Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
RDC, OHE und Nordbahn sollen Zuschläge im Akku-Netz erhalten
geschrieben von BahnInfo-Redaktion 
Wie die Nah.SH heute mitteilt, sollen für den Betrieb des sogenannten "XMU-Netz" rund um Neumünster und Lübeck die Unternehmen RDC Autozug Sylt, Osthannoversche Eisenbahnen AG und Nordbahn Eisenbahngesellschaft den Zuschlag erhalten.

Die Osthannoversche Eisenbahnen AG soll im Los 1 die Linien

* RB 75 Kiel – Felde – Rendsburg-Seemühlen (Einzelfahrten)

* RB 84 Lübeck – Plön – Preetz – Kiel

* RB 89 Lübeck – Büchen – Lüneburg

* RB 87 Preetz – Kiel

* RB 76 Kiel – Schönberger Strand

übernehmen.

Im Los 2 soll die RDC Autozug Sylt die Linien

* RE 74 Husum – Jübeck – Rendsburg – Kiel

* RB 75 Kiel – Felde – Rendsburg-Seemühlen

* RB 64 Husum – Tönning – St. Peter-Ording

* RE 72 Kiel – Eckernförde – Flensburg

* RB 73 Kiel – Eckernförde

übernehmen.

Los 3 soll weiterhin die Nordbahn Eisenbahngesellschaft betreiben.
Es umfasst die Linien

* RB 63 Neumünster – Hohenwestedt – Heide – Büsum

* RB 82 Neumünster – Bad Seegeberg – Bad Oldesloe.


Zum Einsatz kommen Akku-Neufahrzeuge des Herstellers Stadler, die den Gewinnern über die Hamburger Paribus beigestellt werden.

In einem ersten Schritt werden 5 Vorserienfahrzeuge gefertigt, die komplette Auslieferung soll bis 2024 stattfinden. In der Übergangszeit stellt DB Regio, nach gewonnener Ausschreibung, den Unternehmen im Rahmen eines Fahrzeugpools, ihre schon heute dort eingesetzten LINT-Triebwagen zur Verfügung.

Die Wartung der Akku-Triebwagen übernimmt Stadler in einem in Rendsburg dafür entstehenden Instandhaltungswerk.

Insgesamt werden auf allen Losen ein Volumen von 10,4 Millionen Zugkilometer erbracht. Erstmals hatte das Land eine Loslimitierung im Verfahren angewandt, wonach die Lose 1 und 2 nicht von einem Bieter gleichzeitig bedient werden konnten.

Foto (Jan Bartelsen): Ein LINT 41 von DB Regio im derzeitigen Ostnetz in Lübeck.




Artikel geschrieben von Knut Rosenthal



6 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.02.2021 22:21 von BahnInfo-Redaktion.
Zwei Korrekturen:

- Auch zwischen Lübeck und Lüneburg wird die OHE mit den XMU-Fahrzeugen fahren
- Der LINT41 bleibt den Lübeckern durch die RE 8 noch lange erhalten.
Zitat
Boombastic
Zwei Korrekturen:

- Auch zwischen Lübeck und Lüneburg wird die OHE mit den XMU-Fahrzeugen fahren
- Der LINT41 bleibt den Lübeckern durch die RE 8 noch lange erhalten.

Vielen Dank für die Information. Habe den Artikel dahingehend auch noch mit bisher nicht enthaltenen Informationen zum Fahrzeugpool ergänzt.
Und wer und was fährt zwischen Kiel und Hamburg?

-
Kiel – Hamburg gehört zum Netz "Mitte" und wird seit 2014 von DB Regio betrieben.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.02.2021 22:54 von Knut Rosenthal.
Zitat
Boombastic
- Der LINT41 bleibt den Lübeckern durch die RE 8 noch lange erhalten.

Wann sollen denn LINT die Doppelstockwagen ablösen? Spaß, oder?

Für Hamburg - Lübeck kommen doch ab Dezember 2022 KISS von Stadler.
Lese ich das gerade richtig, dass die RB75 (Kiel - Rendsburg) an zwei(!) Anbieter geht?
Zitat
Lost Crusader 42
Lese ich das gerade richtig, dass die RB75 (Kiel - Rendsburg) an zwei(!) Anbieter geht?

Nein, die OHE fährt dort nur Einzelfahrten zur Anbindung an das Instandhaltungswerk in Rendsburg-Seemühlen.
Den Hauptanteil fährt RDC.
Zitat
bahnnutzer
Zitat
Boombastic
- Der LINT41 bleibt den Lübeckern durch die RE 8 noch lange erhalten.

Wann sollen denn LINT die Doppelstockwagen ablösen? Spaß, oder?

Korrekt, ich meinte natürlich den RE 4 nach Bad Kleinen. Hier wird der LINT noch bis zur Elektrifizierung durch die westmecklenburgische Provinz zuckeln.
OK, dann wird da aus der Not eine Tugend gemacht - wenn die Züge eh dorthin müssen, können sie auch gleich Passagiere mitnehmen.
Bin mal gespannt, ob das alles gut geht.
(Ich lebe gerade im "metronom-Land" und könnte jeden Tag mehr kotzen.)
Moin aus Neumünster,

lassen wir uns einmal überraschen, was dann so durch Schleswig-Holstein rollt.

G-W02-Wasbek-2021-02-14-010 by D-Zug-Schaffner, auf Flickr

14.02.2021, RB 63 Nordbahn als NBE 81863 Hohenwestedt - Neumünster kurz hinter Wasbek.

G-G09-Gross-Schlamin-2021-02-21-009 by D-Zug-Schaffner, auf Flickr

21.02.2021, Groß Schlamin, 648 841 / 341 als RB 85 / 11262 - Lübeck - Puttgarden.

Links die Reste vom ehemaligen Kreuzungsgleis. Ursprünglich gab es dort ein weiteres Kreuzungsgleis. Der Bahnhof ist seit 1954 mit einem Relaisstellwerk (DrS2) ausgerüstet, ab 1966 ferngesteuert vom Stellwerk Puttgarden. Aufgrund des Alters der Relaisanlagen dürfen sie nicht mehr verändert werden. Deshalb stehen auch an den teilweise abgebauten Gleisen noch eingeschaltete Lichtsignale und Weichen.

G-A22-Ascheberg-2021-02-21-004 by D-Zug-Schaffner, auf Flickr

21.02.2021, Ascheberg, 648 334 / 834 als RB 84 / 11164 Lübeck - Kiel.

Gruss aus Neumünster vom

D-Zug-Schaffner

[www.flickr.com]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.02.2021 20:57 von d-zug-schaffner.
Zitat
d-zug-schaffner
...lassen wir uns einmal überraschen, was dann so durch Schleswig-Holstein rollt.

Was dann so rollt, ist ja schon klar: Flirt Akku-Triebwagen von Stadler Rail, die Paribus gehören und im NAH.SH-Design gestaltet sind, was dann ungefähr so aussehen wird: [www.kcw-online.de]

Für Gestaltungsdetails gibt es dann auch noch das NAH.SH-Design-ManualTeil II | Fahrzeugkonzeption und -gestaltung [www.nah.sh]

Da ist aus Fahrgastsicht das Spannendste, das noch bleibt, fast schon die Frage, ob unter den Markennamen und -logos, mit denen die Ausschreibung gewonnen wurde, gefahren wird oder ob es zur Region passende Marken und Tochtergesellschaften geben wird. "RDC Autozug Sylt" ist z.B. eine eher unglückliche Beschriftung für einen Zug, der ab Husum woanders hin fährt als nach Sylt. Die OHE bzw. deren Muttergesellschaft Netinera arbeitet ohnehin mit regionalen Marken und wird vielleicht wie beim erixx auch hier wieder einen Namenswettbewerb starten.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.02.2021 15:30 von Lopi2000.
OHE passt doch - Ost-Holsteinsche-Eisenbahn (oder auch Ost-Hügel-Eisenbahn oder Ost-Heiden-Bahn)
Hallo, wo es gerade um Die Nah.sh Farben geht, die Doppelstockzüge die ausgelieferten wurden entsprechen ja noch dem alten Design. Ist irgendetwas geplant die Züge nach und nach im neuen Design fahren zu lassen bzw. werden neue Dostos im neuen Design ausgeliefert?
Zitat
Ostufer
Hallo, wo es gerade um Die Nah.sh Farben geht, die Doppelstockzüge die ausgelieferten wurden entsprechen ja noch dem alten Design. Ist irgendetwas geplant die Züge nach und nach im neuen Design fahren zu lassen bzw. werden neue Dostos im neuen Design ausgeliefert?

Ich hatte vor einiger Zeit in einem anderen Forum gelesen, dass die Twindexx bei ihrer ersten HU umlackiert werden, konnte diese Info aber bis jetzt an keiner anderen Stelle finden. Im oben zitierten Designhandbuch der nah.sh sind sie auch in den neuen Farben zu sehen.
Die OHE Osthannoverische Eisenbahnen wird nicht wie die anderen gewartet werden, weil auch die LNVG daran mit beteiligt ist und genau diese Züge werden von der LNVG (Niedersachsen) bestellt und in den metronom-Betriebswerk Uelzen ebenfalls gewartet.

Trotzdem haben Sie das gleiche Aussehen die Fahrzeuge der NAH.SH-Lackierung mit einer sehr kleinen Unterschied das eine niedersächsische Pferdewappen gezeigt wird und somit bestellt auch die Paribus für das LNVG-Pool ebenfalls mit,

das Sie dann für die OHE im ihrem niedersächsischen Eisenbahnbetriebswerk in Uelzen wie die Metronom und die Erixx ebenfalls auch gewartet werden können,

stellt Euch Mal vor das der der Erste Zug in Lüneburg (Niedersachsen) gestartet wird ist eigentlich Uelzen viel näher an Lüneburg und genau deswegen hat auch die LNVG ein Mitsprache Recht,

wo die Züge dann zur Verfügung gestellt wird und ebenfalls auch in Niedersachsen durch die LNVG bestimmt wird,

in welchem Betriebswerk der OHE in Niedersachsen auch für das NAH.SH ebenfalls gewartet wird,

stellt Euch Mal, wie lange der Zug von Rendsburg dann nach Lüneburg braucht, ziemlich Unrealistisch und genau desweg ist auch die OHE in Niedersachsen beheimatet,

das soll ebenfalls mit berücksichtigt werden, Sie fahren alle im Design des nah.sh mit, nur einer Ausnahme,

das die Fahrzeuge ein niedersächsische Pferdewappen mit drauft sind,

deswegen ist auch die LNVG mitbeteiligt für die OHE gewesen und genau die LNVG bestellt bei Paribus ebenfalls für die OHE die Fahrzeuge mit,
die dann für das LNVG-Pool vermietet ebenfalls diese bestellte Fahrzeuge dann an die OHE zur Verfügung gestellt wird!

Gruss Lanci
Mahlzeit!

Auch wenn der Vorschreiber es diesmal geschafft hat, das Wort "nämlich" zu vermeiden, verursacht das übrige Gestammel stets nur Kopf- und Augenschmerzen!
Gibt es hier irgendwo eine Ignorierfunktion?

Gruß, Wolfgang
Die LNVG musste zwangsläufig an dieser Ausschreibung beteiligt werden. Hat aber nicht viel Einfluss da es um ein Netz von Schleswig-Holstein handelt.

Die Fahrzeuge stellt das Land Schleswig-Holstein und nicht Niedersachsen. Deswegen wird auch in Rendsburg gewartet.

Mfg

Sascha Behn
Zitat
Sascha Behn
Deswegen wird auch in Rendsburg gewartet.

Und deswegen sind auch Einzelfahrten auf der Linie RB75 im Los 1 enthalten. Im übrigen braucht ein Zug von Rendsburg bis Lüneburg vermutlich ähnlich lange wie ein Zug von Kiel nach Uelzen.
Zitat
Lopi2000
Zitat
d-zug-schaffner
...lassen wir uns einmal überraschen, was dann so durch Schleswig-Holstein rollt.

Was dann so rollt, ist ja schon klar: Flirt Akku-Triebwagen von Stadler Rail, die Paribus gehören und im NAH.SH-Design gestaltet sind, was dann ungefähr so aussehen wird: [www.kcw-online.de]

Für Gestaltungsdetails gibt es dann auch noch das NAH.SH-Design-ManualTeil II | Fahrzeugkonzeption und -gestaltung [www.nah.sh]

Moin aus Neumünster,

damit meinte ich weniger die Farbe der Triebfahrzeuge,

G-S11-St-Michaelisdonn-2020-10-04-006 by D-Zug-Schaffner, auf Flickr

sondern die Zuverlässigkeit der Triebfahrzeuge. Ich vermute, dass wir die roten LINT 41 von DB Regio noch etwas länger auf den ausgeschriebenen Verbindungen sehen werden.

Gruss aus Neumünster vom

D-Zug-Schaffner

[www.flickr.com]
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen