19:38
Zitat
Computerfreak
Quatsch mit den Kopfbahnhöfen (gibt es ja leider in zu vielen Städten)
Das stimmt für Deutschland nun wirklich schon lange nicht mehr. Hauptbahnhöfe sind mir nur noch 5 bekannt (L, M, S, F, KI). Es gibt hier auch keine Stadt mehr, die keinen Hbf hat, wie Paris, London, Rom.
In Westerland und St.Peter-Ording sowie Büsum sowie anderen wäre ein Umbau erst recht unsinnig.
bt
Re: Umbau Kiel Hbf
06.04.2014 21:39
Zitat
Biene
Zitat
Computerfreak
Quatsch mit den Kopfbahnhöfen (gibt es ja leider in zu vielen Städten)

Hauptbahnhöfe sind mir nur noch 5 bekannt (L, M, S, F, KI).

Nur der Vollständigkeit halber ergänze ich die in der Liste fehlenden KS*, WI, LI sowie Berchtesgaden, Pirmasens und Thale. [*Ja, die Sache mit den RegioTrams ist mir bekannt. Trotzdem ...]

Herzliche Grüße von bt
Re: Umbau Kiel Hbf
07.04.2014 00:44
Zitat
bt

Nur der Vollständigkeit halber ergänze ich die in der Liste fehlenden KS*, WI, LI sowie Berchtesgaden, Pirmasens und Thale. [*Ja, die Sache mit den RegioTrams ist mir bekannt. Trotzdem ...]

Herzliche Grüße von bt
Kassel ist schon lange kein Hauptbahnhof mehr, dient als Kulturbahnhof, Wiesbaden hatte ich in der Tat vergessen, die anderen sind - ebenso wie Bad Harzburg, Wilhelmshaven und weitere - nicht Haupt-, sondern einzige Bahnhöfe der Orte, wenngleich die in B. und P. Hauptbahnhof lt. Wickipedia heißen.
Gute Nacht sagt
Biene
PAD
Re: Umbau Kiel Hbf
07.04.2014 08:31
Und in Berchtesgaden würde ein Durchgangsbahnhof auch keinen Sinn machen - wo sollte es denn da noch hingehen? Nach Königssee geht es da schon ewig nicht mehr.
Re: Umbau Kiel Hbf
07.04.2014 10:51
Zitat
Biene
Zitat
Computerfreak
Quatsch mit den Kopfbahnhöfen (gibt es ja leider in zu vielen Städten)
Es gibt hier auch keine Stadt mehr, die keinen Hbf hat, wie Paris, London, Rom.

Es gibt hier auch keine Stadt wie Paris, London, Rom.


----
bt
Re: Umbau Kiel Hbf
07.04.2014 13:33
Zitat
PAD
Und in Berchtesgaden würde ein Durchgangsbahnhof auch keinen Sinn machen - wo sollte es denn da noch hingehen? Nach Königssee geht es da schon ewig nicht mehr.

Nur für den Fall, dass du aus meinem Beitrag einen falschen Schluss gezogen haben solltest, stelle ich ausdrücklich fest, dass ich nicht für eine Umwandlung der in diesem Thread genannten deutschen Kopfbahnhöfe in Durchgangsbahnhöfe plädiere. Das gilt auch für Stuttgart Hbf und – um zum Thema zurückzukommen – Kiel Hbf.

Herzliche Grüße von bt
Moin zusammen,

anbei ein paar Bilder vom 18.04.14 aufgenommen in der Zeit vom 12:35 - 13:16 Uhr.





Ausfahrt 101 119 mit IC 2229 Kiel - Frankfurt (Main) aus Gleis 4





Ankunft 112 155 mit RE 21014 aus Hamburg (7 Dostos) Gleis 5



Einfahrt 648 458 / 958 als RB 15919 aus Husum in Gleis 6



V 100.04 der HGB rangiert 4 Flachwagen beladen mit Bodenaushub im Bereich der BW-Zufahrt





Einfahrt ICE 674 aus Basel in Gleis 4





Bettungsreinigungs- und Stopfmaschine warten auf Gleis 2 auf den nächsten Einsatz



Einfahrt 648 355 / 855 als RB 21921 aus Flensburg in Gleis 6.

Gruss aus Neumünster vom

D-Zug-Schaffner

[www.flickr.com]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.04.2014 20:47 von d-zug-schaffner.
Re: Umbau Kiel Hbf
26.07.2014 01:25
Heute mal wieder ein paar Fotos vom Umbau im Kieler Hbf. Seit ein paar Wochen ist der Bau vom Gleis 2a in vollem Gange. Hier Bilder vom 24.07.2014:



Auch das neue Ausfahrsignal für Gleis 5a ist bereits eingeschaltet, jedoch noch ohne Funktion:


Der Abbruch des Bahnsteiges zwischen Gleis 1 und 2 brachte auch Fundamentreste zu Tage:


Die Reste sind ungefähr in Höhe vom Ende des Bahnsteiges Gleis 5/6. Können das noch Reste des "alten" Reiterstellwerkes sein? Ich hatte immer noch in Erinnerung, das der Bahnsteig damals nicht verlängert wurde als das Stellwerk abgerissen wurde. Oder täusche ich mich. Vielleicht kann ja D-Zug-Schaffner das aufklären?



Gruß vom vierachser
Moin Vierachser,

Jupp, das sind die Fundamente des ehemaligen Stellwerks "Kp".



20. Mai 1990

Nach dem Abriss und während der Umbauphase in Jahr 2003 kann ich mich noch an einen provisorischen Holzbahnsteig erinnern - leider keine Bilder.



April 1988

Nach dem Abriss wurde der Bahnsteig bis zur Weiche in Gleis 1 auf dem Planum des Stellwerks verlängert.

Gruss aus Neumünster vom

D-Zug-Schaffner

[www.flickr.com]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.07.2014 04:13 von d-zug-schaffner.
Re: Umbau Kiel Hbf
26.07.2014 23:50
Hallo D-Zug-Schaffner,
danke für die Bestätigung, und natürlich auch für die Bilder. Ist das tatsächlich schon wieder 10 Jahre her?
Nach wie vor stelle ich mir die Frage, bzw. ich wage mal die These, das die angeblich so wichtige Verlängerung des Bahnsteiges (dies war ja der Grund für den Abriss des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes) in Wirklichkeit nie benötigt wurde. Oder kann mir da einer das Gegenteil beweisen?

Gruß vom vierachser
Re: Umbau Kiel Hbf
31.07.2014 17:21
Re: Umbau Kiel Hbf
03.08.2014 11:12
Vielen Dank für die sehr schönen zum Umbau des Hbf. eingestellten Bilder. Die Themen sind wirklich gelungen. Zum Umbau selbst noch das Folgende. Anfang des Jahres
( oder etwas früher ) als der Umbau des Hbf. vielseitig diskutiert wurde, tauchte die Frage einer Elektrifizierung der beide neuen Gleise auf. Jetzt liegen sie dort. Zumindest Gleis 5a. Das Gleis 2a folgt demnächst. Vorarbeiten an beiden Gleisen für einen Fahrdraht kann ich nicht erkennen.
Wird wohl so sein, dass diese Gleise nur für VT vorgesehen bleiben. Elektrische Triebfahrzeuge ausgeschlossen. Ich meine eine unglückliche Maßnahme.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen